Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 5423
Titel: Badewanne, Klo und Co.
Kollation: A. d. Poln., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2015
ISBN: 978-3-8369-5856-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Hygiene
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Badewanne, Klo und Co.
"Was machst du im Badezimmer?" Pipimachen, Zähne putzen oder baden natürlich, müsste da die Antwort lauten. Aber wozu denn baden? Für die Gesundheit und Schönheit oder vielleicht doch eher zu Heilzwecken? Und warum sagen Erwachsene immer: "Was sitzt du wieder so lange auf dem Thron?" Und wie verhält es sich mit den Baderegeln und dem Wassersparen?
> In diesem Sachbilderbuch rund ums Bad finden sich Antworten auf diese und andere Fragen, und zwar in einem optisch abwechslungsreichen und ansprechenden Layout. Da gibt es Piktogramme mit Tipps zur täglichen Körperpflege, Fotos von besonders originellen Urinalen und Abbildungen zu historischen Badeszenen. Alles ist anschaulich und mit Humor aufbereitet. Gut verständliche Texthäppchen in unterschiedlicher Länge erklären die Zusammenhänge und erzählen manch ungewöhnliche Geschichte. Nur das System der Querverweise auf andere Buchseiten erschliesst sich einem erst nach und nach. Ein idealer Begleiter für Kitas und Schulen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Brave Mädchen fragen nicht
Kollation: Geb., s.w. illustr., 293 S.
Verlag, Jahr: elfundzehn, 2017
ISBN: 978-3-905769-45-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: -
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Brave Mädchen fragen nicht Eine Kindheit im Dritten Reich
Die Ich-Erzählerin wird 1934 in Wien als Tochter eines Juden und einer katholischen Mutter geboren. Ein Jahr später stirbt der Vater, und die junge Mutter heiratet einen Offizier, einen Anghörigen der SS. Nach der Machtergreifung Österreichs durch die Nazis und dem Überfall auf Polen wird dieser dorthin versetzt, als Strafe dafür, dass er eine Judenwitwe geheiratet hat. Als Mischling muss das Mädchen unendliche Schikanen erdulden. So werden ihr trotz Bestnoten Normalschule und Gymnasium verboten. Mit der nahenden Niederlage der Nazis wird die elementare Grundversorgung immer schlimmer.
> Eindringlich schildert die Autorin in der Rückschau ihre unvorstellbar harte Kindheit, die sie nur mit viel Glück überlebt hat, und das ganze Elend einer sterbenden Stadt und Kultur. In 53 Kapiteln und mit zumeist kurzen Sätzen von einprägsamer Einfachheit erzählt sie ihre Geschichte. Vor den Siegesberichten der Nazis erscheinen die Erlebnisse aus dem besetzten Wien eindrücklich und erschütternd. Siegfried Hold

Titel: Das Ei
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2017
ISBN: 978-3-7913-7286-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biologie, Natur
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Das Ei
Eier sind zerbrechlich und zugleich widerstandsfähig. Sie haben die perfekte Form, doch nach der mathematischen Formel des Ovals wird immer noch gesucht. Die Lebensweise eines Vogels bestimmt, welche Form und Farbe ein Ei aufweist. Doch nicht nur Vögel legen Eier. Auch Fische, Reptilien und Amphibien tun es. In Mythen, Religionen und der Kunst erscheint das Ei immer wieder als Ursprung des Lebens.
> Die kurzen, gut lesbaren Texte vermitteln Bekanntes und Aussergewöhnliches. Die Beschreibungen sind einfach und klar, so dass sich ein Glossar erübrigt. Der Hauptteil enthält vor allem Informationen über Vögel und deren Eier. Sie sind von kunstvollen Illustrationen begleitet, die das Wesentliche zeigen. Die geschickte Anordnung von Text und Bild macht das Buch zu einem Gesamtkunstwerk. Als Lektüre für Kinder wie Erwachsene geeignet. Monika Aeschlimann

Titel: Der Sommer, als du wiederkamst
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 317 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2017
ISBN: 978-3-423-74028-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Der Sommer, als du wiederkamst
Harper (17) zerreisst es innerlich fast. Declan ist nämlich aus dem Internat nach Hause gekommen. Doch seit sich Harper ein Jahr zuvor von Declan getrennt hat, ist es schwierig, mit ihm zu sprechen. Manchmal ist er sehr abweisend, und dann wieder sieht er sie an, als würde sie ihm immer noch etwas bedeuten. Harper muss sich eingestehen, dass sie ihn noch liebt. Dies ist wohl auch der Grund, warum sie wieder und wieder an diese Partys geht, sich betrinkt und mit anderen Jungen einlässt. So kann sie alles verdrängen, was sie beschäftigt. Auch die Chemotherapie ihrer Mutter. Schliesslich spitzt sich die Situation zu.
> Es ist die Geschichte einer beendeten Beziehung bis hin zu einem Neuanfang. Das dialogreiche Erzählen bringt Nähe zu den Lesenden und lässt sie jeden Fortschritt und Rückschlag von Harper genau nachempfinden – vom ziellosen Herumkreisen im eigenen Fehlverhalten bis hin zum Entschluss, sich den Tatsachen zu stellen. Berührend im Miterleben tiefer Gefühle. Karin Schmid

Titel: Der Wal und das Mädchen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Magellan, 2017
ISBN: 978-3-7348-2032-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Angst
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Der Wal und das Mädchen
Zwei Ausreisser treffen am Strand aufeinander: die kleine Maria, die eigentlich Angst hat vor dem Meer, und ein kleiner Wal, der sich neugierig von der Walschule und seiner Mutter entfernt hat. Zögernd nähert sich das Mädchen dem gestrandeten Walbaby, bis es merkt, dass dieses Hilfe braucht. Es alarmiert seine Familie, und gemeinsam gelingt es den Menschen, den Säuger wieder ins Wasser zu schleppen. Von da an fürchtet sich Maria nicht mehr vor dem riesigen, weiten Meer.
> Die grossen, meist doppelseitigen Aquarelle sind in Gelb- und Blautönen gehalten und erzählen die zarte Geschichte vom Mädchen und dem Wal. Der Text erläutert, wie die Neugier bei beiden die Angst besiegt. Durch überlegtes Handeln findet Maria einen vernünftigen Zugang zum Wasser und erkennt es als lebenswichtiges Element für ihren neuen Freund. Monika Fuhrer

