Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 283
Titel: Die Musse der Mäuse
Kollation: Broschur, farb., illustr., 75 S.
Verlag, Jahr: ELIV Verlag, 2018
ISBN: 978-3-946989-11-0
Kategorie:
Schlagwort: Gedichte
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.01.2019
Die Musse der Mäuse Gedichte
"Sieben junge Pinguine kamen in die Schulkantine." Oder: "Hoho, do Floh!" Und: "Es hühnern die Gacker." Dies sind nur wenige Beispiele aus der äusserst vielfältigen, unterhaltsamen und bisweilen nachdenklich stimmenden Sammlung lyrischer Texte und Sprachspielereien. Jeder Text ist auf der beigelegten CD vorhanden, vom Autor persönlich gelesen.
> 45 humor- und fantasievolle, tiefgründige Texte bilden den Inhalt des Büchleins. Auf den ersten Blick erscheinen viele als blanker Nonsens, auf den zweiten eröffnen sie den Lesenden ganz neue Welten. Wo sonst gibt es Fahrräder mit eckigen Reifen? Und wo kocht sich das Meer einen Fisch? Durch den ganzen Band zieht sich eine Landkarte und nimmt die Lesenden mit auf eine Reise (in die Fantasie). Liebevolle, zu den Texten passende Illustrationen ergänzen die Karte. Ein Vergnügen für alle Kinder und Erwachsenen, die Freude haben am Spiel mit der Sprache. Gut geeignet auch für den Unterricht auf der Primarstufe. Kathrin Papritz

Titel: Sieben Ziegen fliegen durch die Nacht
Kollation: Geb., farb. illustr., 175 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2018
ISBN: 978-3-423-76201-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Gedichte
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2018
Sieben Ziegen fliegen durch die Nacht Hundert neue Kindergedichte
Unsinngedichte erzählen vom twitternden Reh, von der Sonne, die vom Himmel fiel, und vom fliegenden Pferd. Endlich wird ausserdem verraten, warum das Eisbärfell gelblich-weiss ist.
> Am schönsten sind die Wortspielereien, bei denen beispielsweise aus "Heimat" die "Geheimat" wird oder "vielleicht" zu "viel leichter" gesteigert wird. Derartige Perlen sind leicht zu finden, genauso wie gelungene Reime von Franz Hohler, Susan Kreller, Renate Buddensiek und vielen mehr. Der Herausgeber vereint 30 namhafte und unbekannte, ältere und junge, männliche und ("nur" 5) weibliche Lyrikstimmen zwischen den zwei Buchdeckeln und stellt diese am Ende in kleinen Porträts kurz vor. Sabine Kranz verwendet für ihre Illustrationen nur drei Farben: rot, orange, blau. Damit steuert sie jedem der bisher unveröffentlichten Gedichte, egal ob kurz oder lang, ein spassiges Bild bei. Nicht auf Anhieb klar ist, wie die Kapiteleinteilung zustande kam. In diesen hundert Gedichten ist sicher für jede und jeden etwas dabei. Sandra Dettwyler

Titel: Der Nussknacker
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag., mit Soundteil
Verlag, Jahr: Prestel, 2018
ISBN: 978-3-7913-7315-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.12.2018
Der Nussknacker Ein Musik-Bilderbuch zum Hören
Zimt, Ingwer und Schokoladenduft wabern durchs festlich geschmückte Haus. Patenonkel Drosselmeyer überrascht Clara mit vier Tänzerinnen und einem Nussknacker. Als Clara sich um Mitternacht nochmal unter den Weihnachtsbaum schleicht, erwachen die Figuren plötzlich zum Leben.
> Die Adaption hält sich bis auf den Einstieg eng an die Vorlage Tschaikowskys und entführt Leser und Zuhörer ins Reich der Zuckerfee. Zehn Buttons spielen die bekannten Stücke aus dem berühmten Ballett – zwar in guter Qualität, jedoch leider nur kurz (unter 10 Sekunden). Dafür findet sich am Ende eine knappe Erklärung zu jedem Anspiel, was die Musik ausdrückt und wie dies durch Instrumente umgesetzt wird; ergänzend dazu Glossar sowie Kurzbiografie des russischen Komponisten. Die lieblichen Gesichter in den opulenten und wunderbar gezeichneten, detaillierten grossformatigen Bildern erinnern an Babuschkas, die Figuren an Tänzer. Auch ausserhalb der Weihnachtszeit wird die berühmte Geschichte die Leser bezaubern. Christina Weirich

Titel: Dieses Buch auf keinen Fall ablecken!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2018
ISBN: 978-3-522-45866-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biologie
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.12.2018
Dieses Buch auf keinen Fall ablecken!
Mimi ist eine Mikrobe. Sie ist klein. So klein, dass man sie nur unter dem Mikroskop sehen kann. Mimi wohnt in diesem Buch. Doch sie hat Lust auf eine Abenteuerreise und lernt andere Mikroben und ihre Aufenthaltsorte kennen: Rosa wohnt auf einem Zahn, Dieter in einem T-Shirt und Fred in einem Bauchnabel. Wie sieht es dort aus und was machen die Mikroben dort? Und wie spricht man ihre komplizierten lateinischen Namen aus?
> Mittels Mikroskop-Fotos tauchen die Kinder hier in eine unbekannte Welt ein. Das Mitmach-Buch (man schickt die Mikroben immer mit einem Fingertipp aufs Papier an die nächste Station) ist witzig aufgebaut. Die gezeichneten, comicartigen Figuren sprechen in Sprechblasen, wandern durch die Mikroskop-Fotos oder durch gezeichnete Seiten. Die Betrachtenden werden direkt angesprochen und zum Mitmachen aufgefordert. Ein gut gemachtes Buch, das das Thema für die Kleinen lustig und verständlich darstellt; Glossar mit Erklärungen auf der letzten Seite inbegriffen. Sandra Laufer

Titel: Schneemann Ludwigs grösstes Glück
Kollation: A. d. Estn., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kullerkupp, 2017
ISBN: 978-3-947079-04-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Weihnachten, Winter
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.11.2018
Schneemann Ludwigs grösstes Glück
Schneemann Ludwig hat alles, was es zum Glücklichsein braucht. Er ist zufrieden damit, wie er beschaffen ist, und mag das Wäldchen, wo er wohnt. Doch als ihm die Meisen vom geschmückten Weihnachtsbaum im nahe gelegenen Häuschen schwärmen, möchte Ludwig ihn mit eigenen Augen sehen. Wäre nicht Wichtels Zauberstab, würde dies nicht glücken.
> Ist das nicht ein Schneemann zum Gernhaben – einer, der denkt, wenn eine Fichte im Hause stehen kann, warum dann nicht auch ich? Und der merkt, dass er trotz seines heissen Wunsches kühlen Kopf bewahren muss! Die Erzählung vereint Schlichtheit, Humor und Wunderwelt; die Illustrationen tun es ebenso. Fantastische Collage fügt sich zu sorgfältig gezeichneten und gemalten Figuren. Dieses drollige Winter-/Weihnachtsmärchen kommt aus Estland. Eveline Schindler

