Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 298
Titel: Tierparade
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag., mit 6 Bodenpuzzleteilen
Verlag, Jahr: Aracari, 2018
ISBN: 978-3-905945-92-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Spiele
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.04.2018
Tierparade Puzzlebuch
Auf einem riesigen pinkfarbenen Puzzleteil segelt ein winziger Schmetterling. Seine Flügel sind gesprenkelt mit blauen, gelben, weissen und schwarzen Ornamenten. Unter dem Puzzle flattern zahlreiche kleine Abbilder des ersten Schmetterlings wild durcheinander. "Ich bin der Kleinste", stellt der Schmetterling fest. Stimmt, der blaue Fisch ist grösser und ein guter Schwimmer, das stellt er auf dem gelben Puzzleteil unter Beweis. Ihm folgen Papagei, Schimpanse, Löwe und das grösste Tier an Land.
> In plakativem, farbenfrohem Stil prangt auf der rechten Bildseite der Lebensraum in bunten Mustern dargestellt, dazu Text in Reimform; links davon das einzelne Pendant. Unter dem gut zu lösenden und wieder einsetzbaren Puzzleteil, gut greifbar für kleine Hände, verbergen sich Artgenossen in unterschiedlicher Zahl. Nicht numerisch sortiert, aber dennoch gut, um abzählen zu lernen. Der Stil betont die klare Abgrenzung von Farben, Mustern und Bildern, so dass die Jüngsten alles gut erfassen können. Christina Weirich

Titel: Die Glücksbäckerei – Die magische Zeit
Reihe: Die Glücksbäckerei 6
Kollation: A. d. Amerikan., geb., s.w. illustr., 315 S.
Verlag, Jahr: Fischer KJB, 2017
ISBN: 978-3-7373-4104-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Mädchen, Magisches
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.02.2018
Die Glücksbäckerei – Die magische Zeit
Obwohl Rosmarin Glyck schon mehrfach ihr Können unter Beweis gestellt hat, gilt es nun den Grossmeister in Gestalt eines Hundes von ihren Fähigkeiten zu überzeugen. Erst nach bestandener Prüfung wird ihr Rezept "Schokopfefferkuchen der Brüderlichkeit" ins magische Backbuch aufgenommen werden und erst dann wird Rose als wahre Meisterbäckerin gelten. Ausgerüstet mit den Gaben der Liebsten macht sie sich gemeinsam mit dem Hund auf den Weg nach Bontemps, eine offensichtlich verwunschene Stadt: Hier läuft die Zeit rückwärts. Die Menschen werden jünger, bis sie als Babys sterben. Rose findet bald heraus, wer die Stadt verflucht hat, und macht sich mit all ihrem Wissen und Können daran, die Leute von Bontemps zu retten.
> Auch der 6. Band lockt mit viel Rosa, Violett und Glitzer Leserinnen an, die Freude an der Kombination von Abenteuern, Rätseln und Magie haben. Die Autorin beweist Einfallsreichtum und Witz und überrascht mit spritzigen Dialogen. Happy End garantiert! Sandra Dettwyler

Titel: Was wir dachten, was wir taten
Kollation: Broschur, 177 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2017
ISBN: 978-3-407-82298-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Gewalt, Schule
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.01.2018
Was wir dachten, was wir taten
Lehrer Filler, Fiona und Mark erzählen aus ihrer Perspektive, wie sich ein bewaffneter Unbekannter Zutritt in ihr Schulzimmer verschafft und die ganze Klasse bedroht. Doch die Rache des maskierten Amokschützen besteht nicht darin, auf Menschen zu schiessen, sondern er verlangt von jedem Einzelnen, etwas zu tun, das andere Klassenmitglieder demütigt, erniedrigt, verzweifeln lässt. Er kennt alle beim Namen, weiss von ihren Schwächen und lässt sie in ihre eigenen Abgründe blicken.
> Mit viel Spürsinn für die Dynamik in einer Klasse, für das Aufdecken von verborgenen Charaktereigenschaften und für die Konstruktion von Dilemmata vermag die achtzehnjährige Autorin ihre Leserschaft über einen verlässlichen Spannungsbogen hinweg zu fesseln. Dabei wird die Botschaft vermittelt: Hinsehen, nicht weggucken. Irritierend ist, wo die Polizei so lange bleibt. Ein überraschender Debütroman, der sich – als Klassenlektüre eingesetzt – für kontroverse Diskussionen in der Oberstufe eignet. Marcella Danelli

Titel: Vom Bären, der nicht mehr schlafen konnte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz Der Kinderbuch Verlag, 2017
ISBN: 978-3-407-77219-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Umweltprobleme
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.01.2018
Vom Bären, der nicht mehr schlafen konnte
Jeden Tag sitzt der Bär aus Sibirien auf einem Uferstein und fängt frische Fische. Er liebt die Taiga, wo er lebt, und ist glücklich. Doch auf einmal steigt das Wasser des Flusses an und der Uferstein ist fast schon verschwunden. Das Wasser steigt weiter und weiter … Was ist bloss geschehen? Der Bär macht sich entgegen den Warnungen seiner Tierfreunde auf den Weg zu den Menschen in die Stadt. Da sieht er ihn, den Damm, der all das verursacht hat … "hart wie ein Felsen, hoch wie ein Berg, grau, glatt, mächtig".
> Benno Pludra erzählt in seiner unverwechselbar lyrischen Prosa ein Tiermärchen (erstmals erschienen 1967 in der DDR) zu einem Umweltthema. Er schreibt über die Natur, aber auch über Grossbauten des Kommunismus und übt dabei leise Kritik am mangelnden Umweltbewusstsein dieser Länder. Die bildhaft-realistisch gezeichneten Figuren von Ingeborg Meyer-Rey umrahmen das Ganze. Auch wenn das Buch heute etwas altbacken wirkt, so ist dessen Aussage immer noch von grosser Wichtigkeit. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Juri West sieht rot
Kollation: Geb., s.w. illustr., 186 S.
Verlag, Jahr: Obelisk Verlag, 2017
ISBN: 978-3-85197-861-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Trennung
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.01.2018
Juri West sieht rot
Juri ist richtig wütend auf seinen Vater. Denn der speist ihn seit seinem Auszug ein Jahr zuvor mit Ausreden ab, so dass sie sich kaum noch sehen. Aber nun will Juri seinen 10. Geburtstag nicht nur mit der Mutter, sondern auch mit seinem Vater feiern. Da schlägt dieser ein Campingwochenende vor. Mit einem mulmigen Gefühl im Bauch verabschiedet Juri sich von der Mutter und fährt zum Campingplatz. Dort haben sein Vater, Hanne und Uwe ein Essen am Lagerfeuer vorbereitet. Sein Vater ist anders als früher und es sieht aus, als ob er auf dem Campingplatz wohnen würde. Juri gefällt es da, und als er den seltsamen Spiderman durch die Nacht tanzen sieht, hat er sogar noch ein Rätsel zu lösen.
> Was Juri erlebt, kennen viele Kinder. Doch das Besondere an diesem Jungen ist seine intensive Echtheit und sein offenes Herz für alle. Diese Intensität wird untermalt durch die ungeschmückte Sprache mit vielen Satzellipsen und einer neuen Zeile für jeden Satzanfang. Wunderbar eigenwillig erzählt und illustriert. Karin Schmid

