Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6964
Titel: Alles okay
Kollation: A. d. Engl., geb., 200 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26435-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Trauer
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2020
Alles okay
Marin verliert früh ihre Mutter und lebt seither beim Grossvater. Der hat jedoch nie den Verlust seiner Tochter überwunden. Als der Grossvater stirbt, kommen Dinge ans Licht, die Marin überfordern. Sie lässt ihr altes Leben zurück, flieht tausende Kilometer ans College und lebt in grosser Einsamkeit in einem Wohnheim. Als plötzlich Marins beste Freundin Mabel vor der Tür steht, kommen alle Erinnerungen an früher wieder zurück. Gelingt es Mabel, sie zurück ins Leben zu holen, oder verdrängt Marin weiterhin alles?
> Die Geschichte wird aus Marins Sicht erzählt. Sie spielt abwechselnd in der Gegenwart und der Vergangenheit. Die Kapitel sind relativ kurz und der Schreibstil ist poetisch, emotional, locker und leicht verständlich. Leider findet das Buch ein sehr abruptes Ende; einige Inhalte bleiben offen und unbeantwortet zurück. Der Fokus liegt weniger auf der Handlung als vielmehr auf Beschreibungen von Beziehungen und Gefühlen. Maria Trifonov

Titel: Aus klein wird gross
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2019
ISBN: 978-3-219-11809-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2020
Aus klein wird gross Wie aus einem winzigen Samenkorn ein Baum wächst
Aus einem kleinen, in der Luft wirbelnden Samen eines Bergahornes wächst am Boden ein Keim mit winzigen Blättchen. Im Verlauf der Jahreszeiten und Jahre wird aus einem anfänglich kleinen und zarten Bäumchen mitunter ein riesiger, schattenspendender Baum mit starken Ästen, der Schutz bietet oder ein Zuhause ist. Neben Marienkäfern, Amseln und Eichhörnchen finden auch viele andere Tiere Platz zum Ausruhen, Nesterbauen oder Herumtollen. Und während die Tiere ihrem Leben nachgehen, bildet der Bergahorn neue Samen, die in der Luft wirbeln und aus denen vielleicht auch einmal ein grosser Baum wird.
> Dieses poetische Sachbilderbuch enthält nur wenig gereimten Text, dafür umso mehr Entdeckungsmöglichkeiten: Es zeigt nicht nur die detaillierte Entwicklung vom Samen bis zum ausgewachsenen Bergahorn, sondern auch den Baum im Jahreszeitenverlauf und mit den Tieren, die in seiner Nähe leben. Ein Highlight ist die Panoramaseite ganz hinten mit dem ganzen Gedicht und Zusatzinfos zum Bergahorn. Stefanie Stanisz

Titel: Die Umweltkonferenz der Tiere
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-25315-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klima, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2020
Die Umweltkonferenz der Tiere Ein Sachbilderbuch für eine bessere Zukunft
Die Lage ist ernst. Darum treffen sich Gorillas, Pandas, Bienen, Biber und viele andere Tiere zur Umweltkonferenz. Sogar die Clownfische und Wale werden per Videoübertragung zugeschaltet. Manche berichten von Sorgen und Nöten in ihren Lebensräumen, andere beschweren sich mit Schildern über die unhaltbaren Umstände. Schnell ist klar, dass die Menschen für vieles, was den Tieren das Leben schwer macht, verantwortlich sind. Doch da hat die Biene eine bestechende Idee …
> Die Vorlage zur Umweltkonferenz der Tiere lieferte Erich Kästner 1949, als er in "Konferenz der Tiere" verschiedene tierische Vertreter zur Erreichung des Weltfriedens konferieren liess. 2020 ist der menschgemachte Klimawandel das Thema, das die Tiere am stärksten beschäftigt. Die in eingängiger Versform von den Tieren dargelegten Probleme in ihren Lebensräumen werden ergänzt durch Zusatzinformationen und Fotos quasi im Hintergrund der Geschichte, was das Buch für viele Altersstufen leicht zugänglich und verständlich macht. Stefanie Stanisz

Titel: Doktor Miez – Das verschwundene Sumselschaf
Autor: Walko
Reihe: Doktor Miez 1
Kollation: Geb., farb. illustr.,
Verlag, Jahr: arsEdition, 2019
ISBN: 978-3-8458-2869-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2020
Doktor Miez – Das verschwundene Sumselschaf
Doktor Miez reibt gerade Sauseschweins Rücken mit Arnikasalbe ein und legt ihm eine Satteldecke für Igel Igsi auf. Da erreicht Plappergei die drei mit einer schlimmen Nachricht: Määh ist seit gestern verschwunden! Das Schaf sieht nicht mehr gut und hat sich wohl verlaufen. Gemeinsam machen sich alle Sumsler auf die Suche. Nicht zuletzt dank der neusten Erfindung des Marsmännchens finden sie Määh und können sie befreien. Müde und dankbar geniessen sie danach den lauen Sommerabend unter einem imposanten Sternenhimmel.
> Walkos neue Reihe spielt im Sumseldorf in der Sumselau (Pläne finden sich vorne und hinten im Buch). Er lässt eine illustre Tiergemeinschaft spannende Abenteuer erleben, was geübtere Leseanfänger motiviert, dranzubleiben. Die bunten und detailreichen Zeichnungen auf jeder Seite ergänzen den Text perfekt und erleichtern das Verstehen. So kann die Geschichte auch jüngeren Kindern wie ein Bilderbuch vorgelesen werden. Cornelia Brühlmann

Titel: Kiki & Jax räumen auf
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2019
ISBN: 978-3-499-00355-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2020
Kiki & Jax räumen auf
Kiki und Jax sind beste Freunde. Doch bei ihnen zuhause sieht es ganz verschieden aus: Jax hat es gerne ordentlich, Kiki sammelt lieber Sachen. Irgendwann ist es bei Kiki so vollgestellt, dass sie den Ball zum Spielen und die Badesachen für den Ausflug an den See nicht mehr findet. Jax ist es leid, alleine zu spielen, und will Kiki beim Aufräumen helfen. Aber wie kriegt man solche Berge geordnet? Jax kennt einen Trick.
> Die Japanerin Marie Kondo ist als Aufräumprofi weltberühmt und erklärt hier für kleine Kinder, wie es funktioniert. Die Kernaussage ihrer Magic Cleaning Methode wird in eine Freundschaftsgeschichte verpackt. Die Figuren sind niedlich gezeichnet, mit grossen Kulleraugen und in knalligen Farben. Doch die kindliche Verspieltheit kommt etwas zu kurz. Jax wirkt in seiner aufgeräumten Wohnung wie ein Erwachsener. Wer sich allerdings für diesen asiatischen Weg des Kinderzimmer-Aufräumens und Kleider-Faltens erwärmen kann, ist hier genau richtig. Mit T-Shirt-Faltanleitung am Schluss. Sandra Laufer