Titel: Die Wölfe von Currumpaw
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 76 S.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2017
ISBN: 978-3-314-10409-1
Kategorie:
Schlagwort: Naturschutz, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Die Wölfe von Currumpaw
1862 New Mexico: Seton jagt den klugen Leitwolf Lobo und sein Rudel. Nach zahlreichen Attacken, denen Lobo gewitzt entkommt, gelingt es dem passionierten Jäger Blanca, Lobos Gefährtin, zu fangen. Das Drama spitzt sich zu.
> Auf einer wahren Begebenheit basierend hinterlässt die Geschichte das Erbe des Wolfs in Gestalt eines Jägers, der seinen Stolz nicht zu überwinden weiss und das wahre Wesen der Tiere erst in ihrem Tod erkennt. Seine Läuterung macht ihn zum Vorreiter der Ökologie und des Naturschutzes. In rar ausgesuchten warmen Farben und einfachen, prägnanten Strichen zeigt das Bildersachbuch Situationen teils quadratisch parzelliert, wie Setons Suche nach Lobo, teils in doppelseitigen Bildern, wie Lobos Suche nach Blanca. Von der Zeit im Wilden Westen bis heute werden Artenschutz und Abschuss der Wölfe nach wie vor heftig diskutiert. Feinsinnig gelingt es der berührenden Geschichte, nicht den Wolf als Feindbild, sondern die Bedürfnisse des wilden Tieres in den Vordergrund zu stellen. Christina Weirich

Titel: Endland
Kollation: CD. Lesung, ca. 360 Min., 1 mp3 CD
Verlag, Jahr: Oetinger Audio, 2017
ISBN: 978-3-8373-1034-4
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Flüchtlinge, Politik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Endland
Anton ist ein junger Soldat, der die Grenzen von Deutschland bewachen muss. Die rechtsnationale Regierungspartei "Nationale Alternative" ist gegen Ausländer sowie Umweltschutz und schafft die Arbeitslosenhilfe ab. Anton ist nicht mit allem einverstanden, doch er identifiziert sich mit diesen radikalen Ideen. Anders sein bester Freund Noah: Als geschickter Hacker untergräbt er das System und kämpft für eine gerechtere Welt. In geheimer Mission wird Anton ins letzte Flüchtlingslager Deutschlands geschickt. Dort lernt er die junge Äthiopierin Fana kennen und ist wider Willen beeindruckt von ihr. Da erhält er einen Auftrag, der ihn zwingt, sich für eine Seite zu entscheiden: Partei oder das eigene Gewissen.
> Engagiert, gefühl- und kraftvoll lesen die vier Sprechenden, tasten sich im Einklang mit den Worten auf feine Art ans Gewissen von Anton heran und bringen es in Aufruhr. Genau dies lässt die Zuhörenden sich so gut in die jungen Menschen hineinfühlen. Intensiv, aufwühlend und nachhallend. Karin Schmid

Titel: Es gilt die Tat
Kollation: Geb., s.w. illustr., 192 S.
Verlag, Jahr: Th. Gut Verlag, 2017
ISBN: 978-3-85717-231-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Historisches
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Es gilt die Tat
Im Herbst 1917 erschüttern soziale Unruhen ganz Europa. Es ist das 3. Kriegsjahr. Hunger und Elend bestimmen den Alltag. In Russland ist der Zar abgesetzt worden. Die Revolutionäre haben gesiegt. Das kommunistische Gedankengut versetzt die Menschen in Angst und Schrecken. Auch in der Schweiz. In Zürich wird zum landesweiten Streik aufgerufen und die Anhänger der sozialistischen Organisationen gehen auf die Strasse. Als die Revolte ausser Kontrolle gerät, greift die Armee ein und es gibt erste Todesopfer.
> Wie in Zürich Kriegsgewinnler, Schmuggler und Kontrolleure den Alltag bestimmen und welche Probleme dadurch bei Arbeitern, Polizisten oder Geschäftsleuten entstehen, wird sehr genau geschildert. Einige der erwähnten Personen sind bis heute in Erinnerung geblieben. Kurzbiografien sowie ein ausführliches Quellenverzeichnis mit Bibliografie befinden sich im Anhang dieser interessanten und lesenswerten Lektüre. Monika Aeschlimann

Titel: Etwas Schwarzes
Kollation: A. d. Pers., geb. farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Baobab, 2017
ISBN: 978-3-905804-81-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Vorlesen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Etwas Schwarzes Ein Bilderbuch aus dem Iran
Über einem farbenfrohen Wald geht die Sonne auf. Aber halt: auf der Lichtung liegt etwas Schwarzes. Was ist das? Es handele sich um ein Drachenei, vermutet die Eule und warnt alle davor, dass bald ein Drache komme und den Wald in Brand setzen werde. Derweil entdeckt ein Rabe den schwarzen Fleck und identifiziert ihn als "bestimmt ein Stück vom Himmel". Oje, der Himmel stürzt ein! An dem bisher ruhigen Morgen bricht Chaos aus. Nur die Katze denkt verschämt, sie habe vergessen, ihre Notdurft zuzukehren. Und die Zeit vergeht ...
> Der iranische Autor zeichnet mit opulenten Farben Bilder, die in einem wohltuenden Gegensatz zu der beginnenden Panik im Wald stehen. Mit Charme und Humor zeigt er die Entstehung von Vorurteilen und Gerüchten sowie das Schüren der Angst vor dem Unbekannten in Form des bewusst abstrakt gehaltenen schwarzen Etwas. Das offene Ende überrascht und lädt die Lesenden ein, die eigene Fantasie spielen zu lassen und dabei den Blick auf das Positive und Harmlose zu richten. Christina Weirich

Titel: Fabelhaftes Meer
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Nilpferd bei G & G Verlag, 2017
ISBN: 978-3-7074-5186-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Meer
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Fabelhaftes Meer
Sehnsuchtsort Meer: zeitlos, faszinierend, tosend oder still. "Das Meer ist eine Schatztruhe, voll mit Träumen." Treibgut wird angeschwemmt. Eine Flaschenpost mit geheimen Gedanken wird auf die Reise geschickt. Möwen und Küstenvögel kreischen, johlen und jauchzen. Ein U-Boot taucht ab. So werden Fische und Unterwasserlebewesen sichtbar. Zudem gibt es da noch das Teatro Mare oder die Regatta der Träumer, an der sich fantasievolle Wesen eine Wettfahrt liefern.
> Willy Puchners Leidenschaft für Merkwürdigkeiten und Illusionen zeigt sich auch im neusten Buch des Künstlers. Er stellt dabei real Dargestelltes einem Panoptikum von erdachten Fabelwesen gegenüber, die man hie und da, teils leicht modifiziert, aus früheren Werken kennt. Jede Seite überrascht mit grafisch unterschiedlich gestalteten Details und ist angereichert mit poetischen Texten, einem Aufruf für den behutsamen Umgang mit dem Ökosystem Meer, Zitaten und bildenden Benennungen. Ein fabelhaft verzaubertes Bilderbuch für alle. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Holmes & ich – Unter Verrätern
Reihe: Holmes & ich 2
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 350 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2017
ISBN: 978-3-423-76164-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Detektive, Spannendes
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Holmes & ich – Unter Verrätern
Jamie verbringt seine Ferien im Wohnsitz von Charlottes Familie, den Holmes, was einige Probleme und Überraschungen bereithält. Im grossen Anwesen verirrt sich Jamie leicht. Charlotte meidet ihn, und ihre kranke Mutter kann ihn nicht leiden. Als auch noch ihr Onkel verschwindet, machen sich beide auf den Weg nach Berlin zu Charlottes Exfreund August Moriarty. Und August ist nicht der einzige Moriarty, der in die Sache verwickelt ist.
> Der Anfang gibt einen interessanten Einblick in die Familien der beiden. Das Buch ist aufgebaut, als hätte Jamie es geschrieben. Es ist spannend – bis auf eine kurze Flaute vor dem Verschwinden von Charlottes Onkel – und voller Humor. Da Charlotte Jamie nicht immer erzählt, was sie herausgefunden hat, sieht der Leser nicht das grosse Ganze und alles erscheint etwas schwammig. Ein Muss für Krimi- und Sherlock-Holmes-Fans. Chantal Reiser