Titel: Papa Moll
Kollation: Kinofilm. Ca. 90 Min., Dialekt
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2017
Papa Moll
Papa Moll arbeitet in der Schokoladenfabrik und sein ehrgeiziger Chef, Herr Stuss, macht ihm das Leben schwer. Dieses Wochenende ist Moll Strohwitwer, denn Mama Moll ist beim Wellness mit dem Frauenverein. Obwohl Papa Moll am liebsten seine Zeitung gelesen hätte, geht er mit seinen Kindern Willi, Fritz und Evi in den Zirkus. Natürlich verläuft dieser Besuch nicht wie geplant: Moll soll zusätzlich auf den rotzfrechen Stuss-Nachwuchs aufpassen, ein Kind fliegt durch das Zirkuszelt, der Zirkushund wird entführt, auch Papa Moll hat einen unerwarteten Auftritt vor dem Publikum und landet schliesslich im Gefängnis. Gleichzeitig wird Moll in der Schokoladenfabrik gebraucht, weil es Probleme gibt.
> Die turbulente Geschichte spielt in den 60er-Jahren: Die Wirtschaft expandiert und die Produktion muss auf jeden Fall gesteigert werden; die Frauen kümmern sich um Familie, Haus und Garten; die Dorfpolizei sorgt für Ruhe und Ordnung. Diese Idylle wird im Film (fast) ein wenig (zu) detailverliebt dargestellt. Der Schauspieler Stefan Kurt verkörpert Moll hervorragend – charmant gegenüber seiner Frau, liebenswürdig streng zu seinen Kindern, bei der Arbeit ein Mann von Format und immer wieder tollpatschig in seinen Aktionen. Die daraus entstehenden Slapstick-Einlagen werden unterbrochen durch eine geschickte Kameraführung in Zeitlupe oder mit stillen Einstellungen. Die Musik untermalt das Geschehen bestens: lieblich bei der Vorstellung des verträumten Dorfes, hektisch und dramatisch bei den verschiedenen Rettungsaktionen. Nach „Heidi“ und „Schellenursli“ wird nun eine der bekanntesten Comic-Figuren der Schweiz Filmstar. Manuel Flurin Hendry hat nach der Vorlage des 30. Bandes der Moll-Bücher mit seiner Regie einen Film für die ganze Familie geschaffen. Die Erwachsenen amüsieren sich köstlich über die Retrospektive und die Kinder erleben ein lustig-spannendes Filmabenteuer, vor allem auch weil die Film-Kinder ihre Rolle meisterhaft authentisch und sehr überzeugend spielen. Barbara Schwaller

Titel: Meyers grosser Weltatlas für Kinder
Kollation: Geb., farb. illustr., 45 S., 28 x 36 cm
Verlag, Jahr: Fischer Meyers, 2017
ISBN: 978-3-7373-7193-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Atlanten
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.11.2017
Meyers grosser Weltatlas für Kinder
Die aufgereihten Länderflaggen auf dem Vor- und Nachsatzpapier findet man in vielen Atlanten. Auch die grossen übersichtlichen Karten der Kontinente wirken vertraut. Nur die länderspezifischen Besonderheiten aus den unterschiedlichsten Kategorien, welche auf die einzelnen Staatsgebiete aufgemalt sind, weichen von Altbewährtem ab. So tummelt sich da der österreichische Snowboarder neben einem Stück Schweizerkäse und der Königstiger aus Indien steht unweit bunter buddhistischer Gebetsfahnen.
> In Anlehnung an die Wimmelbücher wird hier breitgefächertes Weltwissen bildlich verortet. Die Kontinente mit Ländergrenzen, Hauptstädten, Gebirgen und Flüssen sind auf ineinanderfliessende Grüntöne gemalt. Das ist angenehm fürs Auge, aber selbst Wüstengebiete scheinen so fruchtbar zu sein. Binnengewässer sind nicht benannt. Kennzahlentafeln und Infoseiten mit farbigen Vignettenbildern und Textblöcken ergänzen den kartografischen Teil. Ein farbenfroher Einsteigeratlas für kleine Entdecker. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Sonne, Mond und Abendstern
Kollation: Geb., farb. illustr., 223 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2017
ISBN: 978-3-446-25691-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Gedichte, Lieder
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2017
Sonne, Mond und Abendstern Das grosse Liederbuch zur guten Nacht
"Au clair de la lune" wird zu "Hier im Mondenscheine", "Maienwind am Abend sacht" zu "Leis der Wind im Abend weht", ansonsten fällt auf, wie viele Melodien und Texte einem bekannt sind. Dorothée Kreusch-Jacob steuert dem Liederbuch eigene Kompositionen bei, räumt den meisten Platz aber Gedichten, Geschichten und Volksliedern ein, die allesamt vom Schlaf, dem Mond oder der Nacht handeln. In fünf Kapiteln versucht die Schriftstellerin und Musikpädagogin, die grosse Menge sortiert zu präsentieren. So finden sich in Kapitel 2 hauptsächlich Texte, die von Tieren handeln, Kapitel 4 wiederum sammelt in sich alles, was mit Träumen zu tun hat. Wer ein bestimmtes Lied sucht, findet im Anhang ein übersichtliches Verzeichnis, nach Liedanfängen geordnet.
> Beim Blättern und Geniessen der stimmungsvollen Bilder von Quint Buchholz will man noch lange nicht schlafen! Das Buch kann einen ein Leben lang begleiten und vielleicht gar an die nächste Generation weitergereicht werden. Sandra Dettwyler

Titel: Brave Mädchen fragen nicht
Kollation: Geb., s.w. illustr., 293 S.
Verlag, Jahr: elfundzehn, 2017
ISBN: 978-3-905769-45-6
Kategorie: Sachbuch
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.10.2017
Brave Mädchen fragen nicht Eine Kindheit im Dritten Reich
Die Ich-Erzählerin wird 1934 in Wien als Tochter eines Juden und einer katholischen Mutter geboren. Ein Jahr später stirbt der Vater, und die junge Mutter heiratet einen Offizier, einen Anghörigen der SS. Nach der Machtergreifung Österreichs durch die Nazis und dem Überfall auf Polen wird dieser dorthin versetzt, als Strafe dafür, dass er eine Judenwitwe geheiratet hat. Als Mischling muss das Mädchen unendliche Schikanen erdulden. So werden ihr trotz Bestnoten Normalschule und Gymnasium verboten. Mit der nahenden Niederlage der Nazis wird die elementare Grundversorgung immer schlimmer.
> Eindringlich schildert die Autorin in der Rückschau ihre unvorstellbar harte Kindheit, die sie nur mit viel Glück überlebt hat, und das ganze Elend einer sterbenden Stadt und Kultur. In 53 Kapiteln und mit zumeist kurzen Sätzen von einprägsamer Einfachheit erzählt sie ihre Geschichte. Vor den Siegesberichten der Nazis erscheinen die Erlebnisse aus dem besetzten Wien eindrücklich und erschütternd. Siegfried Hold

