Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6701
Titel: Drei Schritte zu dir
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 298 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2019
ISBN: 978-3-423-76252-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krankheit, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.09.2019
Drei Schritte zu dir
Stella und Will könnten nicht unterschiedlicher sein. Sie ist organisiert und optimistisch, er chaotisch und selbstzerstörerisch. Doch eines haben sie gemeinsam: die unheilbare Krankheit Mukoviszidose. Sie treffen bei einem ihrer unzähligen Aufenthalte im Spital aufeinander und sind trotz ihren Differenzen sofort voneinander fasziniert. Die Krankheit erlaubt jedoch keinen Körperkontakt, weil die Bakterien eines anderen Patienten lebensgefährlich werden können. Für die beiden Verliebten ist dieser Abstand sehr schwierig einzuhalten.
> Erst nach dem gleichnamigen erfolgreichen Kinofilm erschien diese berührende Geschichte um zwei unheilbar kranke Jugendliche als Roman. Viel erinnert an „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“. Mukoviszidose, auch zystische Fibrose genannt, ist eine heimtückische Krankheit, und die meist jungen Patienten müssen auf vieles verzichten. Das Buch mit dem stimmigen Cover macht darauf aufmerksam und sollte schon allein deshalb in keiner Bibliothek fehlen. Rita Racheter

Titel: Ich bin eine Insel
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2019
ISBN: 978-3-7373-5644-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.09.2019
Ich bin eine Insel
Ein gewaltiger Orkan zerschmettert das Schiff, auf dem Sophie, ihr Vater und ihr kleiner Hund reisen. Gerade noch schaffen sie es auf ein kleines Eiland und warten dort auf Rettung, nicht ahnend, dass sie auf einer sehr ungewöhnlichen Insel gestrandet sind.
> Ein kraftvoller Farbmix aus bedrohlichem Rot mit schwarz-roten Fischen eröffnet die textlich sparsam gehaltene Geschichte um zwei Schiffbrüchige und ihre Rettung auf den Panzer einer Schildkröte, die sie über ein Jahr scheinbar unbemerkt beschützt und aus ihrer Perspektive vom Leben mit ihren Bewohnern erzählt. Die Geschichte sprüht vor Esprit und überzeugt mit durchwegs kolorierten Seiten, die vor Farben nur so explodieren und deren wunderschöne Details man zu entdecken nicht müde wird. Der fantasievolle Augenschmaus setzt sich mit Heimat, Schutz sowie Rettung auseinander in einer wunderbaren Zeitlosigkeit, die aber aktueller denn je ist, und lädt Gross und Klein ein zum Philosophieren und Weiterspinnen der Thematik. Grossartig! Christina Weirich

Titel: Katze und Maus
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2019
ISBN: 978-3-7913-7388-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.09.2019
Katze und Maus
Gierig lauert die Katze auf eine gute Gelegenheit, um die kleine Maus zu ärgern. Auf einer wilden Verfolgungsjagd durch das ganze Haus geht es durch sämtliche Zimmer, treppauf und -ab und schliesslich hinaus ins Freie. Die Maus entwischt der Katze immer wieder durch Schlupflöcher. Die Katze ist ihr zwar dicht auf den Fersen, aber doch immer einen Schritt zu spät. Ist das anstrengend! Erschöpft legen sich die beiden Tiere hin, schlafen friedlich ein – und werden Freunde.
> Durch Gucklöcher in verschiedenen Formen und Grössen ist erkennbar, dass der Maus stets die Flucht gelingt. Die schwarze Katze und die kleine, weisse Maus bewegen sich vor buntem Hintergrund. Die plakativen Illustrationen sind auf das Wesentliche reduziert. Der Text ist in etwas holprig gereimten Versen verfasst und enthält viel direkte Rede. Ein Buch, das die Kleinen immer und immer wieder anschauen wollen und das trotzdem nie langweilig wird: Ob die Maus auch beim nächsten Mal nicht erwischt wird?! Madeleine Steiner

Titel: Mädchen fragen Mädchenfragen
Kollation: Broschur, farb. illustr., 121 S.
Verlag, Jahr: Springer, 2019
ISBN: 978-3-662-58179-7
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.09.2019
Mädchen fragen Mädchenfragen Ein Buch für Mädchen ab 11 Jahren
Pubertät – die geheimnisvolle Reise eines Mädchenkörpers, ein ganzer Himmel voller Fragen. Ist die Pille sicher? Was ist Weissfluss? Ist es schlimm, mit 13/14 Jahren noch keine Brüste zu haben? In 17 Kapiteln entzaubert Ärztin Gisela Gille den Mythos rund um Zyklus, das erste Mal und alle Veränderungen, die die Pubertät mit sich bringt – physisch wie psychisch. In ihrer positiven Art bestärkt sie die Mädchen darin, ihren Körper zu akzeptieren, macht ihnen Mut, sich selbst treu zu bleiben, Nein zu sagen.
> Offenherzig und bezugnehmend auf die Fragen der Mädchen, die wie aus einem Heft gerissen abgedruckt sind und damit authentisch wirken, steht die Ärztin Rede und Antwort und schöpft dabei aus ihrer reichen Erfahrung aus der Sexualerziehung in Schulen. Der Schwerpunkt des Buches liegt auf den körperlichen Veränderungen. Die Illustrationen im Comicstil unterstützen den klugen Text auf humorvolle Art. Ein Glossar wäre hilfreich und bei sexuell übertragbaren Krankheiten wurde HIV ausgespart. Christina Weirich

Titel: Stories for Kids Who Dare to be Different
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 207 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2019
ISBN: 978-3-7432-0421-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Anderssein, Mut
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.09.2019
Stories for Kids Who Dare to be Different Vom Mut, anders zu sein
Was haben Sokrates, Lise Meitner und Andy Warhol gemeinsam? Sie alle haben sich über gängige Normen hinweggesetzt und die Menschheit nachhaltig verändert. Viele andere Menschen aus Wissenschaft und Forschung, Kunst und Musik, Sport und Politik haben dies auch getan. Von der Antike bis zur heutigen Zeit gibt es hier 100 aussergewöhnliche Persönlichkeiten zu entdecken.
> Nach dem Erfolg von "Good Night Stories for Rebel Girls" und "Stories for Boys who dare to be different" liegt nun also ein Band für beide Geschlechter vor. (Fast) immer abwechslungsweise werden Männer und Frauen vorgestellt: auf einer Seite die Illustration, auf der andern der Text. In den abwechslungsreichen und farblich sehr schönen comicartigen Bildern wird die beschriebene Person in ihrem Umfeld passend wiedergegeben. Die Texte fallen kurz aus und sind schon für jüngere Kinder verständlich, denn schwierige Wörter werden erklärt. Ein sehr lohnendes Werk zum Immer-wieder-Durchblättern und Sich-inspirieren-Lassen. Sandra Laufer