Titel: In einem alten Haus in Moskau
Kollation: A. d. Russ., geb., farb. illustr., 59 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5993-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie, Historisches
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
In einem alten Haus in Moskau Ein Streifzug durch 100 Jahre russische Geschichte
Die Reise in die Vergangenheit beginnt 1902 mit dem Einzug der Familie Muromzew in eine geräumige Moskauer Wohnung. Die kleine Irina schildert ihre ersten Eindrücke, eine doppelseitige Zeichnung in matten Farben zeigt wie ein offenes Puppenhaus die Zimmer des neuen Daheims. Stets aus Kindersicht begleiten die Lesenden die Familie in deren Wohnung durch hundert Jahre russischer Geschichte. Historische Erklärungen und Abbildungen alter Fotos, Postkarten oder Haushaltsartikel ergänzen die Erzählteile.
> Das grossformatige Buch gibt einen faszinierenden Einblick in den Alltag der Muromzews, in ihr Glück und Leid. Nicht nur die Menschen bzw. Kinder sind Zeugen von Krieg, Frieden, Revolution und Aufbruch, sondern auch die in den detailreichen Bildern versteckten Möbel, Kleider oder Spielzeuge. Den gelungenen Text und die feinen Illustrationen vervollständigen eine Personentafel und Begriffserklärungen. Grossartig, wie hier Geschichte erzählt und Familienschicksal mit Weltpolitik verbunden wird! Doris Lanz

Titel: In einem indischen Dorf
Kollation: A. d. Ind., farb. illustr., unpag., Leporello
Verlag, Jahr: Tara Books, 2017
ISBN: 978-93-83145-47-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gemeinschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
In einem indischen Dorf
Willkommen im Dorf. Es ist sehr heiss, die Frauen tragen einen Sari, die Männer den Dhoti und einen Turban. Die Menschen freuen sich auf ein Fest. Das Essen muss vorbereitet werden, entsprechend ist auf dem Markt- und dem Dorfplatz viel los. Es wimmelt von Menschen und Tieren. Alle haben verschiedenste Aufgaben zu erledigen.
> Im Malstil der bengalischen Patua aus dem östlichen Indien wird das noch immer sehr traditionelle Leben in einem indischen Dorf aufgezeigt. Die Beschreibungen sind einfach und klar. Auf jeder Seite werden zudem direkte Fragen an die Betrachtenden gestellt, was die Lust am Entdecken weckt, und es werden immer wieder neue Sachen auf dem grossen Wimmelbild gefunden. In Form eines Leporellos erschliessen sich der Text und am Schluss ein grosses, langes, buntes Bild. Ein ungewöhnliches, sehr bereicherndes Buch für Gross und Klein. Barbara Schwaller

Titel: König der Lüfte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem Press, 2017
ISBN: 978-3-95939-039-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen, Parabeln
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
König der Lüfte
Was glitzert, funkelt und teuer ist, liebt König Klunker. Seine Berater, wie kluger Kopf oder Meistertänzer, erfüllen ihm jeden Wunsch. Als sich aber ein Vogel über ihn lustig macht, sperrt er voller Wut alle Vögel ein und beschliesst, König des Himmels zu werden. Dazu verkündet er folgenden Beschluss: Wer ihm zum Fliegen verhilft, soll seine Tochter heiraten und über sein Königreich auf dem Lande herrschen. Doch alle seine Gremien und Bürger sind ratlos – bis ein hageres Männlein auftaucht und ihm den Rat gibt: Lege alles, was du besitzt, ab, bade in Honig und entschuldige dich bei den Vögeln.
> Die sehr gelungenen Vintageillustrationen im Werbestil der 60er- und 70er-Jahre pointieren Witz und Ironie dieses Märchens. Der machtversessene König muss lernen, sich selbst genug zu sein, denn der wahre Reichtum wohnt in uns und unserer Persönlichkeit. Diese Erkenntnis verstehen eher grössere Kinder; kleinere werden einen solchen Gedankengang noch nicht nachvollziehen können. Christina Weirich

Titel: Lavendel, Lilie, Löwenzahn
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 58 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5949-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Pflanzen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Lavendel, Lilie, Löwenzahn Die Welt der Blumen
Mit Hilfe von 66 sorgfältig gestalteten Bildtafeln werden hier mehrheitlich einheimische Blütenpflanzen aus Natur und Garten porträtiert. Sie sind nach Farben – von gelb bis ganz dunkelviolett oder mehrfarbig – geordnet. Das Porträt umfasst den gängigen Namen, die lateinische Bezeichnung, die Familie, Grösse, Blütezeit und Lebensdauer. Dazu gehören eine Zeichnung und ein Text, der über Standort, Verwendung, Bedeutung etc. Auskunft gibt.
> Ein sehr schön aufgemachtes Herbarium! Die Zeichnungen erinnern an fein kolorierte Stiche, das gelbliche Papier veredelt die Bilder zusätzlich. Oft entdeckt man kleine Details, z. B. fliegende und krabbelnde Tiere. Im Vorwort werden Begriffe aus der Pflanzenkunde geklärt. Ein kunstvolles Buch für Pflanzen- und Blumenliebhaber. Ulrich Zwahlen

Titel: Mo und die Krümel – Wo steckt Hamster Albert?
Reihe: Mo und die Krümel 3
Kollation: Geb., s.w. illustr., 158 S.
Verlag, Jahr: cbj, 2015
ISBN: 978-3-570-17174-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Alltag, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Mo und die Krümel – Wo steckt Hamster Albert?
Anton, Mos Freund mit dem Rollstuhl, hat neuerdings einen Betreuer. Den finden Erik, Esra, Kim, Mo und auch Anton selber ziemlich lästig. Sie wollen ihn schnellstmöglich wieder loswerden. Den verschwundenen Hamster Albert hingegen möchten sie dringendst wiederfinden – bestimmt wurde er von den Kindern der Parallelklasse entführt!
> Mo und seine Freunde geraten auch im dritten Band der Reihe von einem Desaster ins nächste. So viele Missgeschicke in Serie gibt es im wahren Leben glücklicherweise nicht. Zwischen zwei Buchdeckeln wissen die Schulneulinge aber bestens zu unterhalten. Rüdiger Bertram nutzt eine einfache Sprache, nimmt eine konsequent kindlich-naive Perspektive ein und lässt Mo seine Erlebnisse in kurzen Sätzen erzählen. Mit seinen Einfällen amüsiert er durchwegs. Heribert Schulmeyers Zeichnungen verstärken das Quirlige, Lebendige und Chaotische von Mos Alltag mit seinen Freunden. Ein toller Vorlesespass! Sandra Dettwyler