Titel: Schneetänzer
Kollation: CD. Lesung, ca. 405 Min., 5 CDs
Verlag, Jahr: Goya Libre, 2019
ISBN: 978-3-8337-4084-8
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Liebe
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2020
Schneetänzer
Völlig überstürzt reist Jacob (18) von Deutschland in den Norden Kanadas. Denn erst jetzt hat er erfahren, dass sein Vater ein Cree-Indianer ist und seine Mutter einige Jahre mit ihm gelebt hat. Nun will Jacob Greg kennen lernen. Doch der ist gerade in der Wildnis. Der hilfreiche Indianer, der Jacob anbietet, ihn mit dem Motorschlitten zu Greg zu fahren, lässt ihn aus unerklärlichen Gründen im weissen Nichts stehen. Jacob kämpft gegen die Natur und wird von einem Bären verletzt. Ein alter Indianer und eine junge Indianerin, Kimi, retten und pflegen ihn. Durch sie lernt Jacob das Wesen dieser Menschen kennen und sich selber besser verstehen. Und er entdeckt die wahre Liebe.
> Aleksandar Radenkovićs Stimme vereint in Jacobs Rolle Wärme und Rauchigkeit. Er setzt an mehreren Stellen im Satz einen leichten Akzent, was zusammen mit gekonnter Modulation fesselt. Carla Swiderski liest Kimis Textteile gradlinig und klar. Voller Atmosphäre in Text und Interpretation. Karin Schmid

Titel: You are (not) safe here
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 392 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2020
ISBN: 978-3-423-74055-5
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2020
You are (not) safe here
Angst krampft sich in Leightons Brust zusammen, Angst, dass die Mutter verletzt wird. Die 17-jährige versucht einmal mehr, ihre beiden Schwestern vom Geschehen abzuschotten. Doch auch diesmal wird ihre Mutter es nicht schaffen, ihren gewalttätigen Mann zu verlassen. Dabei möchte Leighton doch nur die Zeit mit ihrem einfühlsamen Freund geniessen, sich auf die Uni vorbereiten und in Ruhe den Artikel über die vielen Krähen schreiben, welche die Kleinstadt belagern und immer mehr werden …
> Die amerikanische Autorin skizziert in ihrem vielschichtigen Debütroman zum Thema häusliche Gewalt das Leben einer jungen Frau zwischen Pflichtbewusstsein und Zukunftswünschen. Sie verwebt die Vorkommnisse in der Familie mit etwas Magie, die von den Krähen und ihrem Verhalten ausgeht. Die Ich-Erzählform ermöglicht eine gewisse Nähe zu den Figuren. Obwohl der Roman über das Einzelschicksal hinausgeht, vermag die Autorin mit ihrer schön gehaltenen Sprache die ganz grossen Gefühle nicht restlos zu wecken. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Zeit zum Schlafen, Albie!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Orell Füssli, 2019
ISBN: 978-3-280-08008-5
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2020
Zeit zum Schlafen, Albie!
Es ist Abend. Albie, das kleine Warzenschwein, hat keine Lust zum Schlafen. Viel lieber möchte es spielen und zieht gleich los, um Spielgefährten zu suchen. Gar nicht so einfach. Die kleinen Geparden hören eine Gutenachtgeschichte, die kleinen Elefanten nehmen eine Dusche und die Erdmännchen sind schon in ihrer Höhle verschwunden. Enttäuscht zieht Albie alleine los. Es wird immer dunkler und Albie findet plötzlich den Weg nicht mehr zurück. Da bringen ihn die Flusspferde nach Hause. Die Mama ist erfreut und lässt Albie ein Schlammbad nehmen!
> Ein schönes Bilderbuch zum Vorlesen und Erzählen, wenn es darum geht, aus der Bettzeit die schönste Zeit des Tages zu machen. Die Bilder füllen häufig eine Doppelseite. Immer dann, wenn Albie herumrennt und -springt, sind auf einer Seite vier kleine Bilder gezeichnet. Die wilden Tiere sind mit grossen Augen humorvoll und lieblich in Aquarell dargestellt. Das Buch eignet sich hervorragend als Gutenachtritual. Maria Trifonov

Titel: Der Himmel ist grenzenlos
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2019
ISBN: 978-3-86566-404-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Konflikte
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.01.2020
Der Himmel ist grenzenlos
Arturo faszinieren die Linien auf der Landkarte. Dass diese aber Grenze, konkret unüberwindlichen Grenzzaun bedeuten, betrifft ihn selbst. Getrennt von seinem geliebten Bruder und Vater sucht Arturo lange vergeblich nach verschiedenen Aus- wegen. In dieser traurigen Situation bleibt ihm allein, sich auf den Mond zu träumen und dort sorglos mit seinem Bruder Antonio zu spielen. Doch dann entdeckt Arturo, dass am Himmel keine einzige Linie zu sehen ist.
> Mit der Hoffnung, einmal wieder vereint und in Freiheit zu sein, endet die Geschichte. Sie wird schlicht und eindrücklich erzählt. Die Illustrationen in leuchtend erdigen Farben erinnern an südamerikanische Landschaften. Genial, wie die Linien mal harmlos, dann erschreckend unüberwindbar sind und dargestellt werden. Die Menschen weisen mit ihren stilisierten Gesichtern womöglich auf dieselbe Problematik anderswo auf der Welt hin. Freiheit – ein aktuelles Thema, sowohl am Familientisch wie im Unterricht zu bereden. Eveline Schindler

Titel: Es war einmal ein Mann ...
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2019
ISBN: 978-3-86566-401-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Reime
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.01.2020
Es war einmal ein Mann ...
"... der hatte einen Schwamm. Der Schwamm war ihm zu nass, da ging er auf die Gass." Das Schema des altbekannten Kinderreims hat bereits Hans Traxler oder James Krüss zu witzigen Gedichten inspiriert. John A. Rowe erzählt nun visuell die Reise eines Jungen, dem es in der Gass’ zu kalt und im Wald zu grün ist und der schlussendlich in Australien landet. Er reimt eine Geschichte, gewährt dabei Einblicke in seine eigene Biografie und regt zum Selberfabulieren an.
> Jede Doppelseite ist konsequent aufgebaut: links die Textzeilen mit Schwarz-weiss-Zeichnungen und rechts farbstarke, eigenwillige Bildkompositionen. Wenn der Junge aus der Haut fährt, wird nur der Schatten des Skelettes an der Wand sichtbar – so kann zeichnerische Komik funktionieren. Ein aussergewöhnliches Bilderbuch für Ästheten, Detailverliebte und Verslischmiede jeden Alters. Inspirierend! Nathalie Fasel