Titel: Streuner, der Strassenhund
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kleine Gestalten, 2019
ISBN: 978-3-89955-831-9
Kategorie: Bilderbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.09.2019
Streuner, der Strassenhund
Verfilzt und frierend rennt Streuner durch die Strassen der Stadt, auf der Suche nach Essensresten. Dabei träumt er von einem Zuhause mit einem warmen Körbchen, wie er es früher kannte. Doch wenn die Köche am Abend die Essensreste wegwerfen, muss Streuner schnell sein, bevor der riesige Clint ihm alles streitig macht, und auch die Strassenkatzen kämpfen mit ihren Krallen um ein bisschen Knochen mit Fleisch.
> Im Retrodesign der 60er-/70er-Jahre und mit Farbakzenten von ocker, rost und schwarz wechseln sich verwunschene Traumbilder und perspektivische Szenen mal im Grossbild, mal als kleine Illustration ab. Der in Reimform gehaltene Text ergänzt die Bilder und entführt in die harte Welt eines Strassenhundes, der sich durch seine feine Fellzeichnung von den anderen abhebt. Die Geschichte erzählt aber auch über den Wert einer Gesellschaft, Ausgeschlossensein, Einsamkeit und darüber, wie man seine eigenen Ideale nicht verliert. Diese Themen bedürfen sicher noch der Begleitung Erwachsener. Christina Weirich

Titel: Unter dem Zelt der Sterne
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 392 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-58398-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Gefühle, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.09.2019
Unter dem Zelt der Sterne
Einst waren sie beste Freunde, doch dann kam die Homecoming-Party und alles wurde anders. Zorie und Lennon haben sich nichts mehr zu sagen, bis ein Campingtrip mit Freunden in einem Fiasko endet und sich die beiden jungen Erwachsenen nicht mehr aus dem Weg gehen können. Auf einer Wanderung durch den King's Forest Nationalpark sind sie aufeinander angewiesen und müssen sich ihren unterdrückten Gefühlen stellen.
> Stilistisch geschickt und packend verbindet Jenn Bennett in ihrem neuen Jugendbuch einen Liebesroman mit einem Outdoorabenteuer in der Sierra Nevada. Zur besseren Orientierung werden die Ereignisse ergänzend auf vier Kartenskizzen abgebildet. Alle Figuren sind differenziert gezeichnet und wirken deshalb authentisch. Auch wenn es im Roman vorwiegend um die mit trockenem Humor erzählte Liebesgeschichte geht, werden doch auch ernsthafte Themen angesprochen wie Kummer, Verrat und Umgang mit Verlust. Ein einnehmender Roman voller Zärtlichkeit für entspannte, romantische Lesestunden. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Willkommen in der Villa Bernstein
Kollation: Geb., s.w. illustr., 218 S.
Verlag, Jahr: Atrium, 2019
ISBN: 978-3-85535-635-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Krankheit
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.09.2019
Willkommen in der Villa Bernstein
Um sich von ihren Asthmaanfällen zu erholen und um zu lernen, gelassener mit der Krankheit umzugehen, soll Ava die langen Sommerferien ohne Eltern an der Ostsee verbringen. Dort ist sie zusammen mit anderen Kindern in der heimeligen Villa Bernstein untergebracht. Doch anstatt sich brav an die Hausordnung zu halten, erlebt Ava ein richtig spannendes Abenteuer und hilft erst noch, den Ruf eines alten Seebären wiederherzustellen. Sie erfährt dabei, wie beglückend echte Freundschaft sein kann.
> Unsicherheit und Angst vor körperlichem Versagen werden in dieser Geschichte durch Mut und echten Zusammenhalt in der Gruppe überwunden. Der Arzt und die Schwestern sind für einmal nicht gestrenge Respektspersonen, sondern verständnisvolle, warmherzige Betreuende. Die stets guten Absichten aller Beteiligten schwächen leider den Nervenkitzel ein wenig ab. Zahlreiche Zeichnungen bereichern und ergänzen das aus der Perspektive der Kinder geschriebene Buch. Monika Fuhrer

Titel: Paul Waschbär hat Beerenhunger
Reihe: Paul Waschbär 1
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Langenscheidt, 2012
ISBN: 978-3-468-21030-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.09.2019
Paul Waschbär hat Beerenhunger
Ein Beerendieb geht um. Paul Waschbär und seine Freundin Anni Eule haben mächtig Hunger, aber wo auch immer sie im Wald hinkommen, ist alles leer gefressen. Sie finden Honig in grossen Tatzenspuren, angeraffelte Karotten und geplünderte Beerenbüsche. Was für ein unheimlicher Dieb! Als sie ihm endlich auf die Schliche kommen, ist die Überraschung gross und Paul Waschbärs Beerenhunger wird endlich gestillt.
>Plakativ gemalte Bilder auf sieben farblich harmonischen Doppelseiten erzählen die kurze, spannende Geschichte des liebevoll dargestellten Waschbären Paul. Bereits kleinste Kinder und Sprechanfänger finden Gefallen an dem knuddeligen Bären und seiner Freundin. Die einfach auszusprechenden Namen Anni und Paul machen das Pappbuch für die Kleinsten noch unterhaltsamer, können sie doch gleich miterzählen. Ein schönes Buch für den Start ins Bücherwurmleben. Andrea Eichenberger

Titel: Dumme Ideen für einen guten Sommer
Kollation: A. d. Engl., geb., 285 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-55383-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Mut
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.09.2019
Dumme Ideen für einen guten Sommer
Während ihre beste Freundin ins Sommercamp fährt, muss Edith mit ihrer Familie nach Florida. Da soll sie beim Aufräumen und Renovieren des Hauses ihrer verstorbenen Grossmutter mithelfen. Zum Glück ist auch ihre coole Cousine Rae dabei. Als sie im Haus eine Liste ihrer Grossmutter mit 10 Ideen für den Sommer 1962 finden, beschliessen sie, diese Ideen umzusetzen. Dazu gehören unter anderem: Eine Schlange mit blossen Händen fangen, im Hurrikan tanzen oder auch den Charmeur küssen. Beim Abhaken der Liste geht einiges schief, und doch wird es ein toller Sommer. Edith lernt sich und ihre Familie neu kennen, stellt sich ihren Ängsten und wird dabei mutiger.
> Witzig und berührend erzählt Kiera Stewart, wie sich die 12-jährige Edith in diesem Sommer verändert. Ihr ist eine authentische Identifikationsfigur für viele Mädchen gelungen. Dieses Buch ist wunderbares Ferien-Lesefutter. Es inspiriert dazu, selber einmal eine ein bisschen verrückte Liste für einen Sommer zu schreiben. Karin Böjte

