Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6210
Titel: Bei den Erdmännchen ist immer was los!
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr.
Verlag, Jahr: àbac, 2018
ISBN: 978-84-947040-7-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.10.2018
Bei den Erdmännchen ist immer was los!
Erdi ist anders als die anderen Erdmännchen, denn er hat einen ungewöhnlichen Freund: Adli, den jungen Adler. Von den anderen Erdmännchen wird Adli jedoch nicht gerne gesehen, sie fürchten sich vor ihm und können deshalb auch Erdi nicht besonders gut leiden. Auch der Adlerpapa findet die Freundschaft seines Sohnes unnötig. Erdmännchen sind zum Fressen da, nicht zum Spielen. Doch ungeachtet dessen bleiben Erdi und Adli sich treu. Und als Adli die ganze Erdmännchenkolonie vor einer Schlange rettet, wird er gar bewundert.
> Die Geschichte greift zentrale Themen der kindlichen Lebenswelt – Freundschaft und Angst – auf. Die linear erzählte Handlung ist einfach und leicht verständlich und wird durch klare, ebenfalls einfache Illustrationen verdeutlicht. Dies ermöglicht es bereits jungen Kindern, der Geschichte zu folgen. Spannungsmomente sind eher rar, einzig als Papa Adler Erdi verspeisen will, kommt für kurze Zeit Spannung auf. Ein einfaches, jedoch lustiges Bilderbuch für Kinder ab 4 Jahren. Kathrin Papritz

Titel: Die Bleisoldaten
Autor: Orlev, Uri
Kollation: A. d. Hebrä., Broschur, 334 S., Neuaulage
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg Gulliver, 2018
ISBN: 978-3-407-74871-3
Kategorie: Sachbuch
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.10.2018
Die Bleisoldaten
Naziterror herrscht im Ghetto von Warschau. Der elfjährige Jurek und sein jüngerer Bruder Kazik leiden verhältnisweise wenig, da Vorräte vorhanden sind. Sie spielen berühmte Schlachten mit ihren Bleisoldaten nach und merken wenig davon, dass Mitbürger verschwinden, weil sie zu Tausenden liquidiert oder in Konzentrationslager deportiert werden. Zwischen den Erlebnissen der Buben erfahren die Lesenden regelmässig und drastisch geschildert grausamste Schicksale von Einzelpersonen oder ganzen Gruppen. Immer drohen Gefangennahme und anschliessende Deportation. In überfüllten Zügen werden Juden ins Vernichtungslager Bergen-Belsen überführt, wo sie das Kriegsende erleben. Danach bekommen einige eine Ausreisebewilligung nach Palästina, andere nach Südamerika.
> Ein weiteres Buch, das die Schrecken einer Naziherrschaft schildert, hier vieles aus der Sicht von Kindern. Die zahlreichen polnischen Namen mögen gewöhnungsdürftig sein, der unaufhaltsame Verlauf des Grauens bleibt gewahrt. Siegfried Hold

Titel: Hübendrüben
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Klett, 2018
ISBN: 978-3-95470-184-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Historisches
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.10.2018
Hübendrüben Als deine Eltern noch klein und Deutschland noch zwei waren
«Max und Maja lieben beide Eis, Winnetou und Klingelstreiche. Aber manches ist auch anders.» Warum? Beide leben in den achtziger Jahren im geteilten Deutschland; Max in der BRD, Maja in der DDR. Die Eltern von Maja sind berufstätig. Deshalb besucht sie eine Ganztagesschule. Die Mutter von Max ist Hausfrau, so erledigt er seine Hausaufgaben zu Hause. Beide lieben es, mit ihren Freunden zu spielen, Fahrrad zu fahren oder Comics zu lesen. Max liest «Micky Maus», Maja «Abrafaxe». Erst nach dem Mauerfall im November 1989 können sie sich ungehindert besuchen.
> Das Ost-West-Autorenteam ist vor dem Mauerfall geboren. Jeder gestaltet eine Hälfte der Doppelseiten zu einer Episode aus dem Kinderalltag in seinem Teil Deutschlands. Dadurch können die Lesenden schnell Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Ost- und Westdeutschland entdecken. Zugleich wird kurz auf die Ursache der Teilung Deutschlands hingewiesen. Das anregende, faktenreiche Bilderbuch eignet sich für Kinder und Erwachsene. Martina Friedrich

Titel: Odysseus
Kollation: Broschur, farb. illustr., 111 S.
Verlag, Jahr: Edition Moderne, 2018
ISBN: 978-3-03731-174-5
Kategorie: Comic
Schlagwort: Altertum
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.10.2018
Odysseus
Seit fast zwanzig Jahren wartet Penelope auf die Heimkehr ihres Gatten Odysseus aus dem Krieg. Da sie wieder heiraten möchte, beauftragt sie heimlich einen Schreiber damit, den Verbleib des Verschollenen aufzuklären. Rasch folgt dieser mit seinem pragmatischen Diener den Spuren des Helden. Sie befragen Überlebende des Trojanischen Krieges und lernen den wahren Erbauer des Trojanischen Pferdes kennen. Er muss sich verstecken, da Odysseus ihn töten will. Sie entdecken, dass Odysseus in der Fremde eine zweite Familie gegründet und später verlassen hat.
> Für ihren Bericht müssen die zwei Schreiber zahlreiche Zeitzeugen des Odysseus befragen. Dabei werden sie mit sehr unangenehmen Wahrheiten konfrontiert, die nicht dem Bild des ehrenhaften Helden entsprechen. Deswegen könnten sie Odysseus auffliegen lassen. Mit diesem Blickwinkel holt Andreas Kiener die Sage in die heutige Zeit. Zugleich weckt der hintersinnige Humor des packenden Comics die Neugier auf Homers Originalvorlage. Martina Friedrich

Titel: Alle lieben George – keiner weiss wieso
Reihe: dtv short
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 77 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2018
ISBN: 978-3-423-71782-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.10.2018
Alle lieben George – keiner weiss wieso
"Lad doch ein paar Leute zu deinem Geburtstag ein", schlägt Georges Mutter vor. Wenn das so einfach wäre ... Keiner will kommen, niemand will offiziell sein Freund sein. Da schenkt ihm sein Grossvater ein uraltes Rasierwasser – und alles wird anders. Vor lauter Beliebtheit kann George sich kaum retten. Nur das eine Mädchen, mit dem er zusammen sein möchte, scheint sich nicht für ihn zu interessieren.
> Wie ein Zauberelixier im Märchen wirkt das Geschenk des Grossvaters. Es zeigt dem Jungen, wie oberflächlich allgemeine Beliebtheit ist, und wie ungemein wertvoller zwei echte Freunde sind, die sich für einen als Menschen interessieren und nicht als gerade angesagten Promi. Wie immer bei Frank Cottrell Boyce wird die ernste Botschaft mit einem Augenzwinkern an die Lesenden gebracht. Von Belehren hält er nichts, von Aufmerksam-Machen hingegen viel. Monika Fuhrer

