Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6274
Titel: Sturm auf die Biberburg
Kollation: Geb., farb. illustr., 69 S.
Verlag, Jahr: Obelisk Verlag, 2018
ISBN: 978-3-85197-885-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Vorlesen
Alter: ab 7
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 10.12.2018
Sturm auf die Biberburg
Aus Unzufriedenheit mit seiner Wohnung beschliesst Biber, ein Haus zu bauen. Doch je mehr er baut, desto mehr Ideen hat er, und desto mehr Holz braucht er. Gut, dass sich in der Nähe ein riesiger Wald befindet. Bis zu den dürrsten Ästen und Blättern verbaut Biber das gesamte Holz. So hat er auch gleich eine schöne Sicht von seiner Dachterrasse auf die Berge, denkt er sich. Doch die Tiere des Waldes sind entsetzt. Wo sollen sie jetzt ihre Nester bauen, sich verstecken und Nahrung finden? Die Nachtigall hat schliesslich eine Idee.
> In dieser Erzählung über Habgier und Rücksichtnahme wechseln schwarz-weisse Zeichnungen mit kolorierten ab. Trotz der eigenwilligen und starken Charaktere fehlen echte Sympathieträger. Auch die Motivation für das Handeln sowie dessen Schlüssigkeit lassen sich nicht immer erkennen. So setzen die Tiere des Waldes eher auf stille Belagerung und Einbruch, statt einen Dialog mit dem Biber zu suchen. Welche Lösungen damit vermittelt werden sollen, bleibt unklar. Christina Weirich

Titel: Käpt'n Blau
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Diogenes, 2018
ISBN: 978-3-257-01232-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gedichte, Piraten
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.12.2018
Käpt'n Blau
Stolz zieht Pinguin Blau seine Piratenkleider an und besteigt mit Säbel-Bert und Floh das rote Gummiboot des Eisbären. Auf gehts zur Schatzsuche raus auf die sieben Weltmeere. Doch ein Leck bringt das Boot bald zum Sinken. Zum Glück sind alle gute Schwimmer! Auf dem Meeresgrund entdecken sie ein gesunkenes Piratenschiff und auf der nahen Insel dessen schiffbrüchigen Kapitän. Mit Hilfe von einem Wal, ein paar Kugelfischen und viel Seetang gelingt es den Abenteurern, die Galeere zu bergen. Fortan dient sie den Pinguinkindern als Rummelplatz.
> Nach dem ersten, preisgekrönten Bilderbuch "Weggepustet" liegt nun die zweite Abenteuerreise mit Pinguin Blau und seinen Freunden vor. Auch wenn das Titelbild nicht unbedingt als Hingucker besticht, gefallen die grafisch klar gestalteten Bilder im Inneren des Buches, welche zwischen doppelseitigen Illustrationen und comicartig angeordneten Blasen abwechseln. Oft spielt der Autor mit dem Text in Reimen und setzt ihn als weiteres gestalterisches Element ein. Ruth Fahm

Titel: Komm bald wieder
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2018
ISBN: 978-3-7152-0753-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.12.2018
Komm bald wieder
Hubert und Huschl beobachten, wie sich Grosseltern und Enkel freudig begrüssen. "Was für eine Freude, euch wiederzusehen!" So etwas Schönes möchte Hubert auch erleben. Wie lange es wohl geht, bis man Sehnsucht hat? Die beiden Freunde probieren es aus: Huschl macht sich auf den Weg, und Hubert wartet derweil daheim. Schon bald gelangt Huschl zum Wasser, wo es viel zu sehen gibt. Er will seine Erlebnisse unbedingt weitererzählen. Also nichts wie los zurück nach Hause! Dort ist Hubert ganz in Tränen aufgelöst.
> Abschied nehmen, schmerzlich vermissen und sich freudig wiederfinden ist bei kleinen Kindern immer aktuell. Die beiden lustigen Tierfiguren machen die Probe aufs Exempel und die Kinder können beim Betrachten die Gefühle gut nachvollziehen. Der Text ist klug und kurz, die Illustrationen spiegeln die Emotionen gut wider. Lustige Panels auf Vor- und Nachsatz zeigen, wie die beiden Freunde die Welt gemeinsam entdecken. Ein empfehlenswertes Buch zu einem wichtigen Thema. Sandra Laufer

Titel: Marthas Reise
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2018
ISBN: 978-3-95728-185-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Kunst, Traumhaftes
Alter:
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.12.2018
Marthas Reise
Einer Schlange gleich windet sich der gestrickte Schal über die Sitze. Martha reist im Zug zu ihrem Papa; ihr gegenüber sitzt eine Frau, die strickt. Martha versinkt in ihren Gedanken, sinniert über das Schicksal und das Leben, träumt vor sich hin und freut sich auf den Mohnkuchen, den es gleich geben wird.
> Ein sehr feines, zartes Buch, das sich philosophisch interessanten Fragen des Lebens widmet, wie der nach den Wurzeln eines Menschen oder der Wertschätzung einer Arbeit: Warum kriegen Bauarbeiter keinen Applaus? Wohin geht Marthas Lebensreise? Das Buch besticht durch seine Zeichnungen, die aus dünnen, schwarzen Linien und wenigen roten Farbakzenten bestehen, und durch seine Bilder mit den kunstvoll gemusterten Ausstanzungen. Der Text hält sich bescheiden im Hintergrund, und die Schrift ist relativ klein; so bleibt genügend Raum für eigene Gedanken und Träumereien. Für eine Bibliothek zu heikel, hingegen für Menschen jeden Alters, die besondere Bilderbücher mögen, ein Juwel. Sandra Dettwyler

Titel: Stories for Boys Who Dare to be Different
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 207 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2018
ISBN: 978-3-7432-0259-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biografisches, Jungs
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.12.2018
Stories for Boys Who Dare to be Different Vom Mut, anders zu sein
In hundert Porträts werden Männer vorgestellt, die Mut, Klugheit und Kreativität in ihrem Leben bewiesen haben. Darunter sind berühmte Namen wie Louis Armstrong, John Lennon oder Ralph Lauren, die meisten allerdings sind nicht weltbekannt.
> Hier kommt die Antwort auf die sehr erfolgreichen und allseits gelobten Bücher mit Frauenbiografien, die momentan im Trend liegen. Die Geschichten für Jungen erinnern vom Cover her stark an die "Good Night Stories for Rebel Girls". Ganzseitige, bunte Illustrationen zeigen die Männer bei einer Aktivität, für die sie Bewunderung verdienen, oder in einer Umgebung, in der sie wirk(t)en. Sprachlich sind die Porträts einfach und gut verständlich. Ein sehr feinfühliges Buch, das die Diskussion um Geschlechterrollen, Klischees und Identitätsfindung unterstützen und begleiten kann. Für Buben und Mädchen eine wertvolle Lektüre. Sandra Dettwyler