Titel: Marwani – Mitten ins Herz
Kollation: Broschur, 286 S.
Verlag, Jahr: Planet, 2019
ISBN: 978-3-522-50621-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Behinderung, Pferd
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.09.2019
Marwani – Mitten ins Herz
Seit Mira nach einem Unfall im Rollstuhl sitzt, ist alles anders. Sie hat den Lebensmut verloren und vermisst ihre Freunde, denn die Familie ist umgezogen. Das neue Haus steht neben einem Reitbetrieb, aber Mira hat keinen Bezug zu Pferden. Dann ist plötzlich Marwani da. Die Schimmelstute wird auf den Hof gebracht und ist für die Zucht vorgesehen. Marwani ist wild und temperamentvoll und weckt Miras Neugier, genauso wie auch der talentierte Stalljunge Dan, den sie täglich beobachtet.
> Maren Dammann erzählt flüssig von einer Jugendlichen, die sich mit Hilfe eines Pferdes zurück ins Leben kämpft. Die Geschichte ist eher oberflächlich komponiert und es gibt einzelne Unstimmigkeiten im Handlungsablauf, die unrealistisch sind (z.B. Miras 100km-Ritt ohne Sattel und Trense, mit gelähmten Beinen). Bei der Figurenzeichnung fehlt etwas der persönliche Ausdruck und speziell die 10-jährige Schwester agiert nicht altersgerecht. Gleichwohl bietet der Roman spannende Unterhaltung für alle Pferdefans. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Ole Winterwicht
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Urachhaus, 2019
ISBN: 978-3-8251-5205-5
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.09.2019
Ole Winterwicht
Ole, der Wicht mit dem langen, weissen Bart, dem grünen Umhang und der roten Zipfelmütze, ist im winterlichen Wald unterwegs, um den hungernden Tieren zu helfen. Das Reh bekommt Moos und Beeren, die Maus eine Handvoll Nüsse und für den Hasen schleppt Ole auf einem Schlitten Heu heran. Die Tiere nehmen die Gaben dankbar an. Nach diesen Anstrengungen kocht er sich zuhause einen Brei und geht bald schlafen.
> Gereimte Zwei- und Dreizeiler erzählen diese einfache Geschichte vom Helfen und Schenken. Die wunderschön gezeichneten Illustrationen in sanften, harmonischen Farben wirken beruhigend und strahlen Ruhe und Frieden aus. In Oles gemütlichem Häuschen gibt es viele Einzelheiten zu entdecken: zum Dörren aufgefädelte Steinpilze, gesammelte Hagebutten in einem Weidenkorb und eine angefangene Strickarbeit. Eine magische, stille und herzerwärmende Geschichte für dunkle Winterabende. Ein ideales Geschenkbüchlein für die Kleinen. Madeleine Steiner

Titel: Seifenblase
Kollation: A. d. Engl., kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Reprodukt, 2019
ISBN: 978-3-95640-182-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie, Krankheit
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
kontrovers
Rezension publiziert: 08.09.2019
Seifenblase
Die Mama lebt in einer Seifenblase. Das kleine Mädchen kann sich nicht an die Zeit vor der Seifenblase erinnern. In der Blase können sie zusammen frühstücken, Mittagsschlaf machen und malen. Aber in den Wald gehen oder draussen spielen kann die Mama nicht, auch wenn sie das sehr gerne möchte. Eines Tages platzt die Blase und das Mädchen und die Mama können zusammen Eis essen gehen.
> Die Illustratorin Geneviève Castrée erschuf dieses sehr persönliche Pappbilderbuch in den letzten Wochen ihres Lebens für ihre kleine Tochter. Das Buch endet im Gegensatz zur Realität optimistisch. Castrées Krankheit wird mit keinem Wort erwähnt. Nur die Seifenblase, die die Mutter umgibt, und der teils sichtbare Sauerstoffschlauch deuten darauf hin. Die liebevoll gemalten Figuren scheinen vor dem hellen Hintergrund zu schweben. Die Zielgruppe dieses Buches ist nicht eindeutig auszumachen. Im Gegensatz zum anspruchsvollen Inhalt der Geschichte spricht das gewählte Format Kleinkinder an. Sehr berührend. Karin Böjte

Titel: Das grosse Buch der Landsäugetiere
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 128 S.
Verlag, Jahr: Tessloff, 2019
ISBN: 978-3-7886-2191-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Säugetiere, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.09.2019
Das grosse Buch der Landsäugetiere
"Säugetiere sind eine Klasse der Wirbeltiere, die eine behaarte Haut und eine gleichwarme Körpertemperatur besitzen. Sie bringen lebende Junge zur Welt, die sie mit Milch säugen." Hier geht es um die Gruppe der Landsäugetiere. Aufgeteilt in 15 Ordnungen werden vom Schnabeltier über den Ameisenbär bis zum Spiessbock zahlreiche Tiere ausführlich vorgestellt. Bei den Raubtieren sieht das so aus, dass es einen kurzen Einführungstext gibt, in dem auf das besondere Gebiss und die zwei Unterordnungen eingegangen wird. Dem folgt ein kurzer Steckbrief. Welche Tiere zu den Katzenartigen und welche zu den Hundeartigen gehören, wird aufgezeigt, ebenso gibt es Kurzporträts einzelner Vertreter wie Tiger, Wolf oder Braunbär.
> Ein alphabetisches Verzeichnis sucht man vergeblich, hingegen findet sich ein Glossar im Anhang. Als Besonderheit ragen die detailreich und genau gezeichneten Illustrationen heraus, welche der Autor aufgrund seiner Tierbeobachtungen gefertigt hat. Informativ und schön. Sandra Dettwyler

Titel: Die Welt, die dir gefällt
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2019
ISBN: 978-3-8458-3068-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.09.2019
Die Welt, die dir gefällt Ein Mitmachbuch
"Wo wärst du gerade am liebsten? Wie würdest du dorthin reisen? Wen möchtest du dort gerne treffen? Such dir was zum Anziehen aus! Was trägst du immer bei dir? In welchem Bett möchtest du am liebsten einschlafen?" Auf 13 Doppelseiten führt die Autorin und Aquarell-Autodidaktin mit solchen Fragen und Aufforderungen die Kinder durch verschiedene Lebensbereiche.
> Nicht ein Handlungsablauf oder ein Spannungsbogen sind vorgegeben, vielmehr regt Sarah Neuendorf die Kinder dazu an, selber erlebte Geschichten zu erzählen oder neue zu erfinden. In detaillierten, farbigen Aquarellen können sie vieles entdecken und sich Gedanken über ihren Alltag oder ihre Wünsche und Träume machen. Am schönsten ist es natürlich, das Buch gemeinsam anzuschauen und über die verschiedenen Themen zu philosophieren. Die einfachen, kindergerechten Bilder regen sicher nicht wenige dazu an, eigene Kunstwerke zu malen. Monika Fuhrer