Titel: Müssen wir? – Eine kleine Klogeschichte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2010
ISBN: 978-3-7891-6519-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Müssen wir? – Eine kleine Klogeschichte
Die Nachricht vom blauen Klohäuschen am Waldesrand verbreitet sich in Windeseile bei allen Waldtieren. Der Bär traut sich als erster, die Toilette zu benutzen und quetscht sich in die – für ihn zu kleine – Kabine. So sehr er sich auch bemüht, es kommt nicht der kleinste Tropfen! Als er nach einer Weile herauskommt, benimmt er sich so, als wäre alles bestens gegangen. Ein Tier nach dem anderen probiert das Klo aus und verlässt es unverrichteter Dinge wieder, ohne sich etwas anmerken zu lassen.
> Nicht jeder neue Gag erweist sich als gebrauchstauglich, doch will niemand der Erste sein es zuzugeben. Doch sobald jeder wieder für sich allein ist, verrichtet man sein „Geschäft“ wie gewohnt und das mit Wohlgefühl. Und deshalb fährt der Förster auf der letzten Seite des Buches mit dem Traktor das Klo wieder weg. Die Geschichte zum Thema Körperausscheidung und Gruppendruck ist überaus humorvoll und gelungen in Text und Bild. Katharina Siegenthaler

Titel: Oda ist weg
Kollation: Broschur, 51 S.
Verlag, Jahr: da bux, 2017
ISBN: 978-3-906876-06-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Freundschaft
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Oda ist weg
Blutüberströmt findet die Mutter am Morgen ihren Sohn im Bett vor. Doch ganz so blutrünstig geht die Geschichte von Konrad, dem übergewichtigen Jungen, nicht weiter. Für ihn beginnen nämlich die letzten Sommerferien vor der Lehre, und er will noch einmal so richtig chillen. Das könnte er gut alleine, wenn nur seine Schwester, Oda, nicht plötzlich verschwinden würde. Da braucht er gute Freunde, die ihm helfen, sie wiederzufinden.
> Der da bux Verlag verpflichtet erfahrene Schriftstellerinnen und Schriftsteller, einfach geschriebene und kurze Geschichten für Jugendliche zu verfassen. Die Themen in diesem Taschenbüchlein – Freundschaft, Familie, Unabhängigkeit, Übergewicht, Lehre – passen gut für Jugendliche. Haben sie den Text einmal gelesen, können sie meist aus eigener Erfahrung darüber diskutieren. Die preisgünstigen Bändchen eignen sich auch für die Lektüre in der Klasse. Monika Fuhrer

Titel: Oma, Onkel, Papa und Cousine
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2017
ISBN: 978-3-7795-0575-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Oma, Onkel, Papa und Cousine Mein Familienalbum
„Das ist mein Papa. Er nennt mich Sohn.“ Immer mehr Brüder, Neffen, Cousinen, Onkel, Tanten, Omas und Opas sowie Angeheiratete erobern die weissen Seiten. Bis sich am Ende Vater und Sohn wieder alleine treffen und der Sohn seinen Vater fragt, warum alle unterschiedliche Namen haben. „Weil wir für jeden etwas anderes bedeuten“, lautet dessen Antwort.
> Das puristische Spiel mit wenigen Farben ist überzeugend. Mit einfacher Drucktechnik und weichem Bleistift entsteht eine Familienbiografie, die der Frage nachgeht: Wer nennt wen wie? Dabei greift der britische Illustrator auch Themen wie Homosexualität, Stiefväter und Verwitwung auf. Je komplizierter die Familienverhältnisse werden, umso verwirrender fallen auch die Verneinungen aus, wie: "Die Freundin nennt Papa nicht Bruder. Sie nennt meine Cousine auch nicht ihre Nichte. Genauso wenig wie meine Cousine sie Tante nennt." Unterhaltsamer Spass zur Klärung der Familienverhältnisse. Christina Weirich

Titel: Schau, ein Pfau!
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Tulipan, 2017
ISBN: 978-3-86429-396-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Anderssein, Zoo
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Schau, ein Pfau!
Acht prachtvolle Pfauen sitzen auf dem Eingangstor des Zoos. Entzückt strecken sie ihre eleganten Hälse zum Nest, in dem gerade ein Ei aufspringt. „Hallo, kleiner Pfau ohne Augen“, sagen sie, als der Kleine schlüpft. Tatsächlich, er ist schneeweiss! Ein Albino-Pfau, ganz ohne die typischen Pfauenaugen auf den Federn. Aber „Augen“ hätte er doch gerne. Nur was für welche? Es beginnt eine Entdeckungstour durch den Zoo, die den kleinen Vogel erstaunen lässt: Was für eine Vielfalt an Augen es in der Tierwelt gibt!
> Jede Seite dieses farbenprächtigen Bilderbuches ist ein kleines Kunstwerk, das formal an den Jugendstil erinnert. Dabei wird die Idee verfolgt, ein Körperteil in seinen verschiedenartigen Erscheinungsformen wiederzugeben: Stielaugen der Schnecken, grosse Elefantenaugen, Reptilienaugen, Glitzeraugen, Nachtaugen u. v. m. Ein Buch für die Kleinsten mit wenig Text, das zum gemeinsamen Betrachten einlädt – und zum Staunen über die Buntheit und Schönheit dieser Welt. Sabine Wewerka

Titel: Schornsteiner
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2017
ISBN: 978-3-407-82308-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Glück, Vorlesen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Schornsteiner
Da liegt er, der Schornsteiner, am weiten Strand der belgischen Nordseeküste, heruntergefallen aus den Wolken. Eine Eisenkugel der Kopf, ein Kaminbesen die Haare, ein winziger Körper mit Armen und Beinen. Einziges Kleidungsstück: die rote Weste. Als Glücksbringer hat er eine Mission, die ihm zwar noch ein Rätsel ist. Doch er ahnt, dass er vor einer langen Reise steht. 39 Wochen voller Zufälle bringen ihn auf abenteuerliche Art durch halb Mitteleuropa bis nach Köln.
> Die Geschichte ist geschickt aufgebaut und dargestellt: Nach jedem Absatz weisen „fette“ Initialen auf ein neues Reisekapitel, den Namen der neuen Kinderbekanntschaft und auf des Rätsels Lösung hin. Die Lesenden haben keinen Wissensvorsprung gegenüber Schornsteiner, und zusammen mit den eigenwilligen Bildern von N. Heidelbach entsteht eine aussergewöhnliche Rätselgeschichte. Das Vorsatzblatt zeigt die Reiseroute und einen Namen, dessen Bedeutung einem erst am Schluss der wunderlichen Geschichte über das Glück klar wird. Katharina Siegenthaler

