Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6909
Titel: Atlas Obscura Kids Edition
Kollation: A. d. Eng., geb., farb. illustr., 109 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2019
ISBN: 978-3-7432-0540-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Abenteuer
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.12.2019
Atlas Obscura Kids Edition Entdecke die 100 abenteuerlichsten Orte der Welt!
Unser Planet steckt voller Wunder, von denen einige weltberühmt sind. Auf dieser aussergewöhnlichen Reise quer über den Erdball werden spezielle, eher unbekannte Orte vorgestellt und weitere Besonderheiten (Kuriositäten) beschrieben: imposante Naturwunder, vergessene Orte, erstaunliche Bauwerke, Höhlen und vieles mehr. Die Reise beginnt im Innern eines isländischen Vulkans voller glitzernder Mineralien. Unheimlich wird es beim "Tor zur Hölle" in Turkmenistan, wo seit 40 Jahren ein Feuer brennt.
> Wer sich auf diese Expedition begibt, erweitert sein Weltwissen und kommt aus dem Staunen nicht heraus! Die informativen Texte sind mit einem Augenzwinkern verfasst und richten sich direkt (in Du-Form) an die Expeditionsteilnehmer. Die seitenfüllenden, digital gemalten Bilder stecken voller Einzelheiten und lassen einen in fremde, geheimnisvolle und auch gruselige Welten eintauchen. Eindrücklich und faszinierend! Ein Familienbuch zum Schmökern, Träumen und Nachdenken. Auch als Hörbuch erhältlich. Madeleine Steiner

Titel: Echte Helden – Gefangen im Hochwasser
Reihe: Echte Helden – Nach einer wahren Geschichte 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 140 S.
Verlag, Jahr: Dragonfly, 2019
ISBN: 978-3-7488-0015-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Jungs
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.12.2019
Echte Helden – Gefangen im Hochwasser Nach einer wahren Geschichte
Louis trifft sich trotz Unwetter mitten in der Nacht mit Orkan und Alexander auf dem Schrottplatz und hofft, danach nicht mehr von den beiden gequält zu werden. Doch bald befinden sich alle drei in Lebensgefahr, als der Fluss über die Ufer tritt und den ganzen Schrottplatz überflutet. Mit Mut, Einfallsreichtum und beherztem Agieren gelingt es Louis, sich und Orkan zu retten.
> In der neuen Reihe "Echte Helden" erzählt Charlotte Habersack (fast) wahre Geschichten. Den Auftakt macht ein Abenteuer, welches sich in einer einzigen Nacht abspielt und doch Einblick gewährt in Louis' Leiden während der letzten Wochen, aber auch in die Lebensumstände der anderen beiden Jungen. Die grosse Schrift und die einfache Sprache machen das Buch zu einer geeigneten Lektüre für Buben im fortgeschrittenen Erstlesealter. Etwas dick aufgetragen wird mit den Hintergründen zu Alexanders Verhalten Louis gegenüber. Dass das Sturmtief hingegen Alexander heisst und ein Orkan den Dammbruch verursacht, ist stimmig. Sandra Dettwyler

Titel: Wer ist Edward Moon?
Kollation: A. d. Engl., geb., 357 S.
Verlag, Jahr: mixtvision, 2019
ISBN: 978-3-95854-140-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Tod
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.12.2019
Wer ist Edward Moon?
Die letzten Wochen vor Eds Hinrichtung will Joe nutzen, um seinen Bruder täglich eine Stunde lang im Todestrakt zu besuchen. Er reist dafür nach Texas, mietet sich eine Wohnung und schlägt sich fast mittellos durch. Jeden Tag zwischen 14 und 15 Uhr ist er bei seinem zehn Jahre älteren Bruder, erinnert sich an Erlebnisse ihrer gemeinsamen Kindheit und kommt auch um die Schuldfrage nicht herum.
> Es gibt kein Happy End, Ed wird mit einer Giftspritze getötet. Sarah Crossan bringt uns die Seite näher, von der man selten etwas hört: die der so genannten Täterfamilie. Menschen, die den Inhaftierten lieben, seit Kindheitstagen kennen, gemeinsame Erinnerungen haben, leiden. Crossan reiht zahlreiche Kurzkapitel aneinander, verwendet Flattersätze und lässt das ganze Buch wie eine Sammlung von Gedichten aussehen. Die Verse sind eindringlich, die Handlung verläuft gemächlich, das Ende – traurig. Ein einfühlsamer Appell gegen die Todesstrafe. Sandra Dettwyler

Titel: Am Anfang war das Ding
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Luftschacht, 2019
ISBN: 978-3-903081-41-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Hass, Religiöses
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.12.2019
Am Anfang war das Ding
«Von einem auf den anderen Tag hat sich die Farbe des Himmels verändert.» Im Baum hängt ein gelbes Ding, welches das bisher friedliche Zusammenleben der Tiere in der Savanne durcheinanderbringt. Die Flamingos krächzen, der Kranich prophezeit etwas Gutes und das Nashorn warnt vor grosser Gefahr. Nur die Raben kümmern sich kaum, sie tun sich am Essbaren gütlich. Doch das geht dem Nashorn zu weit. Es kommt zu einem schrecklichen Krieg. Das Nashorn siegt und ist nun allein – doch was ist mit dem Ding?
> In diesem ausdrucksstarken Bilderbuch greifen die kurzen, prägnanten Textpassagen in eine fulminante Bildwelt ein. Durch kunstvollen Einsatz variierender Typografie, präzise gewählter Grössenverhältnisse der Tiere und das Spiel mit kontrastierenden Farben auf haptisch hochwertigen Doppelseiten bringen Baltscheit und Hattinger die ausgeartete Situation der Tiere zu beinahe lebendigem Ausdruck. Nur die Lesenden sehen mehr … Ein nachhaltig bleibendes visuelles Erlebnis mit mythischem Charakter. Petra Bäni

Titel: K. Mustermann
Kollation: A. d. Norweg., geb., farb. illustr., 32 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2019
ISBN: 978-3-96428-034-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gesellschaft, Wohnen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.12.2019
K. Mustermann
«An einem ganz gewöhnlichen Tag schreibt Anwalt Hermansen einen ganz ungewöhnlichen Brief an K. Mustermann …» Als der Briefträger jedoch den Brief seinem Empfänger überbringen will, stösst er auf ein Problem: Auf jedem der vielen Klingelschilder des Wohnblocks steht Mustermann. Welcher mag nun der Richtige sein? Ist es der Sternpolka spielende Mann, der japanische Samurai oder ists gar die senfliebende Frau Mustermann?
> Diese Fragen des Postillions begleiten die Lesenden durch ein kunstvoll gestaltetes Bilderbuch. Jede Doppelseite gibt durch einen meist lyrischen Text und eine bunte, skurrile Illustration des norwegischen Gegenwartskünstlers Øivin Horvei Einblick in die verschiedenen Charaktere der Hausbewohner/innen. Ob der Briefträger das Rätsel lösen kann, soll hier nicht verraten werden. Aber es steht ausser Frage, dass dieses gehaltvolle wie auch gesellschaftskritische Bilderbuch jede Menge Wortspass und Anregung zum Philosophieren bietet – eine Riesenfreude für Gross und Klein! Petra Bäni

