Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6016
Titel: Schluss. Jetzt werde ich etwas tun
Kollation: Geb., s.w. illustr., 261 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2012
ISBN: 978-3-407-74716-7
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.07.2018
Schluss. Jetzt werde ich etwas tun Die Lebensgeschichte der Sophie Scholl
"Vom Verlassen ihrer Zelle bis zu ihrem Tod sind 48 Sekunden vergangen." Am 22. Februar 1943 wurde Sophie Scholl hingerichtet. Sie hatte Flugblätter gegen das Naziregime verteilt und wurde zur Märtyrerin. Nun werfen neu zugängliche Dokumente ein facettenreicheres Licht auf die Ikone des deutschen Widerstands. Sie zeigen eine zerrissene, unglückliche und gläubige Frau.
> Mit dem Schwergewicht auf Sophies persönlicher Entwicklung porträtiert die Autorin in vorliegendem Buch den Menschen Sophie Scholl und kehrt sich vom Mythos ab. Dabei erscheint auch Scholls Beziehung zu Fritz Hartnagel in einem neuen Licht, und es wird klar, dass ihre Abkehr vom Nationalsozialismus später stattfand als angenommen. Chronologisch aufgebaut ist das Buch nebst einer Charakterstudie auch ein Protokoll der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft. Andrea Eichenberger

Titel: Berti & Blau
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Magellan, 2018
ISBN: 978-3-7348-2044-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2018
Berti & Blau
Giraffe Berti fühlt sich wohl in seiner Herde. Jeder Tag vergeht im gleichen Trott mit Essen, Trinken, Schlafen, so wie alle es sich gewohnt sind. Eines Tages jedoch verschläft sich Berti und die Herde zieht ohne ihn weiter. Noch nie war er so allein! Verwirrt und traurig macht er sich auf den Weg, um seine Freunde zu finden. Unterwegs trifft er auf ein Wesen, das genau so aussieht wie er – bis auf die Farbe: Es ist blau! Die beiden freunden sich an und Blau zeigt Berti, wie vielfältig und bunt seine Welt ist. Er begleitet ihn schliesslich auch zurück zu seiner Herde.
> In zauberhaften Bildern wird hier die Geschichte einer vertrauensvollen Freundschaft erzählt zwischen einem Aussenseiter und einem Herdentier, das den Verlust seiner Gemeinschaft schmerzlich erfahren muss. Die Illustrationen, vorwiegend in den Farben Gelb und Blau gehalten, sind ansprechend. Ein gelungenes Bilderbuch zum Thema Aussenseiter und Fremdheit. Silvia Kaeser

Titel: Blüten und Blätter entdecken und sammeln
Kollation: Spiralbindung, farb. illustr., 74 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2367-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Pflanzen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2018
Blüten und Blätter entdecken und sammeln Ein Herbarium für Naturforscher
Von rund 10'300 in Deutschland vorkommenden Pflanzenarten wurden 32 Blumen, Gräser und Bäume für dieses Herbarium ausgesucht. Nach der Anleitung im Buch können die Blätter oder ganze Pflanzen gepresst und auf die dafür vorgesehenen Seiten geklebt werden. Zu jeder Art finden sich ein kurzer Steckbrief mit Angaben zu Lebensraum, Gestalt und Blütezeit sowie Fotos und weitere Informationen.
> Das feste Umweltschutzpapier mit abgerundeten Ecken wird mittels Ringheftung zusammengehalten und eignet sich in Grösse und Gewicht gerade knapp, um auf Spaziergängen mitgetragen zu werden. Die kleine Pflanzenkunde zu Beginn ist so ausführlich, dass sie sich eher an Kinder ab zehn Jahren richtet. Das Sammeln und Pressen können auch jüngere Kinder übernehmen und im Glossar werden schwierige Wörter u. a. mit Zeichnungen einfach erklärt. Die einheitliche Gestaltung, ansprechende Fotos und angenehme Textlängen überzeugen und locken hoffentlich viele Naturforscherinnen und -forscher ins Freie. Sandra Dettwyler

Titel: Der Junge im Rock
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2018
ISBN: 978-3-86566-328-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Sozialer Umgang
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2018
Der Junge im Rock
Wenn Felix Röcke trägt, kann er besser klettern und schneller rennen. Doch im neuen Kindergarten wird er ausgelacht, darf nicht mehr mitspielen. Die Eltern unterstützen Felix' Vorliebe und stehen ihm bei, indem der Papa sich auch einen Rock besorgt und seinen Sohn damit in den Kindergarten begleitet.
> Es geht nicht um das Thema Transgender, sondern eher um die Gleichberechtigung in Sachen Kleiderwahl. Viele Jungen in Felix' Alter trügen gerne Röcke, mögen rosa und Nagellack. Die meisten dürfen nicht oder verzichten früher oder später von selber darauf, passen sich an. Felix reagiert mit Unverständnis, mit Trauer, hält aber an seiner Schwäche für bunte Röcke fest. Stark! Igor Kuprins Figuren sind mit schwarzer Tusche umrissen und mit leuchtend bunten Farben aquarelliert. Sein Augenmerk liegt auf der Darstellung der Personen, die Umgebung wird nur angedeutet oder ganz weggelassen. Trotz Rock ist Felix immer eindeutig als Junge erkennbar. Ein Mutmacherbuch! Sandra Dettwyler

Titel: Die Bienen verstehen, um sie zu schützen
Reihe: Die Comic-Bibliothek des Wissens
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 66 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2018
ISBN: 978-3-946593-74-4
Kategorie: Comic
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2018
Die Bienen verstehen, um sie zu schützen
Beim Biss in einen Apfel denkt kaum jemand an die fleissigen Bienen, welche diesen Genuss überhaupt ermöglichen. Schon Menschen früher Kulturen schätzten Wachs und Honig. Heute müssen dringend Lösungen gefunden werden, um die Bienen zu schützen und ihren Fortbestand zu gewährleisten. Der erste Teil dieses Wissens-Comics widmet sich dem Thema „Bienen verstehen“ und der zweite beschreibt die Gefahren wie Krankheiten und Pestizide, denen Bienen zunehmend ausgesetzt sind.
> Das Ziel der Comic-Bibliothek des Wissens ist es, Kompliziertes mithilfe von Comics anschaulich zu erklären. Die Zusammenarbeit eines Forschers und eines Illustrators gelingt hier gut. Alles Wissenswerte wird genau erklärt und Wichtiges ist gelb markiert. Auch Humoristisches hat Platz. Die farbigen Illustrationen zeigen kleinste Einzelheiten wie die Aderung der Flügel. Zusammen mit dem von Hand geschriebenen Text wirken die Seiten zum Teil etwas überladen. Weitere Titel dieser Serie sind in Vorbereitung. Madeleine Steiner