Titel: Glück und los!
Kollation: CD. Lesung, ca. 467 Min., 1 mp3-CD
Verlag, Jahr: Argon Hörbuch, 2019
ISBN: 978-3-8398-4195-2
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Liebe, Magisches
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.09.2019
Glück und los! Lina und die Sache mit den Wünschen
Linas (15) Leben ist im Moment sehr bewegt. Ihre Mutter ist für zwei Jahre in Amerika. Gerade haben sie, ihr Vater und ihr älterer Bruder Mats die Wohnung mittels eines Durchbruchs mit Beas Wohnung verbunden. Bea ist die Freundin von Linas Vater, und sie hat Zwillinge (16). Das Zusammenleben in der neuen Patchworkfamilie ist nicht einfach, denn die beiden Jungs von Bea benehmen sich Lina gegenüber abweisend. Zudem ist sich Lina nicht sicher, ob sie nun eine Glücksfee ist, die Wünsche ihrer Mitmenschen erfüllen kann, oder nicht. Auf Anraten ihrer Patin hin testet Lina ihre Gabe. Doch das Resultat macht nicht alle glücklich. Und dann wäre da noch ihr eigener Wunsch, sich endlich zu verlieben.
> Die sanfte Eindringlichkeit der stark modulierten Stimme von Christiane Marx schafft Nähe zu den Zuhörenden. Durch die Interpretation wird Lina eine positive, manchmal quirlige, selbstsichere und aufrichtige junge Frau, die man sofort ins Herz schliesst. Eine Geschichte voller frischer Lebhaftigkeit. Karin Schmid

Titel: Gorilla in Gefahr
Kollation: A. d. Engl., geb., 303 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2019
ISBN: 978-3-423-76237-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Länder: Afrika, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.09.2019
Gorilla in Gefahr
Tief im Dschungel der Demokratischen Republik Kongo wird Imara von einer Rebellengruppe gefangen gehalten. Der Anführer der Rebellen, Black Mamba, verehrt das Mädchen als „Gotteskind“ und weist ihr magische Kräfte zu. So musste die 15-Jährige zusehen, wie ganze Dörfer zerstört und viele Einwohner getötet wurden. Sie fügt sich ihrem Schicksal, bis die Rebellen ein Gorillababy in Gefangenschaft nehmen, um es teuer ins Ausland zu verkaufen. Das kann Imara nicht zulassen.
> Der bekannten Autorin ist es einmal mehr gelungen, eine packende Geschichte mit vielen aktuellen Hintergrundinformationen zu schreiben. Über Themen wie den Bürgerkrieg, die Ausbeutung der Bodenschätze und Tierschmuggel im Kongo gibt es nicht viel im Jugendbuchsektor; umso wichtiger ist diese Geschichte. Toll sind auch die eingeschobenen Textstellen, in denen erzählt wird, was dem jungen Gorillababy Kitwana passiert und wie es sich dabei fühlt. Nicht nur für junge Tierfreunde. Rita Racheter

Titel: Tulpen - Tulipanas
Kollation: Broschur, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: SJW, 2019
ISBN: 978-3-7269-0185-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Gedichte
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.09.2019
Tulpen - Tulipanas 20 Gedichte
Voller Poesie erzählen die 20 zweisprachigen Gedichte von Erinnerungen, Erfahrungen und Begegnungen. Im Gedicht «Grossmutters Truhe» geht es um eine Tasche voller Wörter. Diese lassen sich zu einem Zopf flechten, der es zulässt, in längst vergangene Zeiten abzugleiten.
> Die sparsam und sorgfältig eingesetzten Wörter erzeugen starke Bilder. Sie erklären nicht, lassen dafür Raum für eigene Gedanken und Fantasien. Die Lyrikerin schreibt in Rätoromanisch (Vallader) und Deutsch. Sie übersetzt nicht von einer Sprache in die andere, sondern schreibt ihre Texte im Wechsel in beiden Sprachversionen. Im Anhang ist mehr über ihre Schreibtechnik zu erfahren. Die schnörkellosen, rot-blauen Illustrationen nehmen Bezug auf den Text. Zusammen bilden sie ein kleines Kunstwerk, das zudem einen Einblick in die 4. Landessprache der Schweiz gibt. Monika Aeschlimann

Titel: Keine andere Wahl?
Kollation: A. d. Französ., Broschur, farb. illustr., 23 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2019
ISBN: 978-3-7269-0187-5
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.09.2019
Keine andere Wahl?
Malik ist der Sohn einer senegalesischen Familie, die in der Nähe des Vogelparadieses Langue de Barbarie im westlichen Senegal wohnt. Seit Generationen ernähren sich die Menschen dort vom Fischfang. Ihre traditionellen Boote, die Pirogen, haben sie mit Motoren ausgerüstet. Und doch gelingt es den industriellen Fischkuttern, ihnen den Fang streitig zu machen. Das ist aber nicht die einzige Schwierigkeit. Wegen des Klimawandels hat sich ihr Leben verändert, und ihre Existenz ist bedroht.
> Kurz wird auf die traditionelle Lebensweise der Senegalesen, insbesondere die der Bewohner von Guet N'Dar eingegangen. Am Beispiel eines Jugendlichen wird aufgezeigt, wie hoffnungslos der Kampf gegen besser ausgerüstete Fischer und gegen die Wassermassen eines stets steigenden Meeresspiegels ist. Der Junge muss am Ende die Küstenregion in der Hoffnung auf mehr Verdienst verlassen. Die Geschichte kann als Ausgangspunkt für eine konkrete Diskussion zum Thema Klimawandel benutzt werden. Monika Fuhrer

Titel: Dear Evan Hansen
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 404 S.
Verlag, Jahr: cbj, 2019
ISBN: 978-3-570-16565-2
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.09.2019
Dear Evan Hansen
Ein Brief, geschrieben an sich selber, verändert das Leben des 17-jährigen Evan Hansen grundlegend. Nichts ist danach mehr so, wie es einmal war, denn durch einen nicht erwarteten Zufall gelangt der Brief in die Hände eines Mitschülers, der nur wenig später Selbstmord begeht. Das setzt eine Reihe von ungeahnten Ereignissen in Gang und der bisher einsame Evan bekommt die Chance seines Lebens, die Chance, endlich dazuzugehören ...
> Der Jugendroman zum preisgekrönten gleichnamigen Musical aus den USA ist gehaltvoll und berührend. Der Text ist sprachlich vielfältig, ausgereift und präzise. Mit stilsicherer Brillanz ist die Hauptfigur gezeichnet – Evan Hansen, der Ich-Erzähler, wirkt differenziert und echt. Dramaturgisch geschickt werden einige wenige Passagen aus Sicht des verstorbenen Connor erzählt. Der All-age-Roman, in dem es um Selbstfindung, die Familie, den Tod und die Liebe geht, regt zum Diskutieren an und schafft wiederholt nachhaltige und innige Momente. Absolut lesenswert! Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der magische Fuchs
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2019
ISBN: 978-3-407-81219-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Angst, Familienprobleme
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.09.2019
Der magische Fuchs
Mira spielt zufrieden mit ihren Stofftieren. Ihr Zimmer ist so richtig gemütlich und draussen vor dem Fenster sieht sie den Wald. Ungemütlich wird es aber, wenn Miras Eltern streiten. Das kommt in letzter Zeit immer öfter vor. Hat es etwas mit ihr zu tun, oder weil Spielsachen in der Küche auf dem Boden liegen? Mira fühlt sich plötzlich ganz komisch, irgendwie eckig und steif. Traurig sieht sie aus dem Fenster. Wer steht dort mitten im Wald? Der magische Fuchs! Mira hat schon von ihm geträumt. Er kann ihr bestimmt helfen.
> Anschaulich wird hier aufgezeigt, wie Kinder empfinden, wenn sie Angst haben und verunsichert sind durch streitende Eltern. Das komische, eckige Gefühl wird farblich und perspektivisch gut dargestellt. Der Text ist kurz und klar. Die Helferfigur in Form eines (Plüsch-)Fuchses entspricht der kindlichen Wahrnehmung. Jedoch löst sich der Streit gar schnell auf und das Thema wird nicht vertieft. Trotzdem geeignet, um mit kleinen Kindern ins Gespräch über Konflikte zu kommen. Sandra Laufer