Titel: Auf den Spuren der Wölfe
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 48 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2018
ISBN: 978-3-8489-0139-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tierverhalten
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Auf den Spuren der Wölfe
"Hämmernde Herzen, nach vorn gerichtete Ohren, angespannte Körper und funkelnde Augen: Die Hatz nähert sich dem Ende." Ein Rudel Wölfe jagt eine Bisonherde. Ein verletztes Tier fällt zurück und wird das Opfer der hungrigen Meute. Der Wolf ist ein kluger Jäger und zeigt ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Deshalb faszinieren Wölfe, aber sie lösen auch Ängste aus, denn wer einmal ihr schauriges Geheul gehört hat, wird das nie wieder vergessen.
> In gehobener Sprache werden in diesem Sachbilderbuch wissenschaftliche Fakten zu Lebensraum, Ernährung und Verhalten der Wölfe vermittelt. Die Wolfsfigur in Mythen und Märchen wird ebenso thematisiert. Der Aufbau der einzelnen Kapitel ist etwas willkürlich, doch ein Stichwortverzeichnis hilft bei der Themensuche. Kraftvolle und lebendig wirkende Wolfscollagen in Computergrafik und in unterschiedlichen Perspektiven zeigen die Tiere naturnah und in ihrer ganzen Schönheit. Ein lehrreiches Buch, das hilft, Wölfe mit anderen Augen zu sehen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Da haben wir den Salat!
Kollation: Geb., farb. illustr., 164 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-26059-7
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Da haben wir den Salat! In 80 Sprichwörtern um die Welt
In 80 Sprichwörtern werden die Lesenden rund um den Globus geführt. Eingestimmt wird man durch eine Weltkarte auf dem Vorsatz, wo alle Orte der Handlungen gezeigt werden; in Europa liegt eine Minderheit. Jedes Sprichwort ist in eine zumeist unterhaltsame Kurzerzählung eingebettet. So wird etwa das historisch belegte "Honni soit ..." mit der Gründung des Hosenbandordens in Zusammenhang gebracht, oder die Beinahe-Havarie von Apollo 13 führt nach dem Hilferuf der Astronauten zum in Notlagen geflügelten Wort "Houston, wir haben ein Problem". Die meisten Episoden aus Uganda, Nigeria, Costa Rica sind exotisch und mit Hilfe von Fantasie entstanden. Am Schluss jeden Beitrags sucht der Erzähler eine im deutschen Sprachraum geläufige Version schmackhaft zu machen.
> Erfrischend sind die zum Text passenden farbigen Illustrationen von Regina Kehn; sie bereichern die manchmal ermüdenden Erlebnisberichte. Der Buchtitel ist berechtigt, und wer mag, kann auch Hinweise auf fremdes Gedankengut gewinnen. Siegfried Hold

Titel: Dominik Dachs und die Katzenpiraten
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Baeschlin, 2018
ISBN: 978-3-85546-325-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker, Schiff
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Dominik Dachs und die Katzenpiraten
Der grummlige Dominik Dachs hadert mit dem nahenden Winter. Wie beneidet er die Schwalben, die mit den letzten warmen Sonnenstrahlen in den Süden ziehen! Dass der Vagabunden-Otto ihm alles andere als Langeweile prophezeit, will er nicht so recht glauben, bis ihm sein Freund Matthias ein Schiff schenkt. Mit dem Igel Niki-Tiki macht sich Kapitän Dachs auf eine abenteuerliche Reise, wo er sich als tapferen Helden beweisen kann.
> Den Kindern der siebziger Jahre ist Dominik Dachs bestens vertraut. Vor allem als Figur der Augsburger Puppenkiste unterhielt er das jüngste TV-Publikum. Trotz Bilderbuchformat und einer Portion Nostalgie als Bonus vermag die Geschichte heute aber nicht mehr so ganz zu überzeugen. Zu durchsichtig und trivial liest sich der Handlungsstrang. Es sind die Illustrationen, welche der etwas holprigen Geschichte die nötige Frische und den Schwung geben. Besonders anregend präsentiert sich Dominiks Schiff „Die Möwe“ mit ihren Bestandteilen im Vorsatz des Buches. Marcella Danelli

Titel: Auch solche Tage gibt es
Kollation: A. d. Korean., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2018
ISBN: 978-3-907114-02-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Trauer
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2018
Auch solche Tage gibt es
Allein stapft ein kleiner Bär in einem grossen Wald umher; seine Füsse versinken im Schlamm, der Himmel verdunkelt sich, und schwere Gedanken drücken den Bären nieder. Niemand ist da, keiner bemerkt seine Einsamkeit an solch einem rabenschwarzen Tag. Seine Tränen tropfen in einen Teich, bis am Bildrand ein regenbogenfarbener Regenschirm auftaucht, hinter dem ein Frosch zum Vorschein kommt. Der Himmel und das Bärengesicht klaren auf und die Landschaft wird blumenbunt. Der kleine Bär tanzt mit dem Frosch vergnügt durch Pfützen ins Helle: "Auch solche Tage gibt es."
> In warmen Farben veranschaulicht die koreanische Illustratorin Ji-Soo Shin das Einsamkeitsgefühl des kleinen Bären, während Young-ah Kims Erzählton (Übersetzung: Andreas Schirmer) eher sachlich ist. So wird Kindern überzeugend ermöglicht, sich in "solche Tage" einzufühlen, über Gefühle der Trauer und der Einsamkeit zu sprechen, sie anzunehmen und so zu überwinden. Ein kurzer didaktischer Anhang kann ein Gespräch anleiten. Mechthild Bauer

Titel: Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat
Kollation: Geb., farb. illustr., 60 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-51679-4
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2018
Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat
„Ein schwerer Ausnahmefehler ist aufgetreten. Das Internet wird beendet“, erscheint auf dem Bildschirm von Oma. Fertig, aus! Da nützt keine Klickerei etwas. Max kann keine Handyspiele mehr machen, Luisa keine Musik mehr hören und Opa keine Anglerfilme mehr gucken. Und an allem ist Oma schuld! Was für ein mieser Ferientag. Papa und Mama kommen ebenfalls früher nach Hause und sogar im Radio wird die weltweite Katastrophe verkündet.
> Tiffany, die Jüngste der Familie, erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht. Sie freut sich über das geschäftige Tun der Familie, um diesen Ausnahmetag zu „überleben“. Die grosszügigen Bilder passen ausgezeichnet zum Text und ergänzen ihn zusätzlich mit viel Witz. Wer bis zum Schluss aufmerksam bleibt, wird den Verdacht nicht los, dass diese Panne gewollt war. Raffiniert und charmant hält diese Geschichte einem mit einem zwinkernden Auge den Spiegel vor. Katharina Siegenthaler