Titel: Wie geht's dir Welt und was ist morgen?
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 176 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2017
ISBN: 978-3-522-30469-6
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.10.2017
Wie geht's dir Welt und was ist morgen? Ein Buch für junge Zukunftsmacher
Wo verläuft die Grenze zwischen notwendig und überflüssig? Wie unterscheiden wir zwischen Bedürfnis und Verlangen? Acht Themen – Mehr Nähe zur Natur, Mehr Bescheidenheit, Mehr Gerechtigkeit, Mehr Frieden, Mehr Liebe, Mehr Respekt für Menschenrechte, Wir alle sind Geschwister – geben Antworten auf diese Fragen. Blau und orange gefärbte Sprechblasen enthalten Anregungen und Zitate von Berühmtheiten wie Epikur, Da Vinci oder Malala. Vom französischen Fotografen und Umweltschützer Yann Arthus-Bertrand stammen die seitenübergreifenden Luftaufnahmen.
> Die Fotografien laden ein zum Verweilen. Texte und Zitate werfen Fragen auf und regen an, den eigenen Lebensstil kritisch zu hinterfragen. Indem das Buch zu einem massvollen Umgang mit den Ressourcen unserer Erde aufruft, appelliert es an junge und interessierte Leute und sensibilisiert sie für ihre Umgebung und die Gesellschaft. Für spannende Diskussionen sowohl am Familientisch als auch in der Schule. Christina Weirich

Titel: Aventias Stunde – Cilia und Lars im Bann der Kelten
Kollation: Geb., 327 S.
Verlag, Jahr: Sage und Schreibe, 2017
ISBN: 978-3-9524469-5-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Historisches
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2017
Aventias Stunde – Cilia und Lars im Bann der Kelten
Cilia, Lars und deren Eltern sind durch den Nebel getreten und können nicht mehr zurück in ihr bisheriges Leben. Die Familie lebt fortan in einer Hütte im Wald, wo sie mit einfachsten Mitteln ihren Alltag bewältigen muss. 2500 Jahre früher: In einem keltischen Dorf versucht der Bauernjunge Cadan die Geheimnisse der Druiden zu ergründen, um Kranken zu helfen und um die Götter günstig zu stimmen.
> Die Autorin hat einen szenisch beschreibenden Debutroman geschrieben, der eng mit der Gegend um Avenches verknüpft ist. Er besteht aus zwei Einzelgeschichten mit einigen wenigen Berührungspunkten. Durch die personale Erzählweise erleben die Lesenden das Geschehen unmittelbar mit, ohne den Figuren jedoch allzu nahe zu kommen. Gut dokumentiert sind die Nöte und die teils barbarischen Sitten der Kelten. Der Roman ist für Schulen geeignet, auch wenn er dramaturgisch nicht ganz zu überzeugen vermag, denn durch den steten Geschichtenwechsel bricht die punktuell eingesetzte Spannung immer wieder ab. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Frei und gleich geboren – Die Menschenrechte
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag., Pop-up
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2017
ISBN: 978-3-7373-5543-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gesellschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Frei und gleich geboren – Die Menschenrechte
"Wir sind frei und gleich geboren." Mit diesem Satz fängt das Buch an. Gleichzeitig klappt ein Pop-up mit einem schwarzen Strichmännchen in einem sich spiegelnden Kasten auf. Auf den nächsten sechs Doppelseiten folgen leicht vereinfachte Sätze aus den Artikeln der Menschenrechte, begleitet von passenden Pop-ups. Im Anschluss daran sind alle 30 Artikel der Menschenrechte im Originaltext auf Deutsch aufgeführt.
> Das kleinformatige Buch bietet eine gute Ausgangslage für Diskussionen über die Menschenrechte. Die Pop-ups sind abstrakt und in den Farben Schwarz, Weiss und Blau gehalten. Der Inhalt beschränkt sich auf die Menschenrechte und nimmt keinen Bezug zum aktuellen Weltgeschehen. Leider sind die 30 Artikel der Menschenrechte am Schluss sehr klein gedruckt und laden nicht wirklich zum Lesen ein. Junge Leser/innen brauchen sicher Begleitung bei der Betrachtung des Buches. Karin Böjte

Titel: Puppen sind doch nichts für Jungen!
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Picus, 2017
ISBN: 978-3-85452-197-6
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Puppen sind doch nichts für Jungen!
Als der kleine Nico von seiner Tante eine Puppe geschenkt bekommt, ist er hell begeistert. Überallhin soll sie ihn begleiten, sogar in die Schule. Doch das findet sein Papa unmöglich: «Kommt gar nicht infrage!» Am Abend kauft er ihm ein echtes Jungenspielzeug. Ob Nico sich damit zufrieden gibt und die Puppe wieder vergisst?
> Die Geschichte wird aus der Perspektive des älteren Bruders erzählt. Hautnah erleben die Lesenden mit, wie eine Puppe eine schwierige Familiensituation auslösen kann. Das Bedürfnis und die Freude des Jungen decken sich so gar nicht mit den traditionellen Rollenbildern. Die Illustrationen reflektieren die Gefühle der Familienmitglieder sehr ausdrucksvoll und bilden mit dem Text eine stimmige Einheit. Ein hervorragendes Buch, um klischeehafte Rollenbilder aufzuweichen und Verständnis für Unkonventionelles zu schaffen. Für jüngere Kinder eignet sich das Buch gut zum Vorlesen oder freien Erzählen. Annina Otth

Titel: Was wir dachten, was wir taten
Kollation: CD. Lesung, ca. 259 Min., 3 CDs
Verlag, Jahr: Hörcompany, 2017
ISBN: 978-3-945709-52-8
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Soziales
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Was wir dachten, was wir taten
Fiona und Mark schreiben eine Klausur bei ihrem ehrgeizigen jungen Mathelehrer Anton Filler. Da ertönt im Lautsprecher die Amoklauf-Durchsage. Wenig später klopft es an ihre Tür; ein junges Mädchen will unbedingt hereingelassen werden. Nach langem Hin und Her öffnet Mark die Tür. Herein kommen das Mädchen und eine maskierte Person mit einer Pistole. Der Bewaffnete schreibt die Worte „meine letzten Wünsche“ an die Tafel und legt zehn Briefumschläge hin. Herr Filler muss nun Wunsch für Wunsch vorlesen. Die Klasse ist jedes Mal gezwungen, nach den Anweisungen des Maskierten zu handeln. Dabei werden schonungslos und brutal alle Geheimnisse der Klasse offenbart.
> Die 143 Minuten des Ausgeliefertseins der Klasse werden aus der Sicht von Fiona, Mark und A. Filler gekonnt erzählt. Die Stimmen der drei Sprechenden sind dabei ein Spiegel ihrer Gefühle. Die Schilderungen beinhalten die Ereignisse und die Gedankenschlangen der Erzählenden. Daher nahe, tiefgründig und sehr aufwühlend. Karin Schmid