Titel: Alfonso, ich kann das nicht!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2018
ISBN: 978-3-8489-0149-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.12.2018
Alfonso, ich kann das nicht!
Natalie und ihr Bruder Alfonso lieben Bücher und Geschichten über alles. Nathalie freut sich darauf, bald schon alle Bücher der Welt selber lesen zu können. Beim ersten Leseversuch kommen ihr jedoch die Buchstaben wie übers Blatt tanzende Vogelspuren vor. Trotz Aufmunterung der Lehrerin und fleissigem Üben kapituliert die Erstklässlerin bald und wirft das Buch in die Ecke. Viel lieber denkt sie sich für Alfonso selber eine Geschichte aus. Der ist begeistert und malt die Bilder dazu und Papa schreibt den Text daneben. So kann Natalie ihrem Bruder die Geschichte aus dem eigenen Buch immer wieder vorlesen.
> Lesen lernen ist ein grosser Schritt und das Gelingen jedes Mal ein kleines Wunder. Treffend schildert Daisy Hirst diesen mühsamen Vorgang des ersten Entzifferns und das anfängliche Scheitern. Doch mithilfe der Familie wird aus dem anfänglichen Frust doch noch eine Leselust. Mit Natalie und Alfonso, zwei unifarbigen, glotzäugigen Monsterchen, werden sich Geschwister gut identifizieren können. Ruth Fahm

Titel: Der Wunderkasten
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Brackolo, 2017
ISBN: 978-3-9817443-2-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fremde Welten, Märchen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.12.2018
Der Wunderkasten
Der alte Geschichtenerzähler ist in den Gassen von Damaskus unterwegs. Er lässt die Kinder für einen Piaster und ein Glas Wasser in seinen Wunderkasten gucken, in dem sie die Szenen der jeweiligen Geschichte auf einer Bilderrolle sehen können. So horchen sie der Erzählung von Sami, dem klugen, aber bettelarmen Hirtenjungen. Manches Hindernis muss er überwinden, bis er seine geliebte Leila aus gutem Haus heiraten darf.
> Erstmals 1990 erschienen, werden das uralte Märchen und die Rahmengeschichte aus unserer Zeit im "Wunderkasten" von Rafik Schami bildreich und warmherzig erzählt und jetzt in edler Leinenausgabe neu präsentiert. Peter Knorr hat witzige, detailreiche Bilderrollenillustrationen geschaffen, die den gleichrangigen Text vertiefen. Er variiert den Stil zwischen arabischer Buchkunst und realistischen Bildern aus Syrien vor dem Krieg. Er zeigt auch, wie die Magie des Märchens verloren geht, wenn verblasste Illustrationen durch Reklameschnipsel ersetzt werden. Zeitlos schön. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die Kackwurstfabrik
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., 45 S.
Verlag, Jahr: Klett, 2018
ISBN: 978-3-95470-188-9
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.12.2018
Die Kackwurstfabrik
"Die Fabrik ist wie unser Körper von innen", stellen Pim und Polly fest, als sie heimlich Papas Kackwurstfabrik besichtigen. Diese ist leider verstopft, steht still, so dass der Fabrik die Schliessung droht. Doch die beiden Kinder haben eine Idee, wie sie die Kackwurstfabrik retten können.
> Kacke, Dünnschiss, Hundescheisse – die Autorinnen scheuen sich nicht vor derben Ausdrücken. Unverblümt wird alles beim Namen genannt; Kicheranfälle bei lesenden Kindern sind garantiert! Das eigentlich ernste Thema wird durchaus sachlich, aber sehr humorvoll und hemmungslos behandelt. Rund um die Rahmenhandlung finden sich auf jeder Seite Informationen zu Rülpsern und Pupsern, zu den fünf Geschmacksrichtungen oder zu den Funktionen von Dünn- und Dickdarm. Abgerundet wird das Ganze mit drei Seiten Fragen & Antworten, die dabei helfen können, die eigene Verdauung zu optimieren. Glücklicherweise geruchsfrei! Sandra Dettwyler

Titel: Die Nanny-App
Kollation: CD. Hörspiel, ca. 43 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Argon Sauerländer Audio, 2018
ISBN: 978-3-8398-4917-0
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Soziales, Technik
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.12.2018
Die Nanny-App
Wegen seinen Eltern darf Jannis (11) im Internat nicht mehr das Zimmer mit seinem Freund Moritz teilen. Denn er muss ihre neuste Erfindung, die Nanny-App, testen. Die Sache ist streng geheim und soll bei Erfolg viel Geld einbringen. Doch irgendetwas funktioniert nicht richtig: Jannis kann mit dieser App all die Mitteilungen, die Menschen in seiner Nähe erhalten, auf seinem Handy lesen. Das ist nicht nur angenehm für ihn. Er sieht, wie der beleidigte Moritz mit anderen Jungen über ihn lästert. In einem Laden liest Jannis, dass ein Mann einen Überfall auf die Kassiererin plant, und muss schnell handeln.
> Neben den technischen Tücken der Nanny-App geht es um die Auswirkungen der Testphase auf Jannis’ Sozialleben. Das Hörspiel lebt von der erfrischenden Interpretation der Hauptrolle. Jakob Roden lässt durch geballte Emotionen in der Stimme die Zuhörenden hautnah an den Ereignissen und an Jannis' Gefühlsleben teilhaben. Unterhaltsam – trotz ernsteren Themen, die mitschwingen. Karin Schmid

Titel: Die Welt der Rekorde – Unglaubliches aus aller Welt
Kollation: A. d. Französ., geb. farb. illustr., 43 S.
Verlag, Jahr: Kleine Gestalten, 2018
ISBN: 978-3-89955-813-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Wissen
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.12.2018
Die Welt der Rekorde – Unglaubliches aus aller Welt Der Atlas der Extreme
Die Kleinsten und die Grössten, die Leichtesten und die Schwersten, die Leisesten und die Lautesten – Rekordhalter sind Tiere, Bauwerke und technische Errungenschaften aus aller Welt. Die verschiedenen Bereiche sind farblich gekennzeichnet und können jeweils auf einer Weltkarte verortet werden.
> Viel weniger reisserisch als andere bekannte Rekordbücher überzeugt das vergleichsweise dünne Buch durch seine einheitliche, ruhige Aufmachung. Nicht Fotos, sondern kunstvolle Illustrationen in geometrischen Kästchen zeigen das Tier mit der längsten Brutzeit (den Tiefsee-Oktopus), den am schnellsten wachsenden Baum (den Paricá) oder die längste Zunge (10,1 cm). Alphabetisch aufgelistet werden die Rekordhaltenden im Index, der mit schattenartigen Beispielbildern unterlegt ist. Sehr ansprechend und informativ – eine wohltuende Alternative zum Altbekannten. Sandra Dettwyler