Titel: Tiergeister AG – Achtung, gruselig!
Reihe: Tiergeister AG 1
Kollation: Geb., farb. illustr., 154 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2042-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Geister, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2018
Tiergeister AG – Achtung, gruselig!
Was haben der Hund Arik, die Wüstenspringmaus Chili, die Katze Tara, das Chamäleon Plato und das Kaninchen Honig gemeinsam? Sie sind nicht mehr lebendig, sondern Tiergeister und schlafen am Tag in der Schule Sankt Ethelburg als Tiersammlung von Lehrer Flaschenbaum. Aber in der Nacht wird die Schule zur Burg Spuk Ekelburg. Doch die Geister leben gefährlich, denn die Tiersammlung soll aufgehoben werden. Um ihr Zuhause zu retten, wollen sie alle Kinder und Lehrer aus der Schule rausgruseln. Arik findet jedoch eine bessere Lösung.
> Die Geschichte ist nicht gradlinig erzählt, sondern sie hüpft zwischen realer und fantastischer Welt hin und her. Dies macht die Lektüre recht anspruchsvoll. Auch die Namen der vielen Tiergeister (Agilolf, Perpetua, Sturmius etc.) hemmen den Handlungsablauf. Dass Tiergeister wie Menschen denken und handeln, soll vermutlich zur Identifikation beitragen, wirkt jedoch leider etwas altbacken. Der zweite Band ist bereits erschienen. Katharina Siegenthaler

Titel: Herr Kules und der Löwe
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2018
ISBN: 978-3-95728-014-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mut, Zoo
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.10.2018
Herr Kules und der Löwe
Es ist Sonntag, und am Sonntag geht Herr Kules immer in den Zoo. Er streicht sein Brötchen, packt Apfel und Saft in seine Tasche und macht sich auf den Weg. Im Zoo besucht er wie jeden Sonntag zuerst die Pinguine. Aber was ist denn nun los? Leute laufen davon, die Strausse haben die Köpfe in den Sand gesteckt, irgendetwas muss geschehen sein. „Hilfe, der Löwe ist frei!“, ruft aufgeregt der Zoowärter. „Ich brauche einen Herkules, um den Löwen einzufangen!“ Herr Kules ist erschrocken und flüstert: „Das bin doch ich, der Herr Kules.“ Mutig und einfallsreich versucht er den Löwen zu bändigen.
> Eine lustige Geschichte von einem einfachen Mann, der still und unerschrocken Mut beweist, und von einem verschleckten Löwen, der doch gar nicht so schrecklich ist wie sein Ruf. Das Wortspiel Herr Kules zu Herkules erschliesst sich Kindern nicht auf den ersten Blick und ist erklärungsbedürftig. Die Illustrationen zeichnen sich durch angenehme Farben und sympathische Figuren aus. Silvia Kaeser

Titel: Fussball Champions 02 – Lionel Messi, Gianluigi Buffon, Ramona Bachmann
Reihe: Fussballchampions 02
Kollation: Broschur, farb. illustr., 39 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2018
ISBN: 978-3-7269-0124-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biografisches, Fussball
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.10.2018
Fussball Champions 02 – Lionel Messi, Gianluigi Buffon, Ramona Bachmann Talent, Leidenschaft, Risiko
Brillante Fussballer werden bewundert und von Spitzenclubs fürstlich belohnt. Ihr Marktwert bemisst sich an ihren aktuellen oder aber noch zu erwartenden Leistungen auf dem Fussballplatz, gar in Millionenhöhe. Zahlungskräftige Vereine oder Sponsoren reissen sich um sie. In diesem Folgeheft sind der Ausnahmekönner Lionel Messi, der anscheinend seit vielen Jahren unersetzbare italienische Torhüter Gianluigi Buffon und – fast eine kleinere Sensation – die Schweizerin Ramona Bachmann porträtiert. Die drei Sportler sind nicht zu vergleichen, zu verschieden sind sie; aber alle verbindet eine persönliche Leidenschaft: Fussball spielen.
> Das Heft mit seinen drei Dutzend Seiten ist auch für wenig Geübte gut zu bewältigen; auch für solche, die lieber ein rundes Leder bearbeiten, als dass sie Lesestoff konsumieren. Zusätzlich unterstützend wirkt die sehr gut lesbare Schrift. Die Verfasserin des Vorworts, Martina Voss-Tecklenburg, war bis vor kurzem Trainerin der Schweizer Frauennationalmannschaft. Siegfried Hold

Titel: So leben die Tiere – Die Eulen
Reihe: Der Bücherbär – Sachwissen Natur 1. Klasse
Kollation: Geb., farb. illustr., 43 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2018
ISBN: 978-3-401-71188-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Vögel
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.10.2018
So leben die Tiere – Die Eulen
„Buho!“ – „Kuwitt“ – „Wuwuwu!“ So klingt es, wenn Eulen sich einen Partner fürs Leben suchen. Mit ihren 14 Halswirbeln können sie den Kopf so drehen, dass sie alles rundum sehen können. Ihre feinen Gesichtsfedern geben den Schall an die Ohren weiter und ihr lautloser Flug macht sie zu gefährlichen Jägern.
> Allerlei Wissenswertes über die einheimischen Eulen ist hier in Themen gegliedert und doppelseitig dargestellt. Genau die richtige Menge für Erstleser, denn die Informationen sind kurz und im Flattersatz gut lesbar. Die Bilder sehen aus wie mit Farbstift gezeichnet und bilden die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung ab, oder sie sind so arrangiert, dass Grössenvergleiche möglich sind. Etwas irritierend ist, dass die Vögel meist bei Tag dargestellt sind, wo sie doch eigentlich nachtaktiv sind. Die Zusatzinformationen des „Baby-Kauzes“ in Vignetten verniedlichen unnötig das gelungene Sachbuch. Katharina Siegenthaler

Titel: Alles dreht sich, alles fliegt
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jungbrunnen, 2018
ISBN: 978-3-7026-5925-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gedichte, Poesie
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.08.2018
Alles dreht sich, alles fliegt
Herr Vogelsang strickt – einen Schlafsack für den Wurm und einen Schal für die Giraffe. "Socken will der Küchentisch, Flossenwärmer jeder Fisch." Und so strickt und strickt Herr Vogelsang, den ganzen kalten Winter lang. Doch nicht nur er ist aktiv, sondern auch der Bäckermeister Sonnenei, der weisse Wölkchen schaumig schlägt. Ergänzt mit einem Quäntchen lauer Luft und einer Prise Salbeiduft lässt sich daraus ein wunderbarer Sommertagskuchen backen.
> In ihrem neuen Lyrikbilderbuch kombiniert Sigrid Eyb-Green Verse mit eingängiger Sprachmelodie mit naiven, flächig bunten Illustrationen. Ihre Gedichte und Lyrikgeschichten reimen sich und geben einen guten Rhythmus vor, um die Texte nachzusprechen und so die Freude an gereimter Sprache zu wecken. Das Wechselspiel zwischen Textpassagen und Illustrationen funktioniert gut und stärkt die Aussagekraft. Ob die Kinder aber die leise mitschwingende Poesie der Texte genauso erfassen können wie Erwachsene, muss ausprobiert werden. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Internet nicht nur virtuell
Reihe: Die Comic-Bibliothek des Wissens
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 97 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2018
ISBN: 978-3-946593-75-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Technik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.06.2018
Internet nicht nur virtuell
Im März 2011 sucht eine alte Frau in Georgien Altmetall. Dabei zerstört sie ein Glasfaserkabel. Nun ist Armenien vom Internet abgeschnitten. Rasch entschliesst sich das kaputte Kabel, die ahnungslose Oma auf eine Reise ins Internet mitzunehmen, um sie über dessen Funktionsweise aufzuklären. Dabei starten sie bei den Anfängen der Informationsübertragung und den Vorläufern des Internets. Erklärungen zur Computertechnik sowie über Softwareentwicklung und Onlinehandel bringen die alte Frau zum Staunen. Ebenso verblüffen sie die Tätigkeit von Hackern und die Aktivitäten im Darknet.
> Der Autor nutzt eine tatsächliche Begebenheit in Georgien, um junge und erwachsene Lesende umfassend über das Internet aufzuklären. Dessen Nutzung ist für einen grossen Teil der Weltbevölkerung selbstverständlich. Dabei wird auch auf die Möglichkeiten des Datenmissbrauchs hingewiesen. Das sehr informative und zugleich unterhaltsame Buch ist ein Band der neuen Reihe "Die Comic-Bibliothek des Wissens". Martina Friedrich