Titel: Ich brauche ein Buch
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2019
ISBN: 978-3-7022-3799-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Bibliothek, Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.01.2020
Ich brauche ein Buch denkt Rotto und macht sich auf die Socken
Auf der Suche nach einer Strickidee gelangt Rotto in die Baumbücherei von Unterdachsberg. Zwischen den Gestellen eröffnen sich ihm ganz neue Welten. Er trifft sogar den Froschkönig und den glückssuchenden Hans. Damit er den Ausgang wiederfindet, bindet er sich mit einem roten Faden an der Garderobe fest. Dumm nur, dass sich in diesem Faden so einige Lebewesen verheddern, welche Rotto auf dem Weg nach draussen erst wieder befreien muss. Zum Glück findet er aber eine Strickidee und letztlich auch den Ausgang der Baumbücherei.
> Wie die Geschichte vom Grubenpony beeindruckt auch dieses Buch mit liebevollen, handgefertigten Kulissen und Figuren. Auf den detailreichen Bildern gibt es unglaublich viel zu entdecken. Schade ist, dass viele Illustrationen sehr dunkel sind. Die Handlung ist fantasievoll, wirkt jedoch bisweilen zufällig. Dennoch ist es eine lustige, sprachlich kreative Geschichte. Gut geeignet zum Vorlesen, Fantasieren und gemeinsamen Entdecken der Bilder. Kathrin Papritz

Titel: Alabasterball
Kollation: Geb., s.w. illustr., 339 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2019
ISBN: 978-3-401-60388-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
Rezension publiziert: 08.01.2020
Alabasterball Der Fluch der letzten Küsse
Als Amy eines Tages nach Hause kommt, findet sie ein merkwürdiges Paket. Darin ist die Einladung für den Alabasterball. Ihre Schwester schnappt sich die Einladung und geht auf den Ball. Als sie nicht mehr zurückkommt, begibt sich Amy auf die Suche nach ihr. Bei den Vorbereitungen für den Ball merkt Amy, dass sie nicht die Einzige ist, die alles dafür tun würde, um Ballkönigin zu werden. Die Vorbereitungsaufgaben werden immer schwieriger und während den Aufgaben passieren mysteriöse Sachen. Die Stimmung unter den Mitstreitern wird immer angespannter. Amy weiss nicht mehr, wem oder was sie glauben soll. Sie merkt, dass nicht nur ihr Gefahr droht, sondern auch ihren Mitstreitern.
> Das Ganze ist eine fantasievolle Ball-Geschichte, die von Anfang an mitreisst. Das Cover ist sehr ansprechend und hübsch gestaltet. Das Buch wird Mädchen gefallen, die gerne eine gute Mischung aus Fantasy, Liebe und Abenteuer haben. Einfach der Hammer! Timea, 13 Jahre

Titel: Children of Blood and Bone – Goldener Zorn
Kollation: CD. Lesung, ca., 16 Std., 2 mp3-CD's
Verlag, Jahr: Argon Hörbuch, 2018
ISBN: 978-3-8398-1678-3
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.01.2020
Children of Blood and Bone – Goldener Zorn
Zélies Magier-Mutter ist vor Jahren von den Soldaten des Königs getötet worden. Ihre Familie wird unterdrückt, weil Zélie eine junge Frau ist mit den Voraussetzungen, Magie auszuüben. Die Magie muss aber angefacht werden, und dazu braucht es drei bestimmte Gegenstände, unter anderen eine alte Schriftrolle. Das würde die Position des Königs schwächen. Nun fängt Zélies Vater einen wertvollen Fisch. Den verkauft Zélie erfolgreich auf dem Markt in der Hauptstadt. Doch danach wird sie von einer jungen Frau angehalten, ihr zu helfen. Diese Frau ist die Prinzessin, und sie hat die Schriftrolle. Ihr Bruder, der Prinz, ist ihr auf den Fersen.
> Vanida Karun liest die Rolle von Zélie zielstrebig-eindringlich und an emotionsvollen Stellen mit einem ganz leichten Tremolo in der Stimme, das unter die Haut geht. Die Prinzessin lässt sie weicher und verletzlicher klingen. Ein fesselndes Abenteuer um junge Menschen, die die vorgelebten Muster verlassen müssen, um sich selbst zu finden und ihr Land zu retten. Karin Schmid

Titel: Das Vermächtnis des Schamanen
Kollation: CD. Hörspiel, ca. 120 Min., 2 CDs
Verlag, Jahr: cleverkids, 2018
ISBN: 978-3-9523380-9-4
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Sprache
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.01.2020
Das Vermächtnis des Schamanen Teil 1: La princesse bleue – Die blaue Prinzessin
Luca wird in eine Parallelwelt katapultiert, nachdem er an einem seltsamen Wettbewerb teilgenommen hat. Er ist der Gewinner, weil er gut Rätsel lösen kann. Nun soll er den Geschwistern Robin und Viviane helfen, ihren Hund zu suchen. Ausserdem geht es darum, die princesse bleue zu finden und alte Streitereien zu beenden. Gemeinsam stürzen sich die drei jungen Menschen ins Abenteuer.
> Die Geschichte wird Deutsch und auch Französisch erzählt. Die französischen Teile werden von den drei Jugendlichen oft übersetzt. Zudem werden die vier unregelmässigen Verben avoir, être, faire und aller in verschiedenen Klangschattierungen konjugiert und prägen sich so den Zuhörenden ein. Im Begleitheft können die wichtigsten Texte und Rätsel in beiden Sprachen nachgelesen werden. Das Abenteuer mutet mystisch und atmosphärisch an, bewirkt durch Klangeffekte und die Zweisprachigkeit. Eine gelungene Idee, um in die französische Sprache einzutauchen und sich an schwierige Verben heranzutasten. Karin Schmid

Titel: Fast ein Märchen
Kollation: Geb., 217 S.
Verlag, Jahr: Picus, 2019
ISBN: 978-3-7117-2081-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Weihnachten
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.01.2020
Fast ein Märchen 24 Weihnachtsgeschichten
Als Adventskalender wird von 25 bekannten Persönlichkeiten aus der Vergangenheit erzählt, wie sie Weihnachten hätten feiern können, ob ihnen das Fest etwas bedeutet hätte oder ob sie ganz andere Sorgen umtrieben. Zum Beispiel König Artus: Am Weihnachtstag ruft er die Ritter der Tafelrunde zusammen. Für ihn geht es um Freiheit und Sicherheit, ja die Zukunft Britanniens. Doch die Ritter am runden Tisch sind nicht zu begeistern. Sie wollen mit ihren Familien Weihnachten feiern. Der enttäuschte Artus wünscht sich danach sehnlichst einen langen, rechteckigen Tisch.
> Auf dem Titelbild des Covers steht ein Haus mit beleuchteten Fenstern im Abendlicht. Aus den nummerierten Fenstern schauen bekannte Gesichter wie Charly Chaplin, Elvis oder Marie Curie. Die Geschichten sind fantasievoll, witzig und auch mal nachdenklich. (Junge) Erwachsene haben ihre helle Freude an den vergnüglichen Erzählungen. Vorlesenden bieten sie reichhaltigen Stoff, um aus den interessanten Biografien noch mehr zu erzählen. Barbara Schwaller