Titel: Schau mal, was ich kann, Pettersson
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2019
ISBN: 978-3-7891-1295-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag, Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.09.2019
Schau mal, was ich kann, Pettersson
Stolz zeigt Findus, was er alles kann: auf zwei Pfoten hüpfen, kopfüber auf Holzscheiten balancieren, zuoberst auf den Apfelbaum klettern oder viele Mucklas entdecken. „Kannst du das auch?“, fragt er den alten Pettersson. Dieser kann und will bei Findus‘ Kunststücken nicht mithalten. Doch zum Glück fallen ihm andere tolle Sachen ein, die er besonders gut kann. Einen Picknickkorb packen zum Beispiel ...
> Eigentlich galt die Bilderbuchreihe um Pettersson und Findus als abgeschlossen. Der neue Band hat denn auch ein kleineres Format als gewohnt und erzählt kein längeres Abenteuer. Auf einer Seite stehen jeweils bloss ein, zwei Sätze. Der kurze Text genügt, weil Nordqvists Bilder seinen liebenswerten Figuren wieder meisterhaft Leben verleihen und auf ihnen viele vergnügliche Details versteckt sind. Zwar gibt es Bücher mit ähnlichem Titel und Thema, doch bei Pettersson und Findus hat man das Gefühl, auf alte Freunde zu treffen. Wie gerne sässe man mit ihnen beim Picknick auf einer kleinen Insel! Doris Lanz

Titel: Alles über Anne
Kollation: A. d. Niederländ., Broschur, illustr., 42 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-31756-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.08.2019
Alles über Anne Annes Lebensgeschichte mit Antworten auf häufig gestellte Fragen
Wer war Anne Frank? Zahlreiche Fotos von Anne, ihren Eltern und ihren Freundinnen, zeitgenössische Dokumente, ein leicht verständlicher Text und viele begleitende Illustrationen erzählen von Annes Leben und ihrem Tod. Am 6. Juli 1942 macht sich Anne Frank mit ihren Eltern auf in das Hinterhaus der Prinsengracht 263, um sich hier vor den Nationalsozialisten zu verstecken. Damals war sie gerade 13 Jahre alt. Ihr Tagebuch aus dieser Zeit ist weltberühmt geworden.
> Das Buch ist in sechs Kapitel unterteilt, die die verschiedenen politisch bedingten Lebenssituationen von Anne beleuchten. Am Rand der linken Bildseite steht jeweils der Zeitraum (in Jahreszahlen), um welchen es sich im Abschnitt handelt. Zahlreiche Fotografien lockern das Buch auf und sind interessante Zeitdokumente. Durch viele sehr private Informationen des Kindes, das altersmässig den Lesenden entspricht und damit eine gute Identifizierungsmöglichkeit bietet, fiebert man mit und bekommt das Gefühl, Anne persönlich zu kennen. Maria Trifonov

Titel: Das schöne Leben und der schnelle Tod
Kollation: Geb., 238 S.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2019
ISBN: 978-3-7373-5621-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Aussenseiter, Gewalt
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 26.08.2019
Das schöne Leben und der schnelle Tod
Gabors Leben steht auf dem Kopf, als er an seiner neuen Schule auf Mozart trifft. Den reichen Jungen mit dem schwarzen Mantel und dem Samurai-Schwert umweht ein Hauch von Morbidität. Mathegenie Gabor freundet sich mit dem vampirbleichen Lucius an und wird in der Folge in eine Fehde zwischen Mozart und Lucius gezogen. Als im Netz verstörende Videos mit einem Mädchen auftauchen, steckt Gabor schon zu tief im Sumpf von Verrat und Intrige.
> Polarisierende Charaktere, die den Leser nicht nah heranlassen, ein nicht in Fahrt kommender Plot, der trotz Basisidee mit Potenzial an seiner eigenen Komplexität zu scheitern droht, und ein teils kantiger Schreibstil erschweren das Lesen. Auch Mozarts Lyriksprache zündet nur zu Beginn. Jugendliche um 14 dürften Probleme mit den unreflektiert und schemenhaft abgehandelten Themen Gewalt und sexueller Missbrauch haben, ebenso mit Figuren, die nach einem schockierenden Finale gleichgültig zum Alltag übergehen. Klare Empfehlung für ältere Leser. Christina Weirich