Titel: Die Tiere und die Wörter
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Nilpferd bei G & G Verlag, 2018
ISBN: 978-3-7074-5209-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Philosophisches
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2018
Die Tiere und die Wörter
Das mit den Wörtern ist einfach, behauptet der Frosch. Doch ist es das? Eine ganz andere Meinung zu Wörtern haben Zebra und Giraffe. Auf der Jagd nach dem Zebra stellt sich der Leopard plötzlich die Frage: Denkt er nun zuerst das Wort oder das Tier? Lieber wäre es ihm, es gäbe nur das Tier Zebra und nicht das Wort. Und da sind ja auch noch das Gnu, die Gazelle und der Zobel. Ihm wird schon ganz schwindlig angesichts der vielen Namen und Tiere. Er entschliesst sich, einen ganz besonders klugen Bären zu besuchen. Die beiden verwickeln sich in einen philosophisch-frechen Schlagabtausch um die Frage, wie Bedeutungen und Sprache entstehen.
> Magisch verträumte Bilder versinnbildlichen die doch teils recht schwierigen Gedanken hinter dem Text. Mit seinem wie ein Universum gezeichneten Fell wird der Philosophenbär zum Sympathieträger. Ein anregendes Buch für Kinder, welches aber die Begleitung Erwachsener erfordert, um die Geschichte nach dem offenen Ende weiterzuspinnen. Christina Weirich

Titel: Ein Freund wie kein anderer
Kollation: Geb., farb. illustr., 122 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2018
ISBN: 978-3-522-18457-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2018
Ein Freund wie kein anderer
Im verbotenen Wald purzelt der Erdhörnchenjunge Habbi dem Wolf Yaruk vor die Pfoten. Nach einer hastigen Flucht lässt ihn der Gedanke an Yaruks unter Steinen begrabene Pfote nicht los. Er kehrt zurück und befreit den Wolf. Bald entwickelt sich zwischen den beiden eine innige Freundschaft. Doch Habbis Familie fürchtet sich vor Yaruk und setzt alles daran, ihn zu vertreiben. Da trifft Habbi eine mutige Entscheidung und beschliesst, bei seinem Freund zu bleiben, bis seine Familie die Freundschaft anerkennt.
> Wenn auch die Ereignisse schnell aufeinanderfolgen, kommt nicht immer Spannung auf. Die Charaktere sind teilweise überzeichnet, etwa die überfürsorgliche Erdhörnchenmutter. Überzeichnet sind auch die Illustrationen, doch die Handlung verdeutlichen sie gut. Beeindruckend ist die Szene, als Yaruk mit Habbi auf der Flucht vor den Waldtieren über die Schlucht springt und Habbi beschliesst, bei seinem Freund zu bleiben. Eine unterhaltsame Lektüre, gut geeignet zum Vorlesen. Kathrin Papritz

Titel: Harry Potter
Reihe: Harry Potter
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 249 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-55699-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2018
Harry Potter Eine Geschichte voller Magie
20 Jahre nach dem ersten Potterbuch präsentiert das Britische Museum eine Ausstellung, die sich mit der Geschichte der Zauberei im Kontext von Rowling befasst. Entstanden dazu ist ein Buch mit neun Kapiteln und zahlreichen kostbaren Artefakten rund um die Potter-Welt, wie z. B. die Abbildungen der Orginalwerke Kays, der die ersten Entwürfe für Potterbücher illustrierte, oder der handschriftliche Kommentar zum Exposé der damals achtjährigen Bloomsbury-Verlegerstochter, auf Grund dessen dieser entschied, die Bücher zu drucken. Ergänzend hinzugefügt sind dem Buch magische Artefakte wie der Sternenaltas aus Dunhuang oder DaVinci-Notizen – Dinge, die die Menschheit heute wie seinerzeit faszinieren.
> Auf hochwertigem Papier finden sich hervorragende Abbildungen und fantastische Fotografien neben s/w Zeichnungen. Die übersichtlichen Texte überraschen mit Anekdoten, Zitaten und Wissenswertem rund um Magie, Zauberei, Wissenschaft und Historie. Für Sammler und Fans. Christina Weirich

Titel: Herr Kules und der Löwe
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2018
ISBN: 978-3-95728-014-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mut, Zoo
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2018
Herr Kules und der Löwe
Es ist Sonntag, und am Sonntag geht Herr Kules immer in den Zoo. Er streicht sein Brötchen, packt Apfel und Saft in seine Tasche und macht sich auf den Weg. Im Zoo besucht er wie jeden Sonntag zuerst die Pinguine. Aber was ist denn nun los? Leute laufen davon, die Strausse haben die Köpfe in den Sand gesteckt, irgendetwas muss geschehen sein. „Hilfe, der Löwe ist frei!“, ruft aufgeregt der Zoowärter. „Ich brauche einen Herkules, um den Löwen einzufangen!“ Herr Kules ist erschrocken und flüstert: „Das bin doch ich, der Herr Kules.“ Mutig und einfallsreich versucht er den Löwen zu bändigen.
> Eine lustige Geschichte von einem einfachen Mann, der still und unerschrocken Mut beweist, und von einem verschleckten Löwen, der doch gar nicht so schrecklich ist wie sein Ruf. Das Wortspiel Herr Kules zu Herkules erschliesst sich Kindern nicht auf den ersten Blick und ist erklärungsbedürftig. Die Illustrationen zeichnen sich durch angenehme Farben und sympathische Figuren aus. Silvia Kaeser

Titel: Ich bin hier bloss das Schaf
Reihe: Ich bin hier bloss ...
Kollation: Geb., s.w. illustr., 138 S.
Verlag, Jahr: Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-25879-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krimi, Lesefutter
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2018
Ich bin hier bloss das Schaf
Määähh … wohin ist bloss Klärchen verschwunden? Fluffis dürfen noch nicht alleine herumlaufen ohne ihr Mutterschaf und die Herde. Ob Wölfe sie gefressen haben? Die Milchkühe muhen entsetzt auf. Und auch Eduard, das Schwein, grunzt zornig aus seiner Suhle. Während die Menschen losziehen und Klärchen – erfolglos – suchen, verschwindet ein weiteres Lämmchen. Für Charlotte steht fest: Ohne ihren messerscharfen Verstand geht hier gar nichts. Sie stellt ihre Ohren auf und beginnt eigene Schlussfolgerungen zu ziehen.
> Aus der Ich-Perspektive erzählt Schaf Charlotte den Krimi frech und unterhaltsam – teils mit Seitenhieben auf andere Tiere und vor allem Menschen. Die Einführung der Figuren erfolgt rasch, aber unvollständig. Es fehlt an Stringenz; so werden Namen erst einige Seiten nach dem ersten Auftauchen einer Figur genannt. Die Geschichte wirkt wie die Kinderausgabe des grossen Schafromanes „Glennkill“ von Leonie Swan, doch an dessen elegante Leichtigkeit und Tiefe kommt sie nicht heran. Christina Weirich