Titel: In der Bibliothek des Bären
Kollation: Broschur, farb. illustr., 63 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2019
ISBN: 978-3-7269-0182-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Historisches
Alter: ab 10
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 08.01.2020
In der Bibliothek des Bären
Lucas zieht von Genf nach St. Gallen. Keine einfache Situation, zumal ihm die neuen Klassenkameradinnen und -kameraden in keiner Weise behilflich sind. Auf der Suche nach einer Mittagsverpflegung verirrt er sich in die Altstadt und landet in der Stiftsbibliothek. Dort begegnen ihm mit Gallus, Otmar, Wiborada und Notker Balbulus Figuren aus der Vergangenheit, die ihm die Geschichte um das Kloster und die Gründung St. Gallens erzählen.
> Mehrere ineinander verwobene Geschichten verschiedener Zeitebenen erfordern aufmerksames Lesen. Die Verschmelzung von Gegenwart und Vergangenheit, Realität und Fiktion gelingt nicht überzeugend. Ungereimtheiten wie der Umstand, dass Lucas nichts über die neue Arbeitsstelle seiner Mutter weiss, sind unrealistisch. Im Glossar werden lateinische Ausdrücke erläutert. Mit ganzseitigen, bunten Illustrationen in kräftigen Farben. Geeignet für geschichtlich sehr interessierte Jugendliche oder in der Schule mit entsprechender Vermittlung. Madeleine Steiner

Titel: Karak und der Zuckerbäcker
Kollation: Geb., farb. illustr., 75 S.
Verlag, Jahr: Moritz, 2019
ISBN: 978-3-89565-374-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Aussenseiter, Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.01.2020
Karak und der Zuckerbäcker
Das ganze Dorf hat Angst vor dem Riesen Karak. Ganz besonders hat es Karak auf die Zuckerbäckerei von Tschaggomo Doltsche abgesehen. Jedes Jahr, bevor es Winter wird, plündert er diese bis zum letzten süssen Krumen vollständig aus. Jetzt hat Tschaggomo genug. Er will sich dem Rüpel stellen und ihn windelweich schlagen. Auf zwei grossen Säcken Salz sitzend, wartet er mittags Punkt zwölf Uhr auf den Riesen. Vor der Tür schnaubt und schnauft es, und dann geht sie auf ...
> Dieses Märchen erzählt vom mutigen Tschaggomo, der sich nicht alles gefallen lassen will. Er scheut die Auseinandersetzung mit dem Riesen nicht. Mit einer List, viel Verständnis und gutem Willen entsteht eine Win-win-Situation für alle Beteiligten. Hübsche, verspielte Farbstift-Bilder, ob als Vignette oder ganzseitiges Bild, ergänzen den Text und lockern ihn angenehm auf. Auch zum Vorlesen sehr gut geeignet. Katharina Siegenthaler

Titel: Noch 20 Minuten
Kollation: Broschur, illustr., 36 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2019
ISBN: 978-3-7269-0183-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Sport
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.01.2020
Noch 20 Minuten Nervenkitzel Kitzbühel
"Der Countdown läuft. Noch 20 Minuten bis zum Start in Kitzbühel. Im Startgelände wärme ich mich noch einmal auf. Der Servicemann bringt die Skier, kratzt das Eis aus dem Profil der Schuhe. Ich steige in die Bindung und schliesse die Schnallen an den Schuhen. Noch 4 Minuten. Der Läufer vor mir bringt sich in Stellung und startet durch das 'Loch' ins Bodenlose. Jetzt bin ich dran. In die Schlaufen der Stöcke schlüpfen, Brille runter, Stockspitzen platzieren, 4 … 3 … 2 … 1 …"
> Was in den letzten 20 Minuten vor dem Start alles passiert, davon erzählt der Liechtensteiner Abfahrtsspezialist Marco Büchel in dieser ehrlichen Dokumentation. Angst und Zweifel des Athleten stehen dem technischen Support gegenüber, der offenbar immer nach dem gleichen Muster abläuft. Für Spannung und Hühnerhaut sorgt der Countdown, der grafisch geschickt und unübersehbar dargestellt ist. Das computergrafisch gestaltete Cover mit dem hochkonzentrierten Athleten passt ausgezeichnet. Alles in allem ein Wurf! Katharina Siegenthaler

Titel: Sohn des Himmels
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Moritz, 2019
ISBN: 978-3-89565-382-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fremde Welten, Mythen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.01.2020
Sohn des Himmels
Im Palast des Himmels leben Prinzessin Xian-Zi und ihr Vater, der Jade-Kaiser. Seit Langem träumt sie vom Leben auf der Erde. Eines Tages beschliesst sie – ohne Erlaubnis des Vaters –, hinunterzusteigen. Berauscht vom Duft der Blumen, den unterschiedlichsten Landschaften und ihren Farben verliebt sie sich in einen jungen Mann, und ein Jahr später erblickt ein Knabe das Licht der Welt. Der Kaiser aber ist ausser sich. Er schickt seine Wächter zur Erde, um Xian-Zi zurückzuholen! Ihr Junge und ihr Geliebter bleiben alleine auf Erden zurück. Ob sie sich jemals wiedersehen werden?
> Die schlicht erzählte Geschichte, die tief in der chinesischen Mythologie verankert ist, bewegt. Grossflächige und wunderschön atmosphärische Tusche-Farb-Zeichnungen fesseln die Betrachtenden sofort und nehmen sie mit in eine Welt zwischen Himmel und Erde voll Liebe, Sehnsucht, Trauer und Schmerz, Mut und Entschlossenheit. Die Geschichte ist für Kinder gut nachvollziehbar und regt zu weiteren Diskussionen an. Claudia Schranz

Titel: Und mitten drin ich
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 285 S.
Verlag, Jahr: cbj, 2019
ISBN: 978-3-570-16519-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Anderssein, Transgender
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.01.2020
Und mitten drin ich
Wenn der 12-jährige Waisenjunge Grayson seine Strichmännchen kritzelt, stellt er sich vor, es wären Prinzessinnen. In der Schule und zuhause bei seinen Verwandten zieht er sich zurück. Sein wahres Ich beginnt Grayson zu zeigen, als er in einem Theaterstück die weibliche Hauptrolle übernimmt. Nicht alle bringen dafür Verständnis auf und die Entscheidung hat ungeahnte Konsequenzen. Grayson aber geht mutig seinen Weg und findet in der Theatergruppe endlich Akzeptanz und neue Freundschaften.
> Unaufgeregt und doch sehr feinfühlig erzählt Grayson seine Geschichte aus der Ich-Perspektive. Die Lesenden tauchen ein in die Welt eines Jungen, der sich immer mehr traut, sich als Mädchen zu zeigen und zu sich selber zu stehen. Auch wenn die Ereignisse zum Teil heftig sind, erscheint die Situation nie unrealistisch oder völlig ausweglos. Ein Buch, das unter die Haut geht und zum Nachdenken anregt. Kathrin Papritz