Titel: The Kingdom
Kollation: A. d. Engl., geb., 331 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2019
ISBN: 978-3-7891-1407-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Krimi
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
kontrovers
Rezension publiziert: 04.12.2019
The Kingdom Das Erwachen der Seele
In The Kingdom, einem Vergnügungsparadies, wo Besucher zu jeder Jahreszeit in eine magische Märchenwelt eintauchen, mit Prinzessinnen sprechen, in der Blauen Lagune mit Meerjungfrauen schwimmen und in der Savanne auf Grosswild-Safari gehen können, trügt der Schein. In der hybriden Kunstwelt von Ana und ihren Schwestern ereignen sich furchtbare Dinge. Hat Ana wirklich eine schreckliche Tat begangen und wie wird der Gerichtsprozess enden?
> In diesem Buch wird eine zwar bunt schillernde, aber düstere Welt entworfen, die die Lesenden dank der spannenden Handlung in den Bann zieht. Die komplexe Erzählung springt zwischen den Ereignissen im Park und dem Prozessverlauf hin und her. Dabei bleibt die Hauptfrage nicht allein, ob Ana eine Mörderin ist, sondern was geschieht, wenn Roboter ein Eigenleben zu führen beginnen und sogar Gefühle entwickeln. Ein Fantasy-Krimi, der trotz manch inhaltlicher Stolpersteine Fragen enthält, über die es sich lohnt nachzudenken – privat oder in der Schule. Petra Bäni

Titel: Adrian hat gar kein Pferd
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: cbj, 2019
ISBN: 978-3-570-17647-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Wahrheit
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
Adrian hat gar kein Pferd
Adrian erzählt jedem, der ihm zuhört, von seinem Pferd. Manche Kinder glauben ihm, aber Zoe nicht. Sie weiss, dass ein Pferd sehr teuer ist und dass Adrian nur wenig Geld hat. Und er kann sich nicht einmal um seinen Platz in der Schule kümmern. Wie soll er sich da um ein Pferd kümmern können? Zoe macht es wütend, dass Adrian lügt. Als sie ihrer Mutter davon erzählt, gehen die beiden zusammen bei Adrian und seinem Grossvater vorbei. Da realisiert Zoe plötzlich, dass Adrian einfach die tollste Fantasie von allen Kindern hat.
> Mit wenig Text und ausdrucksstarken Bildern wird diese Geschichte über die Kraft der Fantasie erzählt. Die Illustrationen sind sehr abwechslungsreich: Teils wird nur das Wichtigste vor weissem Hintergrund gezeigt, teils sind die Doppelseiten ganz detailliert gestaltet. Raffiniert und wunderschön wird am Schluss Adrians Pferd sichtbar. Das Bilderbuch sorgt für spannende Diskussionen: Wer sagt hier die Wahrheit? Was heisst Lügen überhaupt? Karin Böjte

Titel: Ärgere niemals einen Elefanten
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2019
ISBN: 978-3-7373-5691-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Zoo
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
Ärgere niemals einen Elefanten
Am Sonntagmorgen sich mit den Schwestern auf Opas Bett zu setzen und sich von ihm Geschichten von Paul erzählen zu lassen, ist die liebste Kindheitserinnerung des kleinen Mädchens. Paul ist widerspenstig und treibt gern Schabernack. Seine Mutter versucht, ihn zu zügeln. Im Zoo ärgert er die Tiere, klaut ihnen das Essen. Dafür spritzt ihn der Elefant mit Wasser ab und die Alpakas spucken nach ihm. Alle Tiere gehen weg, wenn sie Paul erblicken. Das macht ihn traurig. Als er jedoch ein ausgesetztes Kätzchen findet, nimmt er es mit nach Hause und päppelt es auf.
> Kinder erkennen Pauls Verhalten – macht es doch Spass, Grenzen zu überschreiten. Die Illustrationen sind nostalgisch. Die Welt, die sie darstellen, existiert nicht mehr. Wer trägt noch einen Matrosenanzug und Lackschuhe? Zoos, Bahnstationen und Strassenbilder sind heute ganz anders. Wenn Grosseltern mit ihren Enkelkindern die Bilder gemeinsam betrachten, können sich daraus wertvolle Gespräche entwickeln. Monika Aeschlimann

Titel: Das Haus, das ein Zuhause war
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2019
ISBN: 978-3-7373-5623-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Legenden
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
Das Haus, das ein Zuhause war
Zwei Kinder, möglicherweise Geschwister, nähern sich auf einem Pfad, der unter Unkraut versteckt ist, einem windschiefen Haus. Durch ein Fenster klettern die beiden ins Hausinnere. Sie rätseln darüber, wer wohl einmal in diesem Haus gelebt und ganz viele Dinge zurückgelassen hat. War es ein Kapitän, der vom Meer träumte? Eine Malerin? Oder ein Junge, der Flugzeuge bauen wollte? Das Haus, das früher einmal ein Zuhause war, gibt heute seine Geheimnisse nicht mehr preis.
> In wohlklingender Sprache wird in diesem Bilderbuch Vergangenes wieder zum Leben erweckt. Die Illustratorin Lane Smith zeigt Handlung und Vorstellung in unterschiedlicher Maltechnik. Die Kinder und das Haus von heute sind mit Tinte umrissen. Ihre Körper sind durchscheinend und nehmen teilweise den bunt getupften Untergrund auf. Die Illustrationen zu den möglichen ehemaligen Bewohnern sind aus Collagen auf unterschiedlich strukturierten Farbflächen gefertigt. Text und Bild gehen so eine magische, verwobene Einheit ein. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der letzte Player
Reihe: dtv short
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 109 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2019
ISBN: 978-3-423-71846-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Mut, Science-Fiction
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
Der letzte Player
Scott hat es als einziger Gamer geschafft, vor Vince Power, dem Erfinder des Online-Games «Virtual Kombat», zu fliehen. Nur so konnte er sein eigenes Leben retten. Denn jeder getötete Avatar im Game bedeutet auch den Tod des dahinter versteckten realen Spielers. Doch auch in Freiheit ist er vor dem mächtigen Vince Power nicht sicher. Trotz aller Gefahren setzt sich Scott zum Ziel, VK zu zerstören. Dafür muss er sich aber ein letztes Mal in die virtuelle Kampfarena wagen, mit dem Risiko, für den Rest seines Lebens in diesem Spiel gefangen zu bleiben.
> Wie bereits im ersten Band tauchen die Lesenden sofort in Scotts Welt im Jahre 2032 ein. Die sehr klare, bildhafte Sprache und die eher kurzen, verständlich formulierten Sätze kommen besonders Jugendlichen entgegen, die sich nicht an umfangreiche Bücher wagen würden. Trotz einer kurzen Zusammenfassung des ersten Bandes auf den ersten Seiten empfiehlt es sich sehr, diesen vorgängig zu lesen. Das Buch bleibt bis zum Schluss spannend. Annina Otth