Titel: Badewanne, Klo und Co.
Kollation: A. d. Poln., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2015
ISBN: 978-3-8369-5856-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Hygiene
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Badewanne, Klo und Co.
"Was machst du im Badezimmer?" Pipimachen, Zähne putzen oder baden natürlich, müsste da die Antwort lauten. Aber wozu denn baden? Für die Gesundheit und Schönheit oder vielleicht doch eher zu Heilzwecken? Und warum sagen Erwachsene immer: "Was sitzt du wieder so lange auf dem Thron?" Und wie verhält es sich mit den Baderegeln und dem Wassersparen?
> In diesem Sachbilderbuch rund ums Bad finden sich Antworten auf diese und andere Fragen, und zwar in einem optisch abwechslungsreichen und ansprechenden Layout. Da gibt es Piktogramme mit Tipps zur täglichen Körperpflege, Fotos von besonders originellen Urinalen und Abbildungen zu historischen Badeszenen. Alles ist anschaulich und mit Humor aufbereitet. Gut verständliche Texthäppchen in unterschiedlicher Länge erklären die Zusammenhänge und erzählen manch ungewöhnliche Geschichte. Nur das System der Querverweise auf andere Buchseiten erschliesst sich einem erst nach und nach. Ein idealer Begleiter für Kitas und Schulen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Am Abgrund des Himmels
Kollation: A. d. Austral., geb., 376 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg Gulliver, 2017
ISBN: 978-3-407-74923-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2017
Am Abgrund des Himmels
"Ich weiche noch einen Schritt zurück, weg von seinem flehenden Gesichtsausdruck. Von ihm. Und da stolpere ich." Die Erde am Klippenrand bricht ein und die 17-jährige Grace stürzt in die Tiefe. Sie hat Glück und wird gerettet, und zwar von Nick, der von ihr fasziniert ist. Durch diese Rettungsaktion entdeckt Grace das grosse Geheimnis von Nick: Er ist ein Gestaltwandler und kann zu einem Adler werden. Doch kein menschliches Wesen darf von dieser Gabe wissen ...
> Der erste Jugendroman der australischen Autorin ist eine sprachlich gut ausgearbeitete und in klarem Stil gehaltene romantische Fantasygeschichte. Die Autorin lässt ihre Protagonisten im Wechsel zu Wort kommen und fokussiert so auf die Innensicht der Figuren. Die im Mittelpunkt der Ereignisse stehende Liebesgeschichte zwischen Grace und Nick ist spannend erzählt, bleibt aber vorhersehbar und ist reich an Klischees. Trotzdem bietet der Text gute Unterhaltung und schafft einen beglückenden Lesegenuss für alle Romantikerinnen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die Nachtigall
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2016
ISBN: 978-3-86566-310-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.06.2017
Die Nachtigall
Im fernen China hört der Kaiser die Nachtigall singen und wünscht mit Tränen im Auge, dass sie ihm täglich ihren himmlischen Gesang vorträgt. Ein Uhrmacher stellt einen künstlichen Vogel her, der genauso gut singen kann, aber bloss eine Melodie. Die richtige Nachtigall fliegt zurück in die Natur, und eines Tages versagt das Räderwerk des künstlichen Vogels, endgültig. Als der Kaiser bald darauf todkrank zu Bette liegt, wünscht er, die wahre Nachtigall noch einmal zu hören. Sie kommt und singt, weil sie seinerzeit den Kaiser hat zu Tränen rühren können. Darauf wird er gesund.
> Es ist wohl nicht das bekannteste Märchen von Andersen, aber bestimmt eines der reizvollsten. Der Dichter hat die ganze kaiserliche Umgebung meisterlich beschrieben, die Künstlerin hat sich in das Märchen eingefühlt und es ebenso meisterlich illustriert. Die farbigen, detailreichen Zeichnungen versetzen den Betrachter in den fernen Osten, mit Freude schaut man in die fein gezeichneten Gesichter der Chinesen. Siegfried Hold

Titel: Der geheimnisvolle Koffer von Herrn Benjamin
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2017
ISBN: 978-3-314-10382-7
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Der geheimnisvolle Koffer von Herrn Benjamin Nach einer wahren Geschichte über Walter Benjamin
Aussergewöhnliche Ideen können das Leben gefährden: Dies hat der Philosoph und Schriftsteller Walter Benjamin in Zeiten der grausamen Gedanken erfahren müssen. Um sein eigenes Gedankengut zu retten, wendet er sich an Frau Fittko, die ihm zur Flucht verhilft und ihn dabei ermahnt, nur leichtes Gepäck mitzunehmen. Doch Herr Benjamin schlägt ihren Rat in den Wind und tritt seine Reise mit einem schweren Koffer an. Was mag im Koffer sein? Das Rätseln beginnt und dauert bis heute an.
> Pei-Yu Chang nimmt den verschwundenen Koffer des jüdischen Autors (1892–1940) zum Anlass, ihr erstes Kinderbuch herauszugeben. Mit kräftigen Farbtönen, mal Farbstift, mal Collage, und akkuratem Bleistiftstrich dokumentiert sie Benjamins Flucht. Es entsteht ein Zeitzeugnis, welches auch jüngere Kinder an der Frage teilhaben lässt, welchen persönlichen Schatz ein Mensch mitnimmt, wenn er flüchten muss. Eine historische Bilderbuchgeschichte, die ohne zu ängstigen das tiefgründige Thema zu vermitteln vermag. Marcella Danelli

Titel: Nachgefragt: Flucht und Integration
Reihe: Nachgefragt
Kollation: Broschur, illustr., 141 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2016
ISBN: 978-3-7855-8533-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Flüchtlinge, Migration
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Nachgefragt: Flucht und Integration Basiswissen zum Mitreden
Flucht und Vertreibung – wie fühlt sich das an? Wer sind IS und Taliban? Kann man mit immer mehr Waffen Frieden schaffen? Warum darf nicht jeder leben, wo er will? Was ist ein Migrant und bleibt er das ewig? Und was hat das mit uns zu tun? Solche und ähnliche brandaktuelle gesellschaftspolitische Fragen werden in diesem Sachbuch in übersichtlichen Kurztexten beantwortet.
> Dieses Buch vermag adressatengerecht komplexe historische, politische, aber auch ethische Aspekte rund um das Thema Flucht und Integration zu beleuchten. Die lebensnahen Beschreibungen vermitteln gekonnt die Tragik der Thematik, ohne dabei abzuschrecken. Vielmehr wecken sie Interesse und bieten eine wertvolle Diskussionsgrundlage. Deshalb eignen sich die Texte nicht nur zum Selbstlesen, sondern auch für den Unterricht. Obwohl sich der Inhalt auf Deutschland bezieht, ist dieser auch für eine nichtdeutsche Leserschaft lohnend. Die verständlichen Erläuterungen bieten Zugang zu einem hochaktuellen anspruchsvollen Thema. Kathrin Jakob