Titel: Was ist mit Wuschel los?
Kollation: A. d. Französ., Broschur, 31 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2019
ISBN: 978-3-7269-0179-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Erstes Lesen, Vorlesen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.01.2020
Was ist mit Wuschel los?
Fuchs und Füchsin ziehen ein junges Findeltier auf, das sie Wuschel nennen. Es frisst Gras, seine Schnauze bleibt kurz und das Fell hat eine seltsam graue Farbe. Was ist denn das für ein merkwürdiges Tier? Als Wuschel im Herbst immer dicker wird und dann tagelang schläft, brauchen die besorgten Pflegeeltern die Unterstützung der anderen Tiere. Vergeblich versuchen sie Wuschel zu wecken. Nach einem kurzen Augenschein kann die Gämse mit Bestimmtheit sagen, um welches Tier es sich handelt und warum es bis im Frühling schlafen wird.
> In kurzen Sätzen mit viel direkter Rede wird spannend erzählt, wie es dem kleinen, unbekannten Tier aus den Bergen ergeht. Kinder mit guter Lesekompetenz können den Text selbständig bewältigen. Bei den mit schwungvollem Strich gezeichneten Illustrationen dominiert die Farbe Orange: einerseits als Fellfarbe von Fuchs und Füchsin und anderseits als Farbe des Herbstes. Die Eigenschaften und Stimmungen der Tiere werden treffend dargestellt. Madeleine Steiner

Titel: Was macht das Licht, wenn es dunkel wird?
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., 80 S.
Verlag, Jahr: Susanna Rieder Verlag, 2019
ISBN: 978-3-946100-84-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag, Philosophisches
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.01.2020
Was macht das Licht, wenn es dunkel wird? Fragen, die nach einem Vers verlangen
Ist morgen immer ein neuer Tag? Wo bleibt die Zeit? Hört der Weltraum irgendwo auf? Kann man tiefer schlafen als das Meer? Wo sind die Sterne wohl am Tag? Kinderfragen, die nicht ganz einfach zu beantworten sind, geht es doch oft um komplexe Phänomene, über Raum und Zeit und die Unendlichkeit. Diese Thematiken eignen sich wunderbar, um selber über solche Dinge nachzudenken. Sie helfen philosophieren, diskutieren und verleiten zu eigenen Geschichten sowie zu Kreativität!
> Das Cover – ein dunkler Einband, einzig mit einem Fragesatz – macht neugierig. Dieses Buch, zwischen Bilder- und Sachbuch, ist tatsächlich eine Schatztruhe. Schwungvolle Illustrationen, mal gedruckt, mal gemalt, mal gekritzelt oder als Collagen, erstrecken sich jeweils über eine Doppelseite. Die „Antworten“ zu den 36 Fragen sind in Versform gehalten. Selten sind sie klar und eindeutig. Manchmal drehen sie sich im Kreis und geben die Fragen auch mal wieder zurück. Witzig, charmant und klug – es lohnt sich, hinzuschauen! Claudia Schranz

Titel: we will fall
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 365 S.
Verlag, Jahr: Sauerländer, 2019
ISBN: 978-3-7373-5601-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Rassismus
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.01.2020
we will fall Eine Liebesgeschichte
Eine ganz weisse Familie zieht in ein Quartier in New York, das vor allem von jamaikanischen Einwanderern bewohnt wird. Der Sohn ist so betrübt darüber, dass er nur mit intensiver psychologischer Betreuung über die Runden kommt. Als sich die Tochter unsterblich in einen schwarzen Jungen verliebt, sind die Probleme unüberwindbar, und anstelle einer Liebesgeschichte bahnt sich unausweichlich eine Tragödie an.
> Der 360 Seiten starke Roman wird von der Hauptperson, Izzy, als therapeutische Massnahme nach einem Nervenzusammenbruch aufgeschrieben. Dazwischen kommen ab und zu die anderen Jugendlichen zu Wort, so dass die Lesenden immer die verschiedenen Seiten der Geschichte vor Augen haben. Das Rassenproblem, die Gewalt unter den Gangs, die sozialen Spannungen lassen sich nicht wirklich in unsere Schweizer Verhältnisse übertragen, so dass das Geschehen für hiesige Jugendliche schwer nachvollziehbar erscheint. Monika Fuhrer

Titel: Das Buch der Zeit
Kollation: Geb., farb. illustr., 103 S.
Verlag, Jahr: Prestel, 2019
ISBN: 978-3-7913-7416-1
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.01.2020
Das Buch der Zeit
Seit Menschengedenken wird über die Zeit nachgedacht und versucht, sie einzuteilen und zu messen. Die Menschen studieren den Himmel und beobachten die Natur. Auch die Tiere und Pflanzen richten sich nach einer inneren Uhr. Doch was genau ist die Zeit? Ist sie fühlbar? Warum vergeht sie manchmal schnell und manchmal langsam? Weshalb haben viele Menschen nie Zeit? Ist sie wie ein Fluss, der nach vorne fliesst, mit einem Anfang und einem Ende? Oder dreht sie sich im Kreis und alles wiederholt sich immer wieder?
> Wunderschön farbig gezeichnete Illustrationen und kurze, informative und leicht verständliche Texte begleiten die Lesenden auf einer Reise durch die Zeit. Es wird über sie philosophiert, ihre Rolle in der Geschichte beleuchtet, über die Zeit im alltäglichen Leben nachgedacht, und es werden verschiedene Zeitsysteme und Kalender vorgestellt. In den letzten Kapiteln kommen berühmte Persönlichkeiten zu Wort und ein Blick in die Zukunft wird gewagt. Ein Lesevergnügen für Jung und Alt. Claudia Schranz

Titel: Das Schulhausgespenst – Wuhu findet einen Freund
Kollation: Broschur, farb. illustr., 31 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2019
ISBN: 978-3-7269-0178-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.01.2020
Das Schulhausgespenst – Wuhu findet einen Freund
Das Schulhausgespenst Wuhu schwebt wie jeden Abend durch den Schulhausgang, um nach seinen Vorstellungen Ordnung zu schaffen und den Abwart zu ärgern. An diesem Abend ist einiges anders als gewohnt. In einem Schulzimmer findet Wuhu einen inmitten all seiner Korrekturarbeiten vom Schlaf übermannten Lehrer. Und aus einem andern Zimmer sind Stimmen von Kindern zu hören, die sich anlässlich einer Lesenacht gerade einrichten für die Gutenachtgeschichte. Diese handelt von einem Stoffgespenst, das Wuhu ähnlich sieht. Die beiden freunden sich an.
> Kinder sind von Gespenstern fasziniert, obwohl sie sich ein bisschen vor ihnen fürchten. In diesem Folgeheft geht es weiter mit den Streichen des liebenswürdigen kleinen Gespenstes. Die turbulente Geschichte mit vielen Dialogen wird in zügigem Tempo gut verständlich erzählt. Mit passenden farbigen Illustrationen voller Einzelheiten. Gut geeignet zum Selberlesen oder Vorlesen – ideal für eine Lesenacht! Madeleine Steiner