Titel: Freunde sind wir
Kollation: A. d. Ital., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2019
ISBN: 978-3-96428-027-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag, Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
Freunde sind wir
"Freunde sind wir an warmen Tagen, Freunde, wenn wir Handschuhe tragen. Freunde sind wir von Juni bis Mai, denn Freunde bleiben sich immer treu." So führt die Autorin in das Thema ein. Kinderfreundschaften sind wichtig. Gemeinsame Abenteuer bestehen, etwas Schönes zusammen erleben, Spass haben – das kann man wunderbar mit Freunden. Wahre Freunde halten ein Geheimnis geheim, machen Unmögliches möglich und entdecken viel Wunderbares.
> Im neuen Bilderbuch von Satomi Ichikawa geht es um den Wert von Kinderfreundschaften. Mit grossem Gespür für Raum, Farbe und Detail hat die Autorin lebendig-warme Illustrationen mit spielenden Kindern geschaffen. Ihre fein gezeichneten, realistischen Figuren sind voller Bewegung und zeigen vielfältige Emotionen. Die abgebildeten Szenen sind Kindern vertraut. Kurze Sätze in klarer, poetischer Sprache ergänzen die Bildtafeln. Ein mit Akribie gestaltetes Bilderbuch, in dem es vieles zu entdecken gibt und das zum gemeinsamen Schauen und Diskutieren anregt. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Kristallblau – Magisches Blut
Autor: Ewing, Amy
Kollation: A. d. Engl., geb., 447 S.
Verlag, Jahr: Dragonfly, 2019
ISBN: 978-3-7488-0001-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
Kristallblau – Magisches Blut
Sera wird auserwählt, ihre Stadt über dem Himmel zu retten. Dafür muss sie sich ins Nichts stürzen und das Band, welches die Stadt mit ihrem Planeten verbindet, zertrennen. Die Stadt wird sich dann einen neuen Planeten suchen. Für Sera bedeutet das das Todesurteil. Verzweifelt springt sie. Doch sie landet – ohne ihre Aufgabe erledigt zu haben – auf dem Planeten. Dort wird sie von den Geschwistern Agnes und Leo gefunden. Leo bringt Sera, das wunderschöne Mädchen mit dem magischen Blut, zu seinem geschäftstüchtigen, kalten Vater. Dieser hat bald Pläne, wie er mit Sera Geld machen kann. Da fängt Leo an, seinen Vater zu hinterfragen. Etwas, das Agnes, die bereits Fluchtpläne für Sera ausheckt, schon lange tut.
> Die Idee der miteinander verbundenen Welten ist interessant und die Erzählweise mit den zwei Schauplätzen abwechslungsreich. Doch die Zusammenstellung der Charaktere wirkt stereotyp; dadurch erscheint die Handlung manchmal vorhersehbar. Unterhaltung, die mitzieht, aber nicht mitreisst. Karin Schmid

Titel: Mein allererstes Puzzlebuch – Die Eule
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag., mit Puzzleteil
Verlag, Jahr: arsEdition, 2019
ISBN: 978-3-8458-2988-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
Mein allererstes Puzzlebuch – Die Eule
Der Mond ist aufgegangen und die Sterne leuchten am Himmelszelt. Die kleine Eule erwacht. Sie verlässt ihre Baumhöhle und sucht sich einen Freund zum Spielen. "Willst du mit mir spielen, kleines Eichhörnchen?", fragt sie das putzige Tierchen. Doch dieses schläft bereits tief und fest. Vielleicht hat die Eule beim Igel mehr Glück. Doch der ist vor dem Winterschlaf mit Fressen beschäftigt. Dann entdeckt sie den kleinen Fuchs, und der lässt sich nur zu gerne auf ein Versteckspiel ein.
> Das Elementarbilderbuch besteht aus dickem, stabilem Karton und hat ein handliches Format. Die kleine Eule ist als Puzzleteil mit Knopfgriff gefertigt und kann auf jeder Doppelseite in eine ausgestanzte Form eingefügt werden. Die Figur ist strapazierfähig und abwaschbar. Die Nachtbilder sind in dunklen Blautönen gehalten, wirken aber weder düster noch beängstigend. Die Tiere in realistischen Farben werden in ihrer natürlichen Umgebung gezeigt. Ein einfacher, kurzer Text verbalisiert die Zusammenhänge. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Mein Fühl-Stickerheft – Bauernhof
Kollation: Broschur, farb. illustr., unpag., mit Stickerbögen
Verlag, Jahr: arsEdition, 2019
ISBN: 978-3-8458-3366-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Bauernhof, Gestalten
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
Mein Fühl-Stickerheft – Bauernhof Mit Fellstickern zum Kleben & Fühlen
Die Landschaft ist ländlich. Grüne Wiesen prägen das Bild. Die Bäume tragen Früchte. Die Weiden sind eingezäunt, aber noch ohne Tiere. Nur eine Katze balanciert auf dem Zaun. Im Stall ist das Stroh ausgelegt und die Futtersäcke sind gefüllt. Sie sind bereit, aber für wen?
> In diesem textfreien Heft können 14 verschiedene Bauernhofszenen mit Stickern belebt werden. Über 350 ausgestanzte Tiere, Figuren und Requisiten, teils mit einer tastbaren Felloberfläche, warten darauf, von Kinderhänden auf die Szeneseiten verteilt zu werden. Die Sticker liegen auf den A4-Ablöseseiten in der Mitte des Heftes dicht beieinander. Sie können wegen teils filigraner Umrisse nicht immer einfach abgezogen werden, und mehrmaliges Umplatzieren ist fast nicht möglich. Die Grössenverhältnisse der Figuren stimmen in etwa mit der Wirklichkeit überein. Deshalb gibt es auch Kleinstteile, die für die Zielgruppe der Vierjährigen nicht geeignet sind. Ein Beschäftigungsbuch für den Eigengebrauch. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Nachtschwärmer
Kollation: Geb., 394 S.
Verlag, Jahr: cbj, 2019
ISBN: 978-3-570-16505-8
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
Nachtschwärmer
Die siebzehnjährige Helena trauert um ihren Halbbruder Lukas, der sie drei Wochen vor seinem Unfalltod zufällig per Facebook kontaktierte. Sie erzählt niemandem von diesem Kontakt. In den Sommerferien reist Helena mit ihrem Freund Ole auf einen Zeltplatz in die Uckermark, um heimlich das Grab von Lukas zu besuchen. Dabei lernt sie Lukas' beste Kumpels Victor und Mike sowie seine Freundin Clara kennen. Von diesen dreien erfährt sie mehr über Lukas. Zugleich versucht Helena zaghaft Kontakt zu ihrer Mutter aufzunehmen. Diese hatte mit Helenas Vater eine kurze Affäre, gab sie jedoch sofort nach der Geburt weg. Helena wuchs danach bei ihrem alleinerziehenden Vater auf.
> Die turbulente und doch berührende Geschichte der Trauerbewältigung erzählt Helena selbst. Auf einem gemeinsamen Roadtrip verarbeiten die jungen Leute den Verlust, versuchen ihr Leben neu zu ordnen. Zugleich erzählt der leicht zu lesende Roman über die tiefe Freundschaft und beginnende Liebe zwischen Clara und Helena. Martina Friedrich