Titel: Sommerstürme
Kollation: Broschur, 230 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2017
ISBN: 978-3-401-60348-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Sommerstürme
Kim freut sich auf die Sommer-Surf-Freizeit mit ihrer Schule auf Sylt. Mit dabei ist natürlich auch ihr Freund Simon, in dessen Zukunftspläne Kim fest eingebaut ist. Diese Vorstellung beunruhigt sie, zumal Simon sehr eifersüchtig ist. Verunsichert darüber, stellt sie ihre Beziehung in Frage. Als sich herausstellt, dass ausgerechnet der sympathische junge Mann, mit dem sie zehn Tage zuvor in der Tierklinik gesprochen hat, der Surflehrer ist, fährt ihre Gefühlswelt auf einer Achterbahn.
> Die 17-jährige Kim erzählt ihre Geschichte selber und man wird Zeuge davon, wie der Traumboy zum Ekel wird und eine Freundschaft aus der Kindheit zerbricht. Erleichtert nimmt man Kims Einsichten zur Kenntnis und fiebert mit ihr, ob und wie es zum Happyend mit dem Surflehrer kommt. Dies alles vor einer Kulisse mit Wind und Sand an der Nordsee. Eine erfrischende, leichte Sommerlektüre. Katharina Siegenthaler

Titel: Star Wars – Galaktischer Atlas
Reihe: Star Wars
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 77 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-49038-7
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Star Wars – Galaktischer Atlas Land- und Sternkarten, Steckbriefe, Zeittafeln
Gamid Chond (Anagramm von Tim McDonagh, dem Illustrator) hat gemäss Einleitung seinen Heimatplaneten nie verlassen. Seine Zeichnungen sind daher keine genauen Landkarten, sondern vielmehr eine künstlerische Sammlung, prall gefüllt mit Informationen über die Galaxie, deren Planeten und Bewohner. Eine Übersichtskarte der wichtigsten Planeten und Monde aus den kanonischen Filmen und Serien zeigt Distanzen und verortet Schauplätze. Eine Zeittafel stellt den chronologischen Bezug zu den Schlachten und Geschehnissen her, danach folgen die wichtigsten Charaktere. Die Kartensammlung ist in vier Abschnitte aufgeteilt, wobei jeder mit einer Übersichtskarte eines Teils der Galaxie beginnt und durch doppelseitige Einzelkarten der Planeten vervollständigt wird. Den wichtigsten Schlachten wird ebenfalls eine Doppelseite gewidmet. Abgerundet wird das In-Universe-Buch mit einem Bestiarium.
> Die Ausrichtung auf das Zielpublikum ist gelungen! So werden neben den Filmen primär Ereignisse aus den "Clone Wars" und"Star Wars Rebels" sowie einigen Jugendromanen aufgegriffen. Erwachsenen-Literatur wird nur für wichtige Hintergrundinformationen integriert. Die Texte sind kurz und einfach gehalten, gehen aber leider aufgrund der Schriftgrösse auf dunkleren Zeichnungen beinahe unter und sind nicht immer einfach zu lesen. Illustratorisch herausragend gibt der Künstler die Stimmungen der Schauplätze wieder. Das matte Papier gewichtet die Bilder zusätzlich und fesselt Fans mit den comicartig inszenierten Welten und unzähligen Ereignissen für Stunden. An der Übersetzung hapert es aber leider. Admiral Ackbar, später Captain, wird als General bezeichnet; Shaak Ti, richtigerweise als Frau vorgestellt, wird nachher zu "der Jedi-Meister" und Jabba "hing" Han Solo auf. Diesbezüglich hätte das Buch mehr Feinschliff verdient. Nichtsdestotrotz überzeugt das Werk optisch und inhaltlich und ist nicht nur für Kinder ein Hingucker, sondern eine Einladung an alle Fans ab zwölf, ins Star-Wars-Universum einzutauchen. Andrea Eichenberger

Titel: Wenn ich aber nicht muss!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2013
ISBN: 978-3-473-44613-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Hygiene, Ritter
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Wenn ich aber nicht muss!
Der unerschrockene Ritter Klodwig ist stets bereit, für seinen König in den Kampf zu ziehen. Leider verpasst er ein Ritterturnier, weil ihn sein Knappe noch husch, husch auf die Toilette schickt. In kompletter Ritterrüstung nimmt Letzteres natürlich viel Zeit in Anspruch. Das anderntags vom König angeordnete Duell gegen den Schwarzen Ritter will Klodwig unbedingt gewinnen, doch im letzten Moment muss er noch schnell aufs Klo. Als er endlich wieder gerüstet ist, hat der schwarze Ritter den Kampfplatz – aus Unlust oder weil er selbst mal musste - schon verlassen.
> Das Thema „Müssen“ bzw. „Nicht-Müssen“ beschäftigt in diesem Buch nicht nur Ritter und Knappe. Auch Esel, Hund und Huhn, ja sogar ein Schneemann sind auf Henning Löhleins witzigen Bildern pinkelnd dargestellt. Die erzählte Geschichte der verpassten Zweikämpfe ist nicht besonders originell, doch die fröhlichen Zeichnungen und die überraschende Kombination der Themen Sauberkeitserziehung und Ritter werden Kinder und Eltern belustigen. Doris Lanz

Titel: Willy Bumm – Mission Goldtransport
Reihe: Willy Bumm
Kollation: A. d. Niederländ., geb., s.w. illustr., 151 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2017
ISBN: 978-3-499-21778-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Cowboys
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Willy Bumm – Mission Goldtransport
Oma Bumm ist gestorben und hat der Familie 26 Goldstücke hinterlassen, die aufgeteilt werden sollen. 12 davon soll Willys Schwester in Reno erhalten. Doch wie transportiert man im Wilden Westen Goldstücke, ohne dabei in die Hände von Wegelagerern zu fallen? Wegen Mama Bumms guter Idee sitzt Willy jetzt als unverdächtiger Passagier im Zug von Sunshine nach Reno, trägt aber ein Unterhemd mit 12 angenähten Goldmünzen. Nicht alles läuft nach Plan und er gerät in eine Schiesserei.
> Diese spannende, humorvolle und locker bebilderte Geschichte spielt während der Goldgräberzeit. Zu bewundern sind der Mut und die Selbständigkeit des zehnjährigen Jungen. Die Reise mit wohlwollenden und bedrohlichen Begegnungen endet schliesslich mit der Erleichterung darüber, dass das Geheimnis endlich gelüftet werden darf. Das hübsche Cover zeigt Willy mit einem Strohhalm im Mund und erinnert so an den bekannten einsamen Western-Helden, der seinen Colt „schneller zieht als sein eigener Schatten“. Katharina Siegenthaler