Titel: Henriette und der Traumdieb
Kollation: Geb., 395 S.
Verlag, Jahr: Ueberreuter, 2017
ISBN: 978-3-7641-5112-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Magisches
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2017
Henriette und der Traumdieb
Wer kann sich immer an seine Träume erinnern? Henriette erlebt und erinnert ihre sehr intensiv. Doch eines Morgens ist jede Erinnerung wie ausradiert. Zusammen mit ihrem Zwillingsbruder Nick und Herrn Anobium stellt sie in ihren Träumen dem Dieb nach und gerät in eine magische Welt voller Abenteuer und Geheimnisse.
> Die sprachgewaltigen Beschreibungen der Szenarien weben eine fantastische Geschichte. Die ägyptischen Wurzeln des Autors zeigen sich in Figuren wie Habib. Skurrile Gestalten wie die Hulmis, geisterhafte Traumwesen und gruslige Charaktere wie die verschlagene Hexe des Nachtschattenwaldes komplettieren den schlüssig und gut aufgebauten Plot: Nach einem vermeintlichen Ende wird er gekonnt weiterkonstruiert, ohne Einbruch des hohen Spannungsniveaus. Ebenfalls thematisiert wird die Bedeutung der Verarbeitung des bewussten Erlebens über Träume. Die Hauptfiguren reifen vom Kind zum Jugendlichen heran. Hat man die letzte Seite gelesen, ist es, als erwache man selber aus einem Traum. Christina Weirich

Titel: Kunst mit Torte
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Moritz, 2017
ISBN: 978-3-89565-333-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Kunst
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.04.2017
Kunst mit Torte
Aus dem Guggenheim Museum wird ein Bild gestohlen, das Frau Hund von ihrem Jungen gemalt hat. Vom Täter ist nur kurz der schwarz-weiss gestreifte Ärmel mit einem schwarzen Handschuh zu erkennen. Sofort nehmen die Tiere die Verfolgung auf: Sie laufen durch van Goghs Weizenfeld, werden getragen von Hokusais Welle und rennen vorbei an Chagalls Geiger. Der Räuber wird gefasst und alles entpuppt sich letztendlich als Alptraum der kunstbegeisterten Frau Hund.
> Das Cover gibt einen ersten aufschlussreichen Hinweis auf die inhaltliche Machart des textfreien Bilderbuches: Frau Hunds Staffelei steht in "Vincents Schlafzimmer in Arles", einem Bild von Vincent van Gogh. Thé Tjong-Khing hat Motive von über zwanzig Malern (z. B. Da Vinci, Kandinsky, Hopper) übernommen und ganze Doppelseiten in deren Stilen (nach-)gemalt. Für Kinder eine unterhaltsame Verfolgungsjagd, für Erwachsene eine herausfordernde Suche nach allen "gestohlenen" Kunstelementen. Sandra Dettwyler

Titel: Die vier Jahreszeiten
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2017
ISBN: 978-3-7913-7284-6
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.04.2017
Die vier Jahreszeiten Ein Musik-Bilderbuch zum Hören
Der Jahreslauf verkürzt auf einen Tag: Das erleben Isabella und ihr Hund. Am Morgen machen sich die beiden auf zum Frühlingsfest. Im Laufe des Tages wird es heisser und heisser. Der Sommer ist da und mit ihm die Sommergewitter. Nachdem sich der Sturm ausgetobt hat, ist es Zeit, die Ernte des Herbstes einzufahren. Bald fällt der erste Schnee. Gerne kehren das Mädchen und der Hund wieder nach Hause zurück, um sich am Ofen zu wärmen.
> Ein gefühlvoller Text führt durch dieses Musik-Bilderbuch, das "Die vier Jahreszeiten" von Antonio Vivaldi zum Thema hat. Leuchtend bunte, flächige Illustrationen, mit Gouachefarben gemalt und am Computer nachbearbeitet, ziehen den Blick auf sich. Es gibt viel zu entdecken in diesen detailreichen Landschaftsszenerien. Auf jeder Seite findet sich eine Musiknote zum Drücken. So können 10 Sekunden lange Konzertausschnitte aus Vivaldis Werk gehört werden. Leider sind diese zu kurz, um nachhaltig zu sein, und es braucht viel Kraft, damit die Musik ertönt. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die Zeit der Wunder
Kollation: A. d. Französ., geb., 188 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2011
ISBN: 978-3-551-58241-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Flüchtlinge, Krieg
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.04.2017
Die Zeit der Wunder
„Manchmal muss man sich Geschichten ausdenken, dass das Leben erträglich bleibt…“ lässt Gloria Koumail wissen, als sie ihm die Geschichte seiner Herkunft erzählt. Die herzensgute Frau und der Junge aus dem Kaukasus sind auf der Flucht vor Hunger und Kriegswirren und befinden sich auf dem Weg nach Frankreich. Die Reise der beiden ist geprägt von schrecklichen Erlebnissen. Trotzdem vermag Gloria dem Jungen immer wieder aufzuzeigen, dass das „unfehlbare Heilmittel gegen die Verzweiflung, die Hoffnung ist.“
> Mit Koumails Geschichte erinnert die Autorin an das Schicksal von Menschen, die aus ihren Herkunftsländern fliehen müssen. Sie lässt die Erlebnisse der Protagonisten in wunderbarer Sprache aus der Sicht des 13-jährigen Jungen erzählen. Die Naivität des Kindes nimmt den Vorkommnissen die Härte und es bleibt den Lesenden überlassen, sich die Realität vorzustellen. Wegen des gekonnten Aufbaus und der einfühlsamen Schreibweise eignet sich der Roman gut für den Schulunterricht. Béatrice Wälti

Titel: Pferde und Ponys
Reihe: Der Bücherbär 1. Klasse
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 31 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2017
ISBN: 978-3-401-70940-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Erstes Lesen, Pferd
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.04.2017
Pferde und Ponys Sachwissen für Erstleser
Wieso leben Pferde in einer Herde und wie verhalten sie sich darin? Wozu dient eigentlich der Pferdeschweif? Wann lernt ein Fohlen laufen? Wie sieht ein ängstliches Pferd aus und wie entsteht das Vertrauen in den Menschen? Zum Reiten braucht es von Seiten des Pferdes wie auch der Reitenden viel Übung; ausserdem braucht das Tier die richtige Pflege.
> In diesem weiteren Titel der bereits bestehenden Verlags-Reihe gibt es auf 31 Seiten nützliches Sachwissen für Erstleserinnen. Jedes Thema ist auf einer Doppelseite grosszügig mit Bildmaterial aus ansprechenden Fotos und erklärenden Zeichnungen illustriert. Der Text ist lesefreundlich und aufs Wesentliche reduziert. Im Anhang befinden sich ein bebildertes Glossar zur Erklärung wichtiger Begriffe und ein alphabetisches Register. Ein Buch für kleine Pferdenärrinnen, versehen mit passendem Cover. Katharina Siegenthaler

Titel: Islam
Reihe: Lesen Staunen Wissen
Kollation: Geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2012
ISBN: 978-3-8369-5578-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Religiöses
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2017
Islam Geschichte, Glaube und Gesellschaft
Was ist Islam? Religion? Ideologie? Fanatismus? Nach einer kindgerechten und alltagsbezogenen Einleitung folgt der Sprung zurück zu den Anfängen des Islam, zum Ursprung des Glaubens. Berichtet wird über das Leben Mohammeds, anhand von entscheidenden Stationen wie dem Offenbarungserlebnis und der Verbreitung zur Weltreligion. Thematisiert werden sowohl die Lehren des Korans, die Rolle der Frau und das Kopftuchverbot als auch der Terror im Namen des Islam.
> Die Seiten sind sehr gut strukturiert aufgebaut, sowohl inhaltlich als auch im Layout. Zeichnungen, Fotos und Landkarten verdeutlichen die Erklärungen. Rote Kasten enthalten Suren. Abgerundet wird das Buch mit einem kleinen Glossar sowie Suchtipps für Bücher und Filme. Die Autoren betten den Islam immer wieder in Alltägliches ein und stellen einen Bezug zu den andern Weltreligionen her. Meist fürchten wir das Fremde und sind damit anfällig für Populisten und Halbwahrheiten. Das Buch hilft, Unbekanntes kennenzulernen und zu verstehen. Christina Weirich