Titel: Am liebsten ass der Hamster Hugo Spaghetti mit Tomatensugo
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-26055-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gedichte, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.10.2018
Am liebsten ass der Hamster Hugo Spaghetti mit Tomatensugo Tiergedichte
Eine schwächliche Tarantel, die mit der Hantel trainiert; ein Otter, der „Harry Potter“ liebt; eine Fliege, die sich in eine Ziege verliebt; ein Wolf, der gerne Golf spielt: Dies sind sympathische Protagonisten in F. Hohlers neuen, zum Selberdichten ermunternden Kinderversen. Die Tiere – unter ihnen zahlreiche Vögel – haben besondere Eigenschaften und Vorlieben. Sie bevölkern eine Fantasiewelt, in der alles möglich scheint und manches doch wirklichkeitsnah und zutiefst menschlich ist.
> Dieses Buch ist zweifellos mit grossem Vergnügen geschrieben und gezeichnet worden. Das Lesen und Nachsprechen der hintersinnigen, fast gänzlich in Paarreimen verfassten Gedichte bereitet Freude und das Betrachten von K. Schärers verschmitzten, mit herrlicher Mimik versehenen Tieren ist ein Genuss. Besonders schön sind auch die zwei letzten Gedichte, in denen ein riesiges Ohr das Weltall schnaufen hört und die Berge noch Klippen eines von Korallen, Muscheln und Fischen bewohnten Meeres sind. Meisterhaft! Doris Lanz

Titel: Onkel Stan und Dan
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 188 S.
Verlag, Jahr: Orell Füssli, 2018
ISBN: 978-3-280-03575-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Vorlesen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.10.2018
Onkel Stan und Dan und das fast ganz ungeplante Abenteuer
Der schüchterne Dachs Dan steckt in einem Sack. Die hässlichen Schwestern Martha und Esther, deren „Herz voller Nägel, Sand und Gehässigkeit ist“, haben ihn gefangen genommen und bringen ihn zur entsetzlichen McGloone-Sippe – ein übler, stinkiger Ort, an dem Fleischpasteten und Socken aus Lamawolle hergestellt werden. Dans Tage sind gezählt. Doch dann tritt der einzigartige Onkel Sam auf und setzt alles daran, den Dachs und vier Wolle liefernde Lamas aus dieser McGloone-Hölle zu befreien. Ob ihm das gelingt?
> Erzählt wird die sehr spannende Geschichte vor allem aus der Sicht des Dachses. Sein bestens ausgebildetes Riechorgan ist es auch, das bei den Lesenden Duftbilder entstehen lässt; z. B. wenn erzählt wird, dass Dan in der grössten Angst plötzlich „Karamellbonbons und Hilfsbereitschaft“ riecht. Der Text mit den erklärenden Skizzen eignet sich gut zum Vorlesen. Ein ganz und gar aussergewöhnliches Buch mit sprechenden Tieren und einem liebenswerten Retter. Katharina Siegenthaler

Titel: Unerschrocken
Reihe: Unerschrocken 1
Kollation: Geb., farb. illustr., 141 S.
Verlag, Jahr: Reprodukt, 2017
ISBN: 978-3-95640-129-9
Kategorie: Comic
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.10.2018
Unerschrocken Fünfzehn Porträts aussergewöhnlicher Frauen
15 sehr unterschiedliche Frauen sind in diesem Buch versammelt: Frauen von heute neben Frauen aus der Antike, Frauen aus Afrika neben Frauen aus Europa, bekannte neben weniger bekannten. Da wird zum Beispiel die Erfinderin des Badeanzugs zwischen einer Schamanin und einer Entdeckerin vorgestellt. Tove Jansson, die "Mutter" der Mumins, und Josephine Baker, Tänzerin und Widerstandskämpferin, bekommen gleich viel Platz wie die Dame mit Bart oder die Leuchtturmretterin. All diesen Frauen gemeinsam ist, dass sie mutig und beharrlich für sich einstehen – ungeachtet der gesellschaftlichen Vorgaben.
> Mit leichtem Strich und in kurzen Sequenzen zeichnet Pénélope Bagieu in dieser Graphic Novel die Lebenswege aussergewöhnlicher Frauen nach. Jede Biografie schliesst mit einer doppelseitigen Illustration ab. Die Bilder und Texte ergänzen sich hervorragend, sind gleichzeitig witzig und berührend. Ein informatives und unterhaltsames Mutmach-Buch nicht nur für Mädchen und Frauen! Karin Böjte

Titel: Die Geiss, die alles weiss
Autor: Gysi, Mira
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2018
ISBN: 978-3-314-10426-8
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.10.2018
Die Geiss, die alles weiss
Die Geiss Ina und ihre Herde leben auf einem kleinen Bauernhof in den Bergen. Jeden Morgen und Abend werden die Geissen gemolken. Ina wird neugierig: Was passiert eigentlich mit der Milch? Schnee wird daraus jedenfalls nicht gemacht, wie die Kuh behauptet! Unter kundiger Anleitung der kleinen Maus Schmaus erfährt Ina, wie aus Milch Käse entsteht. Doch auch andere Lebensmittel werden auf dem Bauernhof hergestellt. Der Kater zeigt die Räucherkammer mit den Würsten, die Schnecke Zack den Garten mit dem knackigen Gemüse. Köstlich!
> Mira Gysi hat Illustration studiert und arbeitet als Bäuerin. So verpackt sie Informationen aus erster Hand in ihr Bilderbuchdebüt. Die Doppelseiten sind jeweils ganz mit Farbe ausgefüllt, Ton in Ton in Rost-, Blau- und Grüntönen. Die Illustrationen muten wie Linolschnitte an: kantig und ausdrucksstark. Der kurze, etwas holprige Text ist eine Mischung aus Sacherklärungen und Dialog zwischen den Tieren. Ein interessantes und schönes Buch für die Kleinen. Sandra Laufer

Titel: Entdecke die Wölfe
Reihe: Entdecke
Kollation: Geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Natur und Tier - Verlag, 2018
ISBN: 978-3-86659-394-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tierverhalten
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.10.2018
Entdecke die Wölfe
Der Wolf! Bevor die Menschen ihn verfolgt und gejagt haben, ist er überall auf der Nordhalbkugel der Erde präsent gewesen. Beinahe ist er ausgerottet worden. Nun steht er unter Schutz und ist wieder bei uns anzutreffen. Märchen und Mythen ranken sich um das Raubtier und schüren Ängste.
> Die Beziehung des Menschen zum Wolf ist kompliziert und muss neu erlernt werden. Die Autoren – beide arbeiten als Experten für den WWF – schildern die faszinierende Lebensweise dieser intelligenten Tiere und fordern Verständnis für deren Rückkehr. Sie informieren sachlich und rufen dazu auf, Vorurteile zu überwinden. Die Texte sind gut verständlich und mit aussagekräftigen Fotos ergänzt. Sie erinnern uns daran, dass der beste Freund des Menschen, der Hund, ursprünglich vom Wolf abstammt. Monika Aeschlimann