Titel: Joe Shuster – Vater der Superhelden
Reihe: Carlsen graphic novel
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 165 S.
Verlag, Jahr: Carlsen Comics, 2018
ISBN: 978-3-551-76920-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biografisches
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2018
Joe Shuster – Vater der Superhelden
1975 findet in New York ein Polizist einen Obdachlosen schlafend auf der Parkbank und lädt ihn zum Essen ein. Als Dank erhält er eine Zeichnung mit Superman. Der verblüffte Polizist wundert sich, warum der Zeichner der erfolgreichen Comicserie völlig verarmt ist. Daraufhin erfährt er die unglaubliche Lebensgeschichte von Joe Shuster und dessen Freund Jerry Siegel, den beiden Erfindern der Comicfigur Superman, die 1938 erstmals erschien.
> Die Graphic Novel basiert auf Originalbriefen und Dokumenten von Joe Shuster, die der Autor Julian Voloj für seine Recherche nutzen konnte. So ist diese Lektüre nicht nur eine tragische Biografie, sondern gibt auch einen Einblick in die Geschichte der amerikanischen Comicbuchindustrie. Dabei beruht jede Szene des Buches auf Tatsachen. Die eindrücklichen Illustrationen von Thomas Campi erinnern an die Gemälde von Edward Hopper. Nicht nur junge Comicfans erfahren in der sehr lesenswerten Lektüre viel Aufschlussreiches, sondern auch erwachsene Lesende. Martina Friedrich

Titel: Julie Jewels – Perlenschein & Wahrheitszauber
Reihe: Julie Jewels 1
Kollation: CD. Lesung, ca. 350 Min., 4 CD's
Verlag, Jahr: Der Audio Verlag, 2018
ISBN: 978-3-7424-0400-8
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy, Liebe
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2018
Julie Jewels – Perlenschein & Wahrheitszauber
Ausgerechnet an ihrem 16. Geburtstag regnet es. Und dann wird Julie auch noch unfreiwillig Zuhörerin eines Streits ihrer Eltern. Ihre Mutter ist mit Julies Grossmutter zerstritten und will Julie das Geschenk nicht geben, das diese für sie geschickt hat. Doch Julie macht sich auf die Suche danach und findet einen wunderschönen Schmuckkasten. Das passt gut, denn ihr grosses Hobby ist die Herstellung von Schmuck. Sie fertigt sich Ohrringe an. Als sie den neuen Schmuck in der Schule trägt, benehmen sich alle seltsam. Selbst ihre beste Freundin Merle. Später findet Julie gemeinsam mit Merle heraus, dass der Schmuck Zauberkraft hat. Dies weckt die Experimentierfreude der zwei Mädchen.
> In der leicht verdaulichen Geschichte um Freundschaft, Liebe und Magie steht eine egozentrische, aber nicht unsympathische Protagonistin im Zentrum, die sich in ihre Sache verrennt. Nana Spiers klanglich stark ausgeformte Stimme unterstreicht Julies Hang zu Dramatik und passt ausgezeichnet zum Text. Hörfutter. Karin Schmid

Titel: Ossip und der rote Faden
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Freies Geistesleben, 2018
ISBN: 978-3-7725-2838-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2018
Ossip und der rote Faden
Warten dauert immer so und Ossip, der Wicht mit dem spitzen roten Hut, wartet nicht gerne. Da entdeckt er einen roten Faden und folgt ihm. Stück für Stück wickelt er ihn auf, begegnet dabei der Nachtschnecke, dem Specht, seinem eigenen Abbild auf dem Tisch der Illustratorin, galoppiert auf einer Ratte, traut sich kaum an der Kreuzspinne vorbei und erreicht schliesslich das Ende (oder den Anfang?) seines Fadens. Dort trifft er ganz unerwartet auf jemanden.
> Die Werkzeuge auf dem Schreibtisch der Illustratorin verraten einiges über die Maltechnik Annemarie van Haeringens: Tuschefedern, Farbstifte, Pinsel und Wasser. Mit feinem Strich schafft sie so zarte Bilderwelten, die mutig der Leere, dem Weissen viel Raum lassen. Immer leuchtend rot sticht Ossips Mütze einem ins Auge; der rote Faden und die Mütze spielen zusammen eine wichtige Rolle. Neugier, Abenteuerlust und Lebensfreude strahlt der kleine Kerl aus – ein rundum positives (Lese-)Erlebnis. Sandra Dettwyler

Titel: Papier, Pappe, Pulp
Kollation: Broschur, farb. illustr., 208 S.
Verlag, Jahr: Haupt, 2018
ISBN: 978-3-258-60184-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gestalten
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2018
Papier, Pappe, Pulp Kreatives Gestalten mit Kindern
In ihrem Vorwort preist Roswitha Paetel die Wirkung von Bastelarbeiten mit Papier, Pulp und Pappe an. Ihre Beobachtungen von Kindern, die sich mit diesen Materialien befassen, weisen darauf hin, dass das Gestalten damit die Kinder entspannt und beruhigt. Alle Fotos wurden während drei Monaten in einer kleinen Kunstschule in Berlin-Neukölln gemacht. Diese zeigen die Herangehensweise, die Produkte und die Schafferinnen und Schaffer von kleinen Schachteln, Stabmasken, Schmuckstücken, Tierplastiken und Eulen aus Karton.
> Es sind weniger die Ideen, die bestechen; vielmehr bleibt der Blick an der ganzen Aufmachung des Buches hängen: strukturierte Anleitungen mit wenig Text und vielen grossen, übersichtlich angeordneten Fotos. Die Produkte wirken glaubhaft von Kinderhand hergestellt und animieren, nachgemacht zu werden. Dabei bleibt viel Spielraum offen, diese auf eigene Weise weiterzuentwickeln. Die Pulp-Rezepte am Ende des Buches verraten das Geheimnis dieser faszinierenden Masse. Marcella Danelli