Titel: Eve of Man
Kollation: A. d. Engl., geb., 444 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2019
ISBN: 978-3-423-64055-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Dystopie, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.08.2019
Eve of Man Die letzte Frau
Kein einziges Mädchen wurde in den letzten 50 Jahren geboren. Doch dann kommt Eve zur Welt. Alle Hoffnungen liegen auf ihr, denn nur sie kann die Menschheit retten. Betreut von alternden Müttern wächst sie in einem eigens für sie gebauten Turm auf. Mit 16 muss sie ihre Bestimmung erfüllen und ein Kind empfangen. Drei Kandidaten stehen zur Wahl. Doch dann begegnet sie Bram ...
> Das englische Ehepaar Fletcher, das diesen Roman gemeinsam geschrieben hat, entwirft im ersten Band einer Trilogie ein packendes Zukunftsbild nach dem Motto: Was wäre wenn? Nach einem sanften Einstieg, in dem vor allem Eve zu Wort kommt, wechselt die Dramaturgie. Bram kommt ins Spiel und der Roman nimmt Fahrt auf. Bald zeigt sich, dass die Protagonisten überwacht, manipuliert und bedroht werden, bis sie ausbrechen. Der Wechsel in der Charakterisierung der Hauptfiguren erfolgt etwas unrealistisch schnell. Gleichwohl macht der flüssig geschriebene Roman mit dem Future-Fiction-Gedankenspiel Lust auf mehr. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Hallo Donald Trump
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Esslinger, 2019
ISBN: 978-3-480-23583-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie, Konflikte
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.08.2019
Hallo Donald Trump
Sam muss das Zimmer mit seinem grossen Bruder teilen. Und der nervt! Als Sam eines Tages Donald Trump im Fernsehen über dessen Mauerbaupläne sprechen hört, bringt ihn das auf eine Idee: "Vielleicht brauch ich auch so eine Mauer!" Er denkt dabei an eine Mauer, die mitten durchs Kinderzimmer führt. Sams Familie kann dieser Idee jedoch gar nichts abgewinnen. Aber vielleicht könnte ihm da der Präsident der USA weiterhelfen ...
> Das Bilderbuch der neuseeländischen Autorin befasst sich mit der Konfliktlösung eines harmlosen Geschwisterproblems. Der Text besteht aus witzigen, aus Kindersicht geschriebenen Briefen an Donald Trump, dem die Autorin so einen zarten Seitenhieb zu dessen Mauerbauplänen austeilt. Bebildert ist das Buch mit einfachen, comicartigen Aquarellbildern und Vignetten von Anne Villeneuve, die etwas an die Karikaturen eines Jean-Jacques Sempé erinnern. Ein feinsinniges und raffiniert entwickeltes Bilderbuch, das eine wirksame Botschaft an Leser jeden Alters übermittelt. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Hase hat Hunger
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6011-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Heiteres, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.08.2019
Hase hat Hunger
Hase mit dem roten Schal und dem rosa Holzwagen hat Hunger; deshalb will er Äpfel pflücken gehen. Doch diese hängen viel zu hoch und der Weg ist holprig und abgründig. Hase braucht dringend die Hilfe der Betrachtenden und den roten Schal, alias Leseband. Man schüttelt, pustet, hält fest, wackelt, baut Brücken und schubst zuletzt Hase in seine Höhle, wo die Äpfel gerade noch rechtzeitig auf Mamas Apfelkuchen ankommen.
> Claudia Rueda hat ein interaktives Bilderbuch geschaffen, das nur durch Mittun von Gross und Klein funktioniert. Dadurch entfaltet sich eine lustvolle Dynamik, die zum Immer-wieder-Anschauen animiert. Die gelb-rot-rosa kolorierten Kohlestift-Illustrationen mit Hase im Mittelpunkt sind ganz auf die Handlung fokussiert. Der Text bzw. Hase spricht den Leser direkt an, die Mitmachverben sind rot und deutlich hervorgehoben. Ein Bilderbuch, bei dem schon die ganz Kleinen nicht nur drehen und schütteln, sondern zu wichtigen Dialogpartnern werden. Maria Trifonov

Titel: Her mit dem schönen Leben
Kollation: Broschur, 281 S.
Verlag, Jahr: Planet!, 2019
ISBN: 978-3-522-50594-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lesefutter
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.08.2019
Her mit dem schönen Leben
Endlich Abi und raus ins Leben, denken sich die zwei Freundinnen Nelly, die Jura studieren wird, und Elisa, die ein Volontariat in Hamburg beginnt. Durch Zufall treffen die beiden auf Bootsbesitzer Claas, der sein Boot „Erste Liebe“ vermietet. Zusammen mit dem gut aussehenden höflichen FSJler Philipp, dessen fragewütigem Cousin Julius, zukünftiger Koch, und der leisen Feli, die Bestatterin werden will, gründen sie auf der Elbe eine gesellige WG, die die schicksalhaften Verwicklungen in aller Freundschaft zu meistern weiss.
> Der wortgewandten Autorin ist die Liebe zur See in vielen Details anzumerken. Unterhaltsam und leichtfüssig beschreibt sie den Weg ihrer markanten Charaktere ins Erwachsenenleben, und auch die Normalität eines positiven Frauenbildes überzeugt. Leider wird am Ende die Handlung innert kürzester Zeit mit klassischen Klischees überfrachtet und auch die bisher selbstbewussten, wandlungsfähigen Charaktere bewegen sich hart an der Grenze zur Naivität. Wohlfühlroman mit Herz. Christina Weirich

Titel: It's A Nerd's World
Kollation: Broschur, s.w. illustr., 158 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2019
ISBN: 978-3-401-60436-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biografisches
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.08.2019
It's A Nerd's World Die Brains hinter YouTube, Smartphone, Computer und Co.
Pioniere, Gründer und Erfinder der digitalen Welt stellt Schrödel in seinem Buch in 28 kurzen Porträts vor. Namhafte wie Jobs, Turing oder Zuckerberg finden sich ebenso wie eher unbekannte, aber nicht weniger einflussreiche und prägende Personen wie Nakamoto, Erfinder des Bitcoin, oder Kevin Mitnick, meistgesuchter Hacker der USA, der nach seiner Zeit im Knast zu einem der angesehensten Sicherheitsberater der USA aufstieg.
> Das wie aus einem Textprogramm gedruckte Buch macht optisch nicht allzu viel her. Mehr Abwechslung als kleine s/w Bilder und fett gedruckte Wörter, hinten erklärt im Glossar, bietet das Buch nicht. Die sehr unterhaltsame Verknüpfung aus Charakter, Werdegang, Leben und Arbeit wie auch immer wieder geschickt eingeflochtene humorvolle Kleinigkeiten über die „Brains“ überzeugen umso mehr und vermitteln Wissen nebenbei, machen die Nerd-Genies nahbar und menschlich. Im Kästchen „wirklich wahr“ finden Lesende kuriose und amüsante Meldungen. Lesenswert für Jung und Alt. Christina Weirich