Titel: Dieses Buch auf keinen Fall ablecken!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2018
ISBN: 978-3-522-45866-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biologie
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.12.2018
Dieses Buch auf keinen Fall ablecken!
Mimi ist eine Mikrobe. Sie ist klein. So klein, dass man sie nur unter dem Mikroskop sehen kann. Mimi wohnt in diesem Buch. Doch sie hat Lust auf eine Abenteuerreise und lernt andere Mikroben und ihre Aufenthaltsorte kennen: Rosa wohnt auf einem Zahn, Dieter in einem T-Shirt und Fred in einem Bauchnabel. Wie sieht es dort aus und was machen die Mikroben dort? Und wie spricht man ihre komplizierten lateinischen Namen aus?
> Mittels Mikroskop-Fotos tauchen die Kinder hier in eine unbekannte Welt ein. Das Mitmach-Buch (man schickt die Mikroben immer mit einem Fingertipp aufs Papier an die nächste Station) ist witzig aufgebaut. Die gezeichneten, comicartigen Figuren sprechen in Sprechblasen, wandern durch die Mikroskop-Fotos oder durch gezeichnete Seiten. Die Betrachtenden werden direkt angesprochen und zum Mitmachen aufgefordert. Ein gut gemachtes Buch, das das Thema für die Kleinen lustig und verständlich darstellt; Glossar mit Erklärungen auf der letzten Seite inbegriffen. Sandra Laufer

Titel: Edler Ritter Federico
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.,
Verlag, Jahr: Moritz, 2018
ISBN: 978-3-89565-363-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mut, Ritter
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.12.2018
Edler Ritter Federico
Der Rabe Federico findet auf dem Estrich ein Ritterkostüm und zieht es an. Fehlt nur noch ein Schlachtross, um mutige Taten zu vollbringen! Zur Not tuts auch sein Freund Taps, der Hund. Aber der hat keine grosse Lust und will weder die Kuh Kuniberta noch die Maus Josefinchen besiegen. So greifen sie halt den Blecheimer an, der da mitten auf dem Weg steht. Doch der gehört dem bösen Wolf! Ein Glück, dass dieser gerade von seiner Frau auf Diät gesetzt ist und weder den mutigen Federico noch Taps verschlingen darf.
> Einmal mehr erzählt hier Catharina Valckx eine vergnügliche Abenteuergeschichte, wie sie Kinder im alltäglichen Spiel auch erleben und in der sie sich gut wiedererkennen können. Die einfachen, aber aussagekräftigen Illustrationen und der sparsame Text ergänzen sich bestens. Ihr feiner Humor blitzt immer wieder zwischen den Wörtern auf und wird auch die Vorlesenden bestens unterhalten. Schön die Aussage zum Schluss, dass auch für mutige Ritter mal Frieden sein darf. Ruth Fahm

Titel: Gewaltig! Gigantisch! Gefährlich
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 93 S.
Verlag, Jahr: Fischer Meyers, 2018
ISBN: 978-3-7373-7199-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere, Urzeit
Alter: ab 7
Bewertung:
kontrovers
Rezension publiziert: 03.12.2018
Gewaltig! Gigantisch! Gefährlich Urzeittiere erobern unsere Stadt
Ahnungslos paddeln sechs Männer in ihrem Schlauchboot. Sie sind mit Helm und Schwimmwesten ausgerüstet. Aber wenn der Leedsichthys sein Maul weit aufsperrt, saugt er so viel Wasser an, dass das Boot mit Mann und Maus in seinem Schlund verschwinden würde. Doch keine Angst, dieser Fisch lebte vor 165 bis 155 Millionen Jahren und ist ausgestorben.
> Jede Doppelseite zeigt eine eindrückliche Abbildung vom Urzeittier, versetzt in die Gegenwart. Ein besonderer Kitzel ist es, wenn Menschen in ihrer Alltagsumgebung zu sehen sind. Infokästen geben Auskunft darüber, wann das Tier lebte, wie gross es war, warum es ausgestorben ist und wie es z. B. die Kälte überlebte. In der Einleitung stehen allgemeine Informationen zu Urzeittieren und ihren Lebensbereichen, mit Verweisen auf die entsprechenden Seiten im Buch. Doch leider sind die Seiten-Angaben z. T. falsch, was laut Verlag bei einer Neuauflage korrigiert wird. Das wäre gut, denn dieses Buch lässt manch Urzeittier-Fanherz höher schlagen. Katharina Siegenthaler

Titel: Mein Andersopa
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-26057-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie, Krankheit
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.12.2018
Mein Andersopa
Nele erlebt zwei Opas in einem. Der eine ist ein freundlicher Herr mit Hut, der seine Wohnung und seinen Garten in Ordnung hält und gerne fischt. Er kümmert sich um Nele, wenn ihre Mutter arbeitet. Nach den Ferien trifft Nele auf einen veränderten Opa. Erst öffnet er die Türe nicht, erscheint dann im Pyjama und verhält sich ungewohnt. Zusehends passt Nele auf ihn auf. Seine Verwirrung nimmt zu. Nach der Diagnose tröstet die Mutter Nele, sie habe einfach einen Andersopa, der von nun an bei ihnen wohne.
> Das Buch beginnt bildhaft originell, indem beide Opas auf der ersten Doppelseite erscheinen. Die siebenjährige Protagonistin erzählt munter und rührend von ihrer Beziehung zum Andersopa und dem Verlauf seiner Krankheit. Diese wird nicht namentlich genannt; auf welch natürliche Art sie akzeptiert wird, macht die Stärke der Geschichte aus. Das Buch ist grossartig illustriert, mit subtilen Details. Die hellen, nuancenreichen Farben unterstreichen die positive Grundstimmung. Eveline Schindler

Titel: Das Geheimnis der Schnee-Eule
Kollation: Geb., s.w. illustr., 128 S.
Verlag, Jahr: Picus, 2018
ISBN: 978-3-7117-4004-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.11.2018
Das Geheimnis der Schnee-Eule
Wenn Onkel Benno den kleinen Tobi zu Tante Oda zum Stillen ins Institut bringt, betreibt er seine Studien im Dorf. Tiba und ihr Bruder Kai sind ein paar Tage zu Besuch und wollen wissen, um welche Studien es sich handelt. Da erzählt er von einem finsteren Tierpräparator, der sich mit einem Jäger trifft und vermutlich Ungutes im Sinn hat. Bestimmt könnte man eine ausgestopfte Schnee-Eule bei ihm bestellen, sagt er mit einem Augenzwinkern. Tiba ist entsetzt, dass in diesem Dorf mit gefährdeten Tieren gehandelt wird. Das darf nicht sein!
> Die Autorin erzählt von den Ereignissen im kleinen Ort. Alteingesessene treffen auf „Zugereiste“, und manch eine Geste oder eine Äusserung wird von Erwachsenen und/oder Kindern missverstanden. Tiba und ihr Bruder sind überzeugt, dass sie einen Fall lösen müssen. Dabei verstricken sie sich in verhängnisvollen Verdächtigungen, die letztlich unbegründet sind. Eingeschoben sind passende Bilder und Wissenswertes über Schnee-Eulen. Katharina Siegenthaler