Titel: Remember the Fun
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 369 S.
Verlag, Jahr: cbt, 2018
ISBN: 978-3-570-31186-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Tod
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2018
Remember the Fun
Zoey hat einen Plan. Sie will ihren Ex-Freund zurückerobern. Das muss möglich sein, denn sie ist mit Finn unterwegs nach Melbourne ans Konzert ihres Lieblingssängers, auch wenn ihr Ex jetzt mit ihrer Freundin Cass mitreist. Mit von der Partie sind auch der gutaussehende Luc und dessen fröhliche Schwester Jolie. Zoey hat eine schwere Zeit hinter sich, denn nach dem Unfalltod ihres Bruders ist sie auf die schiefe Bahn geraten. Doch jetzt soll mit Finns Hilfe alles wieder besser werden.
> Dieser Roman ist dem Genre der Sick-Lit, der Literatur, die von Krankheit erzählt, zuzuordnen. Die Trauer um ihren Bruder belastet Zoey psychisch. Erst spät im Verlauf der Geschichte zeigt sich, dass auch Jolie unheilbar krank ist und sterben wird. Mit diesem Roadtrip erfüllt sie sich einen letzten Herzenswunsch. Der Text mit den echt wirkenden Figuren entwickelt einen starken Sog. Letztlich ist es die unverhofft wachsende Liebe zwischen Zoey und Luc, die den Überlebenden hilft, Trost zu finden. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Unter meinen Füssen
Kollation: A. d. Engl., kartoniert, unpag., Leporello (2,5 m)
Verlag, Jahr: Prestel, 2018
ISBN: 978-3-7913-7340-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Abenteuer, Erde
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2018
Unter meinen Füssen
Jeden Tag läuft man über Strassen, Felder, durch den Wald. Der Boden ist mal hart, mal weich. Was aber ist darunter? Was kommt zum Vorschein, wenn man anfängt zu buddeln und die Welt unterhalb der Oberfläche zu erforschen beginnt? Insekten krabbeln herum, in den Tierhöhlen schlafen Füchse und Dachse. Weiter unten glitzern Edelsteine, sogar Fossilien können entdeckt werden. Eine Reise zum Mittelpunkt der Erde beginnt. Sie führt durch die verschiedenen Gesteinsschichten der Erdkruste, durch den Erdmantel bis hin zum Erdkern. Da unten ist es heiss, darum ist es gut umzukehren und den Weg nach oben unter die Füsse zu nehmen.
> Das 2.5 Meter lange Leporello ist ein echtes Wimmelbuch; überall gibt es so viele Dinge zu entdecken. Die Bilder sind in harmonischen, eher gedämpften Farben gehalten, was dem Buch einen edlen Touch verleiht. Direkt in die Bilder sind die Texte gesetzt worden. So ist man also mittendrin. Ein wunderschönes Buch – eher weniger für die Ausleihe in einer Bibliothek geeignet. Claudia Schranz

Titel: Bug – Buch 1
Reihe: Bug 1
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 86 S.
Verlag, Jahr: Carlsen Comics, 2018
ISBN: 978-3-551-72127-3
Kategorie: Comic
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2018
Bug – Buch 1
Im Jahr 2041 befindet sich ein Raumschiff einer Marsexpedition auf der Erdumlaufbahn. In diesem Raumschiff finden Astronauten der ISS nur einen Überlebenden mit einer rätselhaften Wunde am Hals. Zugleich sind auf der Erde sämtliche digitalen Systeme durch einen unbekannten Virus lahmgelegt. Der Überlebende soll alle von der Erde verschwundenen Dateien in seinem Gehirn gespeichert haben. Damit gerät er in das Visier der verschiedensten Machthaber, Geheimdienste und auch der Mafia – sie alle wollen seine aussergewöhnlichen Fähigkeiten für ihre Zwecke nutzen. Die italienische Mafia entführt gar seine Tochter und benutzt sie als Lockvogel.
> Die intensiven, dunklen Bilder illustrieren perfekt die gefahrvolle Situation der Protagonisten des ersten Bandes dieser packenden neuen Reihe. Die Geschichte verdeutlicht, wie hilflos die totale Digitalisierung die Menschen macht, und wie ihr geregeltes Leben schliesslich im gesellschaftlichen und privaten Chaos endet. Ein Comic, der nachdenklich stimmt. Martina Friedrich

Titel: Das leere Gefäss
Kollation: Broschur, farb. illustr., 146 S.
Verlag, Jahr: avant-verlag, 2018
ISBN: 978-3-945034-86-6
Kategorie: Comic
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2018
Das leere Gefäss
Die Muscheln im Hamburger Souvenirgeschäft erinnern die junge Frau an ihre Heimat Polen. Sie denkt daran, wie sie mit der Grossmutter immer die weihnächtliche Messe besucht und wie die Mutter aus der Bibel vorgelesen hat. Dem Mädchen sollten früh Moral, Nächstenliebe und Demut beigebracht werden, doch das Kind lernte Angst zu haben, "Angst um meine Seele und Angst vor Gott". Nach einem einschneidenden Beichterlebnis beginnt sie Gott zu hassen.
> Mit dem Gefäss schafft Magdalena Kaszuba ein Bild für die Hülle, in der ihr literarisches Ich steckte und sich langsam mit Hass füllte, bis sich das Mädchen selbst hasste. Das Buch hat autobiografische Züge, rechnet mit der Kirche ab, mit der eigenen Vergangenheit. Die Bilder sind schwarz-weiss, ergänzt durch schmutzig gelbe Farbakzente. Blicklose Gesichter, zunehmend dunkle Gestalten und biblische Symbole entfalten eine beängstigende Wirkung und machen das Erlebte und vor allem das Gefühlte sichtbar. Verstörend und gewaltig zugleich. Sandra Dettwyler

Titel: Das verrückte Wiesengeflüster
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Boje, 2018
ISBN: 978-3-414-82499-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Sozialer Umgang
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2018
Das verrückte Wiesengeflüster
Ein Schäfchen hört von den über ihm fliegenden Amseln eine unglaubliche Neuigkeit. So unglaublich, dass es sie gleich dem Fuchs erzählen muss: Die Hasen haben was aufs Näschen bekommen. Der Fuchs stellt seine spitzen Ohren auf und wundert sich; Familie Hase ist doch so freundlich! Ob es etwa Streit gegeben hat? Vielleicht aus Neid, denn sie haben ja so ein schönes Haus, spinnt er den Gedanken zusammen mit dem Dachs weiter. Der wiederum erzählt es der Gans. So dichtet jeder seine Gedanken dazu, bis das kleine Wildschwein die wilde Geschichte hört. Doch es zweifelt und macht sich seinerseits auf die Suche nach der Wahrheit und dem Ursprung der unschönen Dinge über Familie Hase.
> Vortrefflich zeigt das Kinderbuch, wie Gerüchte und Vorurteile entstehen. Das kleine Wildschwein steht für Zivilcourage und den Mut, Gerüchten nachzugehen, statt eigene dazuzudichten. Dafür verfolgt es die Geschichte rückwärts. Wunderschön untermalt mit bunten, kindgerechten Bildern. Christina Weirich

Titel: Die Elite – Spark
Reihe: Die Elite 1
Kollation: Broschur, 377 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-31721-6
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 06.07.2018
Die Elite – Spark
Im Amerika des Jahres 2646 wird allen Neugeborenen eine Genspritze injiziert. Zwischen ihrem 15. und 20. Lebensjahr zeigt sich, ob sie zur Elite gehören und ein Element beherrschen können. Es gibt nur wenige von ihnen und sie sollen mit ihren Gaben das Land vor Gefahren schützen. Malia hat durch diese Behandlung ihre Schwester verloren. Als bekannt wird, dass sie eine Feuerelementarin ist, wird ihr schrecklichster Albtraum wahr. Und es kommt noch schlimmer: Chris, das Elementar-Wunderkind, wird ihr als Mentor zugeteilt.
> Die Autorin Vivien Summer versteht es gut, die Spannung in ihrem Buch aufzubauen und die Lesenden ganz kribbelig zu machen. Doch am Schluss bricht die Dramatik unvermutet zusammen: Das Buch endet mit einem abrupten Themenwechsel. Weil das Finale bzw. das Versprechen auf eine Fortsetzung nicht in den Stil des Buches passt und die Spannung einfach verpufft, vergeht einem die Vorfreude auf Band 2 „Fire – ignite my soul“. Chantal Reiser