Titel: Alphabet Akrobaten
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Kleine Gestalten, 2018
ISBN: 978-3-89955-743-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: ABC, Sprache
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Alphabet Akrobaten absolut anspruchsvolle & aussergewöhnlich alliterationsreiche alphabetabenteuer
Beginnen Buchstaben zu tanzen, kann daraus eine Choreografie entstehen, bei der das A, das O, das M oder N sowohl diszipliniert als auch frei und leicht über die Seiten gleiten. Es genügt, wenn sich immer der gleiche Buchstabe an den Wortanfang stellt und die folgenden Wörter von diesem einfachen, aber bestechenden Stilmittel angesteckt werden. So geschehen mit Patrizia, dem perfektionistischen Pfau, dem muskulösen Mädchenschwarm Massimo oder dem veganen Vampir Victor.
> Ein alliterationsreicher Buchstabentanz wird besonders virtuos und einfallsreich aufgeführt. Überraschend die Wendungen in den kleinen Buchstabengeschichten; eine Pirouette hier, ein Spagat dort. Jedes Wort eine kleine Kapriole, welche sich zu einem verblüffenden Kunststück zusammenfügt. Hilfe für die nicht immer einfachen Wörter bietet das Glossar am Ende des Buches. Zum Wortwirbel passen die flächigen, ruhigen Illustrationen. Sprachlich raffinierte Wortspielerei bietet Lesevergnügen und Anstoss zum Nachahmen. Marcella Danelli

Titel: Als Larson das Glück wiederfand
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2599-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alter, Traumhaftes
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Als Larson das Glück wiederfand
Der alte Larson wohnt allein in einem grossen, abgelegenen Haus. Seine Frau ist gestorben, die Kinder sind ausgezogen und auch der Kater ist verschwunden. Er lebt nur noch in Erinnerungen; soziale Kontakte hat er nicht mehr. Als ihm sein Nachbarsjunge spätabends einen Blumentopf bringt, für den er während der Ferien sorgen soll, reagiert Larson zuerst ungehalten. Trotzdem begiesst er den darin enthaltenen Samen regelmässig. Eine Mohnblume wächst heran, und mit ihr kehrt auch seine Lebensfreude zurück.
> Es sind die traumhaften, teils sehr düsteren Bilder der polnischen Illustratorin E. Dziubak, die das Buch prägen und wie die Geschichte vom Dunkeln ins Licht führen. Sie machen Larsons Einsamkeit und Trauer ebenso greifbar wie seine Erinnerungen und das wiedergefundene Glück. Mit dem eindringlichen, zum Teil ganzseitigen Text bilden sie eine Einheit und schaffen eine Atmosphäre, der man sich kaum entziehen kann. Thematisch, gestalterisch und bezüglich Textumfang für etwas ältere Kinder geeignet. Doris Lanz

Titel: Arthur und der Bär
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2018
ISBN: 978-3-8369-5612-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Arthur und der Bär
Arthur ist ein Bär; davon ist er ganz fest überzeugt, auch wenn alle Leute ihm zulächeln und sagen: „Dein Bärenkostüm steht dir echt gut!“ Das nervt Arthur, denn er IST ein Bär! Also packt er seine Siebensachen und geht in den Wald, denn Bären gehören ja dorthin. Im Wald trifft Arthur dann auf einen richtigen, grossen Bären, der gar nicht gefährlich ist, sondern lieb und freundlich. Arthur ist erstaunt, denn dieser Bär glaubt ganz fest, dass er ein Junge ist.
> Das Bilderbuch bildet die Unterschiede von Bär und Junge sehr gut ab: Arthur ist sensibel dargestellt, klein und fein gezeichnet; der Bär hingegen gross, schwarz und holzschnittartig gemalt – in einem Wald, der mal freundlich, mal bedrohlich wirkt. Die Geschichte einer ganz speziellen Freundschaft zwischen zwei eigenwilligen Protagonisten. Silvia Kaeser

Titel: Auf den Spuren der Wölfe
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 48 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2018
ISBN: 978-3-8489-0139-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tierverhalten
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Auf den Spuren der Wölfe
"Hämmernde Herzen, nach vorn gerichtete Ohren, angespannte Körper und funkelnde Augen: Die Hatz nähert sich dem Ende." Ein Rudel Wölfe jagt eine Bisonherde. Ein verletztes Tier fällt zurück und wird das Opfer der hungrigen Meute. Der Wolf ist ein kluger Jäger und zeigt ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Deshalb faszinieren Wölfe, aber sie lösen auch Ängste aus, denn wer einmal ihr schauriges Geheul gehört hat, wird das nie wieder vergessen.
> In gehobener Sprache werden in diesem Sachbilderbuch wissenschaftliche Fakten zu Lebensraum, Ernährung und Verhalten der Wölfe vermittelt. Die Wolfsfigur in Mythen und Märchen wird ebenso thematisiert. Der Aufbau der einzelnen Kapitel ist etwas willkürlich, doch ein Stichwortverzeichnis hilft bei der Themensuche. Kraftvolle und lebendig wirkende Wolfscollagen in Computergrafik und in unterschiedlichen Perspektiven zeigen die Tiere naturnah und in ihrer ganzen Schönheit. Ein lehrreiches Buch, das hilft, Wölfe mit anderen Augen zu sehen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Bad Boy stole my Bra
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 351 S.
Verlag, Jahr: Heyne, 2018
ISBN: 978-3-453-27177-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Trauer
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Bad Boy stole my Bra
Riley wacht mitten in der Nacht auf, als ihr neuer Nachbar Alec in ihr Zimmer einbricht und ihren Micky-Maus-BH klaut. Das bedeutet Krieg. Nach einigen Monaten hat sie ihren BH noch immer nicht zurückbekommen. Trotzdem hat dieser Kleinkrieg die beiden einander nähergebracht. Als Rileys Exfreund Toby überraschend auftaucht, droht ein Geheimnis gelüftet zu werden, welches Riley lieber für immer vergessen würde.
> Die 19-jährige Lauren Price veröffentlichte diese Geschichte erst über Wattpad. Ihre Follower überzeugte sie mit charakteristisch und kompetent gestalteten Figuren und den schrecklich-lustigen Anmachsprüchen; einer amüsanter als der andere. Trotz viel Humor behandelt Lauren auch ernste Themen, schreibt beispielsweise über den Verlust von Rileys Cousine. Zum Schluss sei die Frage gestattet: Warum sieht der BH auf dem Cover nicht so aus wie im Buch beschrieben? Chantal Reiser