Titel: Atuk
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2018
ISBN: 978-3-314-10455-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Trauer
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.11.2018
Atuk
Als Atuk mit fünf von seinem Vater einen kleinen Hund geschenkt bekommt, ist er überglücklich. Die beiden rennen um die Wette, tanzen mit den Schneeflocken und ruhen abends Seite an Seite im Iglu. Als die Zeit der Jagd anbricht, spannt der Vater auch den kleinen Hund vor den Schlitten. Doch Taruk kehrt nicht mehr zurück – ein Wolf hat in totgebissen. Da beschliesst Atuk, diesen zu töten, wenn er gross und stark ist. Doch auch nachdem der Wolf tot ist, nimmt die Trauer kein Ende. Erst die Begegnung mit einer Blume zeigt Atuk, dass Liebe stärker ist als Hass.
> Stimmungsvolle Bilder nehmen einen mit in die endlos weite Tundra. Die dort lebenden Tiere sind zum Teil nur schemenhaft gezeichnet und erinnern an Höhlenmalereien. Diese Geschichte ist berührend; man versteht Atuks Leid und auch seine Wut. Wie gut tut es, dass er wieder lieben lernt! Manch einer mag sich an dieses Bilderbuch erinnern; es wurde neu illustriert. Das Thema ist jedoch zeitlos und allgegenwärtig. Claudia Schranz

Titel: Dinosaurier
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 179 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2018
ISBN: 978-3-95728-216-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Dinosaurier
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.11.2018
Dinosaurier Die Welt der Urzeitriesen von A bis Z
Bisher wurden von Paläontologen über 300 verschiedene Arten von Dinosauriern entdeckt und es werden immer noch mehr. Die bekanntesten sind Brachiosaurus, Stegosaurus und Tyrannosaurus. Weniger berühmt, aber nicht minder interessant sind zum Beispiel Aardonyx, Euhelopus oder Silvisaurus. Dank fossilen Funden ist einiges bekannt, jedoch nicht die Frage nach den Farben und der Beschaffenheit der Haut.
> Eine Einleitung mit Zeitstrahl gibt einen Überblick über die verschiedenen Arten und den Aufbau des Buches. Lateinischer Name, Bedeutung des Namens, wichtige Fakten und ein Grössenvergleich mit einem Menschen informieren über jeden Dinosaurier, der jemals entdeckt wurde. Die Einteilung erfolgt alphabetisch. In Bezug auf die Farb- und Mustergestaltung hatte der Illustrator freie Hand. Mittels digitaler Technik schuf er Dinosaurier in allen Farben. Selbst die schrecklichsten unter ihnen wirken ästhetisch. Ein umfangreiches und informatives Nachschlagewerk für absolute Dino-Liebhaber. Madeleine Steiner

Titel: Geh weg, Herr Berg!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2018
ISBN: 978-3-7152-0754-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.11.2018
Geh weg, Herr Berg!
Die kleine Lily möchte wissen, wie es hinter dem Berg aussieht, den sie jeden Tag vor sich sieht. Trotzig schreit sie: „Geh weg, Herr Berg!“ Erstaunt und etwas beleidigt wehrt sich der Berg auf seine Weise. Er lässt es regnen, blasen und schneien, um Lily zu ärgern. Doch sie freut sich darüber. Als er sie mit seiner felsigen Hand auf seinen Kopf hebt, hat sie endlich den Überblick und sieht in die unendliche Weite. Zurück auf dem Boden lernt sie, auf den Berg zu klettern. Herr Berg liebt es, gekitzelt zu werden. Als Lily eines Tages weg ist, vermisst er sie.
> Der Text ist in die prächtigen, voller Einzelheiten steckenden und farblich sehr stimmigen Illustrationen integriert und erzählt die Geschichte der Freundschaft zwischen Lily und dem Berg mit viel direkter Rede. Auch Berge haben Gefühle! Nach einer langen Reise sieht Lily nun ein, dass sich Berge nur im übertragenen Sinn versetzen lassen. Ein originelles Familienbilderbuch, geeignet zum Vorlesen und Betrachten. Madeleine Steiner

Titel: Geheimnisvoller Weltraum
Kollation: Geb., farb. illustr., 77 S.
Verlag, Jahr: Compact, 2017
ISBN: 978-3-8174-1731-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Weltraum
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.11.2018
Geheimnisvoller Weltraum Dunkle Weiten, fremde Planeten und ungelöste Rätsel
Vor 4.6 Milliarden Jahren ist unser Sonnensystem als Teil der Milchstrasse – einer riesigen, tellerförmigen Galaxie – entstanden. Die Lebewesen auf der Erde haben Glück: Unser Planet hat eine ideale Distanz zur Sonne sowie Wasser und Luft zum Leben. Doch was befindet sich ausserhalb der Milchstrasse? Was sind schwarze Löcher und was ist dunkle Materie? Schwarze Löcher können aus schweren Sternen entstehen. Sie haben eine derart starke Schwerkraft, dass sie sogar Licht verschlucken.
> Hochkomplexe Sachverhalte werden anschaulich und leicht verständlich erklärt. Die eindrücklichen Illustrationen unterstützen das Verständnis. Wie auch der sprachliche Ausdruck erinnern sie an Comics und wirken teilweise übertrieben. Die einzelnen Themen werden in Textfeldern vermittelt. Dies ermöglicht es auch jungen Lesenden, sich zu orientieren und gezielt nach Informationen zu suchen. Spannend für alle, welche den Geheimnissen des Weltraums auf die Spur kommen wollen. Kathrin Papritz

Titel: Ich kann fliegen!
Autor: Kuo, Fifi
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Orell Füssli, 2018
ISBN: 978-3-280-03583-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Entwicklung, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.11.2018
Ich kann fliegen!
Der kleine Pinguin will fliegen wie andere Vögel. Doch sein Papa sagt: "Pinguine können nicht fliegen!" "Aber ich habe doch Flügel", denkt der kleine Pinguin. Er flattert und springt und watschelt und rudert mit seinen Flügeln, bis er ganz erschöpft ist. Da stolpert er einen Schneehügel hinab und fällt ins Meer. Welch ein Gefühl! Sein Papa nimmt ihn am Flügel und zusammen schwimmen sie. Sie schwimmen unter Wasser, springen aus dem Wasser und tauchen tief hinunter – und es ist noch schöner als fliegen!
> Die taiwanesische Illustratorin Fifi Kuo legt ein wunderbares Bilderbuch vor. Kurz, treffend und gut in die Bilder gesetzt der Text; die Zeichnungen einfach, klar und eindrücklich. Vor allem die Doppelseite, wo der kleine Pinguin endlich ins Meer taucht. Die Illustrationen umfassen die ganze Spanne von kleinen Panels zu vollständig eingefärbten Doppelseiten; aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Insgesamt spannend dargestellt in schwarz-weiss und allen Blau- und Grüntönen des Wassers. Sandra Laufer