Titel: Fledereule Eulenmaus
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2017
ISBN: 978-3-7373-5485-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Anderssein, Heiteres
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.03.2017
Fledereule Eulenmaus
Es ist Tag. Mama Eule schläft mit drei Eulenkindern auf einem Baum. Da fliegt eine Fledermaus-Mutter mit drei Fledermauskindern hinzu und hängt sich zum Schlafen unten an denselben Ast. Mama Eule ärgert sich: Bloss keinen Kontakt zu diesen fremdartigen Eindringlingen, die hängen statt zu sitzen! Das kleinste Eulenkind aber erkennt in der kleinsten Fledermaus sofort den möglichen Spielkameraden! Wer will schon schlafen? Ein Blick genügt und sie sind Komplizen, sehr zum Ärger ihrer Mütter. Nach einigen Ermahnungen kehrt wieder Ruhe ein. Da erfasst eine heftige Windböe die Tiere und verstreut sie in alle Himmelsrichtungen ...
> Ganz ohne Worte kommt dieses Büchlein aus. Mit viel Liebe fürs Detail, mit Witz auch und Charme wird allein durch die Bilder eine Geschichte über Andersartigkeit, Vorurteil und Freundschaft erzählt. Der Ast ist die Bühne für ein Stück aus dem Leben: Durch den Zusammenhalt in der Not wird Engstirnigkeit überwunden und neue Bande können geknüpft werden. Ein Lieblingsbuch. Sabine Wewerka

Titel: Zwei Papas für Tango
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Thienemann, 2017
ISBN: 978-3-522-45847-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Homosexualität, Liebe
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.03.2017
Zwei Papas für Tango
Das ist die wahre Geschichte zweier schwuler Pinguine aus dem Zoo von New York. Roy und Silo sind seit dem Ei-Schlupf die allerbesten Freunde. Wettwatscheln, Schnellschwimmen – sie machen alles gemeinsam und sind die fröhlichsten Pinguine weit und breit. Als sie sich zur Brutzeit nicht für Pinguinmädels interessieren, werden sie getrennt – und verweigern daraufhin die Nahrung. Wieder vereint bauen sie, wie alle anderen im Gehege, ein Nest. Sie rollen einen eiförmigen Stein hinein und brüten abwechselnd. Ein Pfleger erbarmt sich und tauscht den Stein gegen ein echtes, verlassenes Ei aus. Als ihr Kindchen schlüpft, tanzen Roy und Silo vor Freude einen Tango!
> Ein bezauberndes, warmherziges Buch mit liebevollen, lustigen Bildern. In erster Linie ist dies für die Kinder eine Pinguin-Geschichte. Und welches Kind liebt nicht Pinguine? Ganz nebenbei zeigt es ausserdem auf, dass Homosexualität auch in der Tierwelt etwas ganz Natürliches ist. Ein Bilderbuch mit dem Zeug zum Klassiker! Sabine Wewerka

Titel: WWWas? – Alles, was du schon immer übers Internet wissen wolltest
Kollation: Geb., farb. illustr., 159 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2016
ISBN: 978-3-522-30447-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Internet
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.01.2017
WWWas? – Alles, was du schon immer übers Internet wissen wolltest
Wann ist mein Passwort sicher? Wer alles sieht mich durch die Webcam? Wie kann ich mich gegen Cybermobbing wehren? Oder aber: Kann ich meinen Hamster online bestellen? Was passiert mit meinen Daten, wenn ich tot bin? Finde ich im Netz schneller und bessere Freunde als in echt? Die Antworten auf technische, rechtliche und philosophische Fragen rund ums Internet finden Kinder und Jugendliche, die nicht nur gerne surfen, sondern auch wissen wollen, auf welchen Wellen sie reiten, in über siebzig bündigen Kurzkapiteln.
> Einmal mehr begeistert Jan von Hollebens Kunst- und Fotoorganisation. Mit Unterstützung einer repräsentativen Kinderschar, die mithilft, die Bilder zu inszenieren, gelingt ihm eine Bildsprache, die auf verblüffende Weise mit dem Betrachter kommuniziert. Trotz der Komplexität des Themas sind die Texte leicht verständlich und frei von Anbiederung. Sie regen zu kritischem Denken an und tragen damit zur digitalen Aufklärung bei. Toll – für kleine und grosse User! Marcella Danelli

Titel: Jonas und die Zucker-Rakete
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., inkl. Elternratgeber
Verlag, Jahr: G & G Verlagsgesellschaft, 2016
ISBN: 978-3-7074-1991-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Ernährung
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.01.2017
Jonas und die Zucker-Rakete Wie ein rasanter Sturzflug den Appetit auf Süssigkeiten bremst
Jonas ist ein aufgeweckter Junge. Er hat immer viele Fragen. Sein bester Freund Anton ist mit ihm in der gleichen Fussball-Mannschaft. Wieder einmal spielt dieser in der zweiten Spielhälfte langsamer und unaufmerksamer. Warum wird er so schnell müde? So kann das nicht weitergehen. Jonas nimmt seine ENERGY-Kappe, und für Anton beginnt eine abenteuerliche Reise. Mit magischen Kräften schiessen die beiden in unbekannte Höhen und ebenso schnell in unheimliche Tiefen.
> Mit Hilfe dieses Rakten-Tricks werden die Auswirkungen von Zucker aufgezeigt. Untermalt wird die spannende Geschichte mit lustigen Bildern von Bettina Kumpe. Dem Buch ist eine Informationsbroschüre beigefügt: „Was Eltern wissen sollten". Sie beinhaltet gute Tipps und einfache Rezepte rund um eine gesunde Ernährungserziehung. Barbara Schwaller

Titel: Opa Mammut
Kollation: Geb., farb. illustr., 120 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2016
ISBN: 978-3-946593-07-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Historisches
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.01.2017
Opa Mammut Eine Familien-Weltgeschichte für Kinder
Wenn Opa Mammut zu erzählen beginnt, dann dauert dies viele tausend Jahre lang. Von der Steinzeit aus nimmt er die Leserschaft mit auf seine Gedankenreise und berichtet Seite um Seite, was seine Enkelkinder alles erleben werden: die Jungsteinzeit, die Bronzezeit, das Römische Reich, das Mittelalter, die Zeit der Entdeckungen bis hin in die Neuzeit. Auf der letzten Seite sitzt Opa Mammut im Jahr 2020 in seiner Höhle und sinniert darüber, wie die Geschichte weitergehen wird.
> Eine in fünfzig Kapitel gegliederte Übersicht der europäischen Weltgeschichte lädt bereits jüngere Kinder ein, sich von Opas humorvollem Erzählton mitreissen zu lassen. Die bündigen Texte werden von Bildern sekundiert, die aus zig Punkten und Strichlein bestehen, als wolle der Illustrator damit die vielen Jahre mitzählen. Ein harmonisches Ganzes von Bild und Text entsteht. Leider wird die Chance vergeben, die Weltgeschichte vermehrt auch aus der Optik von Frauen und Mädchen zu schildern. Alter Kern in neuer Schale. Marcella Danelli