Titel: The Big Book of Adventure
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 191 S.
Verlag, Jahr: Prestel, 2019
ISBN: 978-3-7913-7413-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Abenteuer, Handwerk
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
The Big Book of Adventure So überlebst du in der Wildnis!
„Das Flüstern des Windes raunt einem zu, das Abenteuer in der Wildnis zu suchen.“ In einer verrosteten Kiste unter Palmen werden vor einigen Jahren Notizen, Skizzen und Tagebücher eines unbekannten Künstlers und Abenteurers „gefunden“. Es ist eine riesige Schatzkiste, die von Reisen durch alle Kontinente erzählt. Vom Beobachten der Nordlichter und dem Erforschen des Universums, vom Zelten im Wald und in der Wüste, von nächtlichen Erkundungstouren und nachtaktiven Tieren, Begegnungen mit Hyänen, Bären und Pinguinen und von aufregenden Flussüberquerungen.
> So mag der grosse Unbekannte fiktiv sein, seine kurzen Erzählungen sind dennoch sehr faszinierend und fesselnd. Die stimmungsvollen Illustrationen sind packend und nehmen einen sofort in Beschlag. Durchaus nützlich sind die Tipps und Tricks rund um das Biwakieren, Aufbauen des Lagers, Kochen über dem Lagerfeuer und Zusammenzimmern von Flössen. Ultimatives Know-how für grosse und kleine Abenteurer liefert das letzte Kapitel. Claudia Schranz

Titel: Von Anni Alligator bis Zeno Zebra
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2019
ISBN: 978-3-86566-398-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: ABC
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
Von Anni Alligator bis Zeno Zebra
Anni Alligator trifft ihre Freunde und will sie vorstellen. Da kickt Bastian Biber den Fussball, Bertram Bock schiebt den Rollator vor sich her, während Ada Adler skeptisch dreinschaut. Anni hat viele Freunde, pro Buchstabe mindestens einen, von den meisten jedoch gleich mehrere – und all ihre Vornamen beginnen mit dem gleichen Buchstaben wie der Nachname. Wie es wohl bei den Freunden der Lesenden ausschaut?
> Anni animiert die Kinder mit Fragen immer wieder dazu, selber nachzudenken. Die Namen sind in nicht allzu verschnörkelter Handletteringschrift geschrieben und sehen kunstvoll aus, könnten für Erstleser aber dennoch schwierig zu lesen sein. Alphabetisch geordnet und mit zartem Strich kommen die farblich ansprechenden Illustrationen daher, die jedes Tier in einer kleinen Momentaufnahme zeigen. Überzeugend dabei ist die Mimik der Tiere. Zusammen mit den Figuren können die Kinder ihrer Lust und ihrer Kreativität in Sachen Worte und Buchstaben freien Lauf lassen. Christina Weirich

Titel: Was lebt im grossen tiefen Blau
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 61 S.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2019
ISBN: 978-3-7373-5661-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Meer, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
Was lebt im grossen tiefen Blau
Fische, Haie, Wale und Delfine, Wasserschlangen und Seepferdchen schwimmen durchs grosse, blaue Meer. Im Korallenriff entdeckt man bunte Clownfische. Fliegende Fische springen aus dem Wasser und gleiten 30 Sekunden durch die Luft. Pinguine können zwar nicht fliegen, sind aber wahre Wasserakrobaten. Und in der Tiefsee leben eigenartige Kreaturen mit zum Teil langen, spitzen Zähnen und Leuchtkörpern am Kopf. Den meisten Menschen bleibt dies jedoch verborgen.
> Yuval Zommer ist erneut ein wunderbar atmosphärisches Bilder-Sachbuch gelungen. Die collageartigen Illustrationen lassen einen abtauchen in die zum Teil noch immer unbekannte Welt unter Wasser. Kurze Informations-Texte ergänzen die grossflächigen Zeichnungen und Warum-Fragen werden auf einfache Art geklärt. Ebenso wird im Buch das wichtige Thema der Verschmutzung der Meere angesprochen. Eine Sardine schwimmt auf mehreren Seiten mit. Wer kann sie entdecken? Hinten im Buch befindet sich die Lösung. Für alle Meeresfreunde! Claudia Schranz

Titel: Was riecht eigentlich die Schnecke?
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 35 S., mit Klappen
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2019
ISBN: 978-3-95728-307-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
Was riecht eigentlich die Schnecke?
Das in sieben Kapitel aufgeteilte Sachbuch widmet sich ganz dem Riechen und der Bedeutung der verschiedensten Gerüche in der Tierwelt. Ausgehend von der Erklärung des Riechvorgangs erfahren die Lesenden, wer der beste Schnüffler ist, wie die Nase verschiedenster Tiere genau funktioniert und wozu sie fähig ist. Wer weiss schon, dass eine Schnecke den Salat auf 100 Meter Entfernung riechen kann, jedoch nur vier Meter pro Stunde vorwärtskommt?
> Das vorliegende, sehr gelungene Sachbuch weist einen Weg in die faszinierende Welt der Tiere. Mit dem Wissen, dass der Eisbär seine Beute durch eine dicke Eisschicht riechen kann, werden die Neugierde auf dieses Tier und das Verlangen, noch mehr zu erfahren, geweckt. Leicht verständliche Texte erklären die bunten Illustrationen, oft auch zum Aufklappen. Besonders spektakuläres zusätzliches Wissen steht in einfach formulierten Sätzen am Ende der Kapitel. Eine Einladung zum Eintauchen in die faszinierende Welt der Gerüche – immer der Nase nach. Kathrin Kaufmann

Titel: Weisst du, wie unser Essen entsteht?
Kollation: Geb., farb. illustr., 123 S.
Verlag, Jahr: Circon, 2019
ISBN: 978-3-8174-2373-6
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
Weisst du, wie unser Essen entsteht? Lebensmittel und ihre Herstellung
Was ist gesunde Ernährung? Woher kommen unsere Früchte und wie werden sie haltbar gemacht? Wie entsteht Palmöl, und warum wird dafür der Regenwald zerstört? Auf 119 Seiten nimmt sich das Buch einer riesigen Palette von Fragen und Fakten rund um die Themen Ernährung, Lebensmittel, Entstehung, Herstellung und Konsumation an.
> Nach einem kurzen Inhaltsverzeichnis folgen die farblich voneinander abgetrennten Kapitel. Die einzelnen Fragen werden in kindgerechter Sprache beantwortet und sind mit vielen Farbfotografien ergänzt. Zusätzliche Hinweise, Tipps und Rezeptideen grenzen sich grafisch vom restlichen Text ab. Die Lesenden werden auf diverse Gütesiegel hingewiesen, an welchen u. a. nachhaltige, biologische oder gentechfreie Lebensmittel erkannt werden können. Auch erhalten sie Hinweise, wie klimafreundlich und umweltbewusst eingekauft werden kann. Ein informatives Sachbuch, das einen Überblick über unsere Lebensmittel gibt. Für detailliertere Infos müssten zusätzliche Bücher beigezogen werden. Annina Otth