Titel: Jacky Marrone jagt die Goldpfote
Kollation: Geb., farb. illustr., 116 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2018
ISBN: 978-3-423-76230-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krimi
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.11.2018
Jacky Marrone jagt die Goldpfote
Der schlaue Fuchs Jacky Marrone arbeitet als Privatdetektiv. Eine alte Dame sucht ihn in seinem neu eröffneten Büro auf und beauftragt ihn damit, ihr gestohlenes Huhn Aurelia wiederzufinden. Aurelia ist nicht irgendein Huhn, sondern es kann goldene Eier legen. Mit diesen Eiern finanziert die Witwe Bolte ihren Lebensunterhalt und kann dem Privatdetektiv so ein sehr gutes Honorar zahlen. Das Geld benötigt Jacky für seine exklusive Agentenausrüstung: einen Koffer für Agenten der Firma «Sherlock» aus Grossbritannien samt Spionierbrille und Spurensicherungssauger.
> In dem spannenden Kinderkrimi wimmelt es von Anspielungen auf Figuren aus den Märchen der Gebrüder Grimm, auf Personen, die Wilhelm Busch erfand, oder auf Titelhelden bekannter Agentenfilme – sie alle laden die Lesenden zum Mitraten ein. Die witzigen Illustrationen der Autorin Franziska Biermann unterstreichen den leicht zu lesenden, fantasievollen Text perfekt. Eine unterhaltsame Lektüre, sehr gut geeignet für clevere Jungs. Martina Friedrich

Titel: Noch 21 Tage
Kollation: Broschur, 59 S.
Verlag, Jahr: da bux, 2018
ISBN: 978-3-906876-11-5
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.11.2018
Noch 21 Tage
Der Countdown läuft: In 21 Tagen müssen Leon, seine Mutter und seine beiden Brüder ihre winzige Wohnung verlassen. Seit der Vater sich aus dem Staub gemacht hat, reicht das Geld nicht einmal für die Miete. Zugeben, dass sie arm sind, das kann weder Leon noch seine Mutter. Sie versuchen, aus eigenen Kräften aus der schwierigen Situation herauszukommen, um nicht vollends zu Aussenseitern zu werden.
> Mit diesem kurzen Text in einfacher Sprache ist es dem Autor gelungen, ein spannendes und informatives Büchlein zum Thema Armut zu schreiben. Wie schwierig es in unserer Konsumgesellschaft ist, ohne Geld dazuzugehören, zeigt er am Beispiel des Jungen Leon. Wie dieser der Verlockung, mit kriminellen Mitteln reich zu werden, widersteht und sich sein Leben verdient, stimmt optimistisch. In der Geschichte spielen gute Freunde und hilfreiche soziale Einrichtungen eine wichtige Rolle. Das Buch ist in der Reihe der einfachen Texte mit aktuellem Inhalt für Jugendliche des dabux Verlags erschienen. Monika Fuhrer

Titel: Roberta und das Herzwunschwunder
Kollation: A. d. Schwed., geb., 206 S.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2018
ISBN: 978-3-7373-5572-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krankheit, Tod
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.11.2018
Roberta und das Herzwunschwunder
Robertas Freundin Charlotte ist schwer krank. Sie braucht dringend ein neues Herz, wird von Tag zu Tag schwächer. Robertas letzte Hoffnung ist der eben erst ersteigerte magische Globus: Falls man es schafft, je etwas Wasser oder Erde aus fünf verschiedenen Ländern zusammenzukriegen, kann man sich etwas wünschen – es darf aber kein Wunsch sein, bei dem der Tod eine Rolle spielt.
> Die Mädchen sprechen über ihre Ängste und ihre Vorstellungen vom Tod; ein Pfarrer, dem Roberta begegnet, bringt seine Sicht der Dinge ein. Letztendlich ist es kaum die Magie, welche Charlotte das Leben rettet, sondern der Unfalltod eines anderen Kindes. Diese Episode ist leider sehr realitätsfremd und platt. Die Kombination verschiedenster Themen wie Magie, Freundschaft, berufstätige Eltern, Krankheit und Tod macht den Roman jedoch zu einer interessanten Lektüre, die sowohl Vergnügen bereitet als auch zum Nachdenken anregt. Sandra Dettwyler

Titel: Sommer der Zombies
Kollation: Geb., s.w. illustr., 203 S.
Verlag, Jahr: Baeschlin, 2018
ISBN: 978-3-85546-337-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.11.2018
Sommer der Zombies
Helen wird ins Pfadfinderlager geschickt, obwohl sie lieber bei Papa bleiben würde. Schnell freundet sie sich mit Pixie an, kämpft mit ihrem Trupp "Zombies" gegen die "Monster" und "Werwölfe" und fängt an, das Lagerleben zu geniessen. Doch da entdeckt sie zufällig wertvolles Diebesgut im Wald und kriegt es mit echten Räubern zu tun.
> Der Vorgeschichte (Helens Eltern sind getrennt) wird viel Platz eingeräumt, obwohl sie für die Handlung irrelevant ist. Ausführlich schildert Koller danach das Lagerleben sowie den Wettkampf unter den Gruppen und bedient sich dabei eines umfangreichen Kriegsvokabulars. Im dritten Teil wird aus der Abenteuergeschichte beinahe ein Krimi. Trotz einiger Längen eignet sich der Erstling des vor allem als Musiker bekannten Autors zur guten Unterhaltung. Er weckt bei vorlesenden Erwachsenen Erinnerungen an eigene Pfadilager und bei Selbstlesern die Neugier auf gemeinsame Abenteuer mit einem Pfaditrupp. Sandra Dettwyler

Titel: Alea Aquarius – Die Magie der Nixen
Reihe: Alea Aquarius 1 (Erstlesebuch)
Kollation: Geb., farb. illustr., 57 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2018
ISBN: 978-3-7891-0938-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Alea Aquarius – Die Magie der Nixen
Grauhaarige Nixen sind selten anzutreffen. Sammy will unbedingt eine dieser Nixen-Omas treffen und von ihr Kung Fu lernen. Doch die Mannschaft um Alea Aquarius entscheidet anderes. Sammy muss auf dem Boot bleiben, da er schon bei den letzten Tauchgängen stets dabei war. Da beschliesst er, die scheuen Meeresbewohner auf eigene Faust zu suchen.
> Die bekannte Romanserie liegt jetzt auch im Erstleseformat vor: mit einfachen, kurzen Sätzen, teils mit Anglizismen versetzt und im Flattersatz. Bei ca. 60 Gesamtseiten benötigt die Einführung der Personen knapp 13 Seiten, bevor die Geschichte startet. Schade, dass die Lösung für das Problem der Meeresverschmutzung – mit etwas penetrant erbobenem Zeigefinger dargestellt – am Ende nicht aktivem Handeln zugeschrieben wird, sondern dem Zufall des Wetters. Eine Erzählung über Freundschaft und Zusammenhalt, die die jüngsten Fans der Serie dennoch begeistern wird. Zum Selberlesen und Vorlesen gleichermassen geeignet. Christina Weirich