Titel: Die Geiss, die alles weiss
Autor: Gysi, Mira
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2018
ISBN: 978-3-314-10426-8
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2018
Die Geiss, die alles weiss
Die Geiss Ina und ihre Herde leben auf einem kleinen Bauernhof in den Bergen. Jeden Morgen und Abend werden die Geissen gemolken. Ina wird neugierig: Was passiert eigentlich mit der Milch? Schnee wird daraus jedenfalls nicht gemacht, wie die Kuh behauptet! Unter kundiger Anleitung der kleinen Maus Schmaus erfährt Ina, wie aus Milch Käse entsteht. Doch auch andere Lebensmittel werden auf dem Bauernhof hergestellt. Der Kater zeigt die Räucherkammer mit den Würsten, die Schnecke Zack den Garten mit dem knackigen Gemüse. Köstlich!
> Mira Gysi hat Illustration studiert und arbeitet als Bäuerin. So verpackt sie Informationen aus erster Hand in ihr Bilderbuchdebüt. Die Doppelseiten sind jeweils ganz mit Farbe ausgefüllt, Ton in Ton in Rost-, Blau- und Grüntönen. Die Illustrationen muten wie Linolschnitte an: kantig und ausdrucksstark. Der kurze, etwas holprige Text ist eine Mischung aus Sacherklärungen und Dialog zwischen den Tieren. Ein interessantes und schönes Buch für die Kleinen. Sandra Laufer

Titel: Erbsenfee und Einhornschaf
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Urachhaus, 2018
ISBN: 978-3-8251-5146-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gedichte, Vorlesen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2018
Erbsenfee und Einhornschaf Gedichte für Kinder
"Die klitzekleine Fadenmaus, hat ein ganz besondres Haus. In meinem alten Nähkästchen, wohnt sie mit ihren Nesthäkchen." Die Autorin präsentiert in diesem Buch Vorlese-Gedichte zu verschiedenen Tieren und Fabelwesen. Sie erzählt von Herrn von Bingel, der von der Krötenkönigin mit einem Zauberhut beschenkt wird. Eine Fliege und ein Frosch singen gemeinsam "Carpe Diem" und im Traum kommt das Einhornschaf zu Besuch.
> Die Texte aus der Märchen- und Fabelwelt sprechen Kinder an, die sich gerne vorlesen lassen und den Sprachrhythmus von Gedichten mögen. Die Reime sind manchmal etwas holprig, was jedoch dem Charme der Texte keinen Abbruch tut. Die liebevoll gezeichneten Illustrationen wirken auf dem weissen Hintergrund etwas verloren. Tanja Raemy

Titel: Heute schlaf ich anderswo
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2018
ISBN: 978-3-649-61640-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2018
Heute schlaf ich anderswo
Jojo, Anführer der Räuberhöhle, kann alles und weiss alles. Angst kennt er nicht. Doch als seine Freundin Ida ihn fragt, ob er bei ihr übernachten möchte, erfindet er allerlei Ausreden. Denn wie babyhaft ist es denn, wenn er zugeben würde, dass er noch niemals nachts weg von Mama war? Zum Glück ist Ida einverstanden, bei ihm zu übernachten. Dabei erfährt Jojo von ihrem Trick, wie sie es schafft, dem Heimweh zu entrinnen.
> Abschied nehmen und alleine sein: ein grosses Thema für die Kleinen – gerade im Kindergarten und in den ersten Schuljahren. Die Autorin versteht es ausgezeichnet, auf die Gefühle der Kinder einzugehen. Mit Ida und Jojo schafft sie zwei starke und doch verletzliche Charaktere. Sprachlich geschickt und in der Wortwahl perfekt ans Alter angepasst schildert die rührende und flotte Geschichte Lösungen, wie sie in jeden Alltag eingebaut werden können. Die grossflächigen Illustrationen mit den runden Kindergesichtern sind ausdrucksstark und vermitteln die Gefühle vortrefflich. Christina Weirich

Titel: Hundesalon
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2018
ISBN: 978-3-7022-3668-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Arbeitswelt, Hund
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2018
Hundesalon
Kaum dreht der Clown das Schild auf "geöffnet", da strömen die Hunde – auf zwei Beinen und als Menschen verkleidet – in den Hundesalon, um sich von ihm das Fell frisieren zu lassen. Kleine Locken, zottelige, lange Haare, riesige, Furcht erregende Mähnen oder modische Schnurrbärte: Alles bringt er zustande, und erst noch in der gewünschten Farbe. Als Helferin hat der Clown eine Katze engagiert, die das kreative Chaos aber kaum aufzuräumen vermag. Und dann sind da noch die Welpen, die mit Freude durch den Salon tollen.
> Ein Bilderbuch aus lauter doppelseitigen Bildern. Am Ende steht ein aufklappbares Panorama: Auf dem Dorfplatz tummeln sich die schön frisierten Hunde – was es da nicht alles zu entdecken gibt! Die Bilder sind mit Ölkreide gezeichnet und zeigen eine Fülle von Details. Erst ganz am Schluss, beim Verzeichnis aller Hunderassen, kommt die Schrift ins Spiel. Ein kurzweiliges Buch nicht nur für Menschen, die Hunde mögen. Monika Fuhrer

Titel: Ich bin hier bloss das Schaf
Reihe: Ich bin hier bloss ...
Kollation: CD. Lesung, ca. 129 Min., 2 CD's
Verlag, Jahr: Igel-Records, 2018
ISBN: 978-3-7313-1190-4
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2018
Ich bin hier bloss das Schaf
Auf dem Michelhof verschwinden 2 Lämmer nacheinander am gleichen Tag. Das Schaf Charlotte mit seinem klaren Verstand macht sich sofort auf die Suche nach den jungen Tieren. Zuerst sucht sie im Wald. Dort hört sie ungewöhnliche Geräusche, findet aber nichts heraus. Als sie mit einem spektakulären Sprung über den Zaun auf die Wiese zurückkehrt, wird sie vom Bauern Michel erwischt. Er ist verärgert. Auf dem Hof unterhält sich Charlotte mit der Katze. Diese meint, das Schwein könnte die Lämmer im Geheimen entführt haben, um sich am Schluss als Retter zu präsentieren und eine Belohnung zu erhalten. Diese Geschichte scheint plausibel zu sein, und Charlotte geht der Spur nach.
> Engagiert und mit klarer Stimme lässt Laura Maire das Schaf Charlotte die Geschichte erzählen. Sehr gelungen sind auch die stimmliche Darstellung der verschiedenen Charaktere der Tiere und die Imitation der Tiergeräusche und -stimmen. Ein amüsantes Tierabenteuer. Karin Schmid