Titel: Deutschland – Land und Leute entdecken
Reihe: Was ist was 126
Kollation: Geb., farb. illustr., 48 S.
Verlag, Jahr: Tessloff, 2016
ISBN: 978-3-7886-2102-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biografisches
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.01.2017
Deutschland – Land und Leute entdecken
In Band 126 aus der Reihe „Was ist was“ dreht sich alles um Deutschland. Los gehts zu Fuss: Vom Wattenmeer zu den Alpen. Auf einer Landkarte werden die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Bildern dargestellt. „Es war einmal“ reist mit einer Zeitleiste vom Mittelalter über die Weimarer Republik bis ins Heute und zur Flüchtlingskrise, zeigt die Welt von damals („Als Uroma kleines Mädchen war“) in Schwarz-Weiss-Fotos. Lokale Eigenheiten und bekannte Köpfe von Einstein bis Merkel, vom Literaturduo Schiller und Goethe bis zu Funke präsentiert „Typisch deutsch“.
> Seit der Tessloff Verlag 1959 die Rechte am englischen How&Why erwarb, ist der Erfolg dieser Reihe zu Themen aus Technik, Naturwissenschaften, Biologie und Geschichte bis ins mediale Zeitalter hinein ungebrochen. Im vorliegenden Band bringen verschiedene Farben und Schriften Abwechslung. Die Texte sind gut zu lesen und laden eher zum Schmökern ein, statt mit Wissen zu überhäufen. Spannend, lehrreich, informativ, unterhaltsam! Christina Weirich

Titel: Vorher – Nachher
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2016
ISBN: 978-3-942787-79-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Entwicklung, Zeit
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2016
Vorher – Nachher
Vorher – nachher. Dazwischen liegt die Zeit. Mit der Zeit wird die Raupe zum Schmetterling, das Korn wird zu Brot, das hässliche Entlein ein stolzer Schwan. Farbstifte werden kürzer, Kerzen brennen nieder, Eis schmilzt. Vorher Biene – nachher Honig, vorher Schaf – nachher Wolle, vorher Tintenfisch – nachher Schreibtinte. Oder die Zeit dreht sich im Kreis: Huhn – Ei – Huhn – Ei ..., Tag – Nacht – Tag – Nacht ...
> Metamorphosen, Veränderungen, Entwicklungen zeigen sich mit klarem Strich, in frischen Farben und prägnant komponiert auf über achtzig Doppelseiten. Jedes Umblättern birgt eine neue Überraschung, ein kleines Rätsel oder gar Geheimnis. Der Blick bleibt hängen, es entstehen Gespräche vom Entschlüsseln der Bildbotschaft bis hin zu philosophischen Fragen. Im Buch selber fehlen die Worte, die Seitenzahlen, die Ränder. Gut so, denn die Zeit kennt diese nicht. So stimmt das Layout perfekt mit dem Inhalt überein. Alleine oder zu zweit betrachtet: ein anregender Zeitvertreib. Marcella Danelli

Titel: Das Glück ist nicht immer gerecht
Kollation: A. d. Französ., Broschr, 235 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2016
ISBN: 978-3-423-71690-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Familie
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2016
Das Glück ist nicht immer gerecht
Nach dem Unfalltod der Eltern lebt Mado mit ihrer älteren Schwester Patty, ihrem Vormund, zusammen. Während Mado versucht, irgendwie zu funktionieren und ihre Abschlussprüfungen zu meistern, verliert die selbstbezogene, oberflächliche Patty zunehmend den Boden unter den Füssen. Sie verrät nur Mado, dass sie schwanger und völlig überfordert ist. Im Sommer fahren die zwei Schwestern ins Ferienhaus ihrer Eltern in der Ardèche. Dort verlieben sie sich in zwei holländische Brüder und verdrängen ihre Probleme. Doch diese wachsen und holen sie bald wieder ein.
> Das flüssig geschriebene Buch legt man nicht so schnell wieder aus der Hand. Zu gern möchte man erfahren, ob die ungleichen Schwestern ihr Leben wieder in den Griff bekommen. Besonders wünscht man dies der tapferen, lebenstüchtigen Mado, die – statt selbst unterstützt zu werden – über sich hinauswachsen und ein Übermass an Verantwortung übernehmen muss. Dass sie an dieser Aufgabe nicht zerbricht, gönnt man ihr – und kann es kaum glauben. Doris Lanz

Titel: Graciella will ein Einhorn sein
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2016
ISBN: 978-3-314-10296-7
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2016
Graciella will ein Einhorn sein
Für Nashornmädchen Graciella ist klar: Sie möchte ein Einhorn sein! Doch die Mutter kann das ewige Betteln nicht mehr hören. "Das ist soooo gemein!" Mit der Wut im Bauch stapft Graciella aus dem Haus und schafft es mit Fantasie und Zufällen doch, sich in ein rosarotes Einhorn zu verwandeln. Von Glück beseelt tanzt sie durch den Wald, so dass sogar der Jäger vor ihr Reissaus nimmt. Doch zuhause schimpft Mama wieder. "Das ist soooo gemein!"
> Das rosarote Cover täuscht, denn im Buch haben auch andere Farben Platz. Die Illustrationen sind frech und ausdrucksstark, die Texte meist in Sprechblasen gesetzt und auch die Bilder sind teilweise comicartig angeordnet, was das Umblättern spannend macht. Mit Wörtern wie "Biiiiitte" und "Wiesoooo" wird das Kinderjammern dargestellt. Leider sind die Szenen vom Jäger mit dem Gewehr im Anschlag etwas befremdend. Auch der Schluss der Geschichte passt nicht recht, denn was hat "Ich will Pizzaaa!" mit der Verwirklichung eines Traums und Durchhaltewillen zu tun? Sandra Laufer

Titel: Asterix – Der Papyrus des Cäsar
Reihe: Asterix 36
Kollation: A. d. Französ., Broschur, farb. illustr., 48 S.
Verlag, Jahr: Egmont, 2015
ISBN: 978-3-7704-3890-7
Kategorie: Comic
Schlagwort: Heiteres, Römer
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Asterix – Der Papyrus des Cäsar
Woher wissen wir eigentlich, was damals in jenem Dorf in Gallien wirklich passiert ist? Nun, Cäsar hat es in seinem Kommentar zum Gallischen Krieg aufgeschrieben. Doch Syndicus rät ihm, dieses schmähliche Kapitel, in dem es um das unbeugsame Dorf geht, zu unterschlagen. Eine Kopie der Schriftrolle wird aber Polemix zugespielt. Der wiederum bringt sie ins Dorf von Asterix und Obelix. Damit die wahre Geschichte definitv gesichert werden kann, muss sie von ihnen zu Archeopterix gebracht werden, damit sie im sicheren gallischen Mund-zu-Ohr-Verfahren gespeichert wird und so für die Nachwelt erhalten bleibt.
> Die Geschichte ist voller witziger Anspielungen auf die neusten Technologien und unseren Umgang damit und knüpft so an die Asterix-Tradition an. Der Spannungsbogen der Geschichte ist eher dürftig – wer gewinnen wird, ist wie immer schon von vornherein klar. Erst im Postscriptum nimmt das Ganze nochmals eine kluge Wendung, die den Bogen nun offensichtlich in die heutige Zeit schlägt. Carolina Luisio