Titel: An der Geige: Hugo, der Hund
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem Press, 2018
ISBN: 978-3-95939-063-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
An der Geige: Hugo, der Hund
Wenn der alte Strassenmusiker Hugo Geige spielt, hört nur noch Hector, sein braun-weisser Terrier, gebannt zu. Alle anderen hasten in der abendlichen Vorstadt lieber ins Konzert des klavierspielenden Bären. Traurig beschliesst Hugo, die Musik aus seinem Leben zu verbannen und seinen grossen Traum, einmal in einer Konzerthalle aufzutreten, aufzugeben. Eines Abends weckt ihn ein vertrautes Geräusch: Sein kleiner Hund spielt auf der nächtlichen Dachterrasse vor einer begeisterten Nachbarschaft. Hector erhält vom Bären eine Einladung zur Konzerttournee, doch bald beginnt es zwischen den beiden zu kriseln.
> Geprägt durch Lithfields unverkennbaren Stil zaubern die stimmungsvollen Bilder eine warme und nostalgische Atmosphäre. Vor dem graubraunblauen Hintergrund setzen die beleuchteten Fenster und die Lichterketten anheimelnde Akzente. Die magische Geschichte um die Erfüllung ungelebter Träume von Gross und Klein bezaubert Generationen und setzt am Ende geschickt auf eine unerwartete Wende. Christina Weirich

Titel: Bärenmärchen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Oetinger, 2018
ISBN: 978-3-7891-0945-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker, Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Bärenmärchen
Die Bärenmutter ist stolz auf ihr Kind. "Wie schön du bist", sagt sie, die ihren Nachwuchs über alles liebt. Da der kleine Bär von seiner Mutter derart vergöttert wird, verliert er nach und nach das Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten und wird unsicher. Erst als ein alter, hungernder Bär das Bärenkind um Hilfe bittet, merkt dieses, dass es im Leben um wichtigere Dinge geht als darum, stets der Beste zu sein.
> Kirsten Boies Bärenmärchen, das 1999 erstmals erschienen ist, weist typische Märchenmerkmale auf. Der Text beginnt mit "Es war einmal ..." und die Ziffer 3 ist wichtig, denn es gibt Wiederholungen in der Handlung. Die harmonischen, naturnah gemalten Bären sind Stellvertreterfiguren für die Menschen. Bild und Text sind gleichrangig. Das Bilderbuch richtet sich sowohl an Kinder wie auch an Erwachsene: Die Erwachsenen sollen ermuntert werden, ihr Verhalten zu hinterfragen; die Kinder werden mit dem positiven Ende des Märchens zum Mitdenken angeregt. Ein Klassiker für alle. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Biohacker
Kollation: Broschur, 59 S.
Verlag, Jahr: da bux, 2018
ISBN: 978-3-906876-10-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Biologie, Computer
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Biohacker
Wer hat den Schulcomputer gehackt? War es Bobo, der in sich gekehrte Junge? Sein bester Freund und seine beste Freundin verdächtigen ihn nur kurz. Bald merken sie nämlich, dass er sich für etwas viel Brisanteres interessiert: Er will die Erbanlagen von Lebewesen hacken. Ganz harmlos findet Bobo es, einer Alge die Gene eines Leuchtkäfers einzupflanzen und sie so zum Leuchten zu bringen. Sein Freund ist da jedoch ganz anderer Meinung.
> Viele neue Möglichkeiten eröffnen uns die Wissenschaften der Informatik und der Gentechnologie. Der Autor ist für seine Krimis bekannt – hier hat er nun eine kurze Geschichte in einfacher Sprache geschrieben, um Jugendliche zu eigenen Gedanken zu diesen Themen anzuregen. Zwischen Freundschaft, Liebe und Forscherdrang bleibt die Spannung ein wenig auf der Strecke. Das Büchlein ist aber schnell gelesen und eignet sich als Diskussionsgrundlage für Jugendliche. Monika Fuhrer

Titel: Das Kreativ-Labor
Kollation: Broschur, farb. illustr., 107 S.
Verlag, Jahr: Ökotopia, 2018
ISBN: 978-3-86702-435-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Experimente, Gestalten
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Das Kreativ-Labor Alltagsexperimente mit Gestaltungsideen
In diesem Experimente-Buch werden mit Alltagsmaterialien bunte Spiegeleier fabriziert, es wird Papier durchsichtig gemacht, mit Seifenblasen gemalt, Trick-Knete hergestellt und eine durstige Windel mit Flüssigkeit versorgt. Die Zielleser sind Fachkräfte, welche Kindern ab 3 Jahren das naturwissenschaftliche Erleben zugänglich machen möchten. Den fünf Themenbereichen sind je mehrere Experimente zugeordnet. Sie ermöglichen verschiedene Zugänge zum gleichen Sachverhalt.
> Die ausführliche Einleitung stellt Konzept, Aufbau und Verwendung des Buches gut nachvollziehbar dar. Die Fachperson findet neben der Anleitung und weiterführenden Ideen eine an die Kinder gerichtete Info-Box, welche die Beobachtungen zusammenfasst und Erklärungen bietet. Ein Negativpunkt sind die unübersichtlich dargestellten Materiallisten und die wenig ansprechenden Fotos. Dieses Buch eignet sich auch für ältere, wissbegierige Entdecker. Tanja Raemy