Titel: Ich wollt ich wär ein Kaktus
Kollation: Geb., 189 S.
Verlag, Jahr: Planet, 2018
ISBN: 978-3-522-50592-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Girls
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2018
Ich wollt ich wär ein Kaktus
Ihr Vater heiratet eine junge Türkin und Lu zieht mit Mama und deren neuem Freund Jo, einem Bauern, zu Oma aufs Land. Da Luft anhalten nicht hilft, fährt Lu ihre Stacheln aus, genau wie ihre geliebten Kakteen. In der neuen Schule trifft sie auf die mobbende Furie Ida mit weichem Kern und freundet sich mit der Chinesin Lil an. Als sie Julian begegnet, geraten ihre Gefühle ins Taumeln und sie ist unsicher, ob sie ihre Stacheln einfahren soll. Bevor sie sich entscheidet, will sie aber erst das Geheimnis um Jo lüften.
> Die Geschichte um einen Neuanfang im Leben eines Teenagers birgt keine aussergewöhnlichen Überraschungen. Doch die vielen ironischen Dialoge bestechen, ebenso der Wortwitz und die schlagfertige Protagonistin, die sich Kakteenstacheln wünscht, damit ihrem verletzlichen Ich nicht alle zu nahe rücken. In den Nebenrollen punkto Integration brillant entworfen sind Vaters türkische Freundin und die Chinesin Lil, und auch Jos humorvolles Bemühen um den stachligen Teenager überzeugt. Christina Weirich

Titel: Insel der blauen Delfine
Kollation: CD. Lesung, ca. 265 Min., 4 CD's
Verlag, Jahr: Argon Sauerländer Audio, 2018
ISBN: 978-3-8398-4909-5
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2018
Insel der blauen Delfine
Das Mädchen Won-a-pa-lei ist 12 Jahre alt und lebt mit seiner Familie im Pazifik auf der Insel der blauen Delfine. Ihr Vater ist der Häuptling des Stammes. Der Tag, an dem ein Schiff am Horizont auftaucht, bedeutet das Ende für den Stamm. Die fremden Männer sind wegen der Otterjagd gekommen. Sie geraten in Streit mit Won-a-pa-leis Vater und töten viele Männer, bevor sie wieder gehen. Der Stamm beschliesst, die Insel mit dem nächsten Schiff zu verlassen. Won-a-pa-lei und ihr Bruder werden durch eine unglückliche Begebenheit auf der Insel zurückgelassen. Schon bald stirbt der Bruder und Won-a-pa-lei ist ganz allein auf der Insel.
> Mit geschmeidiger Klarheit liest Sascha Icks diese Überlebensgeschichte. In ihrer rasanten Lesung setzt sie Akzente mit geschickt eingesetzten kleinen Pausen oder einer leichten Verlangsamung des Tempos und sich verändernder Stimmhöhe. Damit graben sich die Empfindungen der Protagonistin sanft und bestimmt ins Herz der Zuhörenden. Karin Schmid

Titel: Marvel Studios – Die Marvel Kinofilme
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 128 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2018
ISBN: 978-3-8310-3533-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Film
Alter:
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2018
Marvel Studios – Die Marvel Kinofilme Von Iron Man bis Avengers Infinity War
Wer ist eigentlich der Kerl mit dem roten Gesicht? Wie hängen die Filme zusammen? Wer kämpft gegen wen und warum? Welcher Held ist mit welchen Superkräften ausgestattet? Und warum sollte der Kinobesucher bis zum Abspann schauen? Vom Unternehmen Marvel über den ersten Film „The first Avenger“ bis zu „Infinity war“, dem gerade aktuellen Film, spannt das Buch den Bogen über das Universum aus Superhelden und Bösewichten. Der Leser erfährt auch die Bedeutung der Infinitysteine.
> Die Marvel Basics unterteilen sich in drei Abschnitte und sind dank des übersichtlichen Layouts leicht zu durchstöbern. Jede Doppelseite erfreut das Fanauge mit vielen Filmbildern, die nur selten mit s/w Zeichnungen unterbrochen sind, und ist gespickt mit witzigen und charakteristischen Zitaten der jeweiligen Akteure. Die Texte wirken wie ein Schnellfeuerdialog zwischen Leser und Autor. Unterhaltsam ist der Mix aus cineastischer Bildzeitung und Sachbuch aber eher für Anfänger des Marvel-Kosmos oder absolute Fanjäger. Christina Weirich

Titel: Mohr und die Raben von London
Kollation: Broschur, 478 S.
Verlag, Jahr: Eulenspiegel, 2018
ISBN: 978-3-359-02484-2
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2018
Mohr und die Raben von London Ein Karl-Marx-Roman
Im 19. Jahrhundert lebt Karl Marx, von seinen Freunden Mohr genannt, als deutscher Emigrant in London. Er beobachtet und erforscht, wie die Industrialisierung alles verändert und die arbeitende Bevölkerung ausgebeutet wird. Eines Abends begegnet er Joe, der als 13-Jähriger in einer Baumwollspinnerei Nachtarbeit leistet, obwohl dies verboten ist. Er sorgt sich um den Jungen und lernt auch dessen Bruder kennen. Der gehört zur Rabenbande, die selber für Recht sorgt, indem sie Geschäftsleute beklaut.
> Die Gedanken, die Marx in seinen Schriften verbreitet, sind in eine Abenteuergeschichte verpackt. Joe hat grosses Verantwortungsgefühl und sorgt sich um andere. Sein Bruder will Rache und vor allem Gerechtigkeit für sich. Marx erklärt den beiden, worum es ihm geht. Die anspruchsvolle und umfangreiche Lektüre (478 Seiten) richtet sich an Jugendliche, die sich für gesellschaftliche Umwälzungen interessieren. An Aktualität hat das vor gut 50 Jahren erstmals erschienene Werk nichts eingebüsst. Monika Aeschlimann

Titel: Papa und der Papagei
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2018
ISBN: 978-3-86566-325-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2018
Papa und der Papagei
Vater ist oft auf Dienstreisen, Mama pflegt den Opa. Deshalb ist Lena oft allein. Trotz liebevollem Babysitter fühlt sie sich einsam. Auch in der Schule ist sie wegen ihrer Schüchternheit lieber alleine im Klassenzimmer als auf dem Schulhof. Eines Tages verirrt sich ein Papagei vor ihr Fenster. Ihr Vater erlaubt ihr, den Vogel zu behalten. Während sie ihm in langen Stunden das Sprechen beibringt, haben die beiden viel Spass miteinander. Doch eines Tages krächzt der Papagei Sätze, die sie nie zu ihm gesagt hat. Lena versucht, hinter das Geheimnis zu kommen.
> Trotz holprigem Anfang und einem etwas abrupten Ende überzeugend einfühlsame Geschichte vom Liebhaben und Geliebtwerden, die zeigt, wie wichtig Bezugspersonen für kleine Kinder sind. Die zart kolorierten Bilder sind auf die wesentlichen Aspekte des Textes reduziert, und aus den überwiegend in braun und grau gehaltenen Tönen sticht das bunte Gefieder des Papageien farbenfroh heraus. Christina Weirich