Titel: Glück für alle Felle
Reihe: Für alle Felle 1
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 122 S.
Verlag, Jahr: Fischer KJB, 2019
ISBN: 978-3-7373-4166-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.01.2020
Glück für alle Felle
Der Mischling Mister Travisch ist, wie der Name schon sagt, ein ganz besonderer Hund. Er lebt seit kurzem in Bettys Familie und muss sich verschiedene Pläne ausdenken, um diese Familie so zu erziehen, dass sich ein Hund wohlfühlen könnte. Im Moment herrscht nämlich Durcheinander pur: Alle kommen immer zu spät, sie sind sich nie einig und ständig müssen sie irgendetwas suchen. Der Haushalt ist mehr als unordentlich und gegessen wird nur noch Fast Food.
> So könnte ein Haushalt aus dem Ruder laufen, wenn tatsächlich eine überfürsorgliche Mutter ihren Job als Mama plötzlich an den Nagel hängt. Der Hund zeigt den einzelnen Familienmitgliedern, dass sie sehr viel sehr gut selber machen könnten. Diese lustige Geschichte gibt Einblick in eine chaotische Familienstruktur. Am Schluss des Buches wird jedoch auch darauf hingewiesen, was es tatsächlich braucht für einen Haushalt mit Hund. Barbara Schwaller

Titel: Jeden Freitag die Welt bewegen
Kollation: A. d. Ital., Broschur, farb. illustr., 111 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2019
ISBN: 978-3-423-74051-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biografisches, Klima
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.01.2020
Jeden Freitag die Welt bewegen Gretas Geschichte
Greta ist acht, als sie erstmals vom Klimawandel hört. Als sie mit elf in der Schule einen Film über die Abfälle im Meer sieht, ist sie schockiert und traurig. Sie kann nicht weiterleben, als ob nichts passiert wäre. Erst als sie anfängt, mit ihren Eltern über ihre Ängste zu reden, und sie ihr Leben umstellen, geht es ihr langsam besser. Da merkt sie, dass selbst ein Mädchen wie sie etwas bewirken kann. Als sie sich im Sommer 2018 mit einem Schild mit "Schulstreik für das Klima" vor das Stockholmer Parlament setzt, schliessen sich ihr weltweit Jugendliche an.
> Viviana Mazzani erzählt leicht verständlich, wie Greta Thunberg zu dem Mädchen wurde, das die Welt verändert. Dabei wird auch das Asperger-Syndrom kurz erklärt. Zusätzlich erhält man Informationen rund um den Klimawandel, zu anderen jungen Aktivistinnen und Tipps, was man selber gegen den Klimawandel tun kann. Leider fehlt ein Glossar. Die zahlreichen Schwarz-Weiss-Türkis-Illustrationen sind sehr ansprechend und informativ. Inspirierend! Karin Böjte

Titel: Jina und Kor – Verlorene Welten
Kollation: Broschur, s.w. illustr., 183 S.
Verlag, Jahr: Werd & Weber, 2015
ISBN: 978-3-03818-064-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.01.2020
Jina und Kor – Verlorene Welten
Nein, das ist kein Traum: Anstelle von Kors Vater sitzt eine gefrässige Gottesanbeterin mit am Tisch und die Mutter merkt nichts! Jina, Kors Jugendfreundin, fürchtet sich vor ihrem Bruder, der sich neuerdings in ein wolfsähnliches Ungeheuer verwandelt. Was ist da passiert? Nachforschungen führen Jina und Kor in zwei Welten, die geprägt sind von Streit, Gier, Hass und Tod. Zum Glück sind sie in Begleitung von Tiger, Delfin, Murmeltier, Hirsch und Leopard, die zwar unsichtbar, jedoch zuverlässig sind.
> Eine märchenhafte, spannende Abenteuergeschichte mit einem Wettrennen gegen die Zeit. Die vielen fantasievollen Handlungsorte wie z. B. Kristallwiese, Gefühlssee, Spasshaus, Wattewald … sind nicht immer das, was sie scheinen, und die Erfüllung des Auftrags der beiden Jugendlichen, die Gefühle der Menschen zu retten, ist immer wieder in Gefahr. In diesem kunstvoll bebilderten Buch „verleiht“ Mut im Umgang mit Unbekanntem „Flügel“. Zum Vorlesen geeignet. Katharina Siegenthaler

Titel: Lacht nur!
Kollation: Broschur, 187 S.
Verlag, Jahr: epuli, 2019
ISBN: o. A.
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Mobbing
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.01.2020
Lacht nur! Eine Geschichte über Mobbing und Selbstzweifel
In diesem Jahr wird alles anders. Davon ist Elena überzeugt, bis sie im Sportunterricht am Reck vorturnen soll. Elena Elefant – diesen Namen wird sie einfach nicht los. In der Folge tröstet sie sich mit süssen Naschereien. Weil sie fürchtet, dass ihr arbeitsloser Vater alkoholabhängig wird, entscheidet sie sich, zu ihrer Mutter zu ziehen, einer in den Medien bekannten Fitness- und Gesundheitspäpstin. Da gehört sie auf einmal zu den Beliebten und Schönen in der Klasse. Doch dies hat seinen Preis.
> Elena erzählt die Geschichte selber und der Untertitel verrät bereits die Thematik des Buches. Doch es kommen noch andere Aspekte hinzu: Arbeitslosigkeit, Familienprobleme, Isolation, Aussenseiter, sozialer Umgang und Freundschaft – etwas zu viele für diese kurze Geschichte. So bleibt etliches an der Oberfläche. Authentisch sind die Schulsituationen beschrieben. Manchmal möchte man Elena zurufen können, endlich Hilfe anzunehmen. Leicht zu lesen, mit kurzen Sätzen und angenehmem Layout. Katharina Siegenthaler