Titel: Werkstatt Schnitzen
Kollation: Broschur, farb. illustr., 176 S.
Verlag, Jahr: Haupt, 2019
ISBN: 978-3-258-60200-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gestalten, Handwerk
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
Werkstatt Schnitzen Techniken und Projekte für Kinder
Aus einem Stück Holz oder einem Ast entsteht eine Giraffe, ein scheues Pferd, ein Zauberstab oder ein Skispringer. Span für Span wird weggeschnitten und Leben wird dem Holzstück eingehaucht. Jeder Rohling inspiriert die Schnitzenden mit seinem Aussehen und seiner Art zu dem, was sie am Schluss in den Händen halten. Das Material, ein Messer und ein Stück Holz, ist schnell bereit. Nun braucht es noch etwas Fantasie, Mut und viel Konzentration.
> In der Einleitung erfährt man viel über den Rohstoff Holz. Ein gezeichnetes Schema zeigt auf, welche Hölzer geeigneter zum Schnitzen sind und welche man besser liegen lässt. Ebenso werden die Werkzeuge und ihre Handhabung erklärt. Die Tipps zur richtigen Schnitztechnik sind ansprechend und bildlich dargestellt. In den fünf darauffolgenden Kapiteln werden unzählige Objekte mit Fotos und genauen, gut verständlichen Schritt-für-Schritt-Zeichnungen vorgestellt. Ein tolles Grundlagenbuch; auch für Kinder, die sich zum ersten Mal ans Schnitzen heranwagen! Claudia Schranz

Titel: Elise und der gebrauchte Hund
Kollation: A. d. Dän., geb., s.w. illustr., 170 S., Neuauflage
Verlag, Jahr: dtv, 2019
ISBN: 978-3-423-76254-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Hund
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.11.2019
Elise und der gebrauchte Hund
Elises neuer gebrauchter Hund lächelt nicht nur unglaublich süss, er kann auch sprechen! So erfährt das Mädchen, das sich oft einsam fühlt und seine Mama vermisst, dass der Hund McAduddi heisst und aus Schottland kommt. Mit ihm fliegt sie über den Regenwald, jagt Vampire, geht in Giorgios Pizzeria und isst so viel Reispudding, dass er ihr aus den Ohren wieder rauskommt. Der Hund bringt ihr ausserdem Seemannslieder bei und erzählt, wie der Dudelsack erfunden wurde. Umso trauriger ist Elise, als der Hund plötzlich nicht mehr da ist.
> Niemand will Elise recht glauben, dass ihr Hund spricht; sie nennen es "lebhafte Fantasie". Für Elise aber ist der Hund real. Leser dürfen selber entscheiden, welche Wahrheit für sie gilt. Auf jeden Fall ist Elise einsam und der Hund ein Trost. Eine leise Geschichte, gefühlvoll und mancherorts philosophisch. Sandra Dettwyler

Titel: Ferris – Ein Kater sieht rot
Reihe: Ferris 1
Kollation: Geb., farb. illustr., 182 S.
Verlag, Jahr: Orell Füssli, 2019
ISBN: 978-3-280-08011-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Katze
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.11.2019
Ferris – Ein Kater sieht rot
Ferris, der dicke, faule Kater, lebt in der verlassenen ehemaligen Villa des Fischfabrikanten Bolte und profitiert täglich von dessen Hinterlassenschaft: 46 Kartons voller Dosen mit Hering in Tomatensosse, Ferris' Leibspeise. Dumm nur, dass er die Dosen selber nicht aufkriegt. Das erledigen für ihn die beiden Mäuse Marlene und Alice. Doch eines Tages sind die zwei Dosenöffnerinnen verschwunden. Bald meldet sich ihre Entführerin Queen mit einem Erpresserschreiben und Ferris, sein Sicherheitsberater und sein Hausmeister müssen sich etwas einfallen lassen.
> Ein wenig erinnert Ferris an Garfield: Er ist faul und eingebildet, was auf die Dauer langweilig ist. Irene Zimmermann entwirft aber mit Queen, die Ferris' Platz als Chefin des Viertels übernehmen möchte, und den weiteren tierischen Protagonisten ein lustiges, exakt gezeichnetes Ensemble. In gut verständlicher Sprache führt sie durch das erste Abenteuer und bereitet einen schon auf das nächste vor. Unterhaltsames Katzen- bzw. Lesefutter. Sandra Dettwyler

Titel: In den Strassen der Welt
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpga.
Verlag, Jahr: Prestel, 2019
ISBN: 978-3-7913-7402-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reisen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.11.2019
In den Strassen der Welt Von Unter den Linden bis zum Broadway
Welche weltberühmte Strasse war ursprünglich ein Indianerpfad? Genau: der prächtige, mit markanten Leuchtreklamen übersäte Broadway! Den praktischen Grund, wieso in Mykonos die Gassen so schmal gebaut sind, erfährt man in diesem grossformatigen Bilderbuch ebenfalls. Ob punkto Architektur, Landschaft oder Kultur aus fünf Kontinenten – eines wird klar: Strassen und Passanten verändern und beeinflussen sich gegenseitig.
> Es scheint, als pulsiere das Leben in den detaillierten und bunten Illustrationen der Wege, Kanäle und Grachten. Die kurzen, zugänglichen Texte werten nicht: Über die Kämpfe in der Calle 3 in Kolumbien wird genauso informiert wie über die malerische Calleja de las Flores in Cordoba. Die Sammlung von Strassenlaternen in orange und nachtblau des Vorsatzes bilden einen gekonnt ästhetischen Übergang zum Buch: Von morgens bis abends in den Strassen der Welt. Spannend, was in den bunten, seitenfüllenden Wimmelbildern ergründet werden kann! Nathalie Fasel

Titel: Malen, Basteln, Staunen – Bäume
Reihe: Expedition Natur
Kollation: A. d. Französ., Broschur, farb. illustr., 39 S.
Verlag, Jahr: moses., 2019
ISBN: 978-3-96455-020-0
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.11.2019
Malen, Basteln, Staunen – Bäume
Herbstzeit ist Sammelzeit! Stundenlang draussen sein, Tannzapfen, Kastanien und bunte Blätter sammeln – die Natur und besonders die Bäume mit allen Sinnen wahrnehmen ist angesagt. Wer kennt schon die Superkräfte dieser Lebewesen? So wird der Lebenszyklus der Eiche von der Blüte über die Frucht bis zum Totholz aufgezeigt. Nebst einem Rezept für Maronencreme wird auch eine Methode zum einfachen Bestimmen der Baumhöhe vorgestellt.
> Dieses Activity-Buch vermittelt spielerisch ein Grundwissen über Bäume, diese “wahren Helden” des Klimawandels. Die Kombination aus Sachinformationen und Aufgaben zum Zeichnen, Ausmalen und Basteln ist die Stärke dieses Buches in praktischer Klappenbroschur. Die realistischen, zurückhaltenden Illustrationen regen zum Mitgestalten an. Die Ginsterkatze und der grosse Schillerfalter sind allerdings für unsere Breitengrade nicht gerade typische Baumbewohner. Nichtsdestotrotz lädt das Buch ein, mit offenen Augen aktiv zu werden. Nathalie Fasel