Titel: Du da drinnen & ich hier draussen
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2018
ISBN: 978-3-407-82373-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.05.2018
Du da drinnen & ich hier draussen Die Schwangerschaft spielend begleiten
Wie fühlt sich das Baby in Mamas Bauch? Hört es meine Stimme, wenn ich mit Mama spreche? Ist es stockdunkel dort drinnen oder kann es etwas sehen? Wie kann es überhaupt essen und trinken? Und wie wird das Baby aussehen? Wie Mama oder eher wie Papa? In neun Mitmach-Aktionen können Geschwister auf spielerische Art und Weise nachempfinden, wie das Baby in Mamas Bauch wächst und gedeiht. Das Blubbern mit einem Strohhalm in einem Wasserglas hört sich zum Beispiel an wie Mamas Magen, und in der Badewanne oder im Schwimmbad fühlt man sich ebenso schwerelos wie der Fötus in der Fruchtblase.
> Wohltuend anders als in den vielen Bilderbüchern zum Thema wird in diesem Pappbuch das ältere Geschwister aktiv einbezogen und motiviert, mit allen Sinnen zu erspüren, wie es sich da drinnen wohl anfühlt. Mit beinahe selbsterklärenden Fotos und einfachem Text werden Fragen beantwortet und kleine Experimente aufgezeigt, die zur Nachahmung anregen sollen. Gut geeignet für werdende Geschwister ab 3 Jahren. Ruth Fahm

Titel: Karl Marx und der Fluch des Geldes
Reihe: Arena Bibliothek des Wissens: Lebendige Biographien
Kollation: Broschur, s.w. illustr., 109 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2017
ISBN: 978-3-401603-77-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biografisches
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.05.2018
Karl Marx und der Fluch des Geldes
Wer war der Gelehrte, der mit seinen Ideen der Weltgeschichte gewaltige Stösse versetzte? F. Engels und Marx' Ehefrau erzählen von ihrem nicht immer leichten Zusammenleben und Wirken mit dem genialen, aber unsteten Menschen, der bloss ein schliesslich unerreichtes Ziel zu haben schien: die Revolution der Arbeiter. Den Leitgedanken liefert das Huhn mit seinem Ei, das bloss dem Besitzer des Tieres finanziellen Ertrag liefert. So ergeht es den Arbeitern, die am Ertrag ihrer Erzeugnisse nur geringen Anteil haben. Sie bleiben arm, der Unternehmer mehrt seine Einkünfte, das Kapital. Es entsteht die Zweiklassengesellschaft mit reicher Bourgeoisie und einem rechtlosen und armen Proletariat von Fabrikarbeitern.
> Anschaulich und verständlich beschreibt das Buch die Ergebnisse der industriellen Entwicklung im vorletzten Jahrhundert. Die Zeittafel mit den für das Leben des Protagonisten wichtigen Daten und das reichhaltige Glossar mit wirtschaftsrelevanten Informationen sind sehr hilfreich. Siegfried Hold

Titel: Anatomie
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag., mit Klappen, 37 x 26 cm
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2018
ISBN: 978-3-8369-5989-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Körper
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.05.2018
Anatomie Das faszinierende Innenleben des Menschen
Dieses grossformatige Buch ermöglicht es, einen Blick in den menschlichen Körper zu werfen: Verdauung, Blutkreislauf, Atmung, Skelett und Nervensystem werden mit Hilfe filigraner, bunter Scherenschnitte dargestellt. Dadurch, dass sie direkt übereinander liegen, entsteht ein dreidimensionaler Eindruck.
> Zusätzlich zu den Scherenschnitten gibt es beschriftete Klappen und kurze, erklärende Texte. Die Scherenschnitte und Klappen spielen dabei eine grössere Rolle als die Texte. Es handelt sich hier nicht um ein klassisches Sachbuch. Es gibt beispielsweise auch kein Inhaltsverzeichnis zur Orientierung. Das Buch lädt vielmehr direkt zur Erforschung des Körpers ein. Dabei kann man verschiedene spannende Details entdecken: den Augapfel, das Innenohr, ein Baby im Mutterleib und noch vieles mehr. Beim Umblättern ist höchste Vorsicht geboten, da die Scherenschnitte leicht Schaden nehmen können. Für Gross und Klein faszinierend! Karin Böjte

Titel: Die Bibel
Kollation: Geb., farb. illustr., 154 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2276-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bibel
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.05.2018
Die Bibel
Zu zwei etwa gleich grossen Teilen werden Geschichten des Alten und des Neuen Testaments erzählt. Ein Inhaltsverzeichnis ist vorhanden.
> Die Bibel besticht durch ihre traumhaft schönen Bilder von Britta Teckentrup. Die Collagen illustrieren in warmen, gedeckten Farben die Erzählungen und sind ein wahrer Augenschmaus. Der Text hingegen vermag nicht zu überzeugen. Sprachlich erscheint er auf den ersten Blick einwandfrei. Die Länge der Sätze passt, die Auswahl der Geschichten passt und sie werden verständlich und gut erzählt. Leider weist er bei näherer Betrachtung einige Mängel auf. Am auffälligsten dabei sind Barbara Bartos-Höppners moralische Interpretationen, welche gerade in einer Kinderbibel nichts zu suchen haben: In den zehn Geboten schreibt sie "Du sollst deinen Vater und deine Mutter lieben" statt "ehren" und "Du sollst niemals lügen" statt "Du sollst kein falsches Zeugnis reden wider deinen Nächsten". Dergleichen finden sich weitere Negativbeispiele. Schade – auch um die Bilder. Sandra Dettwyler

Titel: Skjöldur
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Baeschlin, 2018
ISBN: 978-3-85546-329-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Heimat, Pferd
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.05.2018
Skjöldur Mein Pferd aus Island
Auf der Weide steht Skjöldur, ein wunderschönes Islandpferd. Traurig schaut er in die Ferne – bestimmt denkt er an die Weite Islands. Er hat Heimweh; ebenso Jonas, der seine Ferien auf dem Reiterhof verbringen darf. Er fühlt sich zu Skjöldur hingezogen. Gerne würde er auf diesem eigenwilligen Pferd reiten, doch das scheint ein schwieriges Unterfangen zu werden. Mit seiner ruhigen und sanften Art gewinnt der Junge aber Skjöldurs Vertrauen. Schliesslich schafft es Jonas, auf dem ungestümen Pferd zu reiten. Das beeindruckt seine Eltern und den Bauern sehr.
> Mit viel Liebe zum Detail in Text und Bild sowie zu Mensch und Tier wird die Geschichte erzählt. Die Lesenden und Zuhörenden können sich gut in Jonas versetzen, haben vielleicht auch schon mal Heimweh verspürt und freuen sich mit ihm über seine Fortschritte und seinen Willen. Es ist keine Pferdegeschichte im klassischen Sinn; vielmehr eine Mutmachgeschichte, die zeigt, was man verändern kann, wenn man unermüdlich an etwas dran bleibt. Claudia Schranz