Titel: Langweilst du dich, Minimia?
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpga.
Verlag, Jahr: Jumbo, 2019
ISBN: 978-3-8337-4075-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag, Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.01.2020
Langweilst du dich, Minimia?
Minimia ist grösser und älter geworden, aber noch immer mag sie Schwalben, Erdbeertörtchen, Geschichten, die ihre Mama erzählt, und malen. Ihre Wochentage sind ausgefüllt mit dem Treffen von Freundinnen, Hockeyspielen, Lesen, Besuchen im Malkurs und bei der Oma. Aber am Sonntag … am Sonntag ist so gar nichts los und Minimia ist es unsäglich langweilig. Oder doch nicht?
> Im zweiten Minimia-Bilderbuch ist die kindliche Ich-Erzählerin auf der Suche nach einem Rezept gegen Langeweile. Bereits auf dem Vorsatzblatt wird die Protagonistin mehrfach grafisch-zeichnerisch sehr agil und in vielfältigen Miniaturen gezeigt. Die Illustrationen sind abwechslungsreich. Manche erstrecken sich über eine Doppelseite, andere kommen als Vignetten vor weissem Hintergrund daher. Der kurze Text ist grafisches Element und erscheint teils in Sprechblasen. Der Inhalt des Bilderbuches knüpft an die Erlebnis- und Gedankenwelt der Kinder an. Die angebotene Lösung erfolgt etwas abrupt, bietet aber Sprachanreize. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Lügen schmeckt wie Knäckebrot
Kollation: A. d. Norweg., geb., 204 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2019
ISBN: 978-3-7891-1057-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Freundschaft
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.01.2020
Lügen schmeckt wie Knäckebrot
Ganz normal sein, nicht auffallen – das ist Vildes Plan in der neuen Schule. Doch das ist gar nicht so einfach. Sie darf niemandem die Wahrheit über ihren Vater erzählen. Da erfindet sie spontan, dass dieser in Afrika als Tierschützer arbeite. Schon bald bereut sie ihre Lüge. Es fällt ihr zunehmend schwer, ihren neuen Freunden gegenüber ihr Geheimnis zu bewahren. Und jemand scheint zu wissen, dass die Afrika-Geschichte nicht stimmt.
> Aus der Perspektive der 12-jährigen Ich-Erzählerin wird mit sehr treffender und bildhafter Sprache erzählt, was sie erlebt und wie sie sich dabei fühlt. Trotz verschiedenen ernsthaften Themen wie Trennung der Eltern, Kriminalität oder auch Loyalität ist das Buch mitreissend und witzig. Die Lesenden werden von Vilde direkt angesprochen und fiebern mit ihr mit. Wer mit dem Ende des Buches nicht zufrieden ist, erhält von ihr den Tipp: Schreib selber! Karin Böjte

Titel: Phips und die Zauberlinse im Mittelalter
Reihe: Phips und die Zauberlinse
Kollation: Geb., farb. illustr., 41 S., inkl. Audio-CD mit Hörspiel
Verlag, Jahr: Weltbild, 2019
ISBN: 978-3-03812-768-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Vorlesen, Zeitreise
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.01.2020
Phips und die Zauberlinse im Mittelalter Ein musikalisches Lernabenteuer für Kinder
Die Schalmei “tönt wie eine erkältete Blockflöte” und ist auf dem lebhaften Markt ums Jahr 1400 in der Nähe des Schlosses Thun zu hören. Phips und seine Freunde sind mit Hilfe seiner magischen Kamera zwischen Gauklern und Bauern gelandet. Dort erleben sie live, was im Unterricht thematisiert wird. Sie besuchen die Burg, den Kerker und lauschen den selbstherrlichen Erzählungen des Ritters, der im Gebiet der heutigen Schweiz “nur” eine Art Verwalter war – fern von sagenumwobenen Turnieren.
> Dieses berndeutsch erzählte Musikhörspiel wird komplettiert durch historisch fundierte Sachtexte mit farbigen Illustrationen, Liednoten und Bastelideen in Buchform. Unverkennbar das Werk einer Pädagogin: interdisziplinär, mit lebendigen Kinderstimmen und bewusster Schriftwahl für Menschen mit Leseschwierigkeiten. Unterstützt wird das tolle Projekt durch prominente Göttis: Minnesänger Ritschi und Ritter Adrian Stern. Spannend wärs, wenn Phips beim nächsten Zeitsprung vom Beobachter zum Teilnehmer würde. Nathalie Fasel

Titel: Das Abrakadabra der Fische
Kollation: A. d. Niederländ., geb., s.w. illustr., 314 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2019
ISBN: 978-3-522-18484-7
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.01.2020
Das Abrakadabra der Fische
Weil ihre Eltern in einer Ehekrise stecken, soll Vonkie eine Woche bei ihrem Grossvater verbringen. Dessen in einer Deichlandschaft gelegener Hof verspricht wenig Unterhaltung. Doch der sonst schweigsame Opa ist ein Geschichtenerzähler. Nach und nach schildert er seiner Enkelin Erlebnisse aus seiner Kindheit in einer Grossfamilie. Weshalb er mit seinem Lieblingsbruder kein Wort mehr wechselt und was es mit dem Spuk auf der benachbarten Mühle auf sich hat, will er ihr aber nicht verraten. Vonkie ist bald fest entschlossen, die Brüder zu versöhnen, und lüftet dabei ein Familiengeheimnis.
> Vonkies aus der Ich-Perspektive geschilderte Erlebnisse werden jeweils durch die Erinnerungen ihres Grossvaters unterbrochen. Dabei nimmt die Geschichte immer mehr Fahrt auf und die Figuren gewinnen an Kontur. Die Spannung steigt und mit der beharrlichen Heldin möchte man das unheilvolle Schweigen der Erwachsenen durchbrechen. Dass ihr dies gelingt, ist befreiend, führt aber nicht zu einem ungetrübten Happy End. Doris Lanz

Titel: Lama Lama im Pyjama
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2019
ISBN: 978-3-499-00080-5
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.01.2020
Lama Lama im Pyjama
Mama Lama sitzt am Bett von Lama Lama und liest eine Gutenachtgeschichte vor. „Gute Nacht, nun schlaf recht schön. Mama muss jetzt runtergehn.“ Lama Lama im Pyjama fühlt sich jedoch einsam ohne Mama. Diese spült Geschirr, doch Lama Lama hört nur Geklirr und ruft nach seiner Mama. Dann klingelt das Telefon … Lama Lama im Pyjama wartet ewig, es wird ihm bange, es mault und jault. Ist die Mama vielleicht weg!?
> In sanften Blautönen und mit ausdrucksstarker Mimik wird das Drama von Lama Lama im Pyjama sehr plastisch dargestellt. Warteminuten im halbdunklen Zimmer können grausam lang sein. Wie tröstlich und beruhigend ist dann das Versprechen von Mama, immer für Lama Lama da zu sein. Eine herzerwärmende Geschichte für Kinder, die nicht einschlafen wollen oder können – mit einem Augenzwinkern: Auch Mamas brauchen einmal Ruhe. Barbara Schwaller

Titel: Wer versteckt sich hier?
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag., Leporello
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2019
ISBN: 978-3-86566-298-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Rätsel
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.01.2020
Wer versteckt sich hier?
Wer versteckt sich unter der Klappe? Welche Katze macht nicht „miau“? Wer findet Bambusblätter lecker? Die Frage auf der Klappe wird beim Aufklappen beantwortet von Gisi, der Giraffe, oder Kai, dem Krododil bzw. Eulalia, der Eule. Insgesamt 10 Rätsel gibt es so zu lösen.
> Auf jeder Seite wird in sanften, klaren Farben auf die Lösung hingewiesen. So finden sich z. B. bei „Wer sammelt Honig?“ Gänseblümchen auf der linken Seite, auf der rechten steht die Frage über einer Wabe und unter der Klappe schwirren dann „Die fleissigen Bienen“ aus der Wabe. Ein schön gemachtes kleines Büchlein, das anregt, das Spielchen weiterzuspielen im Zimmer, auf der Reise, im Restaurant, … – oder als Sprach- bzw. Sprechübung für die Kleinsten, welche die Antwort dann immer wieder mitsprechen. Barbara Schwaller