Titel: Das Skelett von A bis Z
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag., mit Klappen
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5988-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biologie
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.08.2017
Das Skelett von A bis Z
Die ersten Wirbeltiere auf der Erde sind Fische. Sie haben eine Wirbelsäule mit einem Skelett aus Knorpel. Die Entstehung der Menschen über die Tiere, die an Land kriechen, und die sich daraus entwickelnden Tetrapoden (vierfüssige Tiere) erstreckt sich über einen langen Weg. Der heutige Mensch hat als Neugeborener 350 Knochen und als Erwachsener 200: Mit zunehmendem Alter wachsen manche Knochen zusammen. Der grösste Knochen ist der Oberschenkelknochen und der kleinste der Steigbügel im Innenohr. Er hat die Grösse eines Reiskorns.
> Das Buch enthält wichtige Informationen zu Eigenschaften und Funktion von Knochen des Menschen und der Tiere. Bild und Text sind schlicht in den Farben Blau, Weiss und Orange gehalten, was die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche lenkt. Doch die dynamischen Bilder und die ansprechende Aufmachung mit Klappen und grafischen Blickfängen täuschen nicht über die mangelnde inhaltliche Tiefe hinweg. Sachlesefutter. Karin Schmid

Titel: Der Doktor mit dem weissen Fell
Kollation: Geb., farb. illustr., 56 S.
Verlag, Jahr: Tulipan, 2017
ISBN: 978-3-86429-343-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Spital
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.08.2017
Der Doktor mit dem weissen Fell
So hat Maja Mama und Papa noch nie gesehen. Von hinten. Wie sie von ihr weggehen. Und dabei immer kleiner werden. Übermorgen soll ihr Arm operiert werden. So lang muss sie noch im Krankenhaus bleiben. Im Bett neben ihr liegt ein Mädchen. Es quengelt und weint die ganze Zeit. Eine richtige Heulsuse. Als Maja das Fenster öffnet, um frische Luft hereinzulassen, kommt noch etwas anderes ins Zimmer. Ein lebendiger Wattebausch? Nein, eine Katze. Genauer ein Kater! Heulsuse kennt sich nämlich aus mit Katzen. Er soll bei ihnen bleiben. Tiere sind zwar im Krankenhaus verboten, aber die Mädchen geben alles, damit der Kater nicht entdeckt wird.
> Der kleine Roman ist ohne Kapitel an einem Stück geschrieben. Auf jeder zweiten oder dritten Seite findet sich ein kleines oder grösseres Bild. Die Bilder sind alle in einem Violett-Ton gezeichnet und unterstützen den Text. Geschrieben ist die Geschichte in einfachen Sätzen, häufig ohne Nebensätze. Ideal als erster kleiner Roman nach den Bilderbüchern. Maria Trifonov

Titel: Die Wahrheit über Ivy
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 184 S.
Verlag, Jahr: cbt, 2014
ISBN: 978-3-570-30912-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Behinderung, Ethik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.08.2017
Die Wahrheit über Ivy
Davids Schwester ist schwer behindert. Ivy kann weder sprechen noch gehen und muss wie ein Baby gepflegt werden. Operationen sind an der Tagesordnung. Krampfartige Anfälle quälen sie. Obwohl die Situation die Familie massiv belastet, wird Ivy von allen geliebt. David würde alles tun für sie. Dennoch schämt er sich oft für sie und verspürt immer wieder eine unbändige Wut, weil er sich von den Eltern ausgenutzt und unbeachtet fühlt. Als Ivy ertrinkt, während der Vater allein mit ihr im See planscht, gerät alles aus den Fugen.
> Ein beeindruckender Roman, der signifikante ethische Fragen aufwirft: Wann ist ein Leben trotz Glücksmomenten nicht mehr lebenswert? Kann es richtig sein, jemanden aus Liebe zu töten? Die schnörkellose Erzählweise mit knappen Sätzen und Kapiteln geht unter die Haut. Das Ende mit der Verhaftung des Vaters wirkt etwas abrupt und lässt die Lesenden mit ihren Gedanken allein. Es wäre interessant gewesen, an dieser Stelle noch etwas über die Sichtweise der Justiz zu erfahren. Eliane Hess

Titel: Enno Anders
Kollation: Geb., farb. illustr., 158 S.
Verlag, Jahr: Urachhaus, 2017
ISBN: 978-3-8251-5122-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Alltag, Psychologisches
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.08.2017
Enno Anders oder Löwenzahn im Asphalt
Ein Orchideenkind sei er, eine hochsensible Pflanze, die ihre Schönheit und Kraft nur entfalten könne, wenn das Umfeld exakt passt. Zu dieser Erkenntnis kommt Ennos Arzt, nachdem der Junge sich jahrelang als nutzlos und überflüssig wie Löwenzahn fühlte. Seine Mutter hat Mühe, seine Andersartigkeit zu akzeptieren, und die Lehrerin hält ihn für dumm. Trost findet Enno beim Schreiben von Briefen an seinen toten Opa, den er auf einem fernen Planeten vermutet, und beim Erfinden von Geschichten, die auf seinem Ursprungsplaneten spielen.
> Ennos Leiden wird einfühlsam beschrieben. Seine Traurigkeit und seine Hilflosigkeit sind schwer auszuhalten. Die Autorin gewährt einen genauen Blick in das Innere des Jungen. Dadurch schreitet die Geschichte wenig voran und ist über Seiten manchmal zäh. Welch eine Erleichterung die Diagnose schliesslich ist, stellt auch Regina Kehn auf einem Bild treffend dar: Enno strahlt, über ihm schwebt ein Siegeskranz und seine Mutter telefoniert mit der Lehrerin. Sandra Dettwyler

Titel: Esperanza
Kollation: A. d. Schwed., s.w. illustr., 141 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5990-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Angst, Freundschaft
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.08.2017
Esperanza
Haldion, ein hässlicher kleiner Akrobat, lebt mit dem Kapitän zusammen. In einer eisigen Winternacht kommt der Freund nicht nach Hause. Voller Sorge macht sich Haldion auf die Suche nach ihm. Unterwegs begegnet er einem gierigen Glücksspieler, der ihn von einem unheimlichen Hundefänger jagen lässt. Zufällig begegnet Haldion einem streunenden Hund, der ihm wider Erwarten tapfer in gefährlichen Situationen beisteht, bis sie den Kapitän finden.
> «Dieses unbehagliche Gefühl lag wie ein Stein im Bauch. Und kein vernünftiger Gedanke konnte daran etwas ändern.» Gut nachvollziehbar für kleine und grosse Lesende werden die Verlustängste von Haldion geschildert, die auf der scheinbar hoffnungslosen Suche nach dem Freund immer stärker werden. Das Verlassenheitsgefühl überträgt sich direkt auf die Lesenden, plagen doch den Hund ebenso Ängste – die er überwindet: «Der kleine Hund hatte seiner Angst vor dem wütenden Meer getrotzt.» Die poetische, fesselnde Lektüre eignet sich zum Vor- und Selberlesen. Martina Friedrich