Titel: Berti & Blau
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Magellan, 2018
ISBN: 978-3-7348-2044-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Berti & Blau
Giraffe Berti fühlt sich wohl in seiner Herde. Jeder Tag vergeht im gleichen Trott mit Essen, Trinken, Schlafen, so wie alle es sich gewohnt sind. Eines Tages jedoch verschläft sich Berti und die Herde zieht ohne ihn weiter. Noch nie war er so allein! Verwirrt und traurig macht er sich auf den Weg, um seine Freunde zu finden. Unterwegs trifft er auf ein Wesen, das genau so aussieht wie er – bis auf die Farbe: Es ist blau! Die beiden freunden sich an und Blau zeigt Berti, wie vielfältig und bunt seine Welt ist. Er begleitet ihn schliesslich auch zurück zu seiner Herde.
> In zauberhaften Bildern wird hier die Geschichte einer vertrauensvollen Freundschaft erzählt zwischen einem Aussenseiter und einem Herdentier, das den Verlust seiner Gemeinschaft schmerzlich erfahren muss. Die Illustrationen, vorwiegend in den Farben Gelb und Blau gehalten, sind ansprechend. Ein gelungenes Bilderbuch zum Thema Aussenseiter und Fremdheit. Silvia Kaeser

Titel: Bibi Dumon Taks Grosse Vogelschau
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., 75 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2018
ISBN: 978-3-8369-5637-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tierverhalten, Vögel
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Bibi Dumon Taks Grosse Vogelschau Von Lufakrobaten, Überfliegern und Krachmachern
"Schwarz wie die Nacht, grosse Klappe, gut organisiert und hochbegabt ..." So wird die Saatkrähe in diesem Vogelbuch eingeführt. Sie ist nicht willkommen bei uns, obwohl sie hyperintelligent und fähig ist, einen Eisendraht so zu verbiegen, dass sie damit Würmer aus einem Senkloch fischen kann. Bibi Dumon Tak erzählt Verblüffendes und Aussergewöhnliches zu 30 ausgewählten Vögeln der Niederlande und Deutschlands.
> Die Vögel werden bunt gemischt und mit viel fundiertem, gegenwärtigem Sachwissen vorgestellt. Der Text prägt sich dank der vielen humorvollen Vergleiche mit der Menschenwelt gut ein. Die Vogel-Illustrationen sind dem zwischen 1770 und 1829 entstandenen Standardwerk "Nederlandsche Vogelen" entnommen. Die handkolorierten Kupferstichabbildungen wirken zwar heute etwas altertümlich, aber durch ihre Detailgenauigkeit überzeugen sie dennoch. Wer neugierig ist und sich mit hochinteressanten Fragen zu Vögeln auseinandersetzen möchte, kann getrost zu diesem prachtvollen Buch greifen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Children of Blood and Bone – Goldener Zorn
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 622 S.
Verlag, Jahr: Fischer FJB, 2018
ISBN: 978-3-8414-4029-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Magisches
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Children of Blood and Bone – Goldener Zorn
Als Zélie ein Kind war, verschwand die Magie und in der Blutnacht wurden alle Magier, genannt Maji, getötet. Bis heute ist die Magie nicht zurückgekehrt und alle Verwandten der Maji leben in Unterdrückung durch den König. Als dessen Tochter, Prinzessin Amari, ein magisches Artefakt in die Hände fällt, läuft sie vor ihrem Vater davon und begegnet Zélie und deren Bruder Tzain. Gemeinsam wollen sie die Magie zurückbringen. Doch Amaris Bruder, Prinz Inan, ist ihnen dicht auf den Versen.
> Die Erzählperspektiven wechseln zwischen Zélie, der Hauptprotagonistin, und den Königsgeschwistern Amari und Inan hin und her. Während Zélie und Amari an ihrer Aufgabe wachsen, passt Inan seine Meinung immer den Gegebenheiten und Menschen um ihn herum an. Das Buch erzählt von einem Volk, dessen Vergangenheit und Gegenwart von Schmerz und Gewalt geprägt ist. Daher ist das Buch erst ab 14 Jahren zu empfehlen. Nichtsdestotrotz ist es lesenswert. Ein zweiter Band ist in Arbeit. Chantal Reiser

Titel: Da haben wir den Salat!
Kollation: Geb., farb. illustr., 164 S.
Verlag, Jahr: Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-26059-7
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Da haben wir den Salat! In 80 Sprichwörtern um die Welt
In 80 Sprichwörtern werden die Lesenden rund um den Globus geführt. Eingestimmt wird man durch eine Weltkarte auf dem Vorsatz, wo alle Orte der Handlungen gezeigt werden; in Europa liegt eine Minderheit. Jedes Sprichwort ist in eine zumeist unterhaltsame Kurzerzählung eingebettet. So wird etwa das historisch belegte "Honni soit ..." mit der Gründung des Hosenbandordens in Zusammenhang gebracht, oder die Beinahe-Havarie von Apollo 13 führt nach dem Hilferuf der Astronauten zum in Notlagen geflügelten Wort "Houston, wir haben ein Problem". Die meisten Episoden aus Uganda, Nigeria, Costa Rica sind exotisch und mit Hilfe von Fantasie entstanden. Am Schluss jeden Beitrags sucht der Erzähler eine im deutschen Sprachraum geläufige Version schmackhaft zu machen.
> Erfrischend sind die zum Text passenden farbigen Illustrationen von Regina Kehn; sie bereichern die manchmal ermüdenden Erlebnisberichte. Der Buchtitel ist berechtigt, und wer mag, kann auch Hinweise auf fremdes Gedankengut gewinnen. Siegfried Hold

Titel: Das Glück an meinen Fingerspitzen
Kollation: Geb., 308 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2018
ISBN: 978-3-473-40166-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fremde Welten, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Das Glück an meinen Fingerspitzen
"So also fühlt es sich an, aus der vertrauten Welt in eine völlig fremde zu reisen", denkt Jana, die ihre Ferien auf einer einsamen Insel in Kanada verbringt. Die junge Frau möchte hier endlich vergessen, was ihr in Deutschland widerfahren ist. Doch als ihr Onkel, mit dem sie die Tage auf der Insel verbringt, plötzlich spurlos verschwindet und stattdessen der verletzte Luke vor ihrem Blockhaus steht, muss Jana Verantwortung übernehmen.
> Die ständigen Erzählwechsel zwischen Jana und Luke machen diesen Liebes- und Outdoor-Roman lebendig. Die Lesenden kommen den Figuren auf diese Art nahe und die unsichtbaren Wunden, die beide mittragen, können nach und nach aufgedeckt werden. Was den stilsicher geschriebenen Roman zudem gelungen macht, ist die präzise abgebildete Landschaft, in der sich die Figuren bewegen. Für zusätzliche Informationen über die Gegend in British Columbia, die als Kulisse dient, werden Internetadressen genannt. Ein gefühlvoller Liebesroman zum Eintauchen und Träumen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Das Hotel der verzauberten Träume – Fräulein Apfels Geheimnis
Reihe: Das Hotel der verzauberten Träume 1
Kollation: Geb., farb. illustr., 136 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2575-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Ferien
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Das Hotel der verzauberten Träume – Fräulein Apfels Geheimnis
Joëlle und Lancelot sind mit ihren Eltern unterwegs nach Karbotz, zum „Beach Holiday Superior“. Die Vorfreude darauf ist gross und die Enttäuschung darüber, dass Mama das Navi falsch programmiert hat, riesig. Jetzt sind sie im „Rose-Linde Apfels Traum-Hotel“ Korbutz hängen geblieben. Kein 3-D-Kino, dafür ein Zimmer frei. Am nächsten Tag gehts zum Glück weiter. Doch plötzlich wird aus diesem Nullbock-Ort ein magisches Abenteuer, mit gefangenen Träumen, einem entwichenen Alptraum und einer neuen Freundschaft.
> Ein abgelegenes Strandhotel in den Dünen mit einem Dachboden voller Traumfänger bildet die Szenerie. Die neugierigen Geschwister überschreiten schon mal ein Verbot, und doch sind sie sympathische Identifikationsfiguren. Sehr wohltuend ist, dass sie sich nicht zanken und das Abenteuer gemeinsam bestehen. Eine spannende, hübsch bebilderte Feriengeschichte, die zwischen Fiktion und Realität angesiedelt ist. Band zwei ist bereits erschienen. Katharina Siegenthaler