Titel: Nichts davon ist wahr
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 299 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2019
ISBN: 978-3-423-71834-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Thriller
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.08.2019
Nichts davon ist wahr
Erica Silverman hat alles: ein reizvolles Aussehen, einen scharfen Verstand und grosse mediale Aufmerksamkeit. Alles ist perfekt, nur die Wahrheit darf sie nicht sagen. Niemand darf wissen, dass sie Violet und nicht Erica ist. Keiner darf herausfinden, dass die wirkliche Erica Silverman, die mit vier Jahren entführt wurde, seit dreizehn Jahren tot ist. Nicht ein Einziger darf herausbekommen, dass Violet ihr ganzes Leben lang vom Betrüger Sal geschult wurde, jemand anderer zu sein, um so in den Besitz eines wertvollen Gemäldes zu kommen.
> Der Thriller von Michelle Painchaud fokussiert weniger auf Thrill und Nervenkitzel als vielmehr auf die moralischen Bedenken der Hauptfigur. Diese sind im Wissen um Violets bisherige Lebensumstände nicht immer ganz stimmig, aber dennoch: mitzufühlen, was es bedeutet, ein Doppelspiel zu spielen, erstmals im Leben Freunde zu haben und am Ende zu entscheiden, wem die Treue gilt – daraus zieht der dialogreiche, solide ausgearbeitete Roman seine Spannung. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Voll super, Helden – Einer muss den Job ja machen!
Reihe: Voll super, Helden 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 139 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2019
ISBN: 978-3-401-60466-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Lesefutter
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.08.2019
Voll super, Helden – Einer muss den Job ja machen!
Endlich Ferien – Juli freut sich auf Pool und Strand im Meerhotel seines Onkels. Diese Vorfreude lässt er sich auch nicht von seiner respektlosen Cousine Jenny verderben. Doch der raubeinige Onkel erwartet die beiden mit einer langen Arbeitsliste. Denn das verwahrloste Hotel entpuppt sich innen als Luxushotel für Superhelden mit Burn-out. Doch wer soll die Welt jetzt vor dem Superschurken Kästle schützen, der alle Schokoladenvorräte hortet? Der erschöpfte Rocketman jedenfalls nicht. Doch dieser leiht Jenny und Juli gerne seinen Rucksack aus und katapultiert die beiden in ein gefahrenreiches Dschungelabenteuer.
> Die turbulent erzählte Geschichte des ersten Bandes einer neuen Reihe nimmt die Leser mit auf eine rasante Heldengeschichte voll frecher Dialoge. Die Handlungen rund um die zwei Hauptfiguren sind durch völlig überzogene Situationen teils unfreiwillig komisch. Der redundante Sprachstil punktet hin und wieder mit Wortspielereien. Leicht zu lesende Unterhaltung für Jungs und Mädchen. Christina Weirich

Titel: Ab nach Paris
Kollation: CD. Hörspiel, ca. 47 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Argon Sauerländer Audio, 2019
ISBN: 978-3-8398-4966-8
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Familie
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.08.2019
Ab nach Paris
In den Nachrichten hören Nele und Felix gemeinsam mit ihrer Oma von einem französischen Künstler, seiner neuen Ausstellung in Paris und einem gestohlenen Bild von Monet. Anscheinend kennt Oma den Künstler, denn sie hat als junge Frau eine Zeit lang in Paris gelebt. Damals hat sie neben einem Porträt auch ein gefälschtes Bild von Monet von einem Freund geschenkt bekommen. Am nächsten Tag ist Oma verschwunden und mit ihr ihr gemaltes Porträt aus ihrem Zimmer. Nele und Felix wollen der Sache sofort nachgehen. Sie nehmen ihren Hund Elvis und steigen ohne Ticket in den nächsten Zug nach Paris.
> Lebendige Stimmen setzen diese Geschichte, in der ein Ereignis das nächste ablöst, voller spannungssteigernder Emotionen um. Unterstützt durch entsprechende Musik ergibt dies ein temporeiches, im Genre überzeugendes Hör-Abenteuer. Karin Schmid

Titel: Das Dunkle und das Helle
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2019
ISBN: 978-3-314-10460-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Angst, Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.08.2019
Das Dunkle und das Helle
Verzagt sitzt das Struppige im Dunkeln und sehnt sich ins Bunte hinüber. Dort geht es dem Zarten etwas anders: Es mag die Finsternis nicht, ist aber neugierig auf sie. Beide Figuren wagen es doch, bis zum Rand zu gehen. So nähern sich das Struppige und das Zarte langsam an. Durch die Freundschaft lernen sie das Gebiet des andern kennen.
> Die Geschichte erzählt behutsam von trostlosen, traurigen Momenten sowie davon, wie einer dem andern wieder über die Grenze hinweghelfen kann. Die Figuren und das Dunkle wie das Bunte sind mit Bedacht gestaltet: auf den Doppelseiten links mit wenig Helligkeit im besonderen Dunkelblau und rechts in fröhlichen Farben auf weissem Grund. Die intensiven Blautöne entstehen dank einer alten Fototechnik. Zum Verfahren gibt es am Ende des Buches eine Erklärung und Anleitung. Ein Mutmach-Buch der leiseren Art. Eveline Schindler

Titel: Das ist für Dich
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-17134-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.08.2019
Das ist für Dich
Heute möchte Fuchs dem Hasen eine Freude machen. Er hat eine Salatschüssel für seinen Hasenfreund gekauft und packt diese in gepunktetes Geschenkpapier ein. "Hallo Hase, ich habe ein Geschenk – und das ist für dich!" Mit diesen Worten wechselt das Paket den Besitzer. Toll, denkt Hase, als er die Schüssel ausgepackt hat, ein Stuhl! Aber Hase hat doch schon einen Stuhl; deshalb schenkt er ihn gleich weiter, an den Maulwurf. Die Salatschüssel wandert noch durch viele Tierhände und nimmt immer neue Formen an, bis sie am Schluss wieder wo landet?
> Mit dem immer gleichen Satz "Ich habe ein Geschenk – und das ist für dich" wird hier ein Gegenstand weitergegeben. Die klassische Reihengeschichte gefällt den Kleinen sicher, wobei sie nicht immer wissen werden, was das für Gegenstände sind (Fallschirm, Wecker, Falle). Doch die verblüfften Gesichtsausdrücke und Einfälle der vielen verschiedenen Tiere – plakativ auf weissem Grund gezeichnet – sind lustig, und der Schluss ist (fast) eine Überraschung. Sandra Laufer

Titel: Kid Got Shot
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 413 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2019
ISBN: 978-3-499-21829-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Jungs, Krimi
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.08.2019
Kid Got Shot Kriminalroman
Gut aussehend, hoher IQ, miese Noten – das ist Garvie Smith. Denn interessanter als Schule findet der 16-jährige den Mord an seinem autistischen Mitschüler „Gimpel“. Statt die Klausuren zu bestehen und damit den familiären Haussegen nicht zu gefährden, recherchiert Garvie lieber auf eigene Faust, denn auch die Polizei ist in seinen Augen nicht kompetent genug. Doch der Mordfall erweist sich trotz seines fotografischen Gedächtnisses als kompliziert, und im Laufe seiner Ermittlungen wird die Freundschaft zu seinem besten Kumpel auf die Probe gestellt.
> Dank renitenter Schlagfertigkeit kommt der rauchende, besserwisserische Protagonist durchaus sympathisch daher, auch wenn sowohl er wie andere Figuren seltsam lückenhaft erscheinen. Angenehm unterbrechen Verhörinterviews den Band 2 (Band 1: Running girl, März 2019). Aufgrund der Komplexität und der teils brutalen Szenen empfiehlt sich der spritzige Detektivroman, der im multikulturellen Milieu in England spielt, eher für ältere Jugendliche. Christina Weirich