Titel: Das Neinhorn
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-51841-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.12.2019
Das Neinhorn
Die Einhornfamilie lebt im hübschen Herzenwald. Dort sind alle so verzückt und glücklich, dass sie immerzu in Reimen sprechen, den ganzen Tag nur gezuckerten Glücksklee fressen und stundenlang mit güldenen Feen über Regenbogen rutschen. Dem kleinen NEINhorn stinkt das alles aber gewaltig. Seit es auf der Welt ist, sagt es darum schlicht und einfach immer "Nein!". Eines Tages hat es endgültig genug von all der Glückseligkeit rundum und bricht auf, um Neues zu entdecken. Unterwegs begegnet es einem schwerhörigen Waschbären, einem Bernhardiner, dem alles egal ist, und einer sehr widerspenstigen Prinzessin. Jetzt kann der Spass beginnen!
> Marc-Uwe Kling, der mit seiner Känguru-Triologie Erfolge feierte, ist ein grandioses Kinderbuch gelungen. Aberwitzig, wie das kleine NEINhorn zusammen mit KönigsDOCHter, NaHund und WasBär zum Teil seitenlang streitet, motzt und widerspricht, was das Zeug hält. Die herrlich witzigen Illustrationen runden dieses überaus gelungene, wunderbar freche Buch ab. Stefanie Stanisz

Titel: Der Weihnachtspulli
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Dragonfly, 2019
ISBN: 978-3-7488-0007-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Vorlesen, Weihnachten
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.12.2019
Der Weihnachtspulli
Kater Munkel wohnt in einer Pappschachtel mitten in der Stadt. In seinem roten Wollpullover streift er im Winter jeden Morgen durch die Stadt und beobachtet das emsige Treiben der Tiere, die sich auf Weihnachten vorbereiten. Erst als er an den Bauch friert, merkt er, dass von seinem Pullover nur noch ein langer Faden übrig ist! Was ist denn da passiert? Munkel folgt dem Faden durch Gassen und über Hausdächer bis zur Tür der Buchhandlung. Drinnen sitzt Herr Dachs strickend am Kaminfeuer. Dank Munkels aufgetrenntem Pullover kann er seine Arbeit fertig stricken. Gemütlich trinken die beiden eine Tasse Tee.
> Durch dieses Buch zieht sich im wahrsten Sinn des Wortes ein roter Faden. Eine schöne Geschichte um Freundschaft, die sich trotz eines Missgeschicks schliesslich zum Guten wendet. Munkel findet einen Freund und ein neues Zuhause. Mit stimmigen Illustrationen voller humorvoller Einzelheiten. Gut geeignet zum Vorlesen an einem kuscheligen Plätzchen. Madeleine Steiner

Titel: Frau Wolle und das Geheimnis der Papierschirmchen
Kollation: Geb., farb. illustr., 141 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26439-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familienprobleme
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.12.2019
Frau Wolle und das Geheimnis der Papierschirmchen
In der Schule werden die Geschwister Merle und Moritz von Zoe verleumdet. Zoe behauptet, die neue Nanny der Geschwister, Frau Wolkenstein, sei eine böse Zauberin, die nachts Kinder verschwinden lässt. Eines Tages erscheint die Polizei in der Schule, um die Kinder über das Verschwinden ihres Mitschülers Sebastian zu befragen. Sofort beginnen Merle und Moritz mit der Suche nach Sebastian. Dabei erinnern sie sich an die Geschichten des Vaters über die Murkelei, das Reich der bösen Spitzzahntrolle. So träumen sich die Geschwister an diesen unheimlichen Ort, wo sie Sebastian finden und retten.
> Die fantasievolle, tiefgründige Geschichte erinnert an die Mary-Poppins-Bücher. Zugleich wird glaubhaft über die Sehnsucht nach der Zeit von Merle und Moritz erzählt, als die Eltern noch nicht getrennt lebten. In den lebhaften Erinnerungen an die Geschichten des weltreisenden Vaters versuchen die Kinder, den Verlust zu bewältigen. Dieser zweite Band der Reihe eignet sich sehr gut zum Vorlesen. Martina Friedrich

Titel: Hollie und Fux
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Tulipan, 2019
ISBN: 978-3-86429-454-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie, Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.12.2019
Hollie und Fux
Eine Kartensammlung aus aller Welt macht Hollie nicht glücklich. Sie vermisst ihre Eltern trotzdem, die als Schauspieler rund um den Globus arbeiten. Eines Tages beobachtet sie einen Fuchs im Hinterhof und freundet sich mit ihm an. Er zieht bei Hollie und ihrer Grossmutter ein, was für etliche Umtriebe sorgt. Als die beiden das Waldhaus entdecken, finden sie dort ihr echtes Zuhause: Hollie endlich mit ihren zurückgekehrten Eltern und der Fuchs in der Natur.
> Sehr feinfühlig und anschaulich erzählt die Autorin, was die Abwesenheit der Eltern für Hollie bedeutet. Hollie und den Fuchs verbindet die Sehnsucht nach Geborgenheit, die am Ende gestillt wird. Die Geschichte spielt in Schweden, was in den doppelseitigen Illustrationen mit vielen neckischen Details zu sehen und zu geniessen ist. Eveline Schindler

Titel: Power to the Princess
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 95 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-51908-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 27.12.2019
Power to the Princess Märchen für mutige Mädchen
An der Internationalen Konferenz des Magischen Adels hört die Autorin, dass sich die Prinzessinnen wünschen, ihre Fans würden ihre wahren Persönlichkeiten kennen. Darauf beschliesst sie, dieses Buch zu schreiben, und erzählt darin die Märchen von Dornröschen, Schneewittchen und 13 weiteren Prinzessinnen neu. So erfahren die Lesenden, dass Rapunzel als Architektin arbeitet, die kleine Meerjungfrau gegen Meeresverschmutzung kämpft, Aschenputtel faire Arbeitsbedingungen für alle aushandelt usw.
> Mit schönem Leineneinband, goldener Prägung, bunten Illustrationen und einer guten Grundidee lockt dieses Buch. Leider enttäuscht der Inhalt. Die umgeschriebenen Märchen wirken platt. Zu stark werden die immergleichen Botschaften betont: Alle sind einzigartig, niemand soll ausgeschlossen werden, erkenne deine verborgenen Talente und du bist erfolgreich. Zusätzlich stören Themen und Wörter, die nicht zum Zielpublikum passen, wie beispielsweise Dating-Agentur, Fitness-Center, Ökosystem. Schade. Karin Böjte