Titel: Simpel
Kollation: Broschur, 304 S.
Verlag, Jahr: Fischer, 2009
ISBN: 978-3-596-80649-2
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2018
Simpel
Colbert (17) stellt Simpel immer so vor: „Das ist mein Bruder, er ist geistig behindert“, und Simpel doppelt fröhlich nach: „I-di-ot“. Er ist 22 Jahre alt, mental aber auf der Stufe eines Dreijährigen und nie ohne sein geliebtes Stofftier Monsieur Hasehase. Da die junge Stiefmutter nicht mit einem geistig Behinderten zusammenleben will, übernimmt Colbert die Verantwortung für seinen Bruder. Er zieht mit ihm in eine Studenten-WG. Doch Simpel bringt deren Alltag ziemlich durcheinander. Die jungen Leute sind überfordert mit seiner Betreuung, und Colbert sieht keinen anderen Ausweg, als ihn wieder ins Heim Malicroix zurückzubringen. Doch Simpel ist den WG-Bewohnern mit seinem Charme so sehr ans Herz gewachsen, dass sie ihn nicht mehr missen wollen. – Die Autorin, die für dieses Buch den „Prix des lycées allemands“ erhielt, schildert Simpels Eigenheiten und seine spontanen Reaktionen so liebevoll und mit viel Witz, dass er auch die Herzen der Lesenden im Nu erobert. Therese Stooss

Titel: Als ich ein Kind war so wie du ...
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2018
ISBN: 978-3-219-11734-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie, Familienalltag
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2018
Als ich ein Kind war so wie du ...
"Als ich ein Kind war so wie du, da mochte ich keinen Stinkekäse. Da lag ich auf dem Rücken auf dem Bett und habe mich gelangweilt." – "Meinem Urgrossvater dagegen war es nie langweilig, denn mit fünf Geschwistern ist immer viel los." – "Meiner Mama war es als Kind auch nie langweilig, denn sie konnte mit Tieren sprechen!" So erzählen manche Erwachsenen von ihrer Kindheit – und flunkern dabei ganz schön!
> Die Autorin hat schon mehrere Bilderbücher zum Thema Eltern-Kind veröffentlicht – immer mit Witz und grosser Beobachtungsgabe. Die Schilderungen und Übertreibungen in diesem Band sind lustig, stimmen aber auch nachdenklich. Die Illustrationen mit den markanten Nasen sind ausdrucksstark. Schön, wie man die erzählenden Erwachsenen in den Kindern wiederkennt. Der Text ist abwechslungsreich, mal Monolog mal Dialog, spricht auch schwierige Themen an und bietet zahlreiche Ansätze zum Weitererzählen über die eigene Kindheit. Ein Plädoyer für generationenübergreifende Kommunikation. Sandra Laufer

Titel: Johannes Gutenberg und das Werk der Bücher
Reihe: Kinder entdecken berühmte Leute
Kollation: Geb., farb. illustr., 35 S.
Verlag, Jahr: Kindermann, 2018
ISBN: 978-3-934029-72-9
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2018
Johannes Gutenberg und das Werk der Bücher
Was wäre unsere Welt ohne Bücher, Schriften oder Zeitungen! Lange Zeit war das geschriebene Wort nur wenigen zugänglich. Erst als der hitzköpfige Patriziersohn Johannes Gutenberg 1450 den modernen Buchdruck erfand, konnten Druckerzeugnisse in grosser Zahl hergestellt und unter die Leute gebracht werden. Johannes Gutenberg, der in Erfurt studierte und später sein Rüstzeug fürs Leben in Strassburg und bei den Handwerkern von Mainz holte, wurde zu einem der bedeutendsten Erfinder der Weltgeschichte.
> Sprachlich bildhaft und mitreissend wird in diesem Bilderbuch Gutenbergs Leben nachgezeichnet. Zusätzlich und für Kinder wichtig wird vieles auch über die ganzseitigen Bildszenarien von Klaus Ensikat erzählt. Die Illustrationen sind präzise und differenziert. Der Künstler zeigt mittelalterliche Stadtansichten mit architektonischen Details sowie Innenräume voller Requisiten aus der damaligen Zeit. Seine Figuren oder Figurengruppen fesseln durch ihre Dynamik. Kunstvoll, schön und informativ. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Von Martin Luthers Wittenberger Thesen
Kollation: Geb., farb. illustr., 43 S.
Verlag, Jahr: Kindermann, 2015
ISBN: 978-3-934029-62-0
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2018
Von Martin Luthers Wittenberger Thesen
Wittenberg 1517. Nach eingehendem Bibelstudium ist sich der Theologieprofessor sicher: Gottes Liebe muss nicht erkauft werden, sie ist jedem geschenkt. Man muss sie nur annehmen. Aufgrund dieser Erkenntnis verfasst Martin Luther 95 Thesen und schlägt sie an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg. So können alle Lesekundigen mitdiskutieren. Damit schafft Luther die Grundlage für die Reformation und geht in die Geschichte ein.
> Pünktlich zum 500-jährigen Reformationsjubiläum erscheint dieses reich bebilderte Sachbuch mit der Lebensgeschichte des berühmten Reformators. Luthers Biografie ist anschaulich und spannend erzählt und seine Thesen sind so übertragen, dass sie Kinder ab der Mittelstufe verstehen können. Die kunstvollen Zeichnungen von Klaus Ensikat geben ein detailgetreues Bild des ausgehenden Mittelalters. Text und Illustrationen sind mit grosser Sorgfalt aufeinander abgestimmt. Rot gedruckte Zitate von Luther verlocken zum Lesen. Wer einmal damit angefangen hat, bleibt hängen. Katharina Wagner

Titel: Tierparade
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag., mit 6 Bodenpuzzleteilen
Verlag, Jahr: Aracari, 2018
ISBN: 978-3-905945-92-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Spiele
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.04.2018
Tierparade Puzzlebuch
Auf einem riesigen pinkfarbenen Puzzleteil segelt ein winziger Schmetterling. Seine Flügel sind gesprenkelt mit blauen, gelben, weissen und schwarzen Ornamenten. Unter dem Puzzle flattern zahlreiche kleine Abbilder des ersten Schmetterlings wild durcheinander. "Ich bin der Kleinste", stellt der Schmetterling fest. Stimmt, der blaue Fisch ist grösser und ein guter Schwimmer, das stellt er auf dem gelben Puzzleteil unter Beweis. Ihm folgen Papagei, Schimpanse, Löwe und das grösste Tier an Land.
> In plakativem, farbenfrohem Stil prangt auf der rechten Bildseite der Lebensraum in bunten Mustern dargestellt, dazu Text in Reimform; links davon das einzelne Pendant. Unter dem gut zu lösenden und wieder einsetzbaren Puzzleteil, gut greifbar für kleine Hände, verbergen sich Artgenossen in unterschiedlicher Zahl. Nicht numerisch sortiert, aber dennoch gut, um abzählen zu lernen. Der Stil betont die klare Abgrenzung von Farben, Mustern und Bildern, so dass die Jüngsten alles gut erfassen können. Christina Weirich