Titel: Der Detektiv von Paris
Kollation: Geb., 283 S.
Verlag, Jahr: Ueberreuter, 2018
ISBN: 978-3-7641-7081-3
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Der Detektiv von Paris Das abenteuerliche Leben des François Vidocq
Paris, 1809. In der Stadt tummeln sich Mörder und Kriminelle. Die Polizisten, ausgestattet mit pompösen Uniformen, können bei der Verbrechensbekämpfung kaum Erfolge vorweisen. Da bittet der Gefangene François Vidocq, der die Unterwelt gut kennt und bereits fünfundzwanzigmal aus französischen Gefängnissen ausgebrochen ist, um eine Unterredung beim Polizeipräsidenten. Was er ihm zu sagen hat, revolutioniert die Polizeiarbeit. Und so wird aus dem unschuldig verurteilten Gauner François Vidocq der erste Detektiv der Welt, der mit verdeckten Ermittlungen, Tatortsicherungen und psychologischen Verhören arbeitet.
> Die Biografie von Walter Hansen über das abenteuerliche Leben des Begründers der modernen Kriminalistik liegt in überarbeiteter und aktualisierter Form vor. Der informative und gut lesbare Roman mag zwar gegenüber der Realität vereinfacht und etwas geschönt sein, ist aber mitreissend erzählt und bietet anschauliche historische Einblicke in die damalige Zeit. Speziell für Jungs. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der grosse Weltatlas
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 136 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2018
ISBN: 978-3-8310-3558-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Atlanten
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Der grosse Weltatlas Menschen, Flaggen, Kontinente
Im selbstverwalteten Bezirk Nunavut, Alaska, leben Inuit. Beim Australian Football wird der Ball gekickt oder geschlagen und in China lebt der grösste Teil der Menschen auf nur 15% der Landesfläche. Das weltweit meistbereiste Land ist Frankreich.
> Die Informationen im Weltatlas widerspiegeln die Vielfalt unserer Erde. Zu jeder Region erfahren Lesende nebst topografischen und klimatischen Gegebenheiten Spannendes zu Landwirtschaft, Gesellschaft, Tierwelt, Sport etc. Die besprochenen Merkmale sind nicht konsequent gewählt, was einen direkten Vergleich zwischen den Ländern schwierig macht. Dennoch gibt der Atlas einen umfassenden Überblick über unsere Erde und interessante Einblicke in fremde Kulturen. Für jede Grossregion sind die Länder zu Beginn der Einheit nach ihrer Grösse aufgelistet, mit Angaben zu Hauptstadt, Einwohnerzahl und Sprachen. Eine informative und eindrücklich illustrierte Lektüre für geografisch interessierte Lesende ab 10 Jahren. Kathrin Papritz

Titel: Die spektakulärsten Roboter der Welt
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2755-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Technik
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Die spektakulärsten Roboter der Welt
Roboter üben sowohl auf der Erde wie auch im Weltraum unterschiedlichste Tätigkeiten aus. In der Autoindustrie montieren sie Autofenster, im Online-Handel verteilen sie Pakete und in China bedienen sie im Restaurant Gäste. Auch nach Katastrophen, in der Pflege und in der Forschung spielen sie eine wichtige Rolle. Viele Handgriffe können Roboter viel präziser ausführen als Menschen, weshalb sie bei medizinischen Eingriffen oft eine wichtige Rolle spielen. Als Spielzeug, Begleiter oder Filmstar dienen einige Roboter auch der Unterhaltung.
> Das Thema Roboter wird aus verschiedenen Perspektiven sachlich beleuchtet und verständlich erklärt. So entdecken Lesende die unterschiedlichsten Einsatzgebiete von Robotern, geschichtliche Hintergründe und technische Details. Detaillierte, aussagekräftige Illustrationen unterstützen die Ausführungen, weshalb auch ungeübte Lesende angesprochen werden. So wird das komplexe Thema technikbegeisterten Mädchen und Jungen anschaulich zugänglich gemacht. Kathrin Papritz

Titel: Ein Ei wie kein anderes
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Loewe, 2018
ISBN: 978-3-7855-8914-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Wissen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Ein Ei wie kein anderes
Tiereier: Kein Ei gleicht dem andern. Sie unterscheiden sich in Grösse, Form und Farbe. Ein Ei kann gesprenkelt sein oder gemustert, damit es perfekt getarnt ist, wenn es zwischen die Steine am Boden gelegt wird. Es gibt weiche oder klebrige Eier, schwere und leichte. Ein Ei ist Leben spendend, denn es liefert den kleinen Lebewesen, die in ihm wachsen, alles, was diese brauchen, bis sie schlüpfen. Vogeleier, Reptilien-, Fisch- oder Insekteneier, sie alle sind kleine Wunderwerke der Natur.
> In diesem prächtig ausgestalteten Sachbilderbuch werden Tiereier in ihrer ganzen Vielfalt gezeigt. Fast alle sind in realer Grösse abgebildet (wenn sie es nicht sind, ist es vermerkt) und sie werden in natürlicher Umgebung oder auf weissen Buchseiten gezeigt. Zu rund 60 benannten Eiern können die entsprechenden Tiereltern gesucht werden. Kurze Textabschnitte in wohlklingender Sprache und in Handschriftoptik vermitteln etwas Basiswissen. Speziell für Naturfreunde, für Kindergärten und Primarschulen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Ein kleines Stück vom Weihnachtsglück
Kollation: Geb., farb. illustr., 158 S.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2018
ISBN: 978-3-7373-5517-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Weihnachten
Alter: ab 10
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 19.11.2018
Ein kleines Stück vom Weihnachtsglück
Greta freut sich riesig auf Weihnachten, doch es dauert noch soooo lange, bis es endlich so weit ist. Der ganz normale Alltag im Advent hält in Gretas Klasse, zu Hause mit ihren Eltern und ihrer kleinen Schwester Mathilda oder mit ihrem Freund Theo Einzug und verkürzt ein wenig die Wartezeit. Doch am meisten beschäftigt sie der Gedanke, ob ihr Weihnachtswunsch wohl in diesem Jahr in Erfüllung geht: ein eigener Hund!
> In 24 Kapiteln werden einzelne Winter- und Weihnachtserlebnisse rund um Greta erzählt. Bunte Illustrationen untermalen den Text. Das Buch ist in einer Umgangssprache geschrieben, die eher kurze und einfache Sätze verwendet. Vermittelt wird eine negative Grundstimmung: Die Lesenden bekommen von Greta das Bild eines Grundschulmädchens, das sich über andere Kinder lustig macht und sich oft über ihre kleine Schwester oder ihren Freund nervt. Schade! Annina Otth

Titel: Frida Vogelnest
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Helvetiq, 2018
ISBN: 978-2-940481-39-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Anderssein, Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Frida Vogelnest
Frida kann viele Sachen in ihrem üppigen Haarschopf verschwinden lassen, ohne dass es jemand merkt. Dies finden die anderen Kinder komisch und sie nennen sie "Frida Vogelnest". Als Frida eines Tages alleine auf einem Baum sitzt, nisten sich Spatzen in ihr Haar ein. Mama ist mit den neuen Haustieren gar nicht einverstanden und geht mit Frida zum Coiffeur. Dort fallen beim Schneiden so einige schon lang vermisste Gegenstände aus dem Haar. Auch Fridas Roller kommt so wieder zum Vorschein. Mit ihm braust sie am Schluss der Geschichte den anderen Kindern davon.
> Das Thema "Anderssein" wird anhand der sympathischen Frida erzählt, welche von anderen Kindern gehänselt wird. Die damit verbundenen Gefühle wie Traurigkeit und Wut werden einfühlsam angesprochen. Das Haareschneiden am Ende der Geschichte zeigt, dass man manchmal etwas loslassen muss, um neuen Schwung für den Alltag zu bekommen. Dieses Buch inspiriert Kinder in einer ähnlichen Situation, sich nicht entmutigen zu lassen. Tanja Raemy