Titel: Das springende Haus – Einmal Hollywood und zurück
Reihe: Das springende Haus 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 122 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2018
ISBN: 978-3-499-21819-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Fremde Welten
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Das springende Haus – Einmal Hollywood und zurück
Das Rumpeln wird stärker und stärker. Alle gut festhalten! Lonni hat das Gefühl, mitten in einen Sturm geraten zu sein, doch bereits nach drei Sekunden ist alles wieder ruhig und das Haus setzt auf. Lonni, die neu am Tulpenweg wohnt, befindet sich im magischen Haus ihrer Nachbarn, das regelmässig an andere Orte springt. So kommt es, dass sich die Familie Wendelin mit Lonni plötzlich für kurze Zeit in der Savanne oder in einem Piratenfilmsetting in Hollywood wiederfindet. Doch irgendetwas scheint auf einmal mit dem Haus nicht mehr in Ordnung zu sein ...
> Im leichtfüssig erzählten ersten Band einer neuen Reihe nimmt Marikka Pfeiffer ihr Publikum mit zu Abenteuern in fernen Ländern. Als übergeordnetes und nicht abgeschlossenes Thema dient die rätselhafte Suche nach den Grosseltern der Wendelinkinder, denn nur sie können die Probleme des Hauses lösen. Die Geschehnisse rund um eine findige Hauptfigur sind einfach zu erfassen und bieten dank einigen szenischen Momenten gute Unterhaltung. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der einsamste Wal der Welt!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-51064-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Anderssein, Wale
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Der einsamste Wal der Welt!
Mit Hydrofonen auf der Suche nach feindlichen U-Booten finden Menschen einen Wal, der auf einer höheren Frequenz singt als alle anderen. Deshalb wird er der einsamste Wal der Welt genannt. Aber niemand weiss, ob er das wirklich ist. Ein alter Forscher stellt sich das Leben des Wals vor und besucht ihn sogar. Bei dieser Begegnung wundert sich der Wal über den einsamen "Blasenfisch". Er denkt sich (vielleicht!), dass jeder einen findet, der zu ihm passt.
> Die Geschichte beruht auf wahren Tatsachen, was im Vorwort kurz und kindgerecht erklärt wird. Trotz dieses wissenschaftlichen Hintergrunds ist die Geschichte sehr poetisch und lässt viel Raum für eigene Gedanken. Baltscheit schreibt, dass jede Geschichte über Tiere immer auch nur eine Geschichte von uns selbst sei. Die Bilder dazu sind grossflächig und in starken Farben gemalt. Der Gesang der Wale wird bunt dargestellt. Zum Schluss gibt es noch ein grosses Unterwasserbild zum Ausklappen. Ein Buch für Gross und Klein. Karin Böjte

Titel: Der Flaschenpostfinder
Kollation: A. d Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2018
ISBN: 978-3-7373-5515-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Der Flaschenpostfinder
Der Flaschenpostfinder lebt in einem Häuschen auf einer Anhöhe mit Meeresblick.Tagtäglich blickt der Mann nach einer Flaschenpost suchend aufs Wasser. Seine Aufgabe besteht darin, den meist glücklichen Empfänger aufzuspüren und ihm die Nachricht zu überreichen, was ihm oft auch gelingt. Ob auch er einmal Empfänger einer solchen Mitteilung sein wird? Tatsächlich erreicht ihn eines Tages merkwürdige Post: eine Einladung zu einem Strandfest, ohne Absender. Auf der Suche nach dem Empfänger findet er das, wonach er sich sehnt.
> Michelle Cuevas erzählt die poetische Geschichte vom Flaschenpostfinder, dessen Briefe im Glas einen wahren Schatz darstellen. Im Zentrum der Geschichte stehen Freundschaft und Kommunikation: Willst du einen Brief, dann schreib einen. Erin Steads grafische Umsetzung mit Bleistift und grossflächiger, feiner Kreide zeichnet sich durch Zartheit und Liebe zum Detail aus. Im Zeitalter der modernen Kommunikationstechnik ein herzerwärmendes Bilderbuch – eine wahre Perle! Kathrin Kaufmann

Titel: Der grosse schwarze Vogel
Kollation: Geb., 181 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2018
ISBN: 978-3-407-75433-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Trauer
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Der grosse schwarze Vogel
Ben fühlt sich plötzlich allein, anders, alienmässig – obwohl er mittendrin ist, in der überfüllten Küche seines besten Freundes. Seine Mutter ist gestorben. Vermutlich Herzstillstand. Sein Pa spricht seit Tagen nicht mehr mit ihm und seinem jüngeren Bruder Krümel und Tante Gerda bemüht sich kochend und staubsaugend um Normalität. Doch was ist normal? Dass er nur völlig Unbekannten davon erzählt? Dass er nachts heimlich mit Krümel ihren Sarg bunt bemalt? Dass seine Ma es liebte, auf Bäume zu klettern? Dass er Lina plötzlich hübsch findet?
> Der Tod eines Elternteils wird ungeschönt aufgegriffen. Ben erzählt auf drei Zeitebenen: das unmittelbare Geschehen, Flashbacks auf Erlebnisse mit der Mutter und Vorausblicke auf das neue, veränderte Leben ohne sie. Der einfache und präzise Schreibstil transportiert gekonnt die rohen Gefühle der Trauer und des Vermissens – und zeichnet kraftvolle Bilder des Lebens. Ein Buch über das Lachen im Weinen. Nathalie Fasel