Titel: Die Glücksbäckerei – Die magische Zeit
Reihe: Die Glücksbäckerei 6
Kollation: A. d. Amerikan., geb., s.w. illustr., 315 S.
Verlag, Jahr: Fischer KJB, 2017
ISBN: 978-3-7373-4104-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Mädchen, Magisches
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.02.2018
Die Glücksbäckerei – Die magische Zeit
Obwohl Rosmarin Glyck schon mehrfach ihr Können unter Beweis gestellt hat, gilt es nun den Grossmeister in Gestalt eines Hundes von ihren Fähigkeiten zu überzeugen. Erst nach bestandener Prüfung wird ihr Rezept "Schokopfefferkuchen der Brüderlichkeit" ins magische Backbuch aufgenommen werden und erst dann wird Rose als wahre Meisterbäckerin gelten. Ausgerüstet mit den Gaben der Liebsten macht sie sich gemeinsam mit dem Hund auf den Weg nach Bontemps, eine offensichtlich verwunschene Stadt: Hier läuft die Zeit rückwärts. Die Menschen werden jünger, bis sie als Babys sterben. Rose findet bald heraus, wer die Stadt verflucht hat, und macht sich mit all ihrem Wissen und Können daran, die Leute von Bontemps zu retten.
> Auch der 6. Band lockt mit viel Rosa, Violett und Glitzer Leserinnen an, die Freude an der Kombination von Abenteuern, Rätseln und Magie haben. Die Autorin beweist Einfallsreichtum und Witz und überrascht mit spritzigen Dialogen. Happy End garantiert! Sandra Dettwyler

Titel: Was wir dachten, was wir taten
Kollation: Broschur, 177 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2017
ISBN: 978-3-407-82298-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Gewalt, Schule
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.01.2018
Was wir dachten, was wir taten
Lehrer Filler, Fiona und Mark erzählen aus ihrer Perspektive, wie sich ein bewaffneter Unbekannter Zutritt in ihr Schulzimmer verschafft und die ganze Klasse bedroht. Doch die Rache des maskierten Amokschützen besteht nicht darin, auf Menschen zu schiessen, sondern er verlangt von jedem Einzelnen, etwas zu tun, das andere Klassenmitglieder demütigt, erniedrigt, verzweifeln lässt. Er kennt alle beim Namen, weiss von ihren Schwächen und lässt sie in ihre eigenen Abgründe blicken.
> Mit viel Spürsinn für die Dynamik in einer Klasse, für das Aufdecken von verborgenen Charaktereigenschaften und für die Konstruktion von Dilemmata vermag die achtzehnjährige Autorin ihre Leserschaft über einen verlässlichen Spannungsbogen hinweg zu fesseln. Dabei wird die Botschaft vermittelt: Hinsehen, nicht weggucken. Irritierend ist, wo die Polizei so lange bleibt. Ein überraschender Debütroman, der sich – als Klassenlektüre eingesetzt – für kontroverse Diskussionen in der Oberstufe eignet. Marcella Danelli

Titel: Vom Bären, der nicht mehr schlafen konnte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz Der Kinderbuch Verlag, 2017
ISBN: 978-3-407-77219-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Umweltprobleme
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.01.2018
Vom Bären, der nicht mehr schlafen konnte
Jeden Tag sitzt der Bär aus Sibirien auf einem Uferstein und fängt frische Fische. Er liebt die Taiga, wo er lebt, und ist glücklich. Doch auf einmal steigt das Wasser des Flusses an und der Uferstein ist fast schon verschwunden. Das Wasser steigt weiter und weiter … Was ist bloss geschehen? Der Bär macht sich entgegen den Warnungen seiner Tierfreunde auf den Weg zu den Menschen in die Stadt. Da sieht er ihn, den Damm, der all das verursacht hat … "hart wie ein Felsen, hoch wie ein Berg, grau, glatt, mächtig".
> Benno Pludra erzählt in seiner unverwechselbar lyrischen Prosa ein Tiermärchen (erstmals erschienen 1967 in der DDR) zu einem Umweltthema. Er schreibt über die Natur, aber auch über Grossbauten des Kommunismus und übt dabei leise Kritik am mangelnden Umweltbewusstsein dieser Länder. Die bildhaft-realistisch gezeichneten Figuren von Ingeborg Meyer-Rey umrahmen das Ganze. Auch wenn das Buch heute etwas altbacken wirkt, so ist dessen Aussage immer noch von grosser Wichtigkeit. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Juri West sieht rot
Kollation: Geb., s.w. illustr., 186 S.
Verlag, Jahr: Obelisk Verlag, 2017
ISBN: 978-3-85197-861-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Trennung
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.01.2018
Juri West sieht rot
Juri ist richtig wütend auf seinen Vater. Denn der speist ihn seit seinem Auszug ein Jahr zuvor mit Ausreden ab, so dass sie sich kaum noch sehen. Aber nun will Juri seinen 10. Geburtstag nicht nur mit der Mutter, sondern auch mit seinem Vater feiern. Da schlägt dieser ein Campingwochenende vor. Mit einem mulmigen Gefühl im Bauch verabschiedet Juri sich von der Mutter und fährt zum Campingplatz. Dort haben sein Vater, Hanne und Uwe ein Essen am Lagerfeuer vorbereitet. Sein Vater ist anders als früher und es sieht aus, als ob er auf dem Campingplatz wohnen würde. Juri gefällt es da, und als er den seltsamen Spiderman durch die Nacht tanzen sieht, hat er sogar noch ein Rätsel zu lösen.
> Was Juri erlebt, kennen viele Kinder. Doch das Besondere an diesem Jungen ist seine intensive Echtheit und sein offenes Herz für alle. Diese Intensität wird untermalt durch die ungeschmückte Sprache mit vielen Satzellipsen und einer neuen Zeile für jeden Satzanfang. Wunderbar eigenwillig erzählt und illustriert. Karin Schmid