Titel: Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte
Kollation: Geb., 413 S.
Verlag, Jahr: Heyne, 2019
ISBN: 978-3-453-27194-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Reisen
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.08.2019
Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte
"Hast du etwas über mich geschrieben?" "Selbstverständlich." "Was hast du über mich geschrieben?" "Das, was ich dir nicht sagen kann." Rosa und Frank fällt es schwer, sich einander zu öffnen. Als sie sich entschliessen, zusammen im Camper durch Australien zu reisen, kennen sie einander nicht und leiden beide an einer grossen Enttäuschung. Bald kommt als dritter Franks bester Freund David hinzu. Dies bereichert und erschwert die weitere Reise durch das unbekannte Land und ins Innerste der jungen Leute gleichermassen.
> Abwechslungsweise aus der Sicht der drei Hauptpersonen werden die Geschehnisse geschildert und kommentiert. Die Autorin vermittelt den Lesenden tiefe Einblicke in die Gedanken und die Psyche der Jugendlichen, die auf der Suche nach ihrem wahren Ich und ihrer Bestimmung von so vielen anderen Menschen im Stich gelassen worden sind. Die abenteuerliche reale Reise kommt zwar immer wieder zur Sprache, wird aber von den vielen Reflexionen beinahe zu sehr in den Hintergrund gedrängt. Monika Fuhrer

Titel: Nathan der Weise
Kollation: Geb., farb. illustr., 44 S.
Verlag, Jahr: Jumbo, 2019
ISBN: 978-3-8337-3998-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Klassiker, Religiöses
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.08.2019
Nathan der Weise Neu erzählt nach Gotthold Ephraim Lessing
Überraschend begnadigt der Sultan in Jerusalem einen jungen Tempelritter. Dieser rettet kurze Zeit später ein jüdisches Mädchen aus einem brennenden Haus. Es ist Recha, die Tochter von Nathan, den alle den Weisen nennen. Der Sultan hat Geldprobleme und denkt, dass der erfolgreiche jüdische Kaufmann Nathan ihm helfen kann. Doch er vermutet, dies werde nicht einfach, und versucht es mit einer List. Er lässt Nathan kommen und fragt ihn, welche der drei grossen Religionen die richtige sei. Da erzählt Nathan dem Sultan eine Geschichte und beantwortet auf kluge Art die Frage. Beeindruckt von Nathans Vorgehensweise bietet der Sultan Nathan seine Freundschaft an. Diese Freundschaft ist sehr wichtig in den darauf folgenden Wirren um Recha und den Tempelritter.
> Die Nacherzählung ist sprachlich gut verständlich gestaltet und packt beim Lesen. Die Illustrationen bilden auf einfache Weise ab, was im Text geschieht, und sprechen wohl eher ein jüngeres Publikum an als der Inhalt des Textes. Karin Schmid

Titel: Weisst du, wo es katzen und Hunde regnet?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Picus, 2019
ISBN: 978-3-7117-4011-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Poesie, Wetter
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.08.2019
Weisst du, wo es katzen und Hunde regnet?
Mia ist begeistert vom Regen. Sie mag es, wenn sich auf den Gehwegen Wasser sammelt und alles glitzert und glänzt. Sie liebt es, wenn sie das Trommeln der Regentropfen auf dem Blechdach hört oder sehen kann, wie der Regen aufs Meer prasselt. Bei Frau Ernestine ist das ganz anders. Die alte Dame bekommt beim Gassigehen mit ihrem Hund nicht gerne nasse Füsse. Doch Mia erzählt unermüdlich vom Zauber des Regens und hofft, dass so auch Frau Ernestine bald etwas von der Magie des Niederschlags spüren kann.
> In poetischer Sprache und auf tiefsinnige und vielfältige Art wird in diesem Bilderbuch über den Regen philosophiert. Text und Bild gehen dabei eine harmonische Verbindung ein. Der Text ist verspielt und er zeigt sprachliche Redewendungen aus unterschiedlichen Ländern. Die Illustrationen sind in Mischtechnik gestaltet. Reduzierte, farbige Collagen und eingestreute Tuschzeichnungen mit vielfältigen Mustern und Strukturen bilden dabei eine reizvolle Ergänzung. Ein Buch für alle Sinne. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Wem gehört der Schnee?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2019
ISBN: 978-3-314-10420-6
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.08.2019
Wem gehört der Schnee?
In Jerusalem fällt der Schnee auf den Felsendom, die Kirchtürme und die Klagemauer. Samir, Mira und Rafi spielen in ihrer Gasse. Jedes Kind will den kostbaren Schnee für sich allein haben. Sie streiten sich darüber, wessen Gott ihn gemacht hat, und bringen ein wenig Schnee in die Moschee, die Kirche und die Synagoge. Doch der Schnee schmilzt, denn – so sagen es Imam, Priester und Rabbi übereinstimmend – er hat ein Geheimnis: Er lässt sich nicht festhalten. Die Kinder sind traurig, doch bald schneit es erneut. Jetzt ist genug Schnee für alle da.
> Doppelseitige, in der Technik der Mixed Media angefertigte Illustrationen zeigen die kulturelle Vielfalt Jerusalems. Inspiriert von Lessings Ringparabel nimmt die Autorin die Frage nach der „wahren Religion“ auf und formuliert ein sorgsames Plädoyer für Verständnis, Toleranz und Frieden. Dabei dient der Schnee als religiöse Metapher: Er ist für uns alle da; sein Geheimnis können wir so wenig beweisen wie dasjenige Gottes. Wir können es nur erfahren. Doris Lanz

Titel: Das grosse Outdoor-Abenteuerbuch
Reihe: Expedition Natur
Kollation: Broschur, farb. illustr., 256 S.,
Verlag, Jahr: moses., 2019
ISBN: 978-3-89777-744-6
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.08.2019
Das grosse Outdoor-Abenteuerbuch
Draussen spielen, sich im Gelände orientieren, im Freien schlafen, die Sterne beobachten, den Wald erforschen, ein Insektenhotel bauen: Dies alles und noch viel mehr kann erleben, wer sich ins Freie begibt. Spannende Abenteuer lassen sich in jeder Jahreszeit, tagsüber oder nachts erleben. Es braucht nur die passende Ausrüstung, gewisse Verhaltens- und Vorsichtsregeln sowie eine Portion Neugier.
> In 12 Kapiteln, die mit farbigem Rand und einem Symbol gekennzeichnet sind, werden 120 Ideen für Aktivitäten in der Natur vorgestellt. Nebst altbekannten Spielen wie Verstecken findet auch Geocaching Erwähnung – die moderne Art von Schnitzeljagd. Anstelle von gestreuten Spuren sorgen dabei GPS-Geräte für Spannung und führen zum Ziel. Viel Wert wird auf den sorgsamen Umgang mit Tieren und Pflanzen gelegt. Das Buch eignet sich gut für den Gebrauch in Familie, Schule und Pfadi. Beim moses Verlag sind weitere Bücher, Spiele (und Gegenstände) zu Themen aus der Natur erhältlich. Madeleine Steiner