Titel: Mein Freund, der Schneelöwe
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2019
ISBN: 978-3-95728-182-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.11.2019
Mein Freund, der Schneelöwe
Caro und ihre Mama ziehen in ein Haus oben auf dem Berg. Im neuen Zuhause mit den weissen Zimmern gibt es viel Spannendes zu erkunden. Caro wünscht sich jedoch jemanden zum Spielen. Plötzlich ertönt aus dem Weiss eine tiefe Stimme. Ein imaginärer Schneelöwe taucht aus dem Nichts auf und fordert das Mädchen zum Spielen auf. Beim täglichen vergnügten Zusammensein entwickelt sich eine Freundschaft. Nun erwachen auch Caros Interesse und Neugierde, die spielenden Kinder draussen kennenzulernen.
> Das von Gundula Müller-Wallraf aus dem Englischen übersetzte Bilderbuch wird durch zarte Illustrationen von Richard Jones bereichert. Die anfänglich dunklen, eher tristen Bilder werden mit der zunehmenden Lebensfreude und Caros Mut auf Neues immer farbenfroher und einladender. Ein Buch über den Mut, Unbekanntes zu entdecken, und die Bereitschaft, einen Schritt nach draussen zu wagen, um sich danach an neu gewonnener Freundschaft zu erfreuen. Kathrin Kaufmann

Titel: Nina
Kollation: A. d. Schwed., geb., s.w. illustr., 133 S.
Verlag, Jahr: Klett, 2019
ISBN: 978-3-95470-211-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Kindergarten, Vorlesen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.11.2019
Nina Ein grandioses letztes Jahr im Kindergarten
Für Mama und Papa ist Nina das wunderbarste Kind der Welt. Sie möchte aber viel lieber der gefährlichste Schneeleopard sein. Wenn sie ganz früh aufstehen muss, kann sie auch richtig böse werden. In der Gruppe der Bärenkinder erlebt Nina ihr letztes Kita-Jahr: Sie tauscht mit Papa Geburtstag, übernachtet beinahe bei ihrer Freundin, besucht tapfer den Schwimmkurs, feiert "Lucia" oder probiert aus, wie schlecht es sich anfühlt, zu flunkern und zu stibitzen. Nach den Sommerferien ist Nina bereit für ihren ersten Schultag. Ihr Plüschleopard bleibt daheim, sie wird ihm alles erzählen.
> Die Autorin spürt genau, was ein fünfjähriges Kind beschäftigen kann. Die Erlebnisse ihrer sympathischen, dickköpfigen Protagonistin sind so lebensnah erzählt, dass sich viele Kinder darin wiedererkennen werden. Längst nicht alles gelingt Nina in ihrem letzten Vorschuljahr auf Anhieb, aber sie lernt – auch dank ihren verständnisvollen Eltern – eine Menge über sich und andere. Als Vorlesebuch sehr empfehlenswert! Doris Lanz

Titel: Warum gibt es uns?
Kollation: CD. Lesung, ca. 163 Min., 2 CDs
Verlag, Jahr: Hörcompany, 2019
ISBN: 978-3-96632-009-2
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Biologie, Physik
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.11.2019
Warum gibt es uns? Die Entwicklung des Lebens vom Urknall bis zu dir
Vor 14 Mia. Jahren begannen mit dem Urknall Raum und Zeit zu existieren. Das Universum war am Anfang ganz heiss und erst nach 380 000 Jahren war es etwas abgekühlt. Nun konnten Atome entstehen. Zuerst waren da die einfachsten und leichtesten Atome: Wasserstoff und Helium. Dann bildeten sich Sterne aus riesigen Massen von Wasserstoffatomen. Diese schmolzen im Innern der Sterne zusammen und wurden zu schwereren Atomen. Dieser Vorgang wiederholte sich, bis ein ganz grosser Stern im Innern einstürzte und explodierte. Es entstanden Staubwolken und daraus schliesslich Planeten. So gesehen bestehen die Erde und all ihre Lebewesen eigentlich aus Sternenstaub.
> Es werden viele Vorgänge vom Anfang der Dinge bis zur Gegenwart bildhaft, klar und auf amüsante Art mit leichtfüssiger Sprache erläutert. Jonas Minthe setzt unaufdringlich Akzente und lässt eine Portion Schalk in seine Interpretation hineinfliessen, womit er mit Leichtigkeit die Aufmerksamkeit der Zuhörenden gewinnt. Karin Schmid

Titel: Weihnachtsküsse & Schneegestöber
Kollation: Broschur, 320 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2019
ISBN: 978-3-8415-0622-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Weihnachten
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.11.2019
Weihnachtsküsse & Schneegestöber
In diesem Jahr erhält Vanessa ihr schönstes Geschenk nicht an Weihnachten, nein, sie muss sich bis an Silvester gedulden. Zusammen mit ihrer Grossmutter reist sie in der Weihnachtszeit von Winnipeg (Kanada) nach Europa, in die Studentenstadt Cambridge, in der ihre verstorbenen Eltern so glücklich waren. Dass sie sich allerdings im kalten England unsterblich verliebt und zugleich einem alten Geheimnis ihrer Grossmutter auf die Spur kommt, hätte sie nie gedacht.
> Die tragische Liebesgeschichte ihrer Grossmutter, die Vanessa in einem Tagebuch lesen kann, und ihre eigene, an der sie die Lesenden teilhaben lässt, werden abwechselnd erzählt. Die Irrungen und Wirrungen der Gefühle verlangen zuweilen ziemlich viel Geduld und Durchhaltevermögen, nicht nur von den Romanfiguren. Ist alles für das Fest bereit, kann das Buch jedoch helfen, die Zeit bis zur Feier angenehm auszufüllen. Monika Fuhrer

Titel: Wenn der Wal Geburtstag hat, wird er von Spinat nicht satt
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: cbj, 2019
ISBN: 978-3-570-17671-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Vorlesen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.11.2019
Wenn der Wal Geburtstag hat, wird er von Spinat nicht satt
Wenn der Wal Geburtstag hat, dann wünscht er sich was ganz Spezielles. Spinat geht schon mal gar nicht. Davon bekommt er ein ganz schmales Maul. Auch Lama Lilli wünscht sich lieber weiche Strümpfe und keinen Schal. Schenkt man ihr den Schal, gibt es beim Lama ein Drama. Und was wünscht sich wohl ein Axolotl? So feiern die exotischen Tiere Geburtstag, mal mehr und mal weniger zufrieden.
> Die Stringenz der Geschenke lässt sich nicht immer nachvollziehen, hingegen überzeugen die bunten Geburtstagsszenarien und die witzige Mimik der Tiere als Reaktion auf die Geschenke. Die Illustrationen lassen Kinder im Ansatz erahnen, welches Tier zu erraten ist. Ob sie richtig liegen, zeigt die nächste Seite. Die begleitenden Texte voller Sprachwitz und Reimgefühl fördern die Sprachrhythmik und das Kennenlernen der Zahlen. Allerdings purzeln diese genauso wild durcheinander wie die Tiere: So wird der Wal schon hundertzwei und der Büffel erst sechs Jahre alt. Nettes Vorlesevergnügen. Christina Weirich