Titel: Papa Moll
Kollation: Kinofilm. Ca. 90 Min., Dialekt
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2017
Papa Moll
Papa Moll arbeitet in der Schokoladenfabrik und sein ehrgeiziger Chef, Herr Stuss, macht ihm das Leben schwer. Dieses Wochenende ist Moll Strohwitwer, denn Mama Moll ist beim Wellness mit dem Frauenverein. Obwohl Papa Moll am liebsten seine Zeitung gelesen hätte, geht er mit seinen Kindern Willi, Fritz und Evi in den Zirkus. Natürlich verläuft dieser Besuch nicht wie geplant: Moll soll zusätzlich auf den rotzfrechen Stuss-Nachwuchs aufpassen, ein Kind fliegt durch das Zirkuszelt, der Zirkushund wird entführt, auch Papa Moll hat einen unerwarteten Auftritt vor dem Publikum und landet schliesslich im Gefängnis. Gleichzeitig wird Moll in der Schokoladenfabrik gebraucht, weil es Probleme gibt.
> Die turbulente Geschichte spielt in den 60er-Jahren: Die Wirtschaft expandiert und die Produktion muss auf jeden Fall gesteigert werden; die Frauen kümmern sich um Familie, Haus und Garten; die Dorfpolizei sorgt für Ruhe und Ordnung. Diese Idylle wird im Film (fast) ein wenig (zu) detailverliebt dargestellt. Der Schauspieler Stefan Kurt verkörpert Moll hervorragend – charmant gegenüber seiner Frau, liebenswürdig streng zu seinen Kindern, bei der Arbeit ein Mann von Format und immer wieder tollpatschig in seinen Aktionen. Die daraus entstehenden Slapstick-Einlagen werden unterbrochen durch eine geschickte Kameraführung in Zeitlupe oder mit stillen Einstellungen. Die Musik untermalt das Geschehen bestens: lieblich bei der Vorstellung des verträumten Dorfes, hektisch und dramatisch bei den verschiedenen Rettungsaktionen. Nach „Heidi“ und „Schellenursli“ wird nun eine der bekanntesten Comic-Figuren der Schweiz Filmstar. Manuel Flurin Hendry hat nach der Vorlage des 30. Bandes der Moll-Bücher mit seiner Regie einen Film für die ganze Familie geschaffen. Die Erwachsenen amüsieren sich köstlich über die Retrospektive und die Kinder erleben ein lustig-spannendes Filmabenteuer, vor allem auch weil die Film-Kinder ihre Rolle meisterhaft authentisch und sehr überzeugend spielen. Barbara Schwaller

Titel: Meyers grosser Weltatlas für Kinder
Kollation: Geb., farb. illustr., 45 S., 28 x 36 cm
Verlag, Jahr: Fischer Meyers, 2017
ISBN: 978-3-7373-7193-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Atlanten
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.11.2017
Meyers grosser Weltatlas für Kinder
Die aufgereihten Länderflaggen auf dem Vor- und Nachsatzpapier findet man in vielen Atlanten. Auch die grossen übersichtlichen Karten der Kontinente wirken vertraut. Nur die länderspezifischen Besonderheiten aus den unterschiedlichsten Kategorien, welche auf die einzelnen Staatsgebiete aufgemalt sind, weichen von Altbewährtem ab. So tummelt sich da der österreichische Snowboarder neben einem Stück Schweizerkäse und der Königstiger aus Indien steht unweit bunter buddhistischer Gebetsfahnen.
> In Anlehnung an die Wimmelbücher wird hier breitgefächertes Weltwissen bildlich verortet. Die Kontinente mit Ländergrenzen, Hauptstädten, Gebirgen und Flüssen sind auf ineinanderfliessende Grüntöne gemalt. Das ist angenehm fürs Auge, aber selbst Wüstengebiete scheinen so fruchtbar zu sein. Binnengewässer sind nicht benannt. Kennzahlentafeln und Infoseiten mit farbigen Vignettenbildern und Textblöcken ergänzen den kartografischen Teil. Ein farbenfroher Einsteigeratlas für kleine Entdecker. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Sonne, Mond und Abendstern
Kollation: Geb., farb. illustr., 223 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2017
ISBN: 978-3-446-25691-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Gedichte, Lieder
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2017
Sonne, Mond und Abendstern Das grosse Liederbuch zur guten Nacht
"Au clair de la lune" wird zu "Hier im Mondenscheine", "Maienwind am Abend sacht" zu "Leis der Wind im Abend weht", ansonsten fällt auf, wie viele Melodien und Texte einem bekannt sind. Dorothée Kreusch-Jacob steuert dem Liederbuch eigene Kompositionen bei, räumt den meisten Platz aber Gedichten, Geschichten und Volksliedern ein, die allesamt vom Schlaf, dem Mond oder der Nacht handeln. In fünf Kapiteln versucht die Schriftstellerin und Musikpädagogin, die grosse Menge sortiert zu präsentieren. So finden sich in Kapitel 2 hauptsächlich Texte, die von Tieren handeln, Kapitel 4 wiederum sammelt in sich alles, was mit Träumen zu tun hat. Wer ein bestimmtes Lied sucht, findet im Anhang ein übersichtliches Verzeichnis, nach Liedanfängen geordnet.
> Beim Blättern und Geniessen der stimmungsvollen Bilder von Quint Buchholz will man noch lange nicht schlafen! Das Buch kann einen ein Leben lang begleiten und vielleicht gar an die nächste Generation weitergereicht werden. Sandra Dettwyler

Titel: Brave Mädchen fragen nicht
Kollation: Geb., s.w. illustr., 293 S.
Verlag, Jahr: elfundzehn, 2017
ISBN: 978-3-905769-45-6
Kategorie: Sachbuch
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.10.2017
Brave Mädchen fragen nicht Eine Kindheit im Dritten Reich
Die Ich-Erzählerin wird 1934 in Wien als Tochter eines Juden und einer katholischen Mutter geboren. Ein Jahr später stirbt der Vater, und die junge Mutter heiratet einen Offizier, einen Anghörigen der SS. Nach der Machtergreifung Österreichs durch die Nazis und dem Überfall auf Polen wird dieser dorthin versetzt, als Strafe dafür, dass er eine Judenwitwe geheiratet hat. Als Mischling muss das Mädchen unendliche Schikanen erdulden. So werden ihr trotz Bestnoten Normalschule und Gymnasium verboten. Mit der nahenden Niederlage der Nazis wird die elementare Grundversorgung immer schlimmer.
> Eindringlich schildert die Autorin in der Rückschau ihre unvorstellbar harte Kindheit, die sie nur mit viel Glück überlebt hat, und das ganze Elend einer sterbenden Stadt und Kultur. In 53 Kapiteln und mit zumeist kurzen Sätzen von einprägsamer Einfachheit erzählt sie ihre Geschichte. Vor den Siegesberichten der Nazis erscheinen die Erlebnisse aus dem besetzten Wien eindrücklich und erschütternd. Siegfried Hold

Titel: Wie geht's dir Welt und was ist morgen?
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 176 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2017
ISBN: 978-3-522-30469-6
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.10.2017
Wie geht's dir Welt und was ist morgen? Ein Buch für junge Zukunftsmacher
Wo verläuft die Grenze zwischen notwendig und überflüssig? Wie unterscheiden wir zwischen Bedürfnis und Verlangen? Acht Themen – Mehr Nähe zur Natur, Mehr Bescheidenheit, Mehr Gerechtigkeit, Mehr Frieden, Mehr Liebe, Mehr Respekt für Menschenrechte, Wir alle sind Geschwister – geben Antworten auf diese Fragen. Blau und orange gefärbte Sprechblasen enthalten Anregungen und Zitate von Berühmtheiten wie Epikur, Da Vinci oder Malala. Vom französischen Fotografen und Umweltschützer Yann Arthus-Bertrand stammen die seitenübergreifenden Luftaufnahmen.
> Die Fotografien laden ein zum Verweilen. Texte und Zitate werfen Fragen auf und regen an, den eigenen Lebensstil kritisch zu hinterfragen. Indem das Buch zu einem massvollen Umgang mit den Ressourcen unserer Erde aufruft, appelliert es an junge und interessierte Leute und sensibilisiert sie für ihre Umgebung und die Gesellschaft. Für spannende Diskussionen sowohl am Familientisch als auch in der Schule. Christina Weirich