Titel: Rosa Monster
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: àbac, 2018
ISBN: 978-84-947040-4-8
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.07.2018
Rosa Monster
Ausgestattet mit nur einem Auge, einem grossen Mund und abstehenden Ohren winkt und lacht das haarige, rosa Monster den lieben langen Tag. Alles schön und gut, aber es passt einfach nicht zu den anderen, die, weiss und klein, mit spitzen Schnäbeln und Brille, seinen Humor nicht verstehen. Da packt das rosa Monster seine Tasche, lässt alles zurück und macht sich auf den Weg in eine farbige Welt.
> Hier prallen zwei Welten aufeinander: Die eine ist ernst, spitz und blass, die andere fröhlich, rund und bunt. Unter diesen Umständen kann es zu keiner Annäherung kommen und die Atmosphäre bleibt kühl. Dass das Monster, das eigentlich mit all den gängigen Monsterattributen ausgerüstet ist, ausgerechnet die Lieblingsfarbe vieler Mädchen trägt, bricht mit den gängigen Normen genauso wie die Unbeschwertheit, mit der das „unverstandene“ Ding sich im Alltag zurechtfindet. Manchmal bringt ein mutiger Entschluss zur Veränderung das vollständige Glück. Für den Unterricht gut geeignet. Katharina Siegenthaler

Titel: Das Flüstern des Orients
Kollation: Geb., farb. illustr., 100 S., mit Mitmachseiten
Verlag, Jahr: NordSüd, 2018
ISBN: 978-3-314-10429-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen, Vorlesen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.06.2018
Das Flüstern des Orients Arabische Märchen zum Vorlesen und Entdecken
Salam aleikum im Morgenland! Ein Prinz erlernt aus Liebe zu einer Bäuerin den Schneiderberuf. – Jamil befreit seine Jamila aus den Armen eines Ghouls. – Weiter wird erzählt vom bösen Dschinn in der Flasche, dem kleinen Kamel, einem Paar alter Schuhe und zum Schluss von einer geheimnisvollen Meerjungfrau.
> Anlässlich ihrer Diplomarbeit zur Kommunikationsdesignerin hat Franziska Meiners sechs arabische Volksmärchen bearbeitet und illustriert. Die Idee zu diesem Bilderbuchdebüt war, europäischen Kindern die orientalische Kultur näherzubringen und Migranten ein Stück Heimat wiederfinden zu lassen. Die grossflächigen, an moderne Holzschnitte erinnernden, in rot-schwarz-türkis mit etwas Gold gemalten Illustrationen und ganzseitigen Fliesenornamente zu Beginn jeder Geschichte sind von hohem künstlerischem Niveau. Kindgerechte Informationen zum Orient sowie Mitmachseiten mit arabischen Schriftzeichen und Bildern zum Ausmalen bilden den Abschluss dieses sehr sorgfältig gestalteten Märchenbuchs. Ruth Fahm

Titel: Der Dschungel
Kollation: Geb., s.w. illustr., 384 S.
Verlag, Jahr: Carlsen Comics, 2018
ISBN: 978-3-551-71438-1
Kategorie: Comic
Schlagwort: Arbeitswelt, Migration
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.06.2018
Der Dschungel Nach dem Roman von Upton Sinclair
New York, 1899: Ein Schiff mit zahlreichen europäischen Migranten erreicht Amerika. Darunter befinden sich auch Jurgis und seine Verlobte Ona mit ihren Familien. Von New York gehen sie direkt weiter nach Chicago, wo sie sich Arbeit in den Schlachthöfen erhoffen. Naiv und optimistisch stürzen sie sich in das neue Leben. Jurgis findet Arbeit als Kuttel-Kehrer, und sie können sich sogar ein Haus kaufen. Doch schon bald treten erste Schwierigkeiten auf. Jurgis' Vater wird krank, sie haben Schulden und die Arbeitsbedingungen sind schlecht. Ein Unglück folgt dem nächsten.
> Kristina Gehrmann adaptierte Upton Sinclairs sozialkritischen Roman vom Anfang des 20. Jahrhunderts. Sie passte den Inhalt für jüngere Leser/innen leicht an, indem sie die Geschichte weniger hart erzählt. Ihre Graphic Novel bringt dennoch Themen wie Kapitalismus und Ausbeutung klar zur Sprache. Dazu passen die präzisen schwarz-weissen Bilder. Eine alte Geschichte mit Themen, die auch heute noch aktuell sind. Karin Böjte

Titel: Eins, zwei, drei – alle Tiere frei
Kollation: A. d. Niederländ., geb., 235 S.
Verlag, Jahr: Urachhaus, 2018
ISBN: 978-3-8251-5126-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.06.2018
Eins, zwei, drei – alle Tiere frei
Linus' Alltag ändert sich, als Mila ihn bittet, ihrem Geheimclub beizutreten. Das forsche Mädchen braucht einen Helfer, welcher bereit ist, mit ihm Tiere zu befreien Dem Jungen gefällt die neue Mitschülerin; darum lässt er sich auf das Abenteuer ein. Die ersten Aktionen gelingen. Doch Mila wird übermütig, schiebt Linus' Einwände, ihr Tun sei nicht legal, zur Seite und sie werden erwischt. Es gibt einen heftigen Streit, doch danach finden sie sich in Freundschaft wieder.
> Die Abenteuer werden ausführlich und in vielen Dialogen geschildert. Dies macht die Lektüre anspruchsvoll. Eindrücklich wird auf gefangen gehaltene Tiere hingewiesen. Es fehlen jedoch Hinweise, dass in der Natur auf befreite Tiere ebenfalls Gefahren lauern. Interessant ist das Verhalten der Kinder: Das Mädchen ist aufgeweckt und dominant, der Junge kritisch und auf dem Weg, sich von den Eltern zu lösen. Eine Vorlesegeschichte, die viel Diskussionsstoff liefert. Monika Aeschlimann

Titel: Friedehelm, das furchtlose Gespenst
Kollation: Geb., farb. illustr., 220 S.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2018
ISBN: 978-3-7373-5451-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Gespenster
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.06.2018
Friedehelm, das furchtlose Gespenst Vorlesegeschichten für kleine Gespenster und andere Kinder
Friedehelm, das jüngste von sieben Gespensterkindern, ist ein Flatterhemd. Er kriegt sogar vom Klappern der Löffel eine Mäusehaut. Der Kleine ist so verängstigt, dass der Gespensterpapa ihn Mutproben machen lässt. Den Finsterwald, die schaurigen Weiden, den Blubbergeist, die alte Mooreiche, die Klappermühle und das gruselige Grafenschloss: Sie alle muss Friedehelm besuchen. Nur gut, dass das Käuzchen ihm dabei zur Seite steht. Mutig stellt sich Friedehelm den Herausforderungen und sorgt letztlich für eine Überraschung, welche die ganze Gespensterfamilie zum Staunen bringt.
> Liebevoll und mit viel sprachlichem Witz wird erzählt, wie aus dem Flatterhemd (Gespensterausdruck für Angsthase) ein mutiges Gespensterkind wird. Die sorgfältigen Illustrationen verdeutlichen sehr schön Stimmungen und Emotionen. Die Geschichte bringt einen immer wieder zum Schmunzeln, etwa als auskommt, dass die Gespensterjungen beim Gartenzaunstreichen die Zwischenräume anstelle der Latten gestrichen haben. Kathrin Papritz