Titel: Die Bienen verstehen, um sie zu schützen
Reihe: Die Comic-Bibliothek des Wissens
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 66 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2018
ISBN: 978-3-946593-74-4
Kategorie: Comic
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Die Bienen verstehen, um sie zu schützen
Beim Biss in einen Apfel denkt kaum jemand an die fleissigen Bienen, welche diesen Genuss überhaupt ermöglichen. Schon Menschen früher Kulturen schätzten Wachs und Honig. Heute müssen dringend Lösungen gefunden werden, um die Bienen zu schützen und ihren Fortbestand zu gewährleisten. Der erste Teil dieses Wissens-Comics widmet sich dem Thema „Bienen verstehen“ und der zweite beschreibt die Gefahren wie Krankheiten und Pestizide, denen Bienen zunehmend ausgesetzt sind.
> Das Ziel der Comic-Bibliothek des Wissens ist es, Kompliziertes mithilfe von Comics anschaulich zu erklären. Die Zusammenarbeit eines Forschers und eines Illustrators gelingt hier gut. Alles Wissenswerte wird genau erklärt und Wichtiges ist gelb markiert. Auch Humoristisches hat Platz. Die farbigen Illustrationen zeigen kleinste Einzelheiten wie die Aderung der Flügel. Zusammen mit dem von Hand geschriebenen Text wirken die Seiten zum Teil etwas überladen. Weitere Titel dieser Serie sind in Vorbereitung. Madeleine Steiner

Titel: Die Kinder und der Wal
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kleine Gestalten, 2018
ISBN: 978-3-89955-815-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Die Kinder und der Wal
Cuno und Aia leben in der Arktis. Der Vater erzählt ihnen von einem geheimnisvollen Wal. Daraufhin beschliesst Cuno, den Wal zu suchen. Heimlich verlässt er das Haus und fährt allein mit dem Kajak aufs Meer. Plötzlich entdeckt er Aia im Boot. Unbemerkt konnte sie sich verstecken. Sie möchte ihrem Bruder bei der Suche helfen. Doch mit ihrem Plappern verscheucht sie die Tiere. Beim Spiel auf dem Eis bricht eine Eisscholle unter ihr. Cuno kann sie nicht retten. Aber ein freundlicher Wal entdeckt das hilflose Kind, schiebt vorsichtig die Eisscholle zu Cunos Kajak und geleitet die Kinder nach Hause. Von da an halten Cuno und Aia gemeinsam nach dem neuen Freund Ausschau.
> Die reduzierten Bilder zeigen die Weite der Arktis. Dabei werden Ruhe und Schönheit der einmaligen Landschaft spürbar, zeigen das magische Licht des Nordens. In dem eindrücklichen, berührenden Bilderbuch können die Lesenden weitere Tiere der Arktis entdecken und erfahren, wie wichtig gute Freunde in einer Notsituation sind. Martina Friedrich

Titel: Die magische Zahnspange
Kollation: Geb., illustr., 240 S.
Verlag, Jahr: Diogenes, 2018
ISBN: 978-3-257-01236-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Spannendes
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Die magische Zahnspange
Seit der 12-jährige unscheinbare Tobi eine Zahnspange trägt, kann er in der Schule die schwierigsten Aufgaben lösen. Auch im Sport glänzt er plötzlich und wird zum bewunderten Mitschüler. Die Anweisungen, die ihm seine Zahnspange – eine geheimnisvolle Sonderanfertigung – einflüstert, sind ebenso nützlich wie unheimlich. Tobi ahnt bald, dass sein seltsamer Kieferorthopäde Dr. Letrou ihn damit ausspionieren will. Ob die Überwachung etwas mit der geheimen beruflichen Tätigkeit von Tobis Vater zu tun hat?
> Lebendig und in flottem Tempo schildert der Ich-Erzähler Tobi ein Abenteuer, das in seiner realen Umgebung spielt, durch die magische Zahnspange aber ein fantastisches Element erhält. Dass die Spange hochtechnisiert und zugleich mit Zauberkräften ausgestattet ist, mag etwas irritieren; auch bleibt der als Fantast bezeichnete Letrou schwer fassbar. Wie sich Tobi immer mutiger diesem entgegenstellt, Verbündete gewinnt und letztlich belohnt wird, ist dennoch ein spannendes (Vor-)Lesevergnügen. Doris Lanz

Titel: Dominik Dachs und die Katzenpiraten
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Baeschlin, 2018
ISBN: 978-3-85546-325-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker, Schiff
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Dominik Dachs und die Katzenpiraten
Der grummlige Dominik Dachs hadert mit dem nahenden Winter. Wie beneidet er die Schwalben, die mit den letzten warmen Sonnenstrahlen in den Süden ziehen! Dass der Vagabunden-Otto ihm alles andere als Langeweile prophezeit, will er nicht so recht glauben, bis ihm sein Freund Matthias ein Schiff schenkt. Mit dem Igel Niki-Tiki macht sich Kapitän Dachs auf eine abenteuerliche Reise, wo er sich als tapferen Helden beweisen kann.
> Den Kindern der siebziger Jahre ist Dominik Dachs bestens vertraut. Vor allem als Figur der Augsburger Puppenkiste unterhielt er das jüngste TV-Publikum. Trotz Bilderbuchformat und einer Portion Nostalgie als Bonus vermag die Geschichte heute aber nicht mehr so ganz zu überzeugen. Zu durchsichtig und trivial liest sich der Handlungsstrang. Es sind die Illustrationen, welche der etwas holprigen Geschichte die nötige Frische und den Schwung geben. Besonders anregend präsentiert sich Dominiks Schiff „Die Möwe“ mit ihren Bestandteilen im Vorsatz des Buches. Marcella Danelli

Titel: Drei Pferdefreundinnen – Filmpferd in Not
Reihe: Drei Pferdefreundinnen
Kollation: CD. Lesung, ca. 129 Min., 2 CD's
Verlag, Jahr: Der Hörverlag, 2018
ISBN: 978-3-8445-3059-9
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Krimi, Pferd
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Drei Pferdefreundinnen – Filmpferd in Not
Ausgerechnet an ihrem ersten Arbeitstag kommt Mila zu spät. Sie will nämlich ein Praktikum auf dem Gestüt Casparon absolvieren. Da sind auch die Pferde der benachbarten Filmstudios. Wegen ihrer Verspätung lässt der Gestütsleiter Mila hart arbeiten. Glücklicherweise lernt sie Nelly und Kata kennen und versteht sich sofort gut mit den zwei Mädchen. Sie wissen auch, warum der verstörte Hengst, den Mila gleich beim Betreten des Stalls gehört hat, immer in seiner Box eingesperrt ist. Das Schicksal dieses Pferdes beschäftigt Mila. Als sie Leo, den Sohn eines Stuntmans, auf den Hengst anspricht, reagiert dieser abweisend. Doch er scheint mehr zu wissen und Mila will der Sache gemeinsam mit ihren neuen Freundinnen auf den Grund gehen.
> Die Handlung ist vorhersehbar und die Zusammenstellung der Charaktere einfach gezeichnet. Doch die Interpretation von Leonie Landa ist lebendig und erfrischend. Mit stark ausgeformter Betonung widerspiegelt sie gelungen die Stimmung unter den drei Freundinnen. Karin Schmid