Titel: Aventias Stunde – Cilia und Lars im Bann der Kelten
Kollation: Geb., 327 S.
Verlag, Jahr: Sage und Schreibe, 2017
ISBN: 978-3-9524469-5-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Historisches
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2017
Aventias Stunde – Cilia und Lars im Bann der Kelten
Cilia, Lars und deren Eltern sind durch den Nebel getreten und können nicht mehr zurück in ihr bisheriges Leben. Die Familie lebt fortan in einer Hütte im Wald, wo sie mit einfachsten Mitteln ihren Alltag bewältigen muss. 2500 Jahre früher: In einem keltischen Dorf versucht der Bauernjunge Cadan die Geheimnisse der Druiden zu ergründen, um Kranken zu helfen und um die Götter günstig zu stimmen.
> Die Autorin hat einen szenisch beschreibenden Debutroman geschrieben, der eng mit der Gegend um Avenches verknüpft ist. Er besteht aus zwei Einzelgeschichten mit einigen wenigen Berührungspunkten. Durch die personale Erzählweise erleben die Lesenden das Geschehen unmittelbar mit, ohne den Figuren jedoch allzu nahe zu kommen. Gut dokumentiert sind die Nöte und die teils barbarischen Sitten der Kelten. Der Roman ist für Schulen geeignet, auch wenn er dramaturgisch nicht ganz zu überzeugen vermag, denn durch den steten Geschichtenwechsel bricht die punktuell eingesetzte Spannung immer wieder ab. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Frei und gleich geboren – Die Menschenrechte
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag., Pop-up
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2017
ISBN: 978-3-7373-5543-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gesellschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Frei und gleich geboren – Die Menschenrechte
"Wir sind frei und gleich geboren." Mit diesem Satz fängt das Buch an. Gleichzeitig klappt ein Pop-up mit einem schwarzen Strichmännchen in einem sich spiegelnden Kasten auf. Auf den nächsten sechs Doppelseiten folgen leicht vereinfachte Sätze aus den Artikeln der Menschenrechte, begleitet von passenden Pop-ups. Im Anschluss daran sind alle 30 Artikel der Menschenrechte im Originaltext auf Deutsch aufgeführt.
> Das kleinformatige Buch bietet eine gute Ausgangslage für Diskussionen über die Menschenrechte. Die Pop-ups sind abstrakt und in den Farben Schwarz, Weiss und Blau gehalten. Der Inhalt beschränkt sich auf die Menschenrechte und nimmt keinen Bezug zum aktuellen Weltgeschehen. Leider sind die 30 Artikel der Menschenrechte am Schluss sehr klein gedruckt und laden nicht wirklich zum Lesen ein. Junge Leser/innen brauchen sicher Begleitung bei der Betrachtung des Buches. Karin Böjte

Titel: Puppen sind doch nichts für Jungen!
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Picus, 2017
ISBN: 978-3-85452-197-6
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Puppen sind doch nichts für Jungen!
Als der kleine Nico von seiner Tante eine Puppe geschenkt bekommt, ist er hell begeistert. Überallhin soll sie ihn begleiten, sogar in die Schule. Doch das findet sein Papa unmöglich: «Kommt gar nicht infrage!» Am Abend kauft er ihm ein echtes Jungenspielzeug. Ob Nico sich damit zufrieden gibt und die Puppe wieder vergisst?
> Die Geschichte wird aus der Perspektive des älteren Bruders erzählt. Hautnah erleben die Lesenden mit, wie eine Puppe eine schwierige Familiensituation auslösen kann. Das Bedürfnis und die Freude des Jungen decken sich so gar nicht mit den traditionellen Rollenbildern. Die Illustrationen reflektieren die Gefühle der Familienmitglieder sehr ausdrucksvoll und bilden mit dem Text eine stimmige Einheit. Ein hervorragendes Buch, um klischeehafte Rollenbilder aufzuweichen und Verständnis für Unkonventionelles zu schaffen. Für jüngere Kinder eignet sich das Buch gut zum Vorlesen oder freien Erzählen. Annina Otth

Titel: Was wir dachten, was wir taten
Kollation: CD. Lesung, ca. 259 Min., 3 CDs
Verlag, Jahr: Hörcompany, 2017
ISBN: 978-3-945709-52-8
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Soziales
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Was wir dachten, was wir taten
Fiona und Mark schreiben eine Klausur bei ihrem ehrgeizigen jungen Mathelehrer Anton Filler. Da ertönt im Lautsprecher die Amoklauf-Durchsage. Wenig später klopft es an ihre Tür; ein junges Mädchen will unbedingt hereingelassen werden. Nach langem Hin und Her öffnet Mark die Tür. Herein kommen das Mädchen und eine maskierte Person mit einer Pistole. Der Bewaffnete schreibt die Worte „meine letzten Wünsche“ an die Tafel und legt zehn Briefumschläge hin. Herr Filler muss nun Wunsch für Wunsch vorlesen. Die Klasse ist jedes Mal gezwungen, nach den Anweisungen des Maskierten zu handeln. Dabei werden schonungslos und brutal alle Geheimnisse der Klasse offenbart.
> Die 143 Minuten des Ausgeliefertseins der Klasse werden aus der Sicht von Fiona, Mark und A. Filler gekonnt erzählt. Die Stimmen der drei Sprechenden sind dabei ein Spiegel ihrer Gefühle. Die Schilderungen beinhalten die Ereignisse und die Gedankenschlangen der Erzählenden. Daher nahe, tiefgründig und sehr aufwühlend. Karin Schmid

Titel: Badewanne, Klo und Co.
Kollation: A. d. Poln., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2015
ISBN: 978-3-8369-5856-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Hygiene
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Badewanne, Klo und Co.
"Was machst du im Badezimmer?" Pipimachen, Zähne putzen oder baden natürlich, müsste da die Antwort lauten. Aber wozu denn baden? Für die Gesundheit und Schönheit oder vielleicht doch eher zu Heilzwecken? Und warum sagen Erwachsene immer: "Was sitzt du wieder so lange auf dem Thron?" Und wie verhält es sich mit den Baderegeln und dem Wassersparen?
> In diesem Sachbilderbuch rund ums Bad finden sich Antworten auf diese und andere Fragen, und zwar in einem optisch abwechslungsreichen und ansprechenden Layout. Da gibt es Piktogramme mit Tipps zur täglichen Körperpflege, Fotos von besonders originellen Urinalen und Abbildungen zu historischen Badeszenen. Alles ist anschaulich und mit Humor aufbereitet. Gut verständliche Texthäppchen in unterschiedlicher Länge erklären die Zusammenhänge und erzählen manch ungewöhnliche Geschichte. Nur das System der Querverweise auf andere Buchseiten erschliesst sich einem erst nach und nach. Ein idealer Begleiter für Kitas und Schulen. Béatrice Wälti-Fivaz