Titel: Ich mag Katzen
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Tara Books, 2017
ISBN: 978-93-83145-36-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Katze, Kulturen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.08.2017
Ich mag Katzen
Scheue Katze, schrille Katze, leise Katze oder fesche Katze … Bunt und schrill oder in sanften Pastelltönen gehalten, genau umrissen, mit flinken Pinselstrichen gezeichnet oder mit abstrakten Formen dargestellt, bis ins Detail mit Ornamenten verziert oder grosszügig bemalt … Wie werden Katzen auf traditionelle Art in den unterschiedlichsten Regionen Indiens dargestellt?
> Dieser Thematik nimmt sich das künstlerische Tara Book an. Einzelne Katzenillustrationen erstrecken sich über eine Doppelseite des quadratischen Buches, andere nehmen nur eine Seite in Anspruch. Neben den Katzendarstellungen befinden sich kurz gehaltene Beschreibungen dazu. Die einzelnen Künstler und ihre Stilrichtungen sind auf der letzten Seite aufgeführt. Die im Siebdruckverfahren hergestellten Seiten wurden von Hand zu diesem einzigartigen Buch gebunden. Ein besonderes Werk für alle Katzenliebhaber und an indischer Kunst Interessierte. Annina Otth

Titel: Mo und die Krümel – Der erste Schultag
Reihe: Mo und die Krümel 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 151 S.
Verlag, Jahr: cbj, 2015
ISBN: 978-3-570-17075-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Gemeinschaft, Schule
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.08.2017
Mo und die Krümel – Der erste Schultag
Bereits am Besuchstag geht es in der Klasse der Hamster turbulent zu und her. Noch bevor Pause ist, muss die Lehrerin alle Kinder aus ihren Verstecken auf dem Schulhof zurückholen. Später muss sie mit blutender Nase das Zimmer verlassen, weil sie einen Ball ins Gesicht gekriegt hat, worauf die Schülerinnen Wasser aus dem Aquarium schöpfen, um malen zu können. Anton versucht gar, die Schwanzflosse eines Fisches als Pinsel zu verwenden.
> Mo, der Ich-Erzähler, beschreibt den Beginn seiner Schulkarriere. In kurzen, einfachen Sätzen reiht sich eine heitere Episode an die nächste. Am Geschehen beteiligt sind jeweils auch Mos Freunde, welche vom Autor eine klare, interessante Charakterisierung erhalten haben. Zwei Kinder mit Migrationshintergrund, ein Junge im Rollstuhl und der ständig futternde Erik tragen zu einer realitätsnahen und lehrreichen Schilderung des Alltags in der Schule bei. Eignet sich ausgezeichnet zum Vorlesen und bietet beste Unterhaltung. Sandra Dettwyler

Titel: Oho, wer geht denn da aufs Klo?
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag., mit Klappen
Verlag, Jahr: arsEdition, 2017
ISBN: 978-3-8458-1880-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Heiteres
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.08.2017
Oho, wer geht denn da aufs Klo?
Sind die Äpfel wohl zum Essen? Welches Tier hat vor dem Busch sein Geschäft verrichtet? Um das herauszufinden, müssen die Lesenden hinter die Klappen schauen und entdecken dort Schaf, Pferd, Hund, Meise und andere fröhliche Tiere.
> Anhand der Hinterlassenschaft des Darms raten die Betrachtenden, welches Tier da seine Notdurft verrichtet hat. Mit starken und einfachen Farben zeichnet der Autor neun Tiere in klaren, liebenswerten Illustrationen, die er in ihrem jeweiligen Umfeld versteckt. Dazu steht auf der linken Seite ein vierzeiliger Reim, an dessen Ende die Lösung erraten werden kann, da der Name auf dem Kopf steht. Wobei die Zielgruppe noch nicht des Lesens mächtig ist. Und am Ende heisst es dann: „Mit so was kenne ich mich aus, solche Köttelchen macht nur die ...? Genau: die Maus! Kurzweilige, lustige Unterhaltung, die den Kleinen auseinandersetzt: Jeder muss mal. Christina Weirich

Titel: Outside The Lines
Kollation: A. d. Engl., geb., 261 S.
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2017
ISBN: 978-3-7795-0577-8
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.08.2017
Outside The Lines
Nach dem Tod von Franks Frau, der Mutter von Cathleen und James, ist nichts mehr wie zuvor. Der Vater hat finanzielle Sorgen, obwohl die Familie als reich gilt und in einem wohlhabenden Vorort von Johannesburg wohnt. Die Tochter treibt haltlos durch die Bars der Stadt und konsumiert Alkohol und Drogen. Flora, die integre Haushälterin der Franks, kann nicht verhindern, dass die Familie auseinanderbricht. Eines Tages überschlagen sich die Ereignisse, denn Cathleen wird entführt ...
> Die junge südafrikanische Autorin beschreibt in ihrem Debütroman real mögliche Lebensweisen aus dem heutigen Johannesburg. Sie verwebt fünf Einzelschicksale mit den grossen Themen des Landes und erzählt von wirtschaftlichen Missverhältnissen, religiösen Konflikten, von Drogenmissbrauch und Kriminalität. Fast all ihre Protagonisten verletzen Gesellschaftsregeln und bewegen sich so "outside the lines". Eine bittere, sprachlich lebendige Erzählung zwischen Familiendrama und Thriller aus dem südlichen Afrika. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Schau in deinen Körper
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2017
ISBN: 978-3-407-82312-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Körperfunktionen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.08.2017
Schau in deinen Körper Ein Mitmach-Buch von Kopf bis Fuss
Das Skelett eines Schädels grinst einem auf der ersten Seite entgegen. Doch wo verbirgt sich der Schädel? Hinweise gibt ein kleines Männlein am rechten Bildrand. Es zeigt die Körperhöhe, in der das Buch zu halten ist. Weiter gehts zum Gehirn, über Lunge und Herz hinter dem Brustkorb zu Magen, Darm, Nieren sowie Blase und schliesslich über das Becken hinunter zu den Bein- und Fussknochen.
> Jedem Körperteil ist eine Doppelseite gewidmet. Auf schwarz-grünem Hintergrund heben sich die sehr einfach gehaltenen anatomischen Strukturen in weiss, orange, rot sehr gut ab. Weisse Zweizeiler beschreiben die Physiologie, rote fordern den Leser auf, z.B. den Kopf auf Mamas Bauch zu legen, den Geräuschen im Darm zu lauschen oder dem Gehirn zu befehlen, die Zunge herauszustrecken. Praktisch ist, dass das Werk wie eine Tasche getragen werden kann. Es braucht nicht unbedingt ein Buch, um Kindern den eigenen Körper näherzubringen, aber es schärft das Bewusstsein dafür auf spielerische, anschauliche Weise. Christina Weirich.