Titel: Holz, Gestein, Metall und Papier
Kollation: Broschur, farb. illustr., 91 S.
Verlag, Jahr: Ökotopia, 2019
ISBN: 978-3-86702-615-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gestalten, Handwerk
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.11.2019
Holz, Gestein, Metall und Papier Wir nehmen Werkstoffe unter die Lupe
Werkstoffe wie Holz, Stein, Papier, Kunststoff, Textilien oder Metall begegnen uns tagtäglich in unserem Alltag. Seit jeher nutzen die Menschen diese Materialien, um ihr Lebensumfeld bequemer zu gestalten oder zu verschönern. Einige dieser Werkstoffe findet man in der Natur, andere werden aus Rohstoffen gewonnen und weiterverarbeitet. Im praktischen Tun lassen sich die Eigenschaften der Werkstoffe erfahren. Im kreativen Umgang mit ihnen kann der Blick für deren Nachhaltigkeit geschärft werden.
> Dieses Praxishandbuch für Kitas und Kindergärten beschäftigt sich mit dem Thema Werkstoffe auf ganzheitliche Art. Jedem Werkstoff ist ein eigenes Kapitel gewidmet. Mit einfachen Sach- und Wissenstexten, Begriffssammlungen, Bastel- und Gestaltungsanregungen, kleinen Experimenten, Geschichten, Liedern und Spielen können Basiskompetenzen erworben werden. Vielfältige und bewährte Spiel- und Lernideen sprechen sämtliche Sinne an. Eine breit einsetzbare, vielfältige Publikation für Pädagogen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Ozeane
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag., mit ausklappbaren Seiten
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6012-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Meer
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.11.2019
Ozeane Die wunderbare Welt der Meere
Die im Nordpolarmeer lebenden Grönlandwale können bis zu 200 Jahre alt werden und sind Meister des Gesangs. Im Winter singen sie während fünf Monaten ohne Pause und ändern ihre Melodien ständig ab. – Das Meer hat verschiedene Tiefenzonen. Bis in eine Tiefe von 200 Metern ist von den Lichtverhältnissen her gesehen die Fotosynthese möglich. Diese belichtete Zone ist daher sehr artenreich. Dann folgen die lichtlosen Zonen ohne Pflanzen und mit sehr unwirtlichen Bedingungen. Doch auch hier leben Tiere, in Dunkelheit, Kälte und unter hohem Druck.
> Die plakativ dargestellten Tiere und Unterseewelten wirken in ihrer Farb- und Formgestaltung sehr einprägsam. Viele Klappen und filigran ausgestanzte Wellenbilder mit Pflanzen und Tieren sorgen für Abwechslung während der Lektüre. Sie erinnern einen daran, dass man mit dem Meer sorgsam umgehen muss, genau wie mit diesem Buch. Die knappen Informationen regen an, sich weiter mit dem Thema Meereswelten auseinanderzusetzen. Karin Schmid

Titel: Paul und die Klettenhexe
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 211 S.
Verlag, Jahr: Egmont Schneiderbuch, 2019
ISBN: 978-3-505-14289-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Hexen
Alter: ab 7
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 22.11.2019
Paul und die Klettenhexe Eine Geschichte von zwei ungewöhnlichen Freunden
Paul besucht neu die Maria-Makellos-Schule für Hochbegabte. Er hofft, endlich Freunde zu finden, die zu ihm passen, so sind wie er: unglaublich schlau, organisiert, begabt und anständig gekleidet. Stattdessen weicht ihm Klarinde, die Klettenhexe aus dem Walnussbaum in seinem Garten, nicht mehr von der Seite. Sie ist Paul lästig, bringt ihn wiederholt in Schwierigkeiten und klaut ihm sein Essen sowie sein wertvolles Schulmaterial. Doch im entscheidenden Moment ist sie ihm mit ihren Zauberkräften eine grosse Hilfe und Freundin.
> Selbst unter Gleichgesinnten ist es mitunter schwierig, Freunde zu finden, und manchmal entsprechen die gefundenen so gar nicht dem, was man sich vorgestellt hat. So ergeht es leider Paul. Klarindes Streiche amüsieren zwar kurzfristig und Auszüge aus ihrem geheimen Hexenbuch runden das Gesamtbild ab, doch eine so rücksichtslose und egoistische Freundin wünscht man keinem – Zauberkräfte hin oder her. Sandra Dettwyler

Titel: Sabber Schlabber Kussi Bussi
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Helvetiq, 2019
ISBN: 978-2-940481-75-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie, Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.11.2019
Sabber Schlabber Kussi Bussi
Die fünfjährige Emma mag es, mit Vater und Mutter herumzualbern und zu knuddeln. Für sie fühlt es sich an, als ob der Vater ein Bär wäre. Gern liegt sie auf dem weichen Rücken der Mutter. Doch wenn die Verwandten auf Besuch kommen, wollen diese sie auch umarmen und küssen. Das liebt sie gar nicht. Als ihr Vater mit einem Hund heimkommt, der alles mit Zunge und Schnauze erforscht, beschliesst sie, beim nächsten Besuch den Hund zur Begrüssung vorzuschicken. Die Gäste sollen merken, wie das ist, wenn man ungebeten geküsst und abgeschleckt wird.
> Grosszügige, ausdrucksstarke Bilder zeigen, wie das aufgeweckte Mädchen sich fühlt. Es stellt sich die Besucher als Tiere vor. Die Oma wird dann jeweilen zur Fledermaus und der Onkel zum Walross. Übergross ist die Hundezunge und kritisch ist der Blick der Grossmutter, bevor sie wegrennt. Lautmalereien wie Sabber, Schlabber und wenig Text sind zwischen den Illustrationen eingefügt. Da wird ein heikles Thema witzig behandelt. Monika Aeschlimann

Titel: Schneetänzer
Kollation: Geb., 389 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2019
ISBN: 978-3-401-60441-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Familie
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.11.2019
Schneetänzer
Noch vor dem Ende der Abiprüfungen und völlig unvorbereitet bricht Jacob von Deutschland aus zu einer langen Reise in den hohen Norden Kanadas auf. Endlich hat er das Geheimnis um die Identität seines Vaters lüften können und er will den Jäger aus dem Stamm der Cree-Indianer unbedingt sofort kennen lernen. Doch bis es so weit ist, überlebt der 18-Jährige zwei Nächte ungeschützt in Schnee und Eis, übersteht einen lebensgefährlichen Bärenangriff und die Bedrohung durch einen Wolf. Und er lernt die Liebe seines Lebens kennen.
> Die Suche nach der eigenen Identität und der Zugehörigkeit zu einer Familie gestaltet sich bei einer Person mit europäischen und indianischen Wurzeln besonders schwierig. Was der Jugendliche in kürzester Zeit alles erlebt, ist einerseits spannend erzählt und gibt Einblicke in das ursprüngliche Leben einer Indianersippe. Andererseits mutet die Häufung von lebensgefährlichen Situationen doch ein wenig unwahrscheinlich an. Als unterhaltsames Lesefutter geeignet. Monika Fuhrer