Titel: Ein Kleid voller Geschichten
Kollation: A. d. Afrikaans, geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kunstanstifter, 2018
ISBN: 978-3-942795-66-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Erstes Lesen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Ein Kleid voller Geschichten
Tinka legt sich auf grosse, zusammengeklebte Zeitungsbögen und lässt sich die eigenen Umrisse nachmalen. Diese ergänzt sie durch ein Gesicht und hat nun ein Mädchen mit einem Kleid voll von Buchstaben und Wörtern, ja voller Geschichten. Die neue Freundin ist bei allem dabei – ausser in der Badewanne. Eines Tages faltet sie das Mädchen kleiner und kleiner und kreiert aus den Blättern ein Buch. Ihre Freundin ist jetzt ein Buch – das Buch ist ihre Freundin.
> Irene Berg kombiniert Collagen und Zeichnungen miteinander, verwendet warme Farbtöne und lässt Tinka sogar rein beige mit schwarzen Schattierungen. Starke Wirkung! Für Erstlesende gibt es Leseangebote wie "Baum" oder "Haus". Herzstück des Buches sind zwei aufklappbare Seiten in der Mitte, auf der die nachgemalte Tinka in voller Grösse zu bestaunen ist. Wer will da nicht etwas Ähnliches gerade selbst ausprobieren? Zusammen mit ihrer Mutter Ingrid Mennen gelingt der in Südafrika geborenen Autorin eine wahre Ode an das Buch. Sehr schön! Sandra Dettwyler

Titel: Emil im Schnee
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2018
ISBN: 978-3-473-44705-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Winter
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Emil im Schnee
Es hat geschneit und Emils Kindergartengruppe macht einen Ausflug zum Schlittelberg. Alle Kinder freuen sich auf den Spass im Schnee, nur Emil beeilt sich nicht, um mitzutun, denn er ist nicht ganz so draufgängerisch wie die andern. Lieber versucht er sich als Polarforscher. Er streift durch die Gegend und steht plötzlich einem Eisbären gegenüber. Gemeinsam bauen die beiden ein Schneehaus und wagen sich dann doch noch auf den Schlitten ...
> "Emil im Schnee" ist das erste Bilderbuch, das Astrid Henn nicht nur illustriert, sondern zu dem sie auch den Text geschrieben hat. Dank der Helferfigur des Eisbären überwindet Emil am Ende seine Ängste. Die Textabschnitte in altersgerechter Sprache sind harmonisch in die teils seitenübergreifenden Illustrationen eingefügt. Blassblaue Winterlandschaften bilden die Kulisse für die agilen, bunten Kinderfiguren, die sich im Schnee tummeln, und für ein neugieriges Eichhörnchen. Eine einfach erzählte Geschichte für gemütliche Erzählstunden im Winter. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Entdecke die Biber
Reihe: Entdecke ..
Kollation: Geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Natur und Tier - Verlag, 2018
ISBN: 978-3-86659-395-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Naturschutz, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Entdecke die Biber
Dank Schutzmassnahmen und Wiederansiedlungsprojekten bauen Biber wieder Burgen und Dämme in unseren Gewässern. So wird in Biberrevieren die Landschaft auf natürliche Art renaturiert und die Artenvielfalt nimmt zu. Erstaunlich ist einiges, was die Nager leisten. So kann ein Biber über eine Viertelstunde lang tauchen und Burgen bauen, die so stabil sind, dass sie dem Gewicht eines Bären standhalten.
> Diese und weitere spannende Fakten erfahren Lesende bei der Entdeckungsreise in die Welt des sympathischen Nagers. Der Biber wird als Held dargestellt, der die Natur zurückbringt und Naturschutz betreibt. So werden z. B. Schadstoffe vom Biberdamm zurückgehalten und lagern sich im Schlamm ab. Ob Biberdämme jedoch wirklich eine Lösung sind für Schadstoffe in Gewässern, wird nicht weiter diskutiert und ist wohl eher fragwürdig. Eindrückliche Fotografien bereichern dieses Sachbuch. Auf unterhaltsame Art vermittelt es Wissen zum Biber, das abschliessend mit einem Quiz getestet werden kann. Kathrin Papritz

Titel: Erwischt!
Kollation: Broschur, 59 S.
Verlag, Jahr: da bux, 2018
ISBN: 978-3-906876-09-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Alltag, Entwicklung
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Erwischt!
Die Neue macht sich lustig über Esme, und das geht gar nicht. Zudem bemüht sie sich um Fabio, für den sich Esme auch interessiert. Besonders jetzt, da ihre Freundin Magalie ans Gymnasium gegangen ist. Also entwendet Esme der Neuen, Aglaia, ihr Schminktäschlein, um sich zu rächen. Dann stiehlt sie ihrem Lehrer Zigaretten und Pfefferminzbonbons, weil er sie beim Schwänzen der Turnstunde erwischt und bestraft hat. Die gestohlenen Sachen legt Esme in einen Karton unter dem Bett, ihre Trophäenkiste. Als Aleksandras Portemonnaie weg ist, wird Esme verdächtigt, obwohl sie mit dieser Sache nichts zu tun hat.
> Katja Alves lässt Esme ihre Geschichte in flottem Erzähltempo, klarer Sprache und abwechslungsreich gestalteten Satzkonstruktionen berichten. Es ist eine Art innerer Monolog einer Oberstufenschülerin, bei dem die Gefühle nur knapp beschrieben werden und eher aus der Situation oder dem Textbau heraus abzuleiten sind. Dies ist sehr gelungen und berührend. Besonders geeignet auch für Leseungeübte. Karin Schmid

Titel: Flasche
Kollation: Broschur, 132 S.
Verlag, Jahr: kilian andersen verlag, 2018
ISBN: 978-3-3981-3623-8-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Mädchen, Trauer
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Flasche
Gundermann ist eine Pflanze, zu der sich früher Menschen gesetzt haben sollen, wenn sie Kummer hatten. Diesen Gundermann wählt die dreizehnjährige Flasche – so nennen sie die anderen in der Schule – als Briefadressaten aus. Sie schreibt ihm vom schmerzhaften Verlust ihres Vaters, vom Dunst aus Trauer und Angst, der sie umgibt, von ihrer Liebe zu Geschichten und Wörtern und von ihrer Sehnsucht, das Leben wieder lieben zu können. Und wie diese Sehnsucht sie zu Menschen führt, die ihr aufzeigen, dass loslassen sich auf Neues einlassen bedeuten kann.
> Flasche überzeugt als ein vom Leben verwirrtes, geprüftes, von Zweifeln geplagtes Mädchen in der Adoleszenz. Ihre Entwicklung folgt keiner geraden Linie, vielmehr verläuft sie realitätsnah im Zickzack und manchmal auch rückwärts. Dieses zähe Tempo heisst es auszuhalten; dafür wird man mit einer literarischen Figur beschenkt, die trotz ihrer Gefühlsschwankungen stets konsistent und damit glaubwürdig bleibt. Bemerkenswerte Trauerverarbeitung. Marcella Danelli