Titel: Wie ein Himmel voller Seehunde
Kollation: A. d. Schwed., Broschur, 253 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2017
ISBN: 978-3-499-21768-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Homosexualität
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.08.2017
Wie ein Himmel voller Seehunde
Endlich Sommerferien! Gemeinsam mit dem alkoholkranken, sozialhilfeabhängigen, liebevollen Vater will Anna das einfache Ferienhaus renovieren, auf das Meer zum Angeln fahren, die gefangenen Fische über dem Lagerfeuer am Strand grillen. Für die Unternehmertochter Louise ist es der erste Aufenthalt im neuen, grosszügigen Ferienanwesen der Familie. Viel lieber wäre die Fünfzehnjährige mit ihren Freunden ins Ausland verreist; stattdessen muss sie die nervenden Eltern aushalten. Da begegnet sie zufällig auf der kleinen Schäreninsel Anna. Die steht eher auf Frauen. Verwundert bemerkt Louise, dass sie mehr als nur Freundschaft für Anna empfindet.
> In dem poetischen Roman beschreibt die Autorin einfühlsam eine Fünfzehnjährige, die ihre Homosexualität entdeckt und dabei den Mut finden muss, gegen die Erwartungen von Freunden und Familie zu verstossen. Von ihrem sozialen Umfeld wird Anna hingegen so akzeptiert, wie sie ist. Abwechselnd erzählen Anna und Louise ihre Sicht auf die Sommerromanze. Martina Friedrich

Titel: All the strangest things are true
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 224 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2017
ISBN: 978-3-522-20232-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Magisches
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.08.2017
All the strangest things are true
Midnight liebt die umwerfend schöne Poppy, die alle manipuliert und tyrannisiert. Die eigenartige Wink aus dem Nachbarhaus zieht ihn ebenso stark an und hinein in mysteriöse Geschichten. Dabei soll Midnight die Rolle des Helden übernehmen. Was sich dann wirklich im verlassenen Waldhaus abspielt – Erniedrigung, Vergeltung und schliesslich doch ein guter Ausgang –, ist schwer durchschaubar.
> Sehr gekonnt lässt die Autorin alle drei Protagonisten kapitelweise zu Wort kommen. Wir vernehmen Einzelheiten ihrer Beziehung untereinander, ihre Sicht der Dinge, ihre Geheimnisse und ihren Anteil an dem spannungsvollen, aber auch düsteren Verwirrspiel. Bleibt die interessante Frage, wer von den dreien eigentlich am glaubwürdigsten ist. Ein Roman mit teilweise brutalen und unheimlichen Passagen – keine Lektüre für Zartbesaitete. Eveline Schindler

Titel: Aufstieg und Fall des ausserordentlichen Simon Snow
Kollation: A. d. Engl., geb., 507 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2017
ISBN: 978-3-423-64032-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Jungs
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.08.2017
Aufstieg und Fall des ausserordentlichen Simon Snow
Er ist tollpatschig, aber tapfer. Er, der Auserwählte, der die Welt vor einem Krieg und dem geheimnisvollen Schatten retten soll, muss seine Kunst erst im Zauberinternat festigen. Doch dabei steht ihm Baz, sein Zimmergenosse und ein Vampir, im Weg. Trotz aller Feindschaft ist Simon besorgt, als Baz eines Tages nicht mehr zur Schule kommt. Auf der Suche nach ihm entdeckt er gefährliche Geheimnisse.
> Das Spin-off aus „Fangirl“ zeigt einen Antihelden, der seine Macht aufgibt und dennoch geliebt wird. Die Charaktere sind bruchstückhaft aufgebaut. Zeitweise herrscht in der Sprache eine nervige Redundanz, und zahlreiche Klammersätze können einem den Atem rauben. Zaubersprüche wie „Schubi-dubi, wo bist du?“ muten seifenopernhaft an. Dass alle Beteiligten aus der Ich-Perspektive erzählen, verleiht dem Roman eine interessante Note, ebenso die zarte Liebesgeschichte zweier ungleicher Jungen. Wer sich durch den zähen Einsteig kämpft, findet ein kurzweiliges Lesevergnügen. Christina Weirich

Titel: Der Junge auf dem Berg
Kollation: A. d. Engl., geb., 315 S.
Verlag, Jahr: Fischer, 2017
ISBN: 978-3-7373-4062-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Zweiter Weltkrieg
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.08.2017
Der Junge auf dem Berg
Innerhalb kurzer Zeit verliert Pierrot erst seinen deutschen Vater, danach seine französische Mutter. Er wird bald von seiner Tante nach Österreich geholt. Sie ist die Schwester von Pierrots Vater und arbeitet als Haushälterin im Berghof, Adolf Hitlers Sommerresidenz. Mit den Jahren wird aus dem kleinen, schüchternen Pierrot ein herrischer und sadistischer Peter, der grosse Schuld auf sich lädt.
> Zehn Jahre nach seinem grossen Erfolg von "Der Junge im gestreiften Pyjama" veröffentlicht John Boyne einen weiteren Jugendroman, der im Zweiten Weltkrieg spielt und einen Jungen ins Zentrum des Geschehens stellt. Auch wenn der historische Hintergrund derselbe ist, haben wir es mit einer völlig anderen Szenerie zu tun. Boyne lässt Pierrot besonders nah an Hitler ran und fügt diese fiktionale Person geschickt in wahre Ereignisse auf dem Berghof ein. Pierrots Entwicklung wird nachvollziehbar geschildert, sie ist unschön und stellenweise kaum zu ertragen, wirkt aber glaubwürdig. Herausragend! Sandra Dettwyler

Titel: Die Brüder Grimm und das Rätsel des Froschkönigs
Kollation: CD. Lesung, ca. 79 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Audiolino, 2016
ISBN: 978-3-86737-250-3
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Biografisches
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.08.2017
Die Brüder Grimm und das Rätsel des Froschkönigs
Bis zu Wilhelms Tod arbeiten die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm zusammen an ihren Projekten. Der 1785 geborene Jacob interessiert sich schon als Kind für die deutsche Sprache. Er und der ein Jahr jüngere Wilhelm sind zufrieden mit ihrem Leben. 1796 nimmt das Familienidyll ein jähes Ende, als der Vater stirbt und die Mutter ohne Geld mit sechs Kindern dasteht. Jacob und Wilhelm studieren Juristerei, schliessen diese ab und unterstützen die Familie. Doch ihre Leidenschaft gilt der deutschen Sprache und Literatur. Sie veröffentlichen 1812 900 gesammelte Märchen: die Kinder- und Hausmärchen. Und sie erforschen die Sprache und nehmen ein riesiges Projekt in Angriff: das deutsche Wörterbuch.
> Sachtexte und in der Ich-Form erzählte Abschnitte in der Rolle von Jacob und Wilhelm Grimm wechseln sich ab. Diese von verschiedenen Sprechenden stimmig und ruhig-empathisch gelesenen Textteile fordern zwar ein aufmerksames Zuhören, lockern aber auch die Informationsketten auf. Klug gestaltete Doppelbiografie. Karin Schmid