Titel: Warum ist die Banane krumm?
Kollation: Geb., farb. illustr., 126 S., inkl. Audio CD
Verlag, Jahr: Ellermann im Dressler Verlag, 2019
ISBN: 978-3-7707-0193-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Vorlesen, Wissen
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.11.2019
Warum ist die Banane krumm? Vorlesegeschichten für neugierige Kinder
Malte geht in die 2a, aber er mag die Schule nicht. "Winzling" nennt ihn Kevin. Doch heute ist Malte der Grösste, denn die Lehrerin will wissen, welches das stärkste Tier auf Erden ist. Der Tyrannosaurus Rex, meint Kevin. Doch Malte kennt die richtige Antwort und weiss, dass das stärkste Tier eine Hornmilbe ist: Sie kann das 1200-Fache ihres Körpergewichts stemmen. Maltes verblüffende Antwort ist nur eine von 19, die in diesem Buch auf Kinderfragen gegeben wird.
> In einer limitierten Auflage mit Audio-CD wurde das 2010 erstmals erschienene Buch aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse neu aufgelegt. Eingebettet in Rahmenhandlungen werden alltägliche, spannende Kinderfragen auf eher anspruchsvolle Art beantwortet. Die Texte sind oft langatmig, ungenau und weisen teilweise Fehler auf (z. B. Mosaikfische, richtig: Mosaikfadenfische / Rot, Blau, Grün sind nicht die Misch-Grundfarben). Nette, lieblich illustrierte Erzählungen zum Vorlesen, wovon acht davon ab CD gehört werden können. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der Überzählige
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Nilpferd bei G & G Verlag, 2019
ISBN: 978-3-7074-5232-7
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.11.2019
Der Überzählige
Nach Kriegsende 1945 werden Wiener Stadtkinder aufs Land geschickt, um sich einige Wochen bei den Bauern satt essen zu können. So auch die Autorin Christine Nöstlinger. Nachdem jedem Kind eine rosa Karte mit der Zieldestination um den Hals gehängt wurde, rollt der Zug langsam los. Durch eine kurze Unachtsamkeit verliert die kleine Christine ihre Karte. Was soll sie nun tun?
> Von der ersten Seite an sind die Lesenden sowohl durch die klare und direkte Wortwahl als auch die vielschichtigen Illustrationen berührt. Die auf den ersten Blick kargen, in Brauntönen gehaltenen Bilder verdeutlichen nach genauerer Betrachtung die Zustände nach dem Zweiten Weltkrieg: einfache Kleidung, verstörte Kinderblicke und öde Umgebung. Mit ihrem letzten Buch scheint sich die Autorin mit ihrer Vergangenheit versöhnt zu haben. Noch selten hat ein Buch das Thema Einsamkeit so deutlich zum Ausdruck gebracht. Es gehört in jede (Schul-)Bibliothek. Annina Otth

Titel: Reise durch die Geschichte
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 320 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2019
ISBN: 978-3-8310-3805-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Historisches, Wissen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.11.2019
Reise durch die Geschichte Vom Urknall bis zum Internet − die Welt im Lauf der Zeit
Geschichte: Sie zeigt den Ablauf und den Zusammenhang des gesamten vergangenen Geschehens. Ob Erdgeschichte, Naturgeschichte oder Menschheitsgeschichte: Alles kann in einem historischen Kontext betrachtet werden. Vom Urknall bis zum Wettlauf ins All, von der Entwicklung der Schrift, von Kriegen, Plagen und Seuchen bis zum Feminismus oder der Jugendkultur werden hier historische Tatsachen aus aller Welt in ihrer ganzen thematischen Vielfalt gezeigt.
> Das Buch eignet sich zum schnellen und gezielten Nachschlagen von historischem Wissen. Grafisch interessant und abwechslungsreich, mit Zeitleisten, einem Glossar und vielen freigestellten Einzelmotiven werden die historischen Inhalte vermittelt. Die thematisch unterschiedlichen Schwerpunktthemen, die je auf einer Doppelseite gezeigt werden und in sechs Zeitepochen eingeteilt sind, lassen keine wirkliche Inhaltslogik erkennen. Textliche Kürzestinformationen ergänzen die mehrheitlich fotografischen Vignetten. Ein Schauerlebnis für alle. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Drei Freunde – Wilde Weihnacht
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2019
ISBN: 978-3-96428-029-9
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2019
Drei Freunde – Wilde Weihnacht
Heiligabend verbringen Biber, Bär und Elch mit wichtigen Vorbereitungen. Essen kochen, Strümpfe am Kamin und Lichterketten in der Hütte aufhängen, Geschenke einpacken – alle freuen sich sehr auf ihr erstes gemeinsames Weihnachtsfest. Erst als der Baum geschmückt werden soll, merken sie, dass sie das Wichtigste vergessen haben: den Weihnachtsbaum! Schnell machen sich die Freunde auf in den Wald, doch der Bär kann es nicht ausstehen, wenn Bäumen etwas angetan wird. Was jetzt? Kann das langersehnte Weihnachtsfest doch noch stattfinden?
> Der sechste Band aus der Reihe der drei Freunde überzeugt wieder mit schlichten, aber ausdrucksstarken Illustrationen. Nicholas Oldland erzählt das neue, wilde Abenteuer von Bär, Biber und Elch mit kurzen, einfachen Sätzen. Eine herrlich rasante Weihnachtsgeschichte darüber, dass es trotz vorweihnachtlichen Auseinandersetzungen zusammen eben doch am schönsten ist. Stefanie Stanisz

Titel: Cool in 10 Tagen
Kollation: Geb., s.w. illustr., 171 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2019
ISBN: 978-3-499-21840-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Mobbing
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.11.2019
Cool in 10 Tagen
«Ich würde mich einfach gerne ein bisschen mehr trauen», wünscht sich Juli. Zugleich fühlt sich die Zehnjährige manchmal irgendwie unsichtbar. Diese Erfahrung teilt sie mit August, dem neu zugezogenen Nachbarjungen. Beide wünschen sich, witzig und selbstbewusst wie die Coolen in der Schule zu sein. Deshalb überredet Juli August, mittels der Aufgaben, die sie in der «Cool in 10 Tagen»-Broschüre finden, ihre Schüchternheit zu überwinden. Dabei gerät Juli in kuriose Situationen, lernt liebe Leute kennen, entdeckt neue Seiten an sich. Selbst ihre Freundin Stine bemerkt: «Du bist irgendwie anders seit den Ferien!»
> Mit viel Witz und Einfühlungsvermögen beschreibt die Autorin in der leicht zu lesenden Lektüre die Situation von Mobbingopfern am Beispiel von August. Zugleich bietet sie Lösungen an, wie man sein Selbstbewusstsein stärken kann, wie wichtig dabei gute Freunde sind. Ausserdem zeigt sie auf, dass es auch Erwachsenen schwerfällt, souverän für sie unangenehme Situationen zu bewältigen. Martina Friedrich