Titel: Friedrich der grosse Detektiv
Kollation: A. d. Engl., geb., 250 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2018
ISBN: 978-3-499-21791-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krieg, Krimi
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Friedrich der grosse Detektiv
Im Berlin der Dreissigerjahre liest Friedrich das Buch „Emil und die Detektive“. Er fühlt sich mit Emil, dem unerschrockenen Detektiv, stark verbunden. Bestimmt weil Emils Schlauheit ihm als Vorbild dient, aber auch, weil er Erich Kästner als seinen Nachbarn persönlich kennt und verehrt. Doch ist Kästner vielleicht ein Spion? Mit seinen Freunden versucht Friedrich, ganz nach Emils Vorbild, dies herauszufinden. Die Spuren führen ihn direkt in die Bespitzelungsmaschinerie des Nationalsozialismus.
> Der systematische Aufbau einer Diktatur wird aus kindlicher Perspektive beobachtet, aufgespürt und in seiner Dimension erfasst. Die Verflechtung von Kinderkrimi mit realen Begebenheiten – wie Hitlerjugend, Bücherverbrennung, Verfolgung von Kunstschaffenden – sorgt nicht nur für Spannung pur, sondern arbeitet eine von Vernichtung geprägte Zeit altersgerecht auf. Gleichzeitig ehrt Philip Kerr auf einfühlsame Weise einen grossen Autor und untermauert die Unsterblichkeit seiner Figur mit Hochachtung. Marcella Danelli

Titel: Fünf Dinge, die dir niemand verrät (ausser Martha)
Kollation: A. d. Engl., geb., 239 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2018
ISBN: 978-3-423-76216-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Scheidung
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Fünf Dinge, die dir niemand verrät (ausser Martha)
Als ihre Mutter die Familie verlässt, bricht für Erin eine Welt zusammen. Mit der entwendeten Kreditkarte ihres Vaters kauft sie sich kurzerhand ein teures Tablet. Dafür wird sie natürlich bestraft und muss den Vater die ganzen Sommerferien über zu seiner Arbeit in einem Seniorenheim begleiten. Dort lernt sie die störrische alte Martha und den netten Jungen Lucas kennen. Für alle drei wird dieser Sommer unvergesslich werden.
> Die zwölfjahrige Protagonistin macht in diesem berührenden Roman eine grosse Entwicklung durch. Ausgerechnet die stumme Seniorin Martha hält ihr vor Augen, dass es sinnlos ist, an der Vergangenheit festzuhalten. So lernt Erin loszulassen und ihre neue Lebenssituation zu akzeptieren. Ein schönes Detail sind die Kapitelüberschriften: Jedes Kapitel trägt den Titel eines bekannten Kunstwerks, welches die kunstinteressierte Erin im Fusstext kurz vorgestellt. Ein ruhiges Buch mit schöner Botschaft. Rita Racheter

Titel: Geniale Fluggeräte
Kollation: A. d. Engl., kartoniert, unpag., mit Klappen
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2018
ISBN: 978-3-8369-5636-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Flugzeug
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Geniale Fluggeräte
Vor den mit Düsen getriebenen Flugzeugen gab es in den 1930er-Jahren Flugboote mit zwei Decks und viel Komfort für die Passagiere. Sie wurden für Langflüge über den Pazifik und den Atlantik eingesetzt. Die Boeing 314 Clipper konnte bequem auf dem Wasser landen und brauchte deshalb keinen Flughafen. Um das Flugboot zu vertäuen, befand sich in der Flugzeugnase eine Ankerluke mit einem Schiffstau. Nach dem Ankersetzen konnten die Passagiere über einen Stabilisierungsschwimmer den Rumpf verlassen und in ein Boot steigen, das sie an Land brachte.
> Von den ersten Flugzeugen bis zum Space Shuttle ist auf jeder Doppelseite ein Fluggerät vorgestellt. Die farbigen Zeichnungen sind detailreich. Viele Einzelheiten sind benannt und ihre Funktion ist kurz erklärt. Klappen geben zusätzliche technische Einblicke, sind aber nicht wieder verschliessbar. Infokästen und Vignetten unterstreichen den Sachbuchcharakter dieses Bandes über die mehr als 100-jährige Flugfahrtgeschichte. Katharina Siegenthaler

Titel: Helme
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2018
ISBN: 978-3-407-75415-8
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Helme
Helme sind schützende Kopfbedeckungen. Schon zur Wikinger- oder Ritterzeit versuchte man, sich damit vor Verletzungen zu schützen. Heute werden sie in der Freizeit und bei der Arbeit getragen. Schon Kleinkinder kennen ihren Fahrradhelm und später beim Skaten ist ein Helm ebenfalls von Vorteil, falls man das Gleichgewicht einmal verliert. Bei der Arbeit schützt der Helm vor allem vor Dingen, die von oben herabfallen und Kopfverletzungen verursachen könnten. Der Imker schützt sich vor Bienenstichen mit einem Kopfschutz, der allerdings eher einem Hut mit Schleier gleicht als einem Helm.
> Das Buch braucht keinen Text. Auf jeder Doppelseite ist auf der linken Seite ein Helm abgebildet und auf der rechten, wer ihn trägt und wozu er gebraucht wird. Die Bilder beschränken sich auf das Wesentliche. Ob sich die Zielgruppe von kartonierten Büchern vorstellen kann, was ein Tauchhelm ist, ist ungewiss. Sicher ist jedoch, dass der Helm im Kinderalltag angekommen ist. Katharina Siegenthaler

Titel: Hier sind wir
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2018
ISBN: 978-3-314-10453-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Erde, Geburt
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Hier sind wir Anleitung zum Leben auf der Erde
Wie erklärt man seinem Kind die Welt? Oliver Jeffers Antwort auf diese Frage beginnt mit einer Bilderreise in der Stille des Universums: die Erde rund und klein in der Umlaufbahn des Sonnensystems. Tritt man näher, wird sie farbig, spitzig und heiss, aber auch tief, lebendig und geheimnisvoll. So wie die vielen wuselnden Menschen, die sich mit tausend Dingen beschäftigen. Man staunt, Fragen erwachen, bis am Ende der Reise die Zuversicht winkt, dass die Erde genug Geborgenheit bietet, um sich nie alleine zu fühlen.
> Die „Anleitung zum Leben auf der Erde“ widmet Jeffers der Geburt seines Sohnes. Beim Betrachten und Lesen wird sein Wunsch spürbar, dem eigenen Kind die Fülle des Lebens aufzuzeigen, und gleichzeitig die Notwendigkeit, diese Fülle auf das Wesentliche zu reduzieren: Die Erde ist einmalig schön, es gibt Platz genug für alle und alles, tragen wir Sorge zu ihr und zu uns. Ein rundum optimistisches und herzwarmes „Willkommen auf der Erde“, in Strich und Farben prächtig anzusehen. Marcella Danelli