Titel: God's Kitchen
Kollation: Broschur, 316 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2018
ISBN: 978-3-7855-8447-7
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.06.2018
God's Kitchen
Bei einem Unfall hat Celine ihre ganze Familie verloren. Schrecklich daran ist zudem, dass sie dieses Unglück dank ihrer "Gabe" vorausgesehen hat. Ihre Einsamkeit und ihre Seherfähigkeiten machen sie zum idealen Objekt einer Gruppe von Wissenschaftlern, die einen Roboter so programmieren wollen, dass er die Zukunft voraussagen kann. Bald merkt die junge Frau aber, dass sie nicht die einzige Versuchsperson ist und dass ihr Vorgänger ums Leben gekommen ist. Kann sie das tödliche Experiment rechtzeitig stoppen?
> Geheimnisvoll und mit Vor- und Rückblenden, ganz nach der Art von Celines seherischen Fähigkeiten, erzählt die Autorin eine Science-Fiction-Geschichte, die nicht so weit hergeholt zu sein scheint. Dass die Computertechnik den Menschen auszutricksen droht, ist gar nicht so abwegig. Die Geschichte verliert aber etwas an Spannung durch die zahlreichen geheimnisvollen Personen, die ein nicht elektronisches Gehirn etwas zu sehr in Anspruch nehmen. Monika Fuhrer

Titel: Hase Hartmann
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Urachhaus, 2018
ISBN: 978-3-8251-5145-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Haustiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.06.2018
Hase Hartmann
Hase Hartmann ist das Haustier von Mats Hartmann, einem kleinen Jungen. Mats hat sich den Hasen zu Weihnachten gewünscht. Er hat so lange gequengelt und geschrien, bis die Eltern nachgegeben haben. Doch bald ist Hase Hartmann eine Last. Käfig putzen, neues Futter und Stroh … Mats tippt lieber auf dem Handy herum. Dem Hasen geht es immer schlechter. Ostern kommt und Mats hat eine gute Idee …
> Das Bilderbuch ist lustig illustriert. So wird Hase Hartmann z. B. aus verschiedenen Positionen und bei diversen Aktivitäten gezeichnet. Immer wenn es dem Hasen schlecht geht, sind die Zeichnungen in Grautönen gehalten. Jede Seite beinhaltet ein Bild, das bloss die Hälfte der Seite in Anspruch nimmt und in einem schwarzen Rahmen gezeichnet ist. Daneben befindet sich der Text: nur wenige Worte und kurze Sätze. Ein pädagogisch unaufdringliches Buch, das für Eltern sehr hilfreich sein kann, wenn Kinder sich ein Haustier wünschen. Maria Trifonov

Titel: Ich, Jean und die Nacht meines Lebens
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 364 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2018
ISBN: 978-3-423-65029-8
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.06.2018
Ich, Jean und die Nacht meines Lebens
Aus familiären Gründen hat Deacon ein Nomadenleben geführt und es nicht geschafft, sich einen Freundeskreis aufzubauen. Dazu kommt noch seine Schüchternheit, die ihn daran hindert, rechtzeitig ein Date für den Abschlussball zu organisieren. Da beschliesst er, mit seiner liebenswürdigen Oma hinzugehen. Die Idee findet Anklang und bald wird Deacon mit seiner ungewöhnlichen Tanzpartnerin zum bewunderten Internet-Star und bekommt tolle Angebote. Aber kann er seine immer stärker an Demenz leidende Oma alleine lassen?
> Die Geschichte ist sehr amerikanisch: Herumziehen in diesem riesigen Land, Highschool-Abschlussball, Zukunftspläne fürs College und eine multikulturelle, nicht immer tolerante Gesellschaft kommen darin vor. Der Autor lässt seine Hauptfigur ganz direkt erzählen. Die Gedanken und Bedenken des Jugendlichen wirken oft etwas zu umständlich. Es ist jedoch eine warmherzige Geschichte, die als Warnung vor rasantem Internetruhm gesehen werden kann. Monika Fuhrer

Titel: Internet nicht nur virtuell
Reihe: Die Comic-Bibliothek des Wissens
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 97 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2018
ISBN: 978-3-946593-75-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Technik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.06.2018
Internet nicht nur virtuell
Im März 2011 sucht eine alte Frau in Georgien Altmetall. Dabei zerstört sie ein Glasfaserkabel. Nun ist Armenien vom Internet abgeschnitten. Rasch entschliesst sich das kaputte Kabel, die ahnungslose Oma auf eine Reise ins Internet mitzunehmen, um sie über dessen Funktionsweise aufzuklären. Dabei starten sie bei den Anfängen der Informationsübertragung und den Vorläufern des Internets. Erklärungen zur Computertechnik sowie über Softwareentwicklung und Onlinehandel bringen die alte Frau zum Staunen. Ebenso verblüffen sie die Tätigkeit von Hackern und die Aktivitäten im Darknet.
> Der Autor nutzt eine tatsächliche Begebenheit in Georgien, um junge und erwachsene Lesende umfassend über das Internet aufzuklären. Dessen Nutzung ist für einen grossen Teil der Weltbevölkerung selbstverständlich. Dabei wird auch auf die Möglichkeiten des Datenmissbrauchs hingewiesen. Das sehr informative und zugleich unterhaltsame Buch ist ein Band der neuen Reihe "Die Comic-Bibliothek des Wissens". Martina Friedrich

Titel: Kalle und Elsa
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem Press, 2018
ISBN: 978-3-95939-058-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.06.2018
Kalle und Elsa
Mit Rucksack, Decke und Proviant reissen Kalle und Elsa aus. Sie spielen im Garten, der bald zum dichten Dschungel wird. Einen Wolf gibt es da, der sich in ein Krokodil verwandelt, und eine Hütte aus Stöcken und Laub. Es ist wunderbar, in dieser unheimlichen Welt zu sein, doch plötzlich ist Elsa verschwunden. Kalle fürchtet sich, aber das Ungeheuer, das ihn anspringt, ist bloss Elsa, die ihn erschrecken will. Als Regen einsetzt, machen es sich die Kinder in der Hütte gemütlich, bis Kalles Mama sie zum Essen zurück ins Haus holt.
> Der schlichte, ganz unten stehende Text beschränkt sich auf zwei bis drei Zeilen pro Seite. Grossartig sind die üppigen, räumlich wirkenden Bilder. Gekonnt und klischeefrei erweitern sie die Geschichte: Der dunkelhäutige Kalle ist wohl ein Adoptivkind, seine am PC arbeitende Mama berufstätig. Elsa schleppt Holz, während Kalle (in pinken Stiefeln) das Essen zubereitet ... Ein Glück, dass das Paar Westin/Verona bereits eine Fortsetzung von "Kalle und Elsa" verfasst hat! Doris Lanz