Titel: Die Sonnenschaukel
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jungbrunnen, 2016
ISBN: 978-3-7026-5902-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Jahreszeiten, Poesie
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Die Sonnenschaukel
Vier Zwerginnen erscheinen jedes Jahr im Garten. Die eine bringt Farben hinein. Die zweite schmückt zusätzlich die Blumen und die Tiere. Die dritte erntet und lässt die Vögel in den Süden fliegen. Die letzte schliesslich webt bereits Frühlingsträume.
> Jede Figur wirkt in einer bestimmten Jahreszeit. Es besteht kein direkter Zusammenhang von der einen zur andern. Im Text, in Gedichtform geschrieben, haben die Zwerginnen Namen wie "Frau Morgenzwerg", "grüne Frau", "Frau Westen" und "Frau Knochenbein". Sonderbar, wie der Titel des Buches auch, der poetisch verheissungsvoll klingt. Die doppelseitigen Illustrationen haben jeweils eine der Jahreszeit entsprechende Hintergrundfarbe. Darauf sind, nebst den Figuren, die Blumen und die Tiere speziell arrangiert. Eveline Schindler

Titel: Federflüstern
Reihe: Zeitreise 2
Kollation: A. d. Engl., geb., 347 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2016
ISBN: 978-3-499-21745-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Zeitreise
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Federflüstern
Wieder eine Zeitreise für Iris, Oliver und Rosa! Diesmal landen sie versehentlich im winterkalten Berlin des Jahres 1891 und warten verzweifelt auf den Scout, der sie zurück ins Jahr 2016 bringen soll. Sie finden Unterschlupf bei Mark Twain, der sich zu dieser Zeit zufällig für einige Jahre in Deutschland aufhält. Dumm nur, dass ihr Scout sich als unfähig erweist und das einzige konstante Zeitportal einem Brand zum Opfer gefallen ist. Ob sie jemals zurück ins wahre "Jetzt" finden werden?
> Anschaulich beschreibt Holly-Jane Rahlens, wie der Alltag in Berlin Ende des 19. Jahrhunderts ausgesehen hat. Ihre stimmungsvollen, lebendigen Schilderungen zeugen von guten historischen Kenntnissen und genauen Recherchen. Nahtlos knüpft sie an den Vorgängerroman "Blätterrauschen" an, führt ihre Idee der Welt im Jahre 2273 inklusive regelmässiger Zeitreisen konsequent und spürbar lustvoll fort. Ein tolles Buch mit gelungenem Cover, das von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln vermag. Sandra Dettwyler

Titel: Was sich die schönste aller Wolken wünschte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2016
ISBN: 978-3-407-77207-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Soziales
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.10.2016
Was sich die schönste aller Wolken wünschte
Ganz alleine über den weiten Himmel ziehen – nichts weniger wünscht sich die schönste Wolke. Der Wind soll ihr dabei helfen. Über so viel Borniertheit ist er schockiert und traurig, geht dann aber besonnen und maliziös vor: Er bläst die Wolke vor die Sonne, was Schatten auf der Welt bedeutet. Und nun wird die schöne Wolke beschimpft, statt von den Menschen bewundert zu werden.
> Durch sein Handeln und Reden bringt der Wind die Wolke in eine peinliche Lage, aber schliesslich zur Einsicht. Der Text enthält viele Dialoge. Das kluge, erzieherische Vorgehen des Windes ist sorgfältig herausgearbeitet. Spannend zu sehen, welche Bedeutung und welchen Einfluss er hat. In den doppelseitigen, aquarellartigen Illustrationen schweben freundliche Wolken im Himmel und es herrscht eine sonntäglich-gelöste Stimmung auf Erden, bis sich der Ärger im Schatten entlädt. Das Buch bietet ein hübsches Lektiönchen gegen die Ich-Kultur. Eveline Schindler

Titel: Zahlen
Autor: -
Reihe: Sehen und Staunen
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kosmos, 2016
ISBN: 978-3-440-15161-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere, Zählen
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.10.2016
Zahlen
Bis dreizehn zählen lernen – mit Tiger, Storch, Kamel, Braunbär, Schaf, Pferd, Kuh, Papagei, Diskus-Fisch, Stockente, Ameise, Pinguin, Biene und Flamingo. Hinzu kommen ein kleiner Informationsteil zu jedem Tier, die Zahl als Nummer dargestellt und, um einfacher zählen zu können, die Anzahl Silhouetten der entsprechenden Tierart.
> Die sehr schönen, farbigen Fotos des soliden Pappbilderbuchs sind einzig auf die Tiere fokussiert. Dies erleichtert das Zählen auf jeder Doppelseite. Nebenbei können die Kinder bestimmt die meisten Tiere bereits benennen, wie auch die beiden Küken auf dem Cover, die als Catcheye dienen und im Innern des Buches nicht vorkommen. Schade, sind einige mit ausführlichem Namen erwähnt, z.B. der Braunbär, andere nur in der Gattung, z. B. Pinguin. Zum Abschluss lädt eine Doppelseite dazu ein, aus einzelnen Bildausschnitten die abgebildeteten Tiere noch einmal zu zählen. Ein hübsches Buch, ob man zählen will oder nicht. Katharina Siegenthaler

Titel: Dass ich ich bin, ist genauso verrückt wie die Tatsache, dass du du bist
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 654 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2016
ISBN: 978-3-407-82171-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Jungs
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.10.2016
Dass ich ich bin, ist genauso verrückt wie die Tatsache, dass du du bist Ein Roman in Listen
Aus der „Liste der 13 Adjektive, mit denen Darrens Klassenkameraden ihn beschreiben würden“ steht u. a.: "pummelig, unbedeutend, nett". Was sie nicht wissen, ist, dass Darren Jacobs verzweifelt versucht, sein Leben in den Griff zu bekommen. Sein Vater outet sich als Schwuler, seine Mutter hat einen wichtigen Job in Kalifornien, sein Bruder hats ins College der University of Michigan geschafft und er selber ist unsterblich in Zoey verliebt. Auf einer Achterbahn der Gefühle versucht er, anhand von Listen etwas Ordnung in die Ereignisse und sein 15-jähriges Leben zu bringen.
> Ein Familienentwicklungsroman über eine Zeitspanne von einem halben Jahr, mit einem subtil dargestellten, musikinteressierten Protagonisten. Die aufgelistete Erzählweise zwingt zu einer neuen Lese-Art, und wer glaubt, dass damit keine komplexen Abhandlungen dargestellt werden können, irrt sich. Sogar wenn auf einer Liste nichts steht, sagt sie sehr wohl sehr viel aus. Ungewöhnlich zu lesen und gehaltvoll. Katharina Siegenthaler