Titel: Grossvaters Reise
Autor: Say, Allen
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Edition Bracklo, 2018
ISBN: 978-3-946986-02-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Biografisches, Familie
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Grossvaters Reise
Ende des 19. Jahrhunderts verlässt ein junger Japaner sein Land. Jenseits des Pazifiks durchstreift er zu Fuss und mit der Eisenbahn den amerikanischen Kontinent. Die Andersartigkeit der Landschaften und Städte fasziniert ihn. Er gründet eine Familie und lässt sich in Kalifornien nieder. Jahre später kehrt er in seine alte Heimat zurück. Amerika kann er nicht vergessen. Mit grosser Begeisterung schildert er seinem Enkel, weshalb sein Herz für beide Länder schlägt.
> Der Autor, ein bekannter Fotograf, ist dieser Enkel. Er wiederholt die Reise des Grossvaters. Grosse, farbige Bilder dokumentieren diese. Sie machen mit Respekt auf die Unterschiede der beiden Kulturen aufmerksam und strahlen eine grosse Ruhe aus. Der Text ist knapp und gibt wieder, was auf den Bildern zu sehen ist. Das Buch erinnert an ein Fotoalbum und bietet Gesprächsstoff für Alt und Jung. Monika Aeschlimann

Titel: Hannas Hosentasche
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Helvetiq, 2018
ISBN: 978-2-940481-37-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Kleidung
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Hannas Hosentasche
In Hannas Hosentasche ist es sterbenslangweilig. Der Meinung ist zumindest deren Bewohnerin Bella, die darin nichts zu essen und zu spielen findet. Sie muss sich von Bodo durchfüttern lassen, welcher in der Hosentasche von Hannas Bruder wohnt. Das kann Hanna nicht auf sich sitzen lassen. Sie holt in der Küche einen Schokoladenkeks und etwas krümeliges Brot. Zusammen mit weiteren kleinen Gegenständen steckt sie dies in ihre Hosentasche. Endlich ist Bella zufrieden und richtet sich mit den Geschenken wohnlich ein. Nur Mama wundert sich, als sie vor dem Waschen eine Handvoll Krimskrams aus Hannas Hose zieht.
> Der Autor widmet sich der Leidenschaft vieler Kinder, Fundstücke in ihren Hosentaschen herumzutragen. Er begründet diese Tätigkeit mit der originellen Vorstellung, dass in der Hosentasche jedes Kindes eine kleine Figur lebt, die umsorgt werden will. Die liebevolle gestalterische Umsetzung lässt den Betrachter in die Geschichte eintauchen. Sehr zu empfehlen! Tanja Raemy

Titel: Im Innern des Klaviers
Kollation: Geb., 175 S.
Verlag, Jahr: Luftschacht, 2018
ISBN: 978-3-903081-59-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Parabeln
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Im Innern des Klaviers
Eine junge Frau ist auf der Flucht aus dem Königreich, wo Zensur, Willkür und Repression überhandnehmen. Unterwegs trifft sie einen jungen Mann, der ebenfalls versucht, ins Ausland zu gelangen. Er bemüht sich, ihr näherzukommen. Sie bleibt jedoch verschlossen, ist störrisch, aber gutherzig. Nichts lässt sie sich gefallen, und ständige Unruhe plagt sie. Doch die Arme des Königs reichen bis ins Ausland. Die junge Frau wird als Königstochter erkannt, gefangen genommen und gefoltert.
> Der Debutroman des jungen Autors Mario Wurmitzer erzählt eine märchenhafte mittelalterliche Geschichte, die sich jedoch auch als Allegorie auf aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen lesen lässt. Der poetische Sprachstil ist für junge Leser/innen gewöhnungsbedürftig. Dass Wurmitzer alle Anführungszeichen weglässt, macht die Orientierung etwas schwierig. Die Protagonisten haben keinen Namen und die Handlung ist oft abenteuerlich und skurril. Eine Mischung aus Märchen und Traum, real und surreal. Maria Trifonov

Titel: Im Jahrtausendwald
Kollation: A. d. Japan., geb., farb. illustr., 78 S.
Verlag, Jahr: Carlsen Comics, 2018
ISBN: 978-3-551-72810-4
Kategorie: Comic
Schlagwort: Familie, Natur
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Im Jahrtausendwald
Der zehnjährige Wataru muss nach der Scheidung seiner Eltern zu den Grosseltern ziehen. Sie leben in einem kleinen Bergdorf, das von einem geheimnisvollen Wald umgeben ist. Die Dorfkinder beschützen den Wald vor Fremden; so auch vor Wataru, der aus Tokyo stammt. Um als Mitglied in der Kinderbande «Grosser Baum» aufgenommen zu werden, muss er auf einen riesigen alten Baum klettern. Erstaunt stellt Wataru fest, dass er die Stimme des Baumes hören kann. Der ermutigt den Jungen, in seine Baumkrone zu steigen. Plötzlich verliert Wataru den Halt. Aber der Baum rettet ihn mit einer Liane vor dem Absturz.
> Der eindrückliche, berührende Comic liegt als Fragment vor, da J. Taniguchi vor der Fertigstellung starb. Deshalb können die Lesenden im zweiten Teil des Buches Wissenswertes über die Entstehung des Projektes erfahren. Der japanische Autor plante mit einem französischen Verleger eine Geschichte über das Leben der Menschen im Einklang mit der Natur als Mischung aus Manga und europäischem Comic. Martina Friedrich

Titel: Liebe ist so scheisskompliziert
Kollation: Broschur, 397 S.
Verlag, Jahr: Fischer Taschenbuch, 2018
ISBN: 978-3-7335-0406-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Mobbing
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Liebe ist so scheisskompliziert
Nele fühlt sich wegen ihrer Grösse unattraktiv und hat noch nie einen Freund gehabt. Ihre Schwester Lea (13) ist gerade sehr in den Basketballstar der Schule, Jerome, (fast 19) verliebt. Zum Glück hat Nele ihren Sandkastenfreund Tom. Mit ihm kann sie fast alles besprechen. Eines Tages schleppt Tom sie an eine Party, wo sie ihren ersten Absturz erlebt. Sie küsst dabei Jerome und verschwindet mit ihm in einem Zimmer. Es fühlt sich für Nele gut an. Jerome ist grösser als sie und gutaussehend. Doch danach kommt die Ernüchterung. Im Internet taucht ein Video der schlafenden Nele in spärlicher Bekleidung auf. Es ist auf Jeromes Profil hochgeladen worden.
> Mit ihrer bildhaften, jugendnahen Sprache und den erfrischenden Dialogen ist der Autorin eine Liebesgeschichte zum Verschlingen gelungen. Sie beinhaltet auch das Thema Mobbing und die Verarbeitung von Trauer. Der Schluss ist etwas überspitzt; ansonsten handelt es sich hier um eine Geschichte voller Gefühle in dramatischen und prickelnden Momenten